Dezember 2013 – comicdealer.de
  • Die letzten 5 Beiträge aus allen Bereichen… und wie ihr zu weiteren kommt…

  • ZWEI

    Monatsarchiv für Dezember 2013

    US Comic Lieferung Dezember die zweite

    30. Dezember 2013   noch keine Stimmen

    Harley Quinn 1

    US Heftl (Auswahl – Nummer Einsen oder One-Shots)
    HARLEY QUINN #1 € 3,00
    ORIGIN II #1 (OF 5) € 5,00 – Wolverines Entstehungsgeschichte
    DECEIVERS #1 (OF 6)
    GHOST #1 € 3,00
    MIDAS FLESH #1 (OF 8) € 4,00
    SAVIORS #1 (MR) € 3,00 – James Robinson/J. Bone
    TEEN TITANS GO #1 € 3,00
    WAKE PART ONE #1 (MR) € 10,00 – Die ersten fünf Vertigo Hefte zusammen im Nachdruck
    WONDERFUL WORLD OF LISA SIMPSON #1 € 4,00
    BAD BLOOD #1 (OF 5) € 4,00 (ab 02.01. erhältlich)
    DEAD BOY DETECTIVES #1 € 3,00 (ab 02.01. erhältlich) – Die Jungs aus SANDMAN bekommen ihre eigene Ongoing Series
    JUICE SQUEEZERS #1 (OF 4) (ab 02.01. erhältlich) – David Lapham schreibt und zeichnet Riesenbugs
    LEGENDERRY A STEAMPUNK ADV #1 (OF 7) € 4,00 (ab 02.01. erhältlich) – Willingham
    LIL ERNIE #1 € 4,00 (ab 02.01. erhältlich)
    REVELATIONS #1 (OF 6) (MR) € 4,00 (ab 02.01. erhältlich)
    SIN BOLDLY ONE SHOT (MR) € 3,50 (ab 02.01. erhältlich) – Joseph Michael Linsner
    STAR WARS #0 (OF 8) LUCAS DRAFT € 4,00 (ab 02.01. erhältlich)
    TWILIGHT ZONE #1 € 4,00 (ab 02.01. erhältlich) – Straczynskis Wunschprojekt
    MARVEL INFINITY GAUNTLET BOTTLE OPENER € 18,00 (ab 02.01. erhältlich)

    Strange Adventures 2

    DC
    BROOME/KANE: SHOWCASE PRESENTS STRANGE ADVENTURES VOL 02 TP € 20,00
    WILLINGHAM/BUCKINGHAM: FABLES VOL 19 SNOW WHITE TP #19 € 17,00
    WEIN/STARLIN: SUPERMAN VS MONGUL TP € 15,00
    MILLAR/QUITELY: AUTHORITY VOL 02 HC € 35,00
    LOBDELL/BOOTH: TEEN TITANS NEW 52 VOL 03 DEATH OF THE FAMILY TO TP € 15,00
    SWIERCZYNSKI/SIMONE/MOLENAAR: BIRDS OF PREY NEW 52 VOL 03 CLASH OF DAGGERS TP € 15,00
    GRANT/WAGNER/BISLEY: BATMAN JUDGE DREDD TP € 20,00 (ab 02.01. erhältlich)
    FRIDOLFS/JIMENEZ: BATMAN ARKHAM UNHINGED VOL 02 TP € 15,00 (ab 02.01. erhältlich)
    ENNIS/DILLON: HELLBLAZER VOL 07 TAINTED LOVE TP € 20,00 (ab 02.01. erhältlich)
    DEFALCO/SILVA: SUPERBOY NEW 52 VOL 03 LOST TP € 17,00 (ab 02.01. erhältlich)

    Powers Bureau 1

    Various
    BENDIS/OEMING: POWERS BUREAU VOL 01 UNDERCOVER TP (EIGENTLICH POWERS VOL 15) € 20,00
    HARRIS/MORAZZO: GREAT PACIFIC VOL 02 NATION BUILDING TP € 15,00
    DIXON/KRAAR/KWAPISZ: SAVAGE SWORD OF CONAN VOL 15 TP € 20,00
    WOOD/CLOONAN/SHALVEY/LOLOS: CONAN VOL 14 THE DEATH TP € 20,00
    MILLER/CHING: STAR WARS OMNIBUS KNIGHTS OF THE OLD REPUBLIC VOL 02 TP € 25,00
    WOOD/BROWN: MASSIVE VOL 02 SUBCONTINENTAL TP € 20,00
    WARNER/GELATT/WELDELE: PARIAH TP € 15,00 (ab 02.01. erhältlich) – Vom SURROGATES Team

    Avengers A.I. 1

    Marvel
    HUMPHRIES/ARAUJO: AVENGERS AI VOL 01 HUMAN AFTER ALL TP € 17,00 (ab 02.01. erhältlich)
    X-MEN ASTONISHING X-MEN VOL 11 UNMASKED TP € 30,00
    DUGGAN/POSEHN, BRIAN/KOBLISH/SHALVEY: DEADPOOL NOW VOL 03 GOOD BAD AND UGLY TP € 16,00
    BUNN/LARRAZ: VENOM LAND WHERE KILLERS DWELL TP € 16,00
    DAVID/EDWARDS/NUNEZ CARNERO: X-FACTOR VOL 21 END OF X-FACTOR TP € 15,00
    SIMONE/UDON: DEADPOOL CLASSICS VOL 09 TP € 30,00

    30. Dezember 2013   noch keine Stimmen

    US Heftl (Auswahl – Nummer Einsen oder One-Shots) HARLEY QUINN #1 € 3,00 ORIGIN II #1 (OF 5) € 5,00 – Wolverines Entstehungsgeschichte DECEIVERS #1 (OF 6) GHOST #1 € 3,00 MIDAS FLESH #1 (OF 8) € 4,00 SAVIORS #1 (MR) € 3,00 – James Robinson/J. Bone TEEN TITANS GO #1 € 3,00 WAKE PART weiterlesen…

    „SchleFaZ“-Reihe bringt die schlechtesten Filme aller Zeiten auf die Leinwand – Start mit „Sharknado“

    30. Dezember 2013   noch keine Stimmen

    sharknadoAm 10.01.2014 im Cineworld
    Sharknado, USA 2013, 86 Min.
    Regie: Anthony C. Ferrante
    Mit: Ian Ziering, Tara Reid

    SchleFaZDieser Film ist so schlecht, dass er im Internet ein Kult-Hit wurde: Mit „Sharknado“ startet das CINEWORLD Mainfrankenpark am 10. Januar die Reihe „SchleFaZ – Die schlechtesten Filme aller Zeiten“. Jeweils am ersten Freitag des Monats um 22.10 Uhr gibt es die bissig-satirische Sendung von Tele5 mit Oliver Kalkofe und Peter Rütten samt Film auf der großen Leinwand zu erleben – Der Eintritt ist frei, der Mindestverzehr beträgt 6 Euro pro Person! Also: Freunde mitnehmen, Fantasie einschalten, die trashigen Streifen als unverstandenen Meilenstein oder unfreiwillige Comedy verstehen und dabei jede Menge Spaß haben!

    Sharknado“ mit den Ex-Stars Ian Ziering (‚Beverly Hills 90210‘) und Tara Reid (‚American Pie‘) besitzt alles, was einen richtig schlechten Film ausmacht. Es regnet Haie auf Los Angeles – und die wollen einen auch noch fressen! Bei seiner Erstausstrahlung in den USA löste „Sharknado“ einen Twitter-Sturm (5000 Tweets pro Minute) und eine Trash-Welle aus, die mit „SchleFaZ“ nun das deutsche Festland erfasst!

    Weil ein „Sharknado“ nicht genug ist, gibt es im Anschluss an die „SchleFaZ-Ausstrahlung noch exklusives Bonus-Material zur kultigen Filmgräte zu sehen.

    Die folgenden SchleFaZ-Events 2014 zeigt TELE 5 jeweils am ersten Freitag des Monats, darunter der Blaxploitation-Schocker „Blacula“ (7. Februar), der Katastrophen-Kollaps „Titanic II“ (7. März) und der Agenten-Quark „Die sieben  Männer der Sumuru“ (4. April).

    Infos bei der CINEWORLD Hotline (0 93 02) 93 13 04 sowie im Internet unter www.cineworld-main.de

    Inhalt „Sharknado“
    An Bord eines russischen Fischkutters werden tausende Haie gebunkert. Durch einen Streit zwischen dem Kapitän und einem asiatischen Geschäftsmann gerät das Schiff außer Kontrolle und im Zuge eines Sturms wird die gesamte Besatzung von Haien getötet. Der Sturm wandelt sich zu einem Tornado und trifft auf Los Angeles. Dieser wirbelt menschenfressende Haie und Unmengen von Salzwasser in die Stadt. Zunächst gibt es nur wenige Opfer, aber der Surfer und Barbesitzer Fin ahnt eine Katastrophe. Er macht sich mit seinen Freunden Baz und Nova auf die Suche nach seiner von ihm getrennt lebenden Frau April und der gemeinsamen Tochter Claudia. Beide leben in Beverly Hills, wo ebenfalls Haie hin geweht wurden…

     

    30. Dezember 2013   noch keine Stimmen

    Am 10.01.2014 im Cineworld Sharknado, USA 2013, 86 Min. Regie: Anthony C. Ferrante Mit: Ian Ziering, Tara Reid… Dieser Film ist so schlecht, dass er im Internet ein Kult-Hit wurde: Mit „Sharknado“ startet das CINEWORLD Mainfrankenpark am 10. Januar die Reihe „SchleFaZ – Die schlechtesten Filme aller Zeiten“. Jeweils am ersten Freitag des Monats um weiterlesen…

    Virtueller FilmClub: „Last Samurai“ (OmU) und „Memories“

    26. Dezember 2013   noch keine Stimmen

    Am Samstag 28.12. um 22:00 Uhr findet die zwanzigste Veranstaltung des Virtuellen FilmClubs statt. Wir zeigen euch den Sieger der Abstimmung „Melancholie zum Jahresende“ von Ende Oktober/Anfang November: „Last Samurai“ (2003). In der Abstimmung gab es eine deutliche Tendenz zur Version Original mit Untertitel – und diesmal hat’s geklappt! Also gibt’s Last Samurai als OmU. Als Special zeigen wir diesmal den Kurzfilm einer Würzburger Jungregisseurin: “Memories”.

    Last SamuraiKurz zu „Last Samurai“: In Edward Zwicks Historienfilm und überwältigenden Actionabenteuer „Last Samurai“ spielt Tom Cruise einen US-Soldaten in Japan, der vom Feind zum Freund rebellischer Samurai wird. Japan um 1875: Der abgewrackte US-Soldat und von Schuldgefühlen geplagte Bürgerkriegsheld Nathan Algren (Tom Cruise) soll als Militärberater eine japanische Armee gegen die aufständischen Samurai unter Daimyo Katsumoto (Ken Watanabe) aufbauen. Als er von den Rebellen gefangen genommen wird, lernt er die Gesellschaft und Philosophie der Samurai kennen und verstehen. Er wird mit der Zeit freundschaftlich und respektvoll aufgenommen und sogar im Schwertkampf ausgebildet. Schließlich kehrt er zurück sieht nun aber die Sache mit sehr anderen Augen. Er wechselt endgültig die Seiten und kämpft auf Seiten der Aufständischen gegen die kaiserliche Armee.

    MemoriesKurz zu „Memories“: Der Sci-Fi-Noir-Kurzfilm der Würzburger Jung-Regisseurin Martina Chamrad ist komplett in Würzburg gedreht. Als Schauspieler fungieren Mitglieder vom Theater Ensemble Würzburg.

    Cineasten-Schmankerl am Rande: Beim Filmdreh zu „Last Samurai“ wäre Tom Cruise beinahe enthauptet worden, da ein Sicherungssystem versagte. Nur die Reflexe des zuschlagenden Hiroyuki Sanada konnten Schlimmeres verhindern.

    Und wie gehabt: Die Abstimmung für den Termin im Februar startet wieder zeitgleich mit der VFC-Veranstaltung. Als Ergänzung zur Stimmabgabe online bekommen die Anwesenden am Samstag wieder die Möglichkeit, für den nächsten Film per Stimmzettel gleich mitzustimmen.

    26. Dezember 2013   noch keine Stimmen

    Am Samstag 28.12. um 22:00 Uhr findet die zwanzigste Veranstaltung des Virtuellen FilmClubs statt. Wir zeigen euch den Sieger der Abstimmung „Melancholie zum Jahresende“ von Ende Oktober/Anfang November: „Last Samurai“ (2003). In der Abstimmung gab es eine deutliche Tendenz zur Version Original mit Untertitel – und diesmal hat’s geklappt! Also gibt’s Last Samurai als OmU. weiterlesen…

    Stadt der Schwerter – Die Farben des Stahls I

    22. Dezember 2013 2 Stimmen

    Farben des StahlsTitel: Stadt der Schwerter (Colors in the Steel)
    SerienZyklentitel: Die Farben des Stahls (The Fencer Trilogy)
    Autor: K. J. Parker
    Verlag, Nummer: Knaur 70130 (Folgebände: 70131, 70132)

    update: Die Bände sind bei Knaur sowohl als Paperbacks, als auch in Taschenbuch-Form erschienen. Mit der Einstellung der Fantasy Reihe, verschwanden aber beide Versionen aus den Lagern. Auch diese Trilogie gibts als nur antiquarisch.

    Zur Lektüre dieses Buches griff ich auf begeistertes Anraten eines meiner Kunden. Der Autor war mir zwar unbekannt, der Klappentext klang aber nicht schlecht, versprach Abwechslung und neue Ideen, also war ich bald überredet. Leider ist mir nicht bekannt, welcher Autor sich hinter dem Pseudonym verbirgt.

    Inhalt:

    In der uralten und prächtigen Hafenstadt Perimadeia, deren Einflußgebiet zum Zeitpunkt der Erzählung kaum noch über die Stadtmauern hinausreicht, übt der schon etwas ältere Meisterfechter Bardas Loredan seinen gefährlichen Beruf aus. Immer noch tritt er als Advokat gegen andere, meist jüngere Gegner an, denn in der Stadt der Schwerter werden Prozesse mit der Waffe entschieden, die oft erst mit dem Tod eines Kontrahenten enden. Wirklich bedrohlich wird die Lage allerdings erst, als eine riesige Streitmacht die Stadt belagert und eine junge, hochbegabte und aus persönlicher Rachsucht fanatisch entschlossene Fechterin ihn zum Duell fordern will.

    Beurteilung:

    Das 425 Seiten umfassende Buch weist eine ansprechende äußere Gestaltung auf, wie die meisten Titel dieser noch jungen Reihe, die sich bisher recht ordentlich eingeführt hat und auffallend viele interessante Romane aufweist. Man kann den beiden Lektoren nur zu ihrem guten Gespür gratulieren und sich auf weitere Highlights freuen. Auch die Übersetzung ist passabel, und der Lesefluß wird kaum durch Rechtschreibefehler gestört – heute leider schon eine nicht mehr ganz normale Leistung. Das Schriftbild ist groß genug und gut lesbar. Das Fehlen einer Karte ist zwar schade,fällt aber nicht stark ins Gewicht, da beim Lesen eine „innere Karte“  entsteht.
    Die meist lineare Handlung besticht durch eine starke äußere und innere Spannung, geschickten kompositorischen Aufbau und v. a. sehr eigenwillige Charaktere, die nie in Schwarz-Weiß-Malerei dargestellt werden. Die sechs Hauptprotagonisten – Bardas Loredan, der Advokat, Alexius, der Patriarch und eigenwillige „ Magier“, Temrai, der geniale und besessene junge Clansmann und Häuptlingssohn, Iseutz Hedin, die fanatische Rächerin, Vetriz, ein wildes Talent, deren „Magie“ ihr nicht bewußt ist und letztlich der erst später eingeführte Gorgas Loredan, Bardas´ Bruder, vielleicht  die komplexeste und unergründlichste Figur des Romans, deren Motive völlig im Dunkeln bleiben – sie alle sind sehr lebendige und blutvolle Charaktere, im Leben und Alltag verankert. Sie verfallen nicht in hohle Phrasen und dumm-dreistes Heldentum. So besitzt z.B. Alexius, der zynische und alternde Patriarch der „Magier“ – Universität, mit einer sehr unzuverlässigen und eingeschränkten Methodik ringend, keine sehr rasche Auffassungsgabe, ist alles andere als genial, gleicht diesen Mangel aber durch konstanten und verbissenen Fleiß aus. Bardas Loredan ist, nach eigener Einschätzung, ein „äußerst geschickter und intelligenter Feigling, der genau wußte, daß die einzige Möglichkeit, am Leben zu bleiben, darin bestand, jemand anderen umzubringen“ (S. 170). Iseutz Hedin kaut an Ihren Nägeln, eine später einfließende, fast nebensächliche Beobachtung, die, ohne daß sie weiter ausgeführt wird, doch unheimlich viel aussagt.
    Trotz vieler sarkastischer, ja manchmal sogar zynischer Handlungen fließt auch viel trockener, leiser, nie derber Humor ein, oft nur in Nebensätzen, z.B.: „es waren immer die Dürren, die man in einem Handwerk unterbrachte“ (S. 21). Auch einige ironische politische Seitenhiebe lassen den Leser immer wieder schmunzeln: „… der jüngste Sohn einer mächtigen Stadtfamilie … wurde emsig von den kleinen käferähnlichen Männern umschwärmt, die ihr Leben unter den flachen Steinen der Bezirkspolitik verbrachten“ (S. 62). Auch zynische Lebensweisheiten werden mit viel Ironie dargeboten: „ Das Beste, was man über die Jugend sagen kann, ist, daß wir alle irgendwann aus ihr herauswachsen“ (S. 58). An vielen Stellen besticht der Roman durch einen prägnanten, lakonischen Stil, der nur andeutet, aber dadurch zum Weiterdenken anregt. Auch köstliche Vergleiche verhelfen zu einer farbigen und bilderreichen Sprache: „… Gußformen … , die sich um das Fundament des Ofens drängten wie Ferkel um die Muttersau“ (S. 34) oder : „Der Mann sah ihn an, als hätte er gerade um ein Stück Mond zwischen zwei Brothälften gebeten“(S. 35).
    Auch auf prägnante Kleinigkeiten achtet der Autor immer wieder. So trägt Loredan bei einem Duell alte, ausgetretene Schuhe, deren relativ neue Sohlen mit einer Feile leicht angerauht sind. Auffällig ist überhaupt das glaubhafte und überzeugende Detailwissen um das Schmiedehandwerk, die Fechtkunst, Kampftaktiken, Belagerungsmaschinen … . Hübsche Details, die viel zu einer realen Vorstellung beitragen, sind immer wieder eingestreut. So wird z.B. der fürchterliche Geruch ( sprich: Gestank) angesprochen, der den Besucher beim Betreten der Stadt empfängt. Ein Fluch wirkt nicht nur auf den Empfänger sondern schlägt zurück auf den Verursacher und fügt ihm schlimme körperliche Beschwerden zu.
    Als Einzelidee vielleicht am interessantesten fand ich die immer widerkehrenden und immer veränderten Wahrträume, die deutliche solipsistische Züge aufweisen: „… das ist mein Traum, und ihr seid bloß …“ (S.166).

    Fazit:

    Dieser Band hat alles, was einen guten Roman ausmacht : starke, komplexe Charaktere, großartige Spannung, unerwartete Wendungen, Kämpfe, Verrat, Haß, alte ungesühnte Schuld und zerstörerische Elemente. Er bietet dem Leser keine Schwierigkeiten, da die Charaktere gut eingeführt werden und sich glaubhaft ins Gesamtwerk fügen.
    Viele Fragen sind noch offen, viele Geheimnisse noch ungeklärt. Wer ist die Macht im Hintergrund ? Ist allein das wilde Talent der jungen Vetriz für alles verantwortlich ?
    Natürlich ist dies nur die Besprechung des ersten Bandes einer Trilogie, deren Folgebände bald erscheinen werden, und somit ist noch kein abschließendes Urteil möglich, aber wenn die weiteren Romane dieses Niveau halten können, erwarte ich sie mit großer Spannung. Es sei noch angemerkt, daß dieses Werk nur den anspruchsvolleren Lesern empfohlen werden kann, es ist sicher ungeeignet für einfache Gemüter. Von mir erhält dieser Roman die Bestnote, denn es ist  lange her, daß ich einen derartig herausragenden Fantasyroman gelesen habe.

     

    22. Dezember 2013 2 Stimmen

    Titel: Stadt der Schwerter (Colors in the Steel) SerienZyklentitel: Die Farben des Stahls (The Fencer Trilogy) Autor: K. J. Parker Verlag, Nummer: Knaur 70130 (Folgebände: 70131, 70132) update: Die Bände sind bei Knaur sowohl als Paperbacks, als auch in Taschenbuch-Form erschienen. Mit der Einstellung der Fantasy Reihe, verschwanden aber beide Versionen aus den Lagern. Auch weiterlesen…

    Heidelberger Spieleverlag Auslieferung KW 51

    19. Dezember 2013   noch keine Stimmen

    Blood Bound

    Heidelberger Spieleverlag
    BLOOD BOUND – EIN SPIEL DER TÄUSCHUNG, INTRIGE UND DES BLUTIGEN VERRATS € 14,95 – Nettes kleines Vampir-Kartenspiel für 6-12 Personen à la Werwölfe vom Düsterwald

    19. Dezember 2013   noch keine Stimmen

    Heidelberger Spieleverlag BLOOD BOUND – EIN SPIEL DER TÄUSCHUNG, INTRIGE UND DES BLUTIGEN VERRATS € 14,95 – Nettes kleines Vampir-Kartenspiel für 6-12 Personen à la Werwölfe vom Düsterwald

    Panini Auslieferung KW 51

    19. Dezember 2013   noch keine Stimmen

    Deadpool Hey hier ist Deadpool

    Hachette
    KELLY/MCGUINESS: MARVEL COLLECTION HC #14 DEADPOOL – HEY, HIER IST DEADPOOL! € 12,99
    BUSIEK/PACHECO: MARVEL COLLECTION HC #13 AVENGERS FOREVER TEIL 1 € 12,99
    BUSIEK/PACHECO: MARVEL COLLECTION HC #16 AVENGERS FOREVER TEIL 2 € 12,99
    RIEBER/CASSADAY: MARVEL COLLECTION HC #15 CAPTAIN AMERICA – NEUE GEGNER € 12,99
    CLAREMONT/BYRNE: MARVEL COLLECTION HC #17 X-MEN – DARK PHOENIX SAGA € 12,99
    BUSIEK/ROSS: MARVEL COLLECTION HC #18 MARVELS € 12,99

    Panini
    BATMAN NEW 52 #20 € 4,99

    19. Dezember 2013   noch keine Stimmen

    Hachette KELLY/MCGUINESS: MARVEL COLLECTION HC #14 DEADPOOL – HEY, HIER IST DEADPOOL! € 12,99 BUSIEK/PACHECO: MARVEL COLLECTION HC #13 AVENGERS FOREVER TEIL 1 € 12,99 BUSIEK/PACHECO: MARVEL COLLECTION HC #16 AVENGERS FOREVER TEIL 2 € 12,99 RIEBER/CASSADAY: MARVEL COLLECTION HC #15 CAPTAIN AMERICA – NEUE GEGNER € 12,99 CLAREMONT/BYRNE: MARVEL COLLECTION HC #17 X-MEN – weiterlesen…

    Tokyopop Neuheiten Januar

    19. Dezember 2013   noch keine Stimmen

    Hey Schwester 7

    Tokyopop
    CAZENOVE/WILLIAM: HEY SCHWESTER! #7 DU BIST MEIN SONNENBRAND € 9,95
    KUBO: KAMISAMA KISS #5 € 6,50
    AIHARA: VON 5 BIS 9 #4 € 6,95
    YAMADA: RESIST DESTINY #2 € 6,95
    TAMURA: BEELZEBUB #19 € 6,50
    TANAKA: SERVAMP #3 € 6,95
    YUUKI KODAMA: BLOOD LAD #8 € 6,95
    KAMINAGA: PSYCHIC DETECTIVE YAKUMO #9 € 6,95
    KOSUMI: SAMURAI DRIVE #7 € 6,95
    KUBO: FETISH BERRY #1 € 6,50
    LYNN OKAMOTO: ELFENLIED BOX #2 ENTHÄLT 4-6 € 36,00
    SIDE/MILLA: TALES OF XILLIA #2 € 6,95

    19. Dezember 2013   noch keine Stimmen

    Tokyopop CAZENOVE/WILLIAM: HEY SCHWESTER! #7 DU BIST MEIN SONNENBRAND € 9,95 KUBO: KAMISAMA KISS #5 € 6,50 AIHARA: VON 5 BIS 9 #4 € 6,95 YAMADA: RESIST DESTINY #2 € 6,95 TAMURA: BEELZEBUB #19 € 6,50 TANAKA: SERVAMP #3 € 6,95 YUUKI KODAMA: BLOOD LAD #8 € 6,95 KAMINAGA: PSYCHIC DETECTIVE YAKUMO #9 € 6,95 weiterlesen…

    Drei Kurzmeldungen

    19. Dezember 2013   noch keine Stimmen

    Avatar – mein persönlicher absoluter Favorit in puncto Visualisierung großer Bilder aus großen SF Romanen – hat in diesem Jahr seine Pläne, drei weitere Teile seiner gewaltigen Saga über den Kampf um die Welt Pandora bekannt gegeben. Seit Sonntag, dem 15. Dezember ist die Katze aus dem Sack. Cameron dreht die drei Filme im Dreierpack in Neuseeland. Geplant ist, dass die Filme ab 2016 im Jahrestakt in die Kinos kommen. Ich freu mich unglaublich, denn allen „Pocahontas“-Unkenrufen zum Trotz, war der erste Film für mich unfassbar genial (siehe hier).

    [youtube aVdO-cx-McA]

    Originallink: http://www.youtube.com/watch?v=aVdO-cx-McA&list=TLxJRbHVT-gCm2BZsDeR3K4XQwiMAW9G4H

    Eine Geschichte, auf die ich mich auch unglaublich freue, ist das neue SF-Action-Spektakel  der Macher der Matrix Trilogie. Auch da bin ich ein echter Fan, ja auch vom dritten Teil! Eigentlich gilt genau das gleiche wie bei Avatar. Nie zuvor habe ich Bilder aus verschiedenen Science Fiction Romanen derart genial auf die Leinwand projeziert gesehen. „Jupiter Ascending“ verspricht mit demn Trailer ähnliches, also Vorfreude!

    [youtube ZoCyL_Pqzu8]

    Originallink: http://www.youtube.com/watch?v=ZoCyL_Pqzu8

    Trailer Nummer drei ist der zweite Teil der Planet der Affen Vorgeschichte. Auch wenn ich ein absoluter Fan der alten Filme mit Charlton Heston bin, hat mich (im Gegensatz zum Remake von 2001) der erste Film der Vorgeschichte „Planet der Affen Prevolution“ absolut fasziniert. Kein müder Neuaufguss, sonder ein eigenständiger spannender SF-Thriller. Wenn der zweite Teil anknüpfen kann, wird das ein echtes Highlight. der Trailer verspricht grosses Kino!

    [youtube YKPg9zT7Wcw]

    Originallink: https://www.youtube.com/watch?v=YKPg9zT7Wcw

    Viel Spaß!

    19. Dezember 2013   noch keine Stimmen

    Avatar – mein persönlicher absoluter Favorit in puncto Visualisierung großer Bilder aus großen SF Romanen – hat in diesem Jahr seine Pläne, drei weitere Teile seiner gewaltigen Saga über den Kampf um die Welt Pandora bekannt gegeben. Seit Sonntag, dem 15. Dezember ist die Katze aus dem Sack. Cameron dreht die drei Filme im Dreierpack weiterlesen…

    Last Minute

    19. Dezember 2013   noch keine Stimmen

    KrikraAus aktuellem Anlass noch eine Eilmeldung. Bis morgen, Freitag 20.12.2013 23:59 Uhr gibt es noch das limitierte T-Shirt von Krikra mit meinem Lieblingsmotiv! Wer also noch das Neo-Retro-Horror-Fun Outfit für jeden Anlass sucht, sollte jetzt zuschlagen. Das Motiv des Würzburger Comiczeichners Christian Krank war ursprünglich eine Illustration für das Team-Projekt „Schock!“ mit dem Meister des Horrors Markus K. Korb. Also in die Tasten gehaun, www.limiteed.com eingetippt, und schon poppt es auf… Instant Chthulhu, der Spaß für die ganze Familie 😀

    19. Dezember 2013   noch keine Stimmen

    Aus aktuellem Anlass noch eine Eilmeldung. Bis morgen, Freitag 20.12.2013 23:59 Uhr gibt es noch das limitierte T-Shirt von Krikra mit meinem Lieblingsmotiv! Wer also noch das Neo-Retro-Horror-Fun Outfit für jeden Anlass sucht, sollte jetzt zuschlagen. Das Motiv des Würzburger Comiczeichners Christian Krank war ursprünglich eine Illustration für das Team-Projekt „Schock!“ mit dem Meister des weiterlesen…

    PPM Weihnachtsauslieferung

    18. Dezember 2013   noch keine Stimmen

    walkingdead

    Cross Cult
    KIRKMAN/MOORE: WALKING DEAD #19 AUF DEM KRIEGSPFAD € 16,00
    LAYMAN/GUILLORY: CHEW #7 BULLE MIT BISS! € 16,80
    MCINTEE, DAVID A.: STAR TREK NEXT GENERATION #7 VON MAGIE NICHT ZU UNTERSCHEIDEN € 14,80
    CASTLE, RICHARD: CASTLE #5 DEADLY HEAT – TÖDLICHE HITZE € 12,80
    MILLER, FRANK/GRANT, STEVEN/RYP, JUAN JOSÉ: FRANK MILLERS ROBOCOP HC  LIMITIERT € 29,80

    zombies

    Splitter
    PERU/CHOLET: ZOMBIES #3 HANDBUCH DER VERWESUNG € 13,80
    ROSINSKI/VAN HAMME: THORGAL NEUEDITION #19 DIE UNSICHTBARE FESTUNG € 13,80
    LE GRIS/SINER: HORACIO D’ALBA #2 SOLDATENKÖNIG € 14,80
    CRISSE: ATALANTE #3 DIE WUNDER VON SAMOTHRAKI € 14,80
    MARAZANO/PONZIO: PELIKAN PROTOKOLL #3 DRITTE PHASE € 13,80
    ARLESTON / FLOCH: SCHIFFBRÜCHIGEN VON YTHAQ #11 DER ATEM DES OGERS € 13,80
    VANCE: BRUCE J. HAWKER GESAMTAUSGABE #2  € 39,80
    MARTIN, J./MANGIN, V./DEMAREZ, TH.: ALIX SENATOR #2 DER LETZTE PHARAO € 14,80
    ISTIN/BRION: EXCALIBUR CHRONIKEN #1 LIED 1 PENDRAGON € 14,80

    benni

    Und der Rest:
    Toonfish

    PEYO: BENNI BÄRENSTARK HC #7 DER FETISCH € 12,95

    Bocola
    PRINZ EISENHERZ FOSTER UND MURPHY JAHRE BOCOLA #8 1985/1986 € 24,90

    Finix
    ERSEL/CHARLES: PIONIERE DER NEUEN WELT #19 DIE REBELLEN € 12,80
    ERSEL/CHARLES: PIONIERE DER NEUEN WELT HC #19 DIE REBELLEN € 17,80

    Schreiber & Leser
    BEURIOT / RICHELLE: UNTER DEM HAKENKREUZ #6 WEHRMACHT € 18,80

    Dani Books
    SMITH, K. LYNN: PLUME #1 …WIE EINE RAUCHWOLKE € 14,00
    CARTER/HARRIS/WALSH: AKTE X STAFFEL 10 #1 BELIEVERS € 14,00

    18. Dezember 2013   noch keine Stimmen

    Cross Cult KIRKMAN/MOORE: WALKING DEAD #19 AUF DEM KRIEGSPFAD € 16,00 LAYMAN/GUILLORY: CHEW #7 BULLE MIT BISS! € 16,80 MCINTEE, DAVID A.: STAR TREK NEXT GENERATION #7 VON MAGIE NICHT ZU UNTERSCHEIDEN € 14,80 CASTLE, RICHARD: CASTLE #5 DEADLY HEAT – TÖDLICHE HITZE € 12,80 MILLER, FRANK/GRANT, STEVEN/RYP, JUAN JOSÉ: FRANK MILLERS ROBOCOP HC  LIMITIERT weiterlesen…

  • Neuheiten-Ticker

  • Was tut sich im Forum

  • Seiten

  • Do NOT follow this link or you will be banned from the site!