anrufen
finden

August, 2014 | comicdealer.de - Part 2
  • August 2019
    Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
    29. Juli 2019 30. Juli 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    31. Juli 2019

    19:00: WürfelmeisterStammtisch

    19:00: WürfelmeisterStammtisch
    1. August 2019 2. August 2019 3. August 2019 4. August 2019
    5. August 2019 6. August 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    7. August 2019 8. August 2019 9. August 2019

    19:00: Brot-und-Spiele-Treffen

    19:00: Brot-und-Spiele-Treffen
    10. August 2019 11. August 2019
    12. August 2019 13. August 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    14. August 2019 15. August 2019 16. August 2019 17. August 2019 18. August 2019
    19. August 2019 20. August 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    21. August 2019 22. August 2019 23. August 2019 24. August 2019 25. August 2019
    26. August 2019 27. August 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    28. August 2019

    19:00: WürfelmeisterStammtisch

    19:00: WürfelmeisterStammtisch
    29. August 2019 30. August 2019 31. August 2019 1. September 2019
  • Die letzten 4 Beiträge aus allen Bereichen…

  • Monatsarchiv für August 2014

    Love Letter

    von am 20. August 2014 Kommentare deaktiviert für Love Letter

    Love Letter (Pegasus 2013)Metadaten

    Verlag: Pegasus Spiele (2013)
    Autor: Seiji Kanai
    Kategorie: Rauswerf-Karten-Spiel
    Spieler: 2-4

    Das Spiel

    Spielziel: Die Spieler müssen Liebesbriefe an die Prinzessin schicken.
    Das Gemeine: Pro Runde kommt nur ein Brief bei der Prinzessin an und jeder Spieler will natürlich, dass das seiner ist.
    Spielablauf: Jeder Spieler bekommt eine Karte auf die Hand, die er vor den Mitspielern streng geheim hält. Ist er am Zug, zieht er eine weitere Karte und spielt eine von beiden aus. Die Karten stellen Mitglieder des Hofes dar, die man als Boten für den Liebesbrief einsetzt. Sie haben einen Wert (je höher, desto näher stehen sie der Prinzessin) und bestimmte Fähigkeiten, die vorwiegend den Boten eines Mitspielers (und damit den Mitspieler selbst) betreffen. Fähigkeiten sind z.B. die aktuelle Karte des Mitspielers anzuschauen, ihn zum Abwerfen zu zwingen oder seine Karte zu erraten, was ihn sofort ausscheiden lässt. Ziel ist es, mit Hilfe der Fähigkeiten des ausgespielten eigenen Boten einen anderen Mitspieler auszuschalten oder wenigstens das Ausschalten vorzubereiten. Die acht möglichen Charakterkarten sind unterschiedlich oft im Spiel. Damit man auch gegen Skatspieler eine Chance hat, werden alle bereits ausgespielten Karten offen ausgelegt, so dass man sich erschließen kann, was noch im Spiel sein müsste. Allerdings wird beim Austeilen immer eine Karte verdeckt zur Seite gelegt, so dass das auch nicht ganz so eindeutig ist.
    Gespielt wird über mehrere Runden. Eine Runde endet, wenn alle Mitspieler bis auf einen ausgeschieden sind oder der Nachzugstapel aufgebraucht ist. Im letzteren Falle werden die Karten der noch aktiven Spieler aufgedeckt und der Kartenwert verglichen. Der Spieler mit dem höchsten Kartenwert bleibt drin (bei Gleichstand alle mit diesem höchsten Wert), die anderen scheiden aus. Der letzte verbleibende Spieler (ausnahmsweise die letzten verbleibenden Spieler) hat seinen Liebesbrief ans Ziel bringen können und bekommt ein Herz als Zeichen der prinzesslichen Gunst.
    Spielende: Je nach Spieleranzahl muss man 3-5 Herzen erobern, also Runden gewinnen. Sobald ein Spieler das geschafft hat, endet das Spiel sofort.

    Beachtens- und Bemerkenswertes:

    Der Reiz: Das Spiel ist von den Regeln her verblüffend einfach, die Karten sind im Wesentlichen selbsterklärend und jede einzelne Runde ist schnell vorbei. Selbst wenn man am Anfang einer Runde ausscheidet, dauert es daher nur ein paar Minuten, bis man wieder einsteigen kann. Ein schönes Spiel für Zwischendurch.
    Story: Die Hintergrundgeschichte ist süß(lich) und IMHO nicht so ganz schlüssig. Die Prinzessin selbst kommt als Karte vor (warum drückt man ihr den Brief dann nicht gleich selbst in die Hand?) und man kann auch den König (der sie doch eigentlich an den Kandidaten seiner Wahl vermählen will) einsetzen. Das tut dem Spielspaß aber nicht ernsthaft Abbruch, zudem die Kitsch-Romantik beim gnadenlosen Rauswerfen eher sekundär ist 🙂
    Mehr-Spieler-Variante: Bei Big Love Letter können bis zu acht Spieler mitmachen. Hierzu benötigt man zwei Kartensätze und die Spielregel, die man bei Pegasus kostenlos runterladen kann. Je nach Spieleranzahl werden die Charakterkarten unterschiedlich oft ins Spiel genommen und man spielt genau acht Runden. Wer dann die meisten Herzen hat, gewinnt. Diese Variante haben wir allerdings noch nicht ausprobiert.

    warenkorb

    Love Letter
    im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden…

    20. August 2014 und Kommentare deaktiviert für Love Letter

    Metadaten Verlag: Pegasus Spiele (2013) Autor: Seiji Kanai Kategorie: Rauswerf-Karten-Spiel Spieler: 2-4 Das Spiel Spielziel: Die Spieler müssen Liebesbriefe an die Prinzessin schicken. Das Gemeine: Pro Runde kommt nur ein Brief bei der Prinzessin an und jeder Spieler will natürlich, dass das seiner ist. Spielablauf: weiterlesen…

    PPM Auslieferung KW 34

    von am 19. August 2014 Kommentare deaktiviert für PPM Auslieferung KW 34

    Incal

    Zack Edition
    GRATON: MICHEL VAILLANT #11 SPANNUNG IN INDIANAPOLIS € 17,00

    Splitter Verlag
    MOSDI / DOMINICI: SUKKUBUS #4 MESSALINA € 13,80
    JODOROWSKY/LADRÖNN: DER LETZTE INCAL #3 GORGO-LE-SALE € 13,80
    SURZHENKO/YANN: WELTEN VON THORGAL – LUPINE #4 CROW € 13,80
    MATENA / MOLENAAR / DE VOS: STORM HC #28 DAS RENNEN VON OPAL € 15,80
    LE BRETON/GIORELLO/BENOIT/GRENIER: ARAWN – DIE CHRONIKEN VON ARAWN   € 19,80
    ROSINSKI / DUFAUX: DAS VERLORENE LAND GESAMTAUSGABE  SIOBAN – BLACKMORE – DAME GERFAUT – KYLE VON KLANACH € 44,80
    BEC / SENTENAC: SIBERIA 56 #1 DIE DREIZEHNTE MISSION € 13,80
    SALA, J – L / CHAN,  P – M: CROSS FIRE #2 IM GEHEIMDIENST IHRER HEILIGKEIT € 13,80
    SOREL: APPARTMENT 23   € 19,80
    BEC/FAFNER: CARTHAGO #2 CARTHAGO ADVENTURE € 14,80

    • Kategorie: Novis
    • Kommentare deaktiviert für PPM Auslieferung KW 34

    19. August 2014 und Kommentare deaktiviert für PPM Auslieferung KW 34

    Zack Edition
    GRATON: MICHEL VAILLANT #11 SPANNUNG IN INDIANAPOLIS € 17,00

    Splitter Verlag
    MOSDI weiterlesen…

    • Kategorie: Novis
    • Kommentare deaktiviert für PPM Auslieferung KW 34

    Random House irgendeine nächste Rate in KW 34

    von am 19. August 2014 Kommentare deaktiviert für Random House irgendeine nächste Rate in KW 34

    Wildcards

    Penhaligon
    MARTIN, GEORGE R. R.: WILD CARDS #1 DAS SPIEL DER SPIELE € 15,00

    DerHörverlag
    WILLIAMS, TAD: BOBBY DOLLAR HÖRBUCH #2 HAPPY HOUR IN DER HÖLLE € 24,99
    SULLIVAN, MICHAEL J.: RIYRIA HÖRBUCH #2 DER TURM VON AVEMPARTHA € 16,99

    • Kategorie: Novis
    • Kommentare deaktiviert für Random House irgendeine nächste Rate in KW 34

    19. August 2014 und Kommentare deaktiviert für Random House irgendeine nächste Rate in KW 34

    Penhaligon
    MARTIN, GEORGE R. R.: WILD CARDS #1 DAS SPIEL DER SPIELE € 15,00

    weiterlesen…

    • Kategorie: Novis
    • Kommentare deaktiviert für Random House irgendeine nächste Rate in KW 34

    Sir Rogers himmlischer Kreuzzug

    von am 19. August 2014 Kommentare deaktiviert für Sir Rogers himmlischer Kreuzzug

    Sir rogerTitel: Sir Rogers himmlischer Kreuzzug (The High Crusade)
    Autor: Poul Anderson
    Verlag, Nummer: Moewig 3539

    update: Später erschien eine Neuauflage unter dem Namen High Crusade beim Verlag Bastei-Lübbe. Leider ist keine der Version lieferbar. Für alle die dennoch neugierig sind, gibt es einen gleichnamigen Film. Es lohnt sich, er ist sehr unterhaltsam.

    Inhalt:
    Zur Zeit der Kreuzzüge landet in England ein Raumschiff bei der Burg des Sir Roger de Tourneville. Dort sind Ritter und Reisige versammelt, die zum Kreuzzug ins Heilige Land aufbrechen wollen.
    Die „Wersgorix“, eine hochmütige Eroberer-Rasse, wollen auch den rückständigen Planeten Erde ihrem riesigen Sternenimperium einverleiben. Aber unserer wackerer Ritter und seine furchtlosen Mannen greifen die überheblichen „Zauberer“ mutig an und erobern die Himmelsmaschine. Alle Fremden, bis auf einen, werden niedergemacht. Dieser ist verwundet und eingeschüchtert und antwortet daher bereitwillig beim Verhör. Dabei faßt Sir Roger den verwegenen Plan, mit dieser Himmelsmaschine einen Kreuzzug gen Jerusalem zu unternehmen.
    Das überlebende „Blaugesicht“ programmiert aber einen Kurs zur nächsten Stützpunktwelt der „Wersgorix“. So gelangen Sir Roger, seine Mannen, sowie die gesamte Burg-und Dorfbevölkerung auf einen fremden Planeten.
    Die weiteren Abenteuer unseres verwegenen und schlitzohrigen Helden, erzählt von Sir Rogers Beichtvater persönlich, sollen hier aber natürlich nicht verraten werden.

    Beurteilung:
    Dies klingt wie der Anfang einer „Münchhausiade“, und das soll es wohl auch sein. „Sir Rogers himmlischer Kreuzzug“ ist ein mit leichter Hand geschriebenes SF-Märchen, das manchmal zum Schmunzeln verleitet. Der Autor versteht es gekonnt, seine Leser zum Staunen zu bringen und zum vergnüglichen Lesen zu verführen. Wie sehr genieße ich, auch noch in der Erinnerung, z.B. die Szene am Anfang, als das Himmelsschiff landet, die Rampe herabgelassen wird und ein Außerirdischer oben steht, einen Strahler in der Hand. Im Gefühl der absoluten Überlegenheit tötet dieser mit seiner Waffe einen der Burgbewohner. Damit, so glaubt er, kann er die Primitiven so erschrecken, daß sie vor ihm auf die Knie fallen, wie vor einem blitzeschleudernden Gott, oder daß sie zumindest voller Panik fliehen. Aber weit gefehlt! Die unerschrockenen Engländer spicken ihn mit Pfeilen ihrer Langbögen, stürmen mit Geschrei die Rampe hinauf, durch die offene Luke ins Raumschiff hinein und machen alle nieder. Und wie herrlich ist bald darauf folgende Szene, in der die irdischen Barbaren mit Mann und Maus, mit Schweinen und Hühnern in das Himmelsschiff des Zauberers ziehen, um, wie sie glauben, ins Heilige Land zu fliegen. Trotz der kriegerischen Handlung gibt es also auch viel Witz und Ironie in Andersons Roman. Sir Roger ist kein strahlender Held, vielmehr ein einfallsreicher und listiger Kämpfer, der beherzt und dreist handelt. Mit primitiven Mitteln setzt er eine technisch haushoch überlegene Militärmaschinerie matt, so werden z.B. Panzer durch Fallgruben außer Gefecht gesetzt. Besonders erheiternd wirkt es, wenn die „Blaugesichter“, die hinter allem einen hinterhältigen Trick vermuten, die Absichten ihrer Gegner immer wieder völlig falsch auslegen.

    Fazit:
    Jeder Leser, der nicht ideologisch verbohrt ist und Freude an einem frisch und unkonventionell erzählten Roman hat, wird von diesem „Garn“ begeistert sein. Sicher wird ein möglicherweise feingeistiger Leser genügend Argumente gegen dieses Werk vorbringen können, aber für die ist diese Space Opera auch nicht geschrieben worden.
    Leider ist dieser Roman schon lange vergriffen, und so wird es nicht leicht sein, ihn zu ergattern. Also, auf zur heißen Jagd nach „Sir Rogers himmlischem Kreuzzug“.

    19. August 2014 und Kommentare deaktiviert für Sir Rogers himmlischer Kreuzzug

    Titel: Sir Rogers himmlischer Kreuzzug (The High Crusade) Autor: Poul Anderson Verlag, Nummer: Moewig 3539 update: Später erschien eine Neuauflage unter dem Namen High Crusade beim Verlag Bastei-Lübbe. Leider ist keine der Version lieferbar. Für alle die dennoch neugierig sind, gibt es einen gleichnamigen Film. weiterlesen…

    Virtueller FilmClub: "Die neun Pforten" (OmU)

    von am 18. August 2014 Kommentare deaktiviert für Virtueller FilmClub: "Die neun Pforten" (OmU)

    Am Montag den 25.08. um 20:30 Uhr findet die achtundzwanzigste Veranstaltung des Virtuellen FilmClubs statt. Wir zeigen euch den Sieger der Abstimmung "Andererseits…" von Ende Juni/Anfang Juli: Den Horror-Mystery-Thriller "Die neun Pforten" (1999). Wieder ging die Abstimmung zur Originalversion mit Untertiteln, und das ist möglich.

    Kurz zum Inhalt: Der Antiquar Dean Corso (Johnny Depp) soll für den exzentrischen Sammler Boris Balkan (Frank Langella) eine Recherche übernehmen. Balkan hat ein Exemplar des Buches "Die neun Pforten ins Reich der Schatten" erstanden. Hiervon gibt es weltweit nur noch drei Exemplare. Corso soll herausfinden, welches der drei Exemplare das Original ist, das angeblich der Teufel selbst geschrieben hat. Mit diesem soll es möglich sein, den Teufel zu rufen und in sein Reich einzuziehen, wenn man nur die Rätsel des Buches löst. Hierzu enthält das Buch neun Holzschnitte mit Hinweisen. Corso sucht die Besitzer der beiden anderen Exemplare auf. Dabei gerät er immer wieder in seltsame, teils gefährliche Situationen, aus denen ihn immer wieder eine geheimnisvolle Frau (Emmanuelle Seigner) rettet, die jeden seiner Schritte vorherzusehen scheint. Zudem scheint ihm der Tod stets dicht auf den Fersen zu folgen.

    Cineasten-Schmankerl am Rande: In den USA führte die Tatsache, dass Dean Corso ständig raucht, zu derartigen Protesten, dass der Film teilweise nicht mehr ausgestrahlt wird.

    Weiteres Cineasten-Schmankerl am Rande: Die Buchrestauratoren Pablo und Pedro Ceniza und später die beiden Handwerker Pepe Lopez und Ricardo Herrera werden alle nur von einer einzigen Person gespielt: Jose Lopez Rodero.

    Wie gehabt: Die Abstimmung für den Termin im Oktober startet wieder zeitgleich mit der VFC-Veranstaltung. Als Ergänzung zur Stimmabgabe online bekommen die Besucher wieder die Möglichkeit, für den nächsten Film per Stimmzettel gleich mitzustimmen. Nur die Anwesenden bekommen die Möglichkeit, die Sprachversion mitzuentscheiden.

    • Kategorie: Kino
    • Kommentare deaktiviert für Virtueller FilmClub: "Die neun Pforten" (OmU)

    18. August 2014 und Kommentare deaktiviert für Virtueller FilmClub: "Die neun Pforten" (OmU)

    Am Montag den 25.08. um 20:30 Uhr findet die achtundzwanzigste Veranstaltung des Virtuellen FilmClubs statt. Wir zeigen euch den Sieger der Abstimmung "Andererseits…" von Ende Juni/Anfang Juli: Den Horror-Mystery-Thriller "Die neun Pforten" (1999). Wieder ging die Abstimmung zur Originalversion mit Untertiteln, und das ist möglich. weiterlesen…

    • Kategorie: Kino
    • Kommentare deaktiviert für Virtueller FilmClub: "Die neun Pforten" (OmU)

    Mit Schwert und Magie – Conans Erben

    von am 18. August 2014 1 Kommentar

    Der Blutstein

    Mit seinem cimmerischen Barbaren hat Robert E. Howard eine der archetypischen Heldenfiguren der Fantasy-Literatur vorgelegt und quasi im Alleingang das Genre der „Sword & Sorcery“ begründet. Der Begriff wurde von Fritz Leiber erdacht, der damit auf einen 1961 veröffentlichten Brief von Michael Moorcock reagierte, der für Howards Art der Fantasy einen Namen forderte. Moorcocks Vorschlag blieb letztlich nicht ungenutzt, aber unter „Epic Fantasy“ ist heutzutage etwas anderes zu verstehen.

    Sowohl Leiber als auch Moorcock haben sich selbst ausgiebig mit „Sword & Sorcery“ beschäftigt und ihre Helden Elric respektive Fafhrd und den grauen Mausling in den Kampf schickten. Wichtige Einflüsse auf das Genre stellen u. a. Alexandre Dumas’ (der ältere) „Die drei Musketiere“ und speziell in Robert Howards Fall auch die Geschichten aus „Tausendundeine Nacht“ dar. Auch Howards Zeitgenosse Clark Ashton Smith zeigt in seinen Zothique- und Hyperborea-Geschichten (nicht zu verwechseln mit Howards eigenem Hypberborea) deutliche „Sword & Sorcery“-Anleihen. Zu Howards unmittelbarsten Erben muss Catherine Lucille Moore gezählt werden, die mit „Jirel of Joiry“ ab 1934 quasi eine weibliche Entsprechung des Barbaren in verschiedene Abenteuern antreten ließ. Die „Jirel“-Stories wurden von Conan-Übersetzerin Lore Straßl ins deutsche übertragen und sind sowohl in der legendären „Terra Fantasy“-Reihe des Pabel Verlags und zuletzt Anfang der 2000er in der kurzlebigen „Dark Fantasy“-Reihe des Festa Verlags erschienen.

    Ganz aktuell sorgt George R. R. Martins „Games of Thrones“-Reihe für Furore, die besonders in den ersten Bänden ganz eindeutig die eher bodenständigen „Sword & Sorcery“-Fantasy bedient. In späteren Teilen wird der fantastische Aspekt wohl verstärkt was scheinbar diverse Diskussionen unter den Lesern ob der korrekten Einordnung geführt hat. Aber hier soll es vornehmlich auch um eine andere Reihe gehen …

    Als Robert E. Howards legitimer Nachfolger wird weithin Karl Edward Wagner (1945 – 1994) gehandelt. Zu verdanken ist dies Wagners eigener Heldengestalt, dem unsterblichen Schwertkämpfer Kane. Recht interessant, sind doch von Kane nur drei Romane und eine eher überschaubare Anzahl Kurzgeschichten veröffentlicht worden.

    Im März 2014 ist im Golkonda Verlag mit DER BLUTSTEIN der erste Roman um Kane erschienen. In überarbeiteten und wohl erstmals kompletten Fassung in deutscher Sprache (die drei Kane-Romane sind Ende der 70er bereits bei Bastei Lübbe erschienen). Die beiden folgenden Bände sollen bis Frühjahr 2015 auf den Markt gebracht werden. Über die Kurzgeschichten gibt es bisher keine Ankündigung. Bei entsprechendem Erfolg mag sich der Verlag um eine Veröffentlichung bemühen.

    Bleibt zu prüfen, ob Kane seinem Ruf gerecht wird.

    Gerade bei den Fans des cimmerischen Barbaren könnte Kane, im Übrigen Wagners Version des biblischen Kain, meines Erachtens auf wenig Gegenliebe stoßen. Conan war vieles. Ein Dieb und Pirat. Ohne Zweifel ein Schurke. Aber er hatte immer ein Wertesystem, einen Ehrenkodex, an den er sich immer gehalten hat. Kane hingegen ist vollkommen amoralisch. Dadurch wird er sowohl zum Titelhelden als auch zum Antagonisten seiner eigenen Reihe. Sicherlich, und das ist Wagners große Stärke, sind auch seine Gegenspieler nie ganz eindeutig die Guten. Aber sie sind doch die Sympathieträger der Geschichte. Kanes Motive sind selbstsüchtig. Er will der Langeweile entfliehen, sucht Rache an einem Gott, der ihn mit einem ewigen Leben gestraft hat, welches nur durch die Gewalt beendet werden kann, die Kane selbst entfesselt. Das Kainsmal, bei Wagner durch Kanes durchdringenden Blick dargestellt, verhindert zudem, dass der „Titelheld“ jemals Glück unter den Menschen finden wird.

    Einen Schurken zur Hauptfigur zu machen, der zudem in jedem Roman gegen neue Figuren antritt, ist wohl immer eine Gratwanderung. Allein die Notwendigkeit, für jede Geschichte neue Figuren zu entwerfen, denen sich die Leser verbunden fühlen, dürfte keine leichte Aufgabe sein. Nichtsdestotrotz Ist zumindest DER BLUTSTEIN ein packend geschriebenes Fantasy-Garn. Gefüllt mit interessanten Figuren, einem erstklassigen Schurken und einer ganzen Menge Spannung ist Kanes Debüt ein gelungener Roman, der in jede gut sortierte Fantasy-Sammlung gehört.

    warenkorb

    Kane – Der Blutstein
    im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden…

    18. August 2014 und 1 Kommentar

    Mit seinem cimmerischen Barbaren hat Robert E. Howard eine der archetypischen Heldenfiguren der Fantasy-Literatur vorgelegt und quasi im Alleingang das Genre der „Sword & Sorcery“ begründet. Der Begriff wurde von Fritz Leiber erdacht, der damit auf einen 1961 veröffentlichten Brief von Michael Moorcock reagierte, der weiterlesen…

    Panini Auslieferung KW 33

    von am 14. August 2014 Kommentare deaktiviert für Panini Auslieferung KW 33

    Guardians

    Heftserien
    MARVEL MOVIES #8 GUARDIANS OF THE GALAXY – DIE OFFIZIELLE VORGESCHICHTE ZUM FILM € 4,99
    BART SIMPSON #83  € 2,70

    Paperbacks
    HINE, DAVID/HAUN, JEREMY: DARKNESS REBIRTH #3 DAS ZEITALTER DER VERNUNFT € 16,99
    DIVERSE: FOREVER EVIL MEGABAND #1 DC ANNUAL 16 € 28,00
    GREGORY/GOH: WONDERLAND SONDERBAND #2 DER NEUE WAHNSINN – DIE WAHNSINNSPARTY € 16,99
    STAR WARS MASTER SERIES #8 FEIND DES IMPERIUMS € 14,99
    STAR WARS SONDERBAND #81 LEGACY € 14,99
    CHAYKIN, HOWARD: BLACK KISS #1  € 19,99
    BENDIS/PETERSON/DODSON: MARVEL PAPERBACK #50 AVENGERS 6: ENDZEIT € 12,99
    HICKMAN/WEAVER/DEODATO: MARVEL NOW AVENGERS PAPERBACK #2 GEFÄHRLICHE MACHT € 14,99
    DEFALCO/DEMATTEIS/BAGLEY/BUSCEMA: SPIDER-MAN KLONSAGA #4 VON 7 € 29,99
    GOLDEN/COUCERO: SONS OF ANARCHY #1 DAS GESETZ DER STRAßE € 16,99
    NOCENTI/SANDOVAL: CATWOMAN SONDERBAND #5 IM UNTERGRUND € 16,99
    JOHNS, GEOFF/REIS, IVAN/PELLETIER, PAUL: JUSTICE LEAGUE PAPERBACK #3 DER THRON VON ATLANTIS € 17,99
    SHANOWER, ERIC/YOUNG, SKOTTIE: ZAUBERER VON OZ #5 DIE STRASSE NACH OZ € 24,99
    EASTMAN/WALTZ/DUNCAN: TEENAGE MUTANT NINJA TURTLES #4 DIE SCHATTEN DER VERGANGENHEIT € 12,99

    Planet Manga
    TSURUGI: BLACK KNIGHT #3 DIE HAND DES SCHICKSALS € 7,99
    MAOYUU MAOU YUUSHA: ARCHENEMY AND HERO #2  € 7,99
    AMAZUME, RYUTA: NANA UND KAORU BLACK LABEL #4  € 7,99
    YUKI AZUMA: GIRLS IN MY GLASSES #2  € 7,99
    HOTATE, JAMES: DARF EIN MÄDCHEN KEINE SEXY MANGA ZEICHNEN? #3  € 7,99
    HIROMITSU, TAKEDA: MAKEN-KI #8  € 7,99
    OKADA, KAZUTO: SUNDOME #3  € 7,99
    YOSHIDA/KYUJO: TRINITY BLOOD #16  € 8,99

    • Kategorie: Novis
    • Kommentare deaktiviert für Panini Auslieferung KW 33

    14. August 2014 und Kommentare deaktiviert für Panini Auslieferung KW 33

    Heftserien
    MARVEL MOVIES #8 GUARDIANS OF THE GALAXY – DIE OFFIZIELLE VORGESCHICHTE ZUM FILM € 4,99
    BART SIMPSON #83  weiterlesen…

    • Kategorie: Novis
    • Kommentare deaktiviert für Panini Auslieferung KW 33

    US Comic Lieferung August die erste

    von am 14. August 2014 Kommentare deaktiviert für US Comic Lieferung August die erste

    US Heftl (Auswahl – Nummer Einsen oder One-Shots)
    TERMINAL HERO #1 (MR) € 3,00
    100TH ANNIVERSARY SPECIAL #1 GUARDIANS OF THE GALAXY € 4,00
    AND THEN EMILY WAS GONE #1 (OF 5) (MR) € 3,50
    BODIES #1 (OF 8) (MR) € 4,00
    HEXED #1 € 4,00
    HOW I MADE THE WORLD ONE SHOT (MR) € 3,00 – Xeric Winner
    HOWTOONS REIGNITION #1 € 3,00
    IMPERIAL #1 € 3,00
    LEGENDARY STAR LORD #1 2ND PTG € 4,00
    LEGENDARY STAR LORD #2 € 4,00
    LOW #1 (MR) € 4,00
    NIGHTWORLD #1 (OF 4) € 4,00
    OWLGIRLS #1 € 4,00
    SIP (STRANGERS IN PARADISE) KIDS #1 € 5,00
    SOUTHERN DOG #1 € 4,00

    Marvel
    STARLIN, JIM: THANOS INFINITY REVELATION OGN ORIGINAL GRAPHIC NOVEL HC € 25,00
    WAY/VARIOUS: DEADPOOL BY DANIEL WAY COMPLETE COLLECTION VOL 04 TP #4 € 35,00
    SPENCER/LIEBER: SUPERIOR FOES SPIDER-MAN TP #2 CRIME CENTURY € 17,00 – fehlte in Lieferung & kommt nach
    VAUGHAN/ALPHONA/MIYAGAWA: RUNAWAYS COMPLETE COLLECTION TP #1 € 35,00
    EWING/LAND/SCHITI: MIGHTY AVENGERS VOL 02 FAMILY BONDING (NOW) TP #2 € 18,00
    ROBINSON/PUGH: ALL NEW INVADERS TP #1 GODS AND SOLDIERS € 18,00 – fehlte in Lieferung & kommt nach

    Harper Collins Publishers
    GAIMAN/RUSSEL: NEIL GAIMAN GRAVEYARD BOOK HC GN #1 € 20,00

    DC
    JOHNS/FRANK/SIBAL: BATMAN EARTH ONE TP € 13,00
    WAGNER/RAAPACK: WORLD OF WARCRAFT BLOODSWORN TP € 17,00
    HURWITZ/KUDRANSKI/VAN SCIVER: BATMAN THE DARK KNIGHT NEW 52 VOL 03 MAD TP € 17,00
    HURWITZ/MALEEV: BATMAN THE DARK KNIGHT NEW 52 VOL 04 CLAY HC € 25,00
    JOHNS/MAHNKE: GREEN LANTERN NEW 52 WRATH OF THE FIRST LANTERN TP € 20,00
    MANAPUL/BUCCELLATO: FLASH NEW 52 VOL 03 GORILLA WARFARE TP € 17,00
    GIFFEN/COSTA/MHAN: HE MAN AND THE MASTERS OF THE UNIVERSE TP VOL 03 € 15,00
    FRIDOLFS/NGUYEN: BATMAN LIL GOTHAM TP #2 € 13,00
    FAWKES/KUDRANSKI: CONSTANTINE NEW 52 VOL 02 BLIGHT TP € 15,00

    DC Vertigo
    LEMIRE, JEFF: TRILLIUM TP € 17,00
    ENNIS/DILLON: PREACHER NEW BOOK 5 TP € 20,00

    Scholastic
    BROWN, JEFFREY: STAR WARS JEDI ACADEMY YR HC #2 RETURN OF PADAWAN € 13,00

    Avatar
    COSTA/FRIGERI/ERRAMOUSPE: GOD IS DEAD TP #2 € 20,00

    Amaze Ink/Slave Labor Graphics
    VASQUEZ, JHONEN: FILLER BUNNY COLLECTED WORKS TP € 12,00

    Oni Press
    FIALKOV/INFURNARI: BUNKER TP #1 € 20,00
    SOULE/ALBURQUERQUE: LETTER 44 TP #1 ESCAPE VELOCITY € 20,00

    Kenzer & Company
    BLACKBURN, JOLLY: KODT BUNDLE OF TROUBLE VOL 45 TP KNIGHTS OF THE DINNER TABLE € 15,00

    Andrews McMeel
    FUN WITH KIRK & SPOCK HC € 15,00

    Dynamite
    DUPRE/MOTTER/PHILLIPS: HEART OF THE BEAST HC 20TH ANNIVERSARY EDITION € 25,00
    SIMONE/JADSON: LEGENDS OF RED SONJA TP #1 € 20,00

    Image
    RUCKA/LARK: LAZARUS TP #2 € 15,00
    BRISSON/CHRISTMAS: SHELTERED TP #2 € 15,00
    MCCULLOCH/PERUZZO: DISPLACED PERSONS OGN € 18,00

    Dark Horse
    PINI/PINI: COMPLETE ELFQUEST TP #1 ORIGINAL QUEST € 25,00
    LAPHAM, DAVID: JUICE SQUEEZERS TP #1 GREAT BUG ELEVATOR € 13,00

    • Kategorie: Comics , Novis , US Comics
    • Kommentare deaktiviert für US Comic Lieferung August die erste

    14. August 2014 und Kommentare deaktiviert für US Comic Lieferung August die erste

    US Heftl (Auswahl – Nummer Einsen oder One-Shots)
    TERMINAL HERO #1 (MR) € 3,00
    100TH ANNIVERSARY SPECIAL #1 GUARDIANS weiterlesen…

    • Kategorie: Comics , Novis , US Comics
    • Kommentare deaktiviert für US Comic Lieferung August die erste

    Sommerfest in Hermkes Romanboutique

    von am 14. August 2014 3 Kommentare

    TrotSommerfest01z des derzeit "der Jahreszeit entsprechend" zu kalten und regnerischen Wetters, planen wir gerade unser jährliches Sommerfest. Diesmal gibt es am letzten Samstag im August das übliche Programm. Am 30. August gibt es wieder massenweise Schnäppchenpreise, ab 9:00 Uhr Kaffee und Kuchen und ab ca 11:00 Uhr glüht der Grill für euch! Wer die letzten Jahre nicht dabei sein konnte, kann in der Galerie die Bilder anschauen und sich vom Spassfaktor überzeugen (2013, 2012)

    Sommerfest02Das Motto ist wie im letzten Jahr: Alles muss raus – wir räumen das Antiquariat und putzen auch andere Bereiche aus!

    • 1Kg Comics vom Stapel für 15€
    • 1Kg Manga für 10€
    • Antiquariat wie zu DeMarkZeiten 1€ : 1,95583 (also in etwa halber Preis, um die Verwirrung der letzten Jahre gleich aufzuklären…)
    • und Sonderangebote auf viele andere Artikel

    Wie und was wir genau machen, sehen wir wie immer erst in letzter Minute, also lasst euch überraschen und freut euch auf den ganzen Spaß. Natürlich sind Cosplayer aller Richtungen wieder willkommen und für tolle Kostüme gibt es zusätzliche Rabatte oder Schmankerln!

    Und, weils gerade so gut passt, auch gleich noch eine Vorankündigung für September. Nach dem gigantischen Ansturm auf unsere letzten Gäste (sorry, dass am Ende einige Fans keine individuellen Bilder mehr bekommen haben, aber der Ansturm war einfach überwältigend und die beiden Jungs haben echt was geleistet) Unsere nächste Signieraktion bringt euch einen brandaktuellen Künstler zum signieren zu uns in den Laden. Am 11. September kommt Alessandro Vitti. Absolut perfekt, denn ganz knapp vorher erscheint der von ihm gezeichnete 4. Band der "Red Lanterns"! Also aufgepasst und an diesem Donnerstag nichts vorgenommen… Ab 16:00 Uhr gehts im Laden zur Sache!

    14. August 2014 und 3 Kommentare

    Trotz des derzeit "der Jahreszeit entsprechend" zu kalten und regnerischen Wetters, planen wir gerade unser jährliches Sommerfest. Diesmal gibt es am letzten Samstag im August das übliche Programm. Am 30. August gibt es wieder massenweise Schnäppchenpreise, ab 9:00 Uhr Kaffee und Kuchen und ab ca weiterlesen…

    Sperling

    von am 13. August 2014 Kommentare deaktiviert für Sperling

    Russell+Sperling-RomanTitel: Sperling (The Sparrow)
    Autor: Mary Doria Russel
    Verlag, Nummer: Heyne 06/6336 (Folgebände: 06/6337)

    update: Derzeit sind diese Werke nicht bestellbar.

    Was hatte ich doch für ein Glück, als ich – unbefangen und dem Zufallsprinzip folgend – diesen Roman als nächste Lektüre auswählte. Klappentexten traue ich schon lange nicht mehr, und auch die Ankündigung, daß dieses Werk mit dem Arthur C. Clark Award ausgezeichnet worden war, ließ mich zunächst einmal kalt. Mit Preisen ist es manchmal so eine Sache. Erst später erfuhr ich, daß dieser Band in den USA in den (bis zum damaligen Zeitpunkt) letzten beiden Jahren auf allen Verkaufslisten immer unter den besten fünf Werken stand.

    Inhalt:
    Im Jahre 2019 werden von einem jungen Forscher einer Sternwarte in Puerto Rico Signale einer außerirdischen Zivilisation empfangen. Die zyklischen „Gesänge“ stammen von dem nur vier Lichtjahre entfernten Alpha Centauri-System. Der Astronom teilt dies zunächst einigen Freunden mit, darunter dem Jesuiten und begnadeten Linguisten Emilio Sandoz. Der kann seinen Orden, mit dem Segen des Papstes, dazu veranlassen, eine eigene Weltraumexpedition zu starten, da die UNO sich nicht über die Kostenverteilung einigen kann. Der Flug zum Planeten Rakhat gelingt den acht befreundeten Forschern, und sie finden ein Paradies vor. Aber nach den ersten Kontakten mit den zwei intelligenten Spezies, die sich den Planeten teilen, mehren, sich trotz bester Absichten der Forscher, die Missverständnisse, und es kommt zum völligen Scheitern der Mission. Von einer zweiten Expedition, die die offiziellen Organe der Erde unternehmen, wird nur noch Sandoz lebend angetroffen und zur Erde zurückgesandt. Aber er ist ein körperliches und seelisches Wrack, von extremen Schuldgefühlen und tiefen Glaubenszweifeln zerrissen. Soviel von der Geschichte darf beruhigt preisgegeben werden, denn diese Tatsachen werden auch im Roman ziemlich schnell klar.

    Beurteilung:
    Obwohl also zu einem sehr frühen Zeitpunkt deutlich wird, daß die von sympathischen und hochintelligenten Menschen in bester Absicht unternommene Mission grausam scheitert, gelingt es der Autorin in ihrem Erstlingswerk hervorragend, den eigentlichen Grund der Tragödie bis fast zum Ende zu verbergen. „Sperling“ ragt in beinahe jeder Hinsicht ganz stark aus der Masse der oftmals klischeebeladenen Science Fiction – Literatur heraus, ist eine rundum gelungene Erstkontakt – Geschichte. Sie ist nicht nur Fiction, sondern auch Science im eigentlichen Sinne, nämlich wissenschaftlich sorgfältig ausgearbeitet. Wenn auch die Zivilisation der fremden Bewohner Rakhats, ihre ökologischen Zwänge und Eigenheiten, im Gesamtkonzept des Romans etwas zu kurz gerät, ein Schwachpunkt ist dies dennoch nicht, denn das eigentliches Anliegen der Autorin ist nicht deren Schilderung.
    Mary Russels eigentliche Stärke liegt sicherlich in den komplex und großartig herausgearbeiteten psychologischen, soziologischen und theologischen Aspekten der vorgegebenen Situation, weniger in der xenobiologischen Komponente, obwohl auch diese interessant genug dargestellt wird. Virtuos stellt sie der kaputten Umwelt unserer Erde den ökologisch intakten Planeten Rakhat gegenüber. Der fremde Planet ist indes nicht ganz das Paradies, als das ihn die Forscher zuerst sehen. Leider gibt es auch dort eine tückische Schlange und viel Leid, aber eben keine Umweltverschmutzung und
    -zerstörung.
    Scheint dies alles auch ein wenig akademisch überladen und theorielastig zu klingen, dem ist beileibe nicht so. Der Roman bewegt den Leser am meisten durch die lebendig und liebevoll gezeichneten Charaktere, deren bedingungsloses Engagement, nie aufgesetzt wirkenden Humor, Seelengröße und Herz. Die Autorin hastet nie, nimmt sich Zeit für ihre Darlegungen, schafft es immer, starke Emotionen hervorzurufen. Die greifbare Tiefe der Gefühle bewegt, wühlt auf, läßt den Leser mitleiden, zieht ihn vollkommen in ihren Bann. Nie kann man sich der Handlung entziehen und von außen zuschauen.
    Obwohl die Erzählung in verschiedenen Zeitebenen alternierend dargeboten wird, mit Vor- und Rückgriffen, und dem Leser somit einiges an Aufmerksamkeit abverlangt, wirkt das Geschehen dennoch auf ganz eigene Art und Weise synchron und fast linear. Alle Fakten werden Zug um Zug dargestellt, auf beinahe unterschwellige Weise wird das Ganze immer deutlicher. Dennoch dürfte wohl jeder vom Ende überrascht werden.

    Fazit:
    Mary Russels „Sperling“ ist sicher nicht geeignet für bloße Action – Konsumenten. Man muß schon ein wenig investieren, aber diese Investition wird reichlich vergolten. Es gelingt der Autorin beinahe unmerklich, den Leser immer tiefer in ihre Geschichte hineinzuziehen, die Tragik des Geschehens immer deutlicher hervortreten zu lassen. Der Roman ist aufwühlend und subtil spannend bis zur letzten Seite. Er ist ein eigenwilliges Werk, ein intelligentes Buch, in gewisser Weise sogar raffiniert. Das tiefgründige Gedankenspiel wird wohl bei vielen Lesern noch lange nach der Lektüre nachklingen und sie zum Nachdenken zwingen. Ein erstaunliches Erstlingswerk, ein wichtiges Buch!

    Anmerkung:
    Zu diesem Epos erschien inzwischen ein Folgeband „Gottes Kinder“ (Heyne 06/6337). Auch dieser umfangreiche Wälzer (682 Seiten) ist lesenswert, obschon von ihm nicht die gleiche Faszination ausstrahlt. Leider ist es der Autorin hierbei nicht mehr ganz gelungen, ein ebenbürtiges Werk zu präsentieren. Ein Zuviel an Ideen verhindert, daß ein weiterer Roman „aus einem Guß“ entstehen konnte. Trotzdem noch immer sehr lesenswert.

    13. August 2014 und Kommentare deaktiviert für Sperling

    Titel: Sperling (The Sparrow) Autor: Mary Doria Russel Verlag, Nummer: Heyne 06/6336 (Folgebände: 06/6337) update: Derzeit sind diese Werke nicht bestellbar. Was hatte ich doch für ein Glück, als ich – unbefangen und dem Zufallsprinzip folgend – diesen Roman als nächste Lektüre auswählte. Klappentexten traue weiterlesen…

  • Neu im Laden eigetroffen

  • Kino Kino

  • Seiten

  • Archive

  • Do NOT follow this link or you will be banned from the site!