Spotlight on!

Spotlight on! soll euch auf wichtige Meldungen oder besondere Artikel hinweisen, die nicht auf der Startseite landen, weil wir unsere Rubriken ein wenig getrennt halten wollen.

Der Weihnachts-Erklär-Bär

21. November 2013   noch keine Stimmen

Aus aktuellem, bzw baldigem Anlass, hier einmal wieder ein paar Takte vom Erklärbär. Die meisten regelmäßigen Leser haben es schon mitgekriegt. Für alle anderen hier der Hinweis. NICHT ALLES TAUCHT AUF DER HAUPTSEITE AUF! Ausgeklammert sind zum Beispiel solche Themen, wie Kino, Think Local, Vom Laden und vom Leben, also Themen, die ein bisschen off topic sind. Außerdem sind aber auch unsere „Serien“ teilweise ausgeklammert. Neuheiten, Hermkes Buchtips und auch unsere Tipps, (oder Top Ten, wie sie ursprünglich hießen, als es noch immer genau zehn waren ;-))

Ab und zu, wenn sich mal wieder einige Artikel in solchen Kategorien angesammelt haben, oder gerade eine interessante Serie am laufen ist, gibt es auf der Hauptseite einen ergänzenden Artikel in der Kategorie „Spotlight on!“ Im Moment ist es gerade mal wieder soweit. Bernie, Captain und ich haben mal wieder Tipps zusammengeschrieben, zu den verschiedenen Sparten unseres Ladens. Tipps für Geschenke oder Wunschlisten nach verschiedenen Kategorien getrennt. Dabei sind natürlich auch ein paar Wiederholungen bereits rezensierter Artikel dabei, aber das ist ja nur normal, wenn es um Tipps zum Fest geht :D. Vertiefen und wiederholen…

Bis jetzt sind folgende Kategorien online:

Natürlich lohnt es sich eh immer, in unsere Tipps reinzuschauen. Da steht mittlerweile schon eine ganze Latte persönlicher Empfehlungen. Außer, dass vielleicht mal der ein oder andere Titel vergriffen ist, bleiben die Tipps von gestern auch morgen noch Tipps.

Auch andere Rubriken, wie Hiltjas Spieletipps, Hermkes Lese-Empfehlungen und Oliver L’s Comic Guide geben immer etwas her. Probiert einfach einmal unsere neue Menüführung aus. Im Dropdownmenü Autorenbereich gibt es einiges zu schmökern, oder schaut mal unter Think Local, da stehen nicht nur Würzburger Läden, sondern auch Kneipen und Freizeittipps.

Da sind wir auch schon wieder am Ende und so muss ich wie immer noch meinen Aufruf loswerden: Damit unsere Bereiche weiter wachsen und für immer mehr Interessen etwas dabei ist, freuen wir uns nach wie vor über Gastbeiträge und auch feste Autoren. Gerade in der Kategorie Think Local ist noch viel Spielraum!

  • Kategorie: Spotlight on!
  • Kommentare deaktiviert für Der Weihnachts-Erklär-Bär

21. November 2013   noch keine Stimmen

Aus aktuellem, bzw baldigem Anlass, hier einmal wieder ein paar Takte vom Erklärbär. Die meisten regelmäßigen Leser haben es schon mitgekriegt. Für alle anderen hier der Hinweis. NICHT ALLES TAUCHT AUF DER HAUPTSEITE AUF! Ausgeklammert sind zum Beispiel solche Themen, wie Kino, Think Local, Vom Laden und vom Leben, also Themen, die ein bisschen off weiterlesen…

  • Kategorie: Spotlight on!
  • Kommentare deaktiviert für Der Weihnachts-Erklär-Bär

Ender’s Game – Das große (Gewinn)Spiel

8. Oktober 2013   noch keine Stimmen

Crossover Marketing zwischen Buchverlagen und Filmverleih. „Der Herr der Ringe“ hat die gewaltigen Synergiemöglichkeiten bei Verfilmungen phantastischer Werke gezeigt und dem finanziell vor sich hin dümpelnden „Hobbit Presse“ Segmentes des Klett Cotta Verlages eine willkommene Geldschwämme beschert.

enderSchön, dass dem Genre, das die Vorlagen für einen Großteil der Hollywood Blockbuster liefert, auf diesem Wege auch mal etwas zukommt. Schade, dass solchen Höhenflügen oft die Talsohle der Mainstreamisierung folgt. Hoffen wir, dass die Verfilmung des SF Klassikers „Das große Spiel“ von Orson Scott Card mehr positive Effekte mit sich bringt. Die Vorzeichen stehen gut… und schlecht ;-).

Gut für uns und für euch ist, dass der Heyne Verlag zusammen mit Constantin Film die Möglichkeit gesehen hat, durch Synergieeffekte mit Spezialbuchhandlungen Aufmerksamkeit zu erzeugen. Deswegen gibt es für euch ab heute die Möglichkeit, Kinotickets und die Romanvorlage zu gewinnen. Wir verlosen mit freundlicher Unterstützung des Verleihs und des Verlages jeweils 10 Kinofreikarten, 10 Exemplare „Enders Spiel“ und 10 Exemplare „Enders Schatten„. Um an der Verlosung teilzunehmen, müsst ihr lediglich eine Mail an info@comicdealer.de schicken, in der ihr folgende drei Fragen beantwortet:

Ender Gewinnspiel

  • 1. Wann wurde der Roman „Das große Spiel“ von Orson Scott Card erstmals in Deutschland veröffentlicht
  • a) 1968
  • b) 1999
  • c) 1986
  • 2. Wann wurde der Roman „Enders Schatten“ von Orson Scott Card erstmals in Deutschland veröffentlicht?
  • a) 2004
  • b) 2013
  • c) 1995
  • 3. Wann startet die Verfilmung „Ender’s Game“ in den deutschen Kinos?
  • a) 2085
  • b) 2013
  • c) 2001

Zu Informationen und Antworten fragen sie Wikipedia oder ihren freundlichen comicdealer 🙂 (Kino Kino, Bücher Tipps)

Schlecht dagegen ist, dass die Chance eine schöne Gesamtausgabe der „Ender Saga“ zu veröffentlichen, schon durch die Aufmachung der „ersten Bände“ sabotiert wird. Auf dem Cover von Enders Schatten prangt der Satz: Die Fortsetzung des Bestsellers ‚Enders Spiel‘. Schade, dass da jemand so einen Schmarrn draufschmieren muss. Wie die Zusammenhänge wirklich aussehen und was ihr jetzt leider verpassen werdet, könnt ihr hier lesen…

8. Oktober 2013   noch keine Stimmen

Crossover Marketing zwischen Buchverlagen und Filmverleih. „Der Herr der Ringe“ hat die gewaltigen Synergiemöglichkeiten bei Verfilmungen phantastischer Werke gezeigt und dem finanziell vor sich hin dümpelnden „Hobbit Presse“ Segmentes des Klett Cotta Verlages eine willkommene Geldschwämme beschert. Schön, dass dem Genre, das die Vorlagen für einen Großteil der Hollywood Blockbuster liefert, auf diesem Wege auch weiterlesen…

Es ist vollbracht.

23. Juli 2013   noch keine Stimmen

Zwischen all den Events muss Bernie seine Neuheitenprospekte für Comics durchforsten, die Artikel in unser System einpflegen und sich Gedanken über Bestellmengen machen. Erträgt das mit sehr viel Ruhe und Gelassenheit. Ich nicht. Das Gleiche in grün. Buchhandelsprospekte als meterhoher Stapel. Ich werd wahnsinnig. Kein Konzept, keine Trennung von Genres und zwischen allem der zersetzende Einfluss von Knuschelträumen.

Knuscheln im Weltraum und nach der Bombe ist ja jetzt nach Knuscheln mit Vampiren und Engeln auch salonfähig geworden. Es ist fast nicht mehr möglich, bestimmte Kataloge auszuschließen oder komplette Programme zu bestellen. Zwischen Krimis, Thrillern und sogar Sachbüchern verstecken sich phantastische Highlights und in den phantastischen Segmenten der Prospekte lauern Herzschmerz und Schmachtattacken.

Egal, jetzt bin ich durch. Und natürlich habe ich, wie immer auch ein paar versteckte Highlights zusammengestellt, die aus dem üblichen Rahmen herausfallen, aber sehr vielversprechend wirken. Titel, auf die ihr nicht wartet, wie auf den nächsten Band der Herren Martin oder Weber, die das aber (vielleicht) mehr verdient hätten. Hier gehts zu meinen Tops –>
Auf der anderen Seite – geteilte Freude ist doppelte Freude – möchte ich euch wieder einmal an den Ergüssen der Werbetexter teilhaben lassen. Vielleicht ist manches davon gar nicht so schlimm, aber während der Wochen, in denen ich mich durch die Kataloge kämpfe, baut sich geradezu unbändiger Groll in mir auf. Und bevor ich im Leid versinke – geteiltes Leid ist halbes Leid :D. Deswegen – und damit ihr was zum Lachen habt –  geht es hier zu meinen Flopps –>

23. Juli 2013   noch keine Stimmen

Zwischen all den Events muss Bernie seine Neuheitenprospekte für Comics durchforsten, die Artikel in unser System einpflegen und sich Gedanken über Bestellmengen machen. Erträgt das mit sehr viel Ruhe und Gelassenheit. Ich nicht. Das Gleiche in grün. Buchhandelsprospekte als meterhoher Stapel. Ich werd wahnsinnig. Kein Konzept, keine Trennung von Genres und zwischen allem der zersetzende weiterlesen…

In eigener Sache – Countdown

4. März 2013   noch keine Stimmen

Das Jahr vergeht wie im Flug und wir hangeln uns von einer Veranstaltung zur nächsten. Am nächsten Wochenende gibt es das Doppelfeature! Nicht vergessen, am Samstag 9.3. Nachmittag signiert bei uns im Laden der Marvel-Zeichner Dalibor Talajić!

…außerdem ist ab Freitag 8.3. bis Sonntag in Aschaffenburg wie alle Jahre die Cave-Con mit unserer Beteiligung. Wir bieten diesmal außer unserem Stand noch „John Sinclair“ Kurzabenteuer und Warhammer Invasion Einsteigerrunden an!

das Wochenende darauf findet am Samstag 16.3. bei uns in Hermkes Romanboutique das offizielle öffentliche Demospiel von Kolossus statt. Mit Beteiligung der Autoren und Künstler und anschließender Fragerunde.

auch noch im März, am Samstag dem 23.3 findet das nächste Warhammer Invasion Turnier statt. Einige Regeln wurden überarbeitet und vielleicht sind die Karten neu gemischt!

4. März 2013   noch keine Stimmen

Das Jahr vergeht wie im Flug und wir hangeln uns von einer Veranstaltung zur nächsten. Am nächsten Wochenende gibt es das Doppelfeature! Nicht vergessen, am Samstag 9.3. Nachmittag signiert bei uns im Laden der Marvel-Zeichner Dalibor Talajić! …außerdem ist ab Freitag 8.3. bis Sonntag in Aschaffenburg wie alle Jahre die Cave-Con mit unserer Beteiligung. Wir bieten weiterlesen…

Das Neuerscheinungs Paradoxon

10. Januar 2013   noch keine Stimmen

Im vorweihnachtlichen Trubel hat sich unser Ausstoß von neuen Beiträgen deutlich verringert. Zum Teil natürlich wegen der saisonal erhöhten Kundenfrequenz. Hauptsächlich aber, weil wir mit dem Auspacken von neuen Lieferungen fast nicht mehr hinterhergekommen sind. Der Ausstoß von Neuheiten hat sich gefühlt bis zum Anschlag erhöht. Die Anzahl der Postings im Bereich Neuerscheinungen spricht eine deutliche Sprache. Eigentlich sollte das ab kurz vorm Fest und im Januar merklich abklingen. Irgendwann muss sich ja auch der geschröpfte Geldbeutel der Konsumenten wieder erholen können.

Die Verlage sehen das offensichtlich ein wenig anders. Da muss dann wohl der Handel als Puffer herhalten. Völlig unverständlich empfinde ich aber die Tatsache, dass nicht nur weiterhin VIELE Neuerscheinungen eintrudeln, sondern eben auch WICHTIGE Titel dabei sind, die den Umsätzen sicher nicht geschadet hätten. Im Comicbereich sind es seltsamerweise auch noch die Kleinverlage, die die weihnachtliche Geldspritze offensichtlich nicht nötig hatten. Sonst kann ich mir das Januar-Programm nicht so recht erklären.

MinimenschenSalleck bringt gleich zwei neue Minimenschen und die Spirit Archive im Januar. Unverständlich – gerade für einen der ambitionierten Kleinverlage, der sowieso schon immer schieben und rechnen muss, was erst verkauft werden muss um wieder einen neuen Titel veröffentlichen zu können. Gut, vielleicht ist die Comicbranche nicht ganz so saisonal wie zum Beispiel die Unterhaltungselektronik, aber selbst in unsere entlegenen Gefilde strömt ein gewisser Besucherstrom vor dem Konsumfest. Schade – klare Fehlorganisation.

Völlig ohne Worte ist für mich auch die Januar-Flut von Ehapa. Nicht im Detail, sondern im Ganzen.

MonstrumologeIm Buchbereich hat dieses seltsame Verhalten auch vor den „Großen“ nicht haltgemacht. War die Ausbeute der Dezember-Auslieferung (und auch der vorgezogenen Januar-Auslieferung) eher mager und wir mussten außer multiplen Hobbitsen ziemlich in die Röhre schauen, kamen mit der ersten Welle im neuen Jahr jetzt doch einige gut verkäufliche Titel. Ungewöhnlicher Zeitpunkt, meine Herren. Random House bringt mit „Im Tunnel“ von Sergej Antonow einen „heissen“ Metro 2033 Titel. Und Bastei Lübbe schafft es sogar mindestens fünf Toptitel in die neue Lieferung zu verschleppen. „Anita Blake“, „Im Wald der stummen Schreie“ (sensationeller Thriller – für mich der spannendste von Jean-Christophe Grange), „Das Buch ohne Gnade“ (der dritte Bourbon-Kid Roman jetzt als Taschenbuch), „Jenseits der Grenze“ (ein neuer Jack Campbell) und den dritten Band „Der Monstrumologe und die Inseln des Blutes“. Wäre gut fürs Weihnachtsgeschäft gewesen, meine Herren Verleger!

Dann heißt es wieder, Fantasy verkauft sich nicht und es werden noch mehr Belegplätze gestrichen. Was nützt der beste Schwerthieb, wenn das Timing nicht passt.

10. Januar 2013   noch keine Stimmen

Im vorweihnachtlichen Trubel hat sich unser Ausstoß von neuen Beiträgen deutlich verringert. Zum Teil natürlich wegen der saisonal erhöhten Kundenfrequenz. Hauptsächlich aber, weil wir mit dem Auspacken von neuen Lieferungen fast nicht mehr hinterhergekommen sind. Der Ausstoß von Neuheiten hat sich gefühlt bis zum Anschlag erhöht. Die Anzahl der Postings im Bereich Neuerscheinungen spricht eine deutliche weiterlesen…

Eine unerwartete Euphorie

6. Dezember 2012   noch keine Stimmen

Meinen Unmut zum allgemeinen Ausschlachten von JRR Tolkien habe ich bereits mehrfach kundgetan. Ja, auch bei uns liegt mittlerweile so manches zum Thema Hobbit in den Regalen. Bücher, Comics, Miniaturen, Regelwerke mit Filmkonformen Covern warten auf den großen Weihnachtskaufrausch. Natürlich hört man solche Trends bei uns im Spezialladen für Fantasy nur als leises Echo, während in den großen Buchhandelsketten und Kaufhäusern entsprechende Riesenstapel aller nur erdenklichen hobbitoiden Machwerke auf die Käuferschar warten. Seis drum.

Umso größer mein Erstaunen, als ich eine mehr als euphorische e-mail von einer der wenigen privilegierten Personen bekomme, die den Film bereits sehen durften. Ich zitiere:

„Es weht ein ganz besonderer Wind:

Wenn ich mir die Haare an den Füßen onduliere
mit Zwergengestalten parliere
Ich die Würste in Ketten dekoriere
Fette Braten mit Klößen auf Tellern arrangiere
Dann ist es soweit:
ich rauf mir den Bart- ICH BIN FÜR DEN HOBBIT BEREIT“

Und der Link (Spiegel-Artikel im Kulturteil) in der mail, dem ich folge, verspricht auch so einiges. Vielleicht sollte ich einfach meinen Groll begraben, den ganzen Trubel vergessen und gleich zur Premiere meine Portion Eskapismus konsumieren. Wenn man davon derart euphorisiert wird, könnte ich eine Prise ganz gut gebrauchen.

Wer Details zum Filmstart möchte, unter „Kino Kino“ gibts die Daten der Preview…

6. Dezember 2012   noch keine Stimmen

Meinen Unmut zum allgemeinen Ausschlachten von JRR Tolkien habe ich bereits mehrfach kundgetan. Ja, auch bei uns liegt mittlerweile so manches zum Thema Hobbit in den Regalen. Bücher, Comics, Miniaturen, Regelwerke mit Filmkonformen Covern warten auf den großen Weihnachtskaufrausch. Natürlich hört man solche Trends bei uns im Spezialladen für Fantasy nur als leises Echo, während weiterlesen…

Lesetips eines alten Buchhändlers…

4. Dezember 2012   noch keine Stimmen

…das war die Rubrik von Hermkes „berühmten“ Rezensionen. Im „DDD“ veröffentlicht, als Heft geklammert und verteilt und im Schnellhefter gesammelt tausendfach in Kundenhand gedrückt. Immer wieder werden wir noch danach gefragt und wir möchten sie euch auch hier auf der Seite nicht vorenthalten. Da die Buchbesprechungen sich nicht auf aktuelle Auflagen und leider auch häufig auf vergriffene Romane und Zyklen beziehen, sollen sie nicht auf der ersten Seite erscheinen. Wie ihr sie trotzdem findet, ist eigentlich ganz einfach. Alle stehen unter der Kategorie „Lesetips eines alten Buchhändlers“ und sind unter ihm als Autor zu finden. Nach und nach werdet ihr hier alle alten Buchtips finden. Ich wünsche euch viel Spaß beim schmökern und lasse noch ein paar seiner Kurztips folgen.

Hermkes Kurztip No 12:

Eis!, Federbush, Arnold, Heyne 3771

ist ein leider vergriffener und auch unter Insidern kaum bekannter Roman. Er gehört zum Genre der Katastrophen-Romane, ist sehr eindringlich geschrieben, zu empfehlen besonders für nachdenkliche Leser, da er weniger auf Action abzielt, aber eine starke innere Spannung aufbaut.

Hermkes Kurztip No 29:

Niemalsland, Gaiman, Neil, Heyne 10669

Neil Gaimans „Niemalsland“, Heyne 10669, ist ein höchst eigenwilliger und lesenswerter Roman, mit originellen Einfällen gespickt, für nichtkonventionelle Leser sehr empfehlenswert.

Hermkes Kurztip No 81:

Socialdemokraten auf dem Monde, Hahn, Ronald M., Heyne 5936

Dem Übersetzer und Autor Ronald M. Hahn ist eine köstliche Satire auf die Deutschtümelei zu Beginn unseres Jahrhunderts gelungen. Viele ironische Anspielungen auf SF-Klischees und die heutige Politik machen den Roman zu einer höchst vergnüglichen Leseempfehlung.

Mehr gibt es nicht vorweg! Alles weitere kommt so nach und nach. Auch die Kurztips. versprochen…

 

4. Dezember 2012   noch keine Stimmen

…das war die Rubrik von Hermkes „berühmten“ Rezensionen. Im „DDD“ veröffentlicht, als Heft geklammert und verteilt und im Schnellhefter gesammelt tausendfach in Kundenhand gedrückt. Immer wieder werden wir noch danach gefragt und wir möchten sie euch auch hier auf der Seite nicht vorenthalten. Da die Buchbesprechungen sich nicht auf aktuelle Auflagen und leider auch häufig weiterlesen…

News from America

30. November 2012   noch keine Stimmen

Damit Ihr gleich seht, wie Gerd das meint mit den „Spotlight on!“ Artikeln, kommt hier der erste. Und damit es noch ein bisschen komplizierter wird, nicht nur ein Teaser zum Artikel, sondern auch gleich noch eine Gebrauchsanweisung für Amerika dazu:

KIRKMAN/ADLARD/RATHBURN: WALKING DEAD VOL 17 SOMETHING TO FEAR TP € 15,00 – Der neue Walking Dead ist da, wenn Ihr Deutschleser da draussen es nicht mehr länger aushaltet wie es weitergeht kann ich Euch nur dazu einladen, auf die dunkel Seite der Weltmacht USA zu wechseln.

ENNIS, GARTH/BRAUN, RUSSEL/ROBERTSON, DARICK: BOYS VOL 12 BLOODY DOORS OFF TP #12 € 20,00 – Ausserdem ist gestern bei uns auch der Abschlussband von The Boys eingetroffen. Ich habe das letzte Panel schon gesichtet!

BACKDERF, DERF: MY FRIEND DAHMER SC € 18,00 – Der Comiczeichner Derf war ein Jugendfreund des Massenmörders Jeffrey Dahmer. Der Band gibt sehr persönliche Einblicke.
FF #1 NOW – von Fraction/Allred wird wohl mit Deadpool zusammen der wildeste Titel vom Marvel Relaunch werden.

ARROW #1 – Zur Fernsehserie von ihren Schöpfern Marc Guggenheim und Andrew Kreisberg höchstpersönlich geschrieben und vom Green Arrow Meister Mike Grell gezeichnet.

Link zum kompletten Novis-Post mit vielen weiteren Titeln und Tipps

GEBRAUCHSANWEISUNG US-COMICS

Hier ein kleines How-To für unsere US Comic Abteilung. Wir werden zwei mal im Monat direkt aus den USA mit den Neuerscheinungen und Nachbestellungen beliefert. Die Neuerscheinungen könnt ihr bei uns über den PREVIEWS Comic Katalog immer bis zum 15. eines Monats ordern. Die Amis haben ein print-on-demand System, dass heisst Neuheiten die wir heute bestellen erscheinen erst in zwei Monaten in der Auflage entsprechend den weltweiten Vorbestellungen. Viele Hefte sind kurz nach dem Erscheinen bereits vergriffen. Wir haben wegen der Masse der US Erscheinungen von den meisten Serien nur die Nummer Eins für die Auslage im Laden bestellt. Falls Euch also etwas gefällt, sagt uns zügig Bescheid, welche höheren Nummern Ihr bestellen möchtet, dann können wir diese „nachbestellen“ bevor sie überhaupt erscheinen. Ihr könnt diese Serien bei uns natürlich auch ins Abo nehmen.
US Paperbacks sind wesentlich länger verfügbar. Was wir also nicht im Laden vorrätig haben ist meist noch bestellbar, wir können die Verfügbarkeit auch direkt online prüfen. Das gilt natürlich auch für die Hefte.

 

30. November 2012   noch keine Stimmen

Damit Ihr gleich seht, wie Gerd das meint mit den „Spotlight on!“ Artikeln, kommt hier der erste. Und damit es noch ein bisschen komplizierter wird, nicht nur ein Teaser zum Artikel, sondern auch gleich noch eine Gebrauchsanweisung für Amerika dazu: KIRKMAN/ADLARD/RATHBURN: WALKING DEAD VOL 17 SOMETHING TO FEAR TP € 15,00 – Der neue Walking weiterlesen…

Spotlight on! – Neues vom Erklärbär

30. November 2012   noch keine Stimmen

Eine neue Artikelkategorie für die Hauptseite, eine neue Idee, ein neuer Versuch. Gestern Abend hatten wir eine unserer kleinen Besprechungen. Auf der Tagesordnung waren einige, auch für euch wichtige, Themen, die ich hier in aller Kürze zusammenfassen:

Webshop

  • geht in die Alpha-Testing-Phase – in Bälde mehr…

Service

  • Pakete – wie einige von euch bereits bemerkt haben, sind wir jetzt auch GLS Paketshop. Wir wollen damit unser Gesamtprogramm abrunden und einen weiteren Schritt in Richtung „wichtige Anlaufstelle im Stadtteil“ machen.
  • e-books – bisher ohne viel Werbung und Trommelwirbel, haben wir jetzt für euch die Möglichkeit geschaffen, e-books bei uns zu erwerben. Über die verschiedenen Möglichkeiten könnt ihr euch im Laden oder bald hier auf der Seite informieren. Das Ganze funktioniert bereits.
  • Libri Schnelllieferservice – gerade um Weihnachten ist es wichtig noch einmal darauf hinzuweisen, dass wir nahezu jedes lieferbare Buch und viele andere Artikel von einem Tag auf den anderen besorgen können. Letzter Liefertag ist der 24. Heiligabend, letzte Bestellmöglichkeit Samstag, der 22.

Wegweiser

  • Damit ihr unseren Service auf comicdealer.de besser nutzen könnt und in der Vielfalt an Informationen nichts verpasst, gibt es ab sofort eine neue Rubrik auf der Hauptseite. Wenn ein Artikel, der nicht auf der Hauptseite erscheint (zum Beispiel „Kino, Kino“ oder „Neuheiten„) besonders empfehlenswert ist oder eine interessante Diskussion im Forum besteht, werden wir in Zukunft einen kurzen Teaser auf der Hauptseite erstellen. „Spotlight on!“ soll euch auf wichtige Meldungen oder besondere Artikel hinweisen, die nicht auf der Startseite landen, weil wir unsere Rubriken ein wenig getrennt halten wollen.
  • Kategorie: Spotlight on!
  • Kommentare deaktiviert für Spotlight on! – Neues vom Erklärbär

30. November 2012   noch keine Stimmen

Eine neue Artikelkategorie für die Hauptseite, eine neue Idee, ein neuer Versuch. Gestern Abend hatten wir eine unserer kleinen Besprechungen. Auf der Tagesordnung waren einige, auch für euch wichtige, Themen, die ich hier in aller Kürze zusammenfassen: Webshop geht in die Alpha-Testing-Phase – in Bälde mehr… Service Pakete – wie einige von euch bereits bemerkt weiterlesen…

  • Kategorie: Spotlight on!
  • Kommentare deaktiviert für Spotlight on! – Neues vom Erklärbär

Update Top Listen: Manga

4. September 2012   noch keine Stimmen

Unsere Tipp Liste ist mal wieder aktualisiert worden. Der aktuelle Beitrag befasst sich mit der Welt der fernöstlichen Manga. Vor allem Comic Fans mit wenig Erfahrung in diesem Bereich sollten sich diesen Artikel unbedingt ansehen. Der erste Beitrag zum Thema Manga bietet einen schönen Überblick und gibt eine allgemeine Einführung in dieses weite Feld. Comics sind in Asien noch verbreiteter als in der westlichen Welt und ihr Einfluß ist seit fast zwanzig Jahren bei uns zu spüren. Die ersten Berührungspunkte in meiner Jugend waren Fernsehserien wie Captain Future, Kimba der weiße Löwe und sogar Heidi (Ja, ich gestehe… ich war zu einer Zeit jung, als es nur zwei bis drei Programme gab und jeden Abend auf die Nationalhümne und das Testbild der große Ameisenkrieg folgte). Der Bereich Manga wurde in meiner Generation erst mit der deutschen Ausgabe von Akira wieder aktuell. Bis dahin waren die europäischen und amerikanischen Comics konkurrenzlos in den Regalen von Sammlern und Fans. Für die Generation, die heute in die Bilderwelten des Comics eintaucht, gehören Manga zum Alltag und vielleicht sollten auch die älteren Comicfans mal einen Blick über den Tellerrand wagen. Ein perfekter Einstieg ist die ständig wachsende Anzahl von Manga, die eher in den Bereich Graphic Novel eingeordnet werden. Ein gutes Beispiel ist Jiro Taniguchi. Über sein Werk haben wir hier schon geschrieben…

4. September 2012   noch keine Stimmen

Unsere Tipp Liste ist mal wieder aktualisiert worden. Der aktuelle Beitrag befasst sich mit der Welt der fernöstlichen Manga. Vor allem Comic Fans mit wenig Erfahrung in diesem Bereich sollten sich diesen Artikel unbedingt ansehen. Der erste Beitrag zum Thema Manga bietet einen schönen Überblick und gibt eine allgemeine Einführung in dieses weite Feld. Comics weiterlesen…

  • Neuheiten-Ticker

  • Aktuelle Themen im Forum

  • Aktuelle Antworten im Forum

  • Seiten