anrufen
finden

Gerd | comicdealer.de - Part 170
  • Juni 2019
    Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
    27. Mai 2019 28. Mai 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    29. Mai 2019

    19:00: WürfelmeisterStammtisch

    19:00: WürfelmeisterStammtisch
    30. Mai 2019 31. Mai 2019 1. Juni 2019 2. Juni 2019
    3. Juni 2019 4. Juni 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    5. Juni 2019 6. Juni 2019 7. Juni 2019 8. Juni 2019 9. Juni 2019
    10. Juni 2019 11. Juni 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    12. Juni 2019 13. Juni 2019 14. Juni 2019

    19:00: Brot-und-Spiele-Treffen

    19:00: Brot-und-Spiele-Treffen
    15. Juni 2019 16. Juni 2019
    17. Juni 2019 18. Juni 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    19. Juni 2019 20. Juni 2019 21. Juni 2019 22. Juni 2019 23. Juni 2019

    10:00: Krosmaster Turnier

    10:00: Krosmaster Turnier
    24. Juni 2019 25. Juni 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    26. Juni 2019

    19:00: WürfelmeisterStammtisch

    19:00: WürfelmeisterStammtisch
    27. Juni 2019 28. Juni 2019 29. Juni 2019 30. Juni 2019
  • Heyne Novis April

    von am 7. April 2011 Kommentare deaktiviert für Heyne Novis April

    Horus

    BAXTER, STEPHEN: DIE LETZTE FLUT #2 DIE LETZTE ARCHE € 9,99
    IVY, ALEXANDRA: ABBY UND DANTE #5 IM RAUSCH DER DUNKELHEIT € 8,99
    HARRIS, ROBERT: TITAN   € 9,99
    LUKIANENKO, SERGEJ: DIE RITTER DER VIERZIG INSELN   € 8,99
    GIBSON, WILLIAM: DIE IDORU-TRILOGIE  VIRTUELLES LICHT/IDORU/FUTUREMATIC € 13,99
    RENWICK, SOPHIE: VELVET HAVEN #1 PARADIES DER DUNKELHEIT € 8,99
    BARCLAY, JAMES: DIE CHRONIKEN DES RABEN DOPPELBAND #3 KIND DER DUNKELHEIT (NACHTKIND, ELFENMAGIER) € 9,99
    MCNEILL, GRAHAM: WARHAMMER 40.000 HORUS – DER GROSSE BRUDERKRIEG #9 MECHANICUM € 8,99
    MCINTOSH, FIONA: DER FEUERBUND #1 DIE DUNKLE GABE € 9,99
    STEPHENS, JOHN: DIE CHRONIKEN VOM ANBEGINN #1 EMERALD € 19,99

    • Kategorie: Novis
    • Kommentare deaktiviert für Heyne Novis April

    7. April 2011 und Kommentare deaktiviert für Heyne Novis April

    BAXTER, STEPHEN: DIE LETZTE FLUT #2 DIE LETZTE ARCHE € 9,99
    IVY, ALEXANDRA: ABBY UND DANTE #5 IM weiterlesen…

    • Kategorie: Novis
    • Kommentare deaktiviert für Heyne Novis April

    Panini Novis März Woche 5

    von am 31. März 2011 Kommentare deaktiviert für Panini Novis März Woche 5

    BRIGHTESTDAY

    BRIGHTEST DAY #2  € 12,95
    AVENGERS #2 HEFTSERIE € 4,95
    SECRET AVENGERS #1 GEHEIME ENTWICKLUNGEN € 12,95
    BATMAN #52  € 4,95
    THOR #9  € 12,95
    SECRET AVENGERS VARIANT #1 GEHEIME ENTWICKLUNGEN € 12,95
    IRON MAN #7 STARK RSILIENT € 16,95

    • Kategorie: Novis
    • Kommentare deaktiviert für Panini Novis März Woche 5

    31. März 2011 und Kommentare deaktiviert für Panini Novis März Woche 5

    BRIGHTEST DAY #2  € 12,95
    AVENGERS #2 HEFTSERIE € 4,95
    SECRET AVENGERS #1 GEHEIME ENTWICKLUNGEN € 12,95
    BATMAN #52  € weiterlesen…

    • Kategorie: Novis
    • Kommentare deaktiviert für Panini Novis März Woche 5

    Willkommen auf unserem neuen Server!

    von am 29. März 2011 1 Kommentar

    Falls ihr in den letzten Stunden einen Beitrag, eine PN oder eine Antwort auf irgendein Thema geschrieben habt und diese Zeilen nicht mehr findet, dann liegt das daran, dass ihr wohl noch auf der alten Version unserer Seite wart und es eine Weile gedauert hat, bis euer Computer bemerkt hat, dass wir UMGEZOGEN sind. Sorry, die virtuelle Post-Weiterleitung funktioniert zwar schneller, als die in der "Real World", aber eben doch nicht ohne minimale Zeitverzögerung.

    Bitte entschuldigt alle Unannehmlichkeiten und freut euch über die 😉 Geschwindigkeit unserer Seite auf dem neuen Server. Der Termin war eben ein wenig spontan gewählt, aber so ist das eben manchmal.

    Viel Spaß auch weiterhin mit unserer Seite

    euer Gerd

    29. März 2011 und 1 Kommentar

    Falls ihr in den letzten Stunden einen Beitrag, eine PN oder eine Antwort auf irgendein Thema geschrieben habt und diese Zeilen nicht mehr findet, dann liegt das daran, dass ihr wohl noch auf der alten Version unserer Seite wart und es eine Weile gedauert hat, weiterlesen…

    Atomare Strahlung und die Science Fiction

    von am 22. März 2011 8 Kommentare

    Das Kriegstrauma

    Die traumatisierenden Atombombenabwürfe des 2. Weltkrieges über Hiroshima und Nagasaki am 6. und 9. August 1945 waren der Beginn einer unfassbaren Ära der Menschheit. Sowohl die neue Dimension der Vernichtung und Zerstörung, als auch die, mit den Folgen von Verstrahlung und den unvorstellbaren Zeiträumen von Folgeschäden einhergehende, Verdrängungsfähigkeiten der Menschheit, hat aus der Kriegsgeneration eine ganze Flut von SF-Autoren hervorgebracht. Das Szenario einer postatomaren Endzeit wurde aus unendlich vielen Perspektiven beschrieben. Angst und Entsetzen vor der Verstrahlung und Zerstörungskraft und die Fassungslosigkeit im Angesicht der Konsequenzen brachten viele Autoren dazu ihre Gefühle und Überlegungen in Romanen zu verewigen. Eines der für mich persönlich beeindruckensten Werke, ist der 1948 erschienene Reisebericht "Wir fanden Menschen", des 1904 geborenen deutschen Autors und späteren Journalisten Hans Wörner. Auf der Expedition durch das zerstörte Europa verarbeitet er seine Erfahrung aus der Kriegsgefangenschaft. Seine Schilderung der Verrohung von Menschen in Ausnahmesituationen ist einzigartig und lässt die, für unsere heutigen Augen vielleicht etwas zu harmlose Zeichnung der postatomaren Landschaft in den Hintergrund treten.

    Leider ist der Roman seit fast zwanzig Jahren vergriffen und wirklich rar. Dieses zutiefst menschliche Werk hätte es mehr als verdient, wieder aufgelegt zu werden, vielleicht in einer Edition vergleichbarer, ebenfalls lange vergriffener Werke.

    Die friedliche Nutzung der Kernenergie

    Seit den frühen fünfziger Jahren wurde neben der militärischen Forschung auch der friedliche Einsatz praktisch erforscht und 1954 ging in der damaligen UDSSR das erste kommerzielle Atomkraftwerk ans Netz. Die Angst der Menschen vor der Strahlung und das Gespenst der Mutation ließ eine neue Welle von Szenarien entstehen. Dabei entstehen apokalyptische Horrorgeschichten, die an Zombiefilme erinnern genauso, wie monströse Mutationsthriller. Das Thema Mutanten greift rasend schnell um sich und erobert alle Medien. Die Variationen gehen von der japanischen Filmproduktion "Godzilla" von 1954, über George R. Smiths Roman "Das Geheimnis der Wunderkinder" aus dem Jahr 1959, bis hin zu bekannten Superhelden wie "Spider-Man", der 1961 durch den Biss einer radioaktiv verstrahlten Spinne die Bühne des Marvel-Universums betreten hat.

    Mutanten sind böse und hässlich oder edel und von der Gesellschaft geächtet. Auch in ihnen lebt die Angst der Menschen vor der atomaren Strahlung. Autoren, Filmemacher, Comiczeichner, Songwriter, sie alle verleihen ihren Gefühlen und ihrer Meinung eine Stimme.

    Das Wettrüsten

    1950 schürt der Koreakrieg den "Kalten Krieg" erneut an, der bis in die 80er Jahre andauern soll. Als 1954 die UDSSR mit ihren Wasserstoffbomben anscheinend mit den Vereinigten Staaten gleichzieht, ist das Wettrüsten als Instrument gegenseitiger Abschreckung nicht mehr aufzuhalten. Unter dem Eindruck der absurden Bedrohung des weltweiten Overkill und der überall schwelenden Krisenherde werden die Stimmen in der Öffentlichkeit immer lauter. In Deutschland veröffentlichen 1957 18 Physiker ein Manifest gegen den "Atomtod" und geben damit den Startschuß für eine breite politische Bewegung außerhalb der parteilich organisierten politischen Landschaft. Menschen aller Länder beginnen sich zu organisieren. Es ist die Geburtsstunde einer Revolution. Das Volk organisiert sich gegen Entscheidungen des Staates.

    Erneut wird der atomare Holocaust zu einem Thema der Science Fiction Autoren, die ihre Stimme dieser Bewegung schenken. Carl Amery, Autor, Politiker, Umweltaktivist und Gründungsmitglied der Grünen schreibt 1975 den Roman "Der Untergang der Stadt Passau". Ebenfalls ein herausragend guter Nachkatastrophen-Roman aus deutscher Feder, der eine Wiederauflage rechtfertigen würde.

    Die Utopie

    Neben dem Strahlungs-Gespenst hat die unglaubliche Energie, die bei einer Kernspaltung entsteht, SF-Autoren aller Länder ebenso inspiriert. In unendlich vielen Romanen ziehen Maschinen, Roboter, Fahrzeuge und sogar ganze Raumschiffe und Stationen ihre Energie aus einer – mittlerweile  beherrschten – Atomkraft. Gerade in Japan, dem Land, das bisher weltweit am meisten unter den Folgen von Strahlung zu leiden hatte, stützt sich die boomende Wirtschaft auf die Kernenergie und atomgetriebene Maschinen halten auf geradezu propagandistische Art ihren Einzug in alle Medien. "Astroboy", der atomgetriebene Roboter wird zu einem Comic-Held, der die Welt rettet und in einer Millionenauflage verbreitet wird.

    Fukushima

    Das postapokalyptische Thema war für mich immer ein sehr wichtiger und interessanter Aspekt der SF. Science Fiction als politisch engagierte Literatur im Sinne der Friedensbewegung, umweltaktivistischer Gruppierungen, der Grünen und im Sinne diverser außerparlamentarischer Organisationen. Science Fiction als Sprachrohr der Ängste und Bedenken der Mehrheit der Menschheit gegen die friedliche und militärische Nutzung von Atomkraft. Oft hatte ich beim Lesen Beklemmungen, manchmal empfand ich die Sätze einfach nur als unglaublich treffende schriftliche Fixierung meiner eigenen Gedanken. Bis heute ist das Thema aktuell. Mittlerweile hat es auch in neue Medien wie Computerspiele Einzug gehalten.

    Trotzdem kann kein Buch der Welt und keine Vorstellung den unglaublichen Schrecken, den die aktuelle Situation in Japan auf jeden einzelnen von uns ausübt, simulieren oder einfangen. Die Katastrophe in Fukushima hat jetzt schon mehr bewirkt, als alle fiktiven Geschichten, Verfilmungen oder Spiele. Sie hat unglaublich viele Menschen zum Nachdenken angeregt.

    Ich fürchte, dass auch das nicht von langanhaltender Wirkung sein wird. Wenn nicht globale Entscheidungen kleinen regionalen Muratorien folgen und wenn die Folgen vor der eigenen Haustüre nicht relevant sind, wird auch dieser Schock genauso schnell im Wirbel der Werbemaschinerie fortgewischt werden.

    Egal wie das Ganze jetzt ausgeht, möchte ich auf die Kraft politisch motivierter Science Fiction nicht verzichten. Wenn die Geschichten auch in der Masse des Konsumviehs nicht viel bewegen, sind sie trotzdem ein wichtiger und guter Beitrag. Ich bitte nur um eines, versucht zu differenzieren zwischen wirklich guten Endzeitszenarien und dem bloßen Hintergrund für Ego-Shooter oder der heroisierten, idealisierten Film-Endzeit, in der Männer noch Männer sein können. Politisch motivierte SF ist anders, sie ist viel näher an Fukushima und an der schrecklichen Realität unserer kapitalistischen Gesellschaft, die das "Restrisiko" geringer als den Ertrag schätzt und in der Plutonium in Entsorgungsparks endgelagert wird, die von kernkraftgetriebenen Landschaftsgärtner-Robotern gepflegt werden.

    Drei aktuelle Lese-Empfehlungen

    "Metro 2033" von Dmitry Glukhovsky, ist ein aktueller Roman, der die Schrecken einer postatomaren Gesellschaft wirklich gut einfängt. Die Bilder, die beim Lesen vor dem inneren Auge entstehend sind düster und erschreckend. Auch wenn es eine Umsetzung als Computerspiel gibt, ist der Roman alles andere als oberflächlich und auf die Action reduziert.

    "Als es noch Menschen gab" von Clifford D. Simak, bei Heyne in der Reihe Meisterwerke der SF als aktuelle Auflage erhältlich, ist eine Sammlung von Kurzgeschichten, die sich thematisch zu einem Ganzen verknüpfen. Acht Stories und der Epilog erzählen aus einer Zeit lange nach der Menschheit unsere Geschichte. Der Episodenroman ist nicht in diesem Sinne ein Nachkatastrophenroman, aber trotzdem ein beeindruckendes Endzeitepos. Viele Aspekte meines oben gesagten treffen auch darauf zu und ich finde dieses "Meisterwerk" in jedem Fall wichtig und lesenswert.

    "Die Straße" von Cormac McCarthy sollte jeder gelesen haben. Der wie ein Road-Movie gehaltene Roman von 2006 ist einer der besten Endzeitromane, die ich je gelesen habe. McCarthy gelingt es die Reise von Vater und Sohn durch die zerstörte Welt so eindrucksvoll zu schildern, dass man beim Lesen immer wieder einhalten muß, um das Gelesene zu verdauen. Die Reise ist ein Weg durch eine Endzeit-Film-Kulisse, kommt aber ohne viel Action aus und schöpft die Kraft eher aus inneren Monologen und ruhigen, gewaltigen Bildern. Einfach beeindruckend und gewaltig. Nur bitte lest das Buch nicht, wenn ihr gerade schlecht drauf seid.

    22. März 2011 und 8 Kommentare

    Das Kriegstrauma Die traumatisierenden Atombombenabwürfe des 2. Weltkrieges über Hiroshima und Nagasaki am 6. und 9. August 1945 waren der Beginn einer unfassbaren Ära der Menschheit. Sowohl die neue Dimension der Vernichtung und Zerstörung, als auch die, mit den Folgen von Verstrahlung und den unvorstellbaren weiterlesen…

    Sonderaktion Carlsen Manga Teaser für 1,95

    von am 16. März 2011 Kommentare deaktiviert für Sonderaktion Carlsen Manga Teaser für 1,95

    KAGESAKI: CHEEKY VAMPIRE #1
    HIRO FUJIWARA: MAID-SAMA #1
    KISHIMOTO: NARUTO #1
    YOSHIYUKI SADAMOTO: NEON GENESIS EVANGELION #1
    ODA: ONE PIECE #1
    HINO: VAMPIRE KNIGHT #1

    • Kategorie: Novis
    • Kommentare deaktiviert für Sonderaktion Carlsen Manga Teaser für 1,95

    16. März 2011 und Kommentare deaktiviert für Sonderaktion Carlsen Manga Teaser für 1,95

    KAGESAKI: CHEEKY VAMPIRE #1
    HIRO FUJIWARA: MAID-SAMA #1
    KISHIMOTO: NARUTO #1
    YOSHIYUKI SADAMOTO: NEON GENESIS EVANGELION #1
    ODA: ONE PIECE #1
    HINO: weiterlesen…

    • Kategorie: Novis
    • Kommentare deaktiviert für Sonderaktion Carlsen Manga Teaser für 1,95

    Random House März 2011

    von am 16. März 2011 Kommentare deaktiviert für Random House März 2011

    HEYNE HARDCOVER:
    KOCH, BORIS: DER DRACHENFLÜSTERER HC #3: DAS VERLIES DER STÜRME € 12,99

    CBJ HARDCOVER:
    SCOTT, MICHAEL: DIE GEHEIMNISSE DES NICHOLAS FLAMEL HC #4 DER UNHEIMLICHE GEISTERRUFER € 18,99

    BLANVALET/GOLDMANN:
    GRAY, CLAUDIA: EVERNIGHT #2 TOCHTER DER DÄMMERUNG € 9,99

    • Kategorie: Novis
    • Kommentare deaktiviert für Random House März 2011

    16. März 2011 und Kommentare deaktiviert für Random House März 2011

    HEYNE HARDCOVER:
    KOCH, BORIS: DER DRACHENFLÜSTERER HC #3: DAS VERLIES DER STÜRME € 12,99

    weiterlesen…

    • Kategorie: Novis
    • Kommentare deaktiviert für Random House März 2011

    Bastei März 2011

    von am 16. März 2011 Kommentare deaktiviert für Bastei März 2011

    THRILLER:
    BROWN, DAN: DAS VERLORENE SYMBOL   € 9,99

    HISTORISIEREND:
    WATERS, PAUL: WER TRAUERT UM APOLL   € 8,99

    FANTASY:
    CROGGON, ALISON: PELLINOR TRILOGIE #2 DAS RÄTSEL € 8,99
    RYPEL, T. C.: GONJI #4 DER WEG DES KRIEGERS € 8,99

    SCIENCE FICTION:
    NIVEN, LARRY: RINGWELT #12 DER KRIEG DER PUPPENSPIELER € 8,99

    • Kategorie: Novis
    • Kommentare deaktiviert für Bastei März 2011

    16. März 2011 und Kommentare deaktiviert für Bastei März 2011

    THRILLER:
    BROWN, DAN: DAS VERLORENE SYMBOL   € 9,99

    HISTORISIEREND:
    WATERS, PAUL: WER TRAUERT UM weiterlesen…

    • Kategorie: Novis
    • Kommentare deaktiviert für Bastei März 2011

    Piper Novis März 2011

    von am 11. März 2011 Kommentare deaktiviert für Piper Novis März 2011

    CARVAGGIOS GEHEIMNIS   € 9,95, RÖHRIG TILMANN
    ASKIR – DIE GÖTTERKRIEGE #1 DIE ROSE VON ILIAN € 9,95, SCHWARTZ RICHARD
    DER KRIEG GEGEN DIE DRACHEN #2 DRACHENKAISER € 9,95, HEITZ MARKUS

    • Kategorie: Novis
    • Kommentare deaktiviert für Piper Novis März 2011

    11. März 2011 und Kommentare deaktiviert für Piper Novis März 2011

    CARVAGGIOS GEHEIMNIS   € 9,95, RÖHRIG TILMANN
    ASKIR – DIE GÖTTERKRIEGE #1 DIE ROSE VON ILIAN € 9,95, SCHWARTZ weiterlesen…

    • Kategorie: Novis
    • Kommentare deaktiviert für Piper Novis März 2011

    Ehapa Novis März ’11

    von am 8. März 2011 Kommentare deaktiviert für Ehapa Novis März ’11

    Ehapa Comics:
    HÄGAR GESAMTAUSGABE #12 TAGESSTRIPS 1985- 1991 € 29,95
    KORSAREN DER ALKIBIADES #4 DAS GEHEIMPROJEKT € 13,95
    MICK TANGUY GESAMTAUSGABE #6 TERROR AM HIMMEL € 29,95
    BARKS LIBRARY: ONKEL DAGOBERT #8  € 24,95
    TRAUM VON JERUSALEM #Einzelba  € 39,95

    Ehapa Manga:
    ANATOLIA STORY #28  € 6,50

    • Kategorie: Novis
    • Kommentare deaktiviert für Ehapa Novis März ’11

    8. März 2011 und Kommentare deaktiviert für Ehapa Novis März ’11

    Ehapa Comics:
    HÄGAR GESAMTAUSGABE #12 TAGESSTRIPS 1985- 1991 € 29,95
    KORSAREN DER ALKIBIADES #4 DAS GEHEIMPROJEKT € 13,95
    MICK TANGUY weiterlesen…

    • Kategorie: Novis
    • Kommentare deaktiviert für Ehapa Novis März ’11

    Generation Coupland Plus1

    von am 7. März 2011 10 Kommentare

    Okay, ich hatte jetzt ein paar Tage Zeit und hab mich endlich mal an einige Bücher gesetzt, die ich vor mir hergeschoben hatte. Bei manchen wohl zurecht, aber einige echte Schmankerln sind dabei herausgekommen. Das erste Buch, das mir dabei aufgefallen ist, ist eine absolut gelungene Mischung aus gut lesbarer, nachdenklicher SF. Ein wenig Aqua TM, ein bisschen Doctorow, ein Buch für wirklich Alle. Kein als All Ager getarntes Jugendbuch, sondern ein erwachsenes Buch, dass trotzdem auch für interessierte Jugendliche perfekt passt.

    1991 erschien Generation X. Damals beschrieb Coupland eindrucksvoll verschiedene Seelenzustände einer Generation – der er selbst fast angehörte.

    Zwanzig Jahre später bezieht sich Coupland mit dem Titel seines neuen Episodenromanes auf den Titel von damals und auf ein Zitat von Vonnegut, das im Vorwort für alle nachzulesen ist. Er bezeichnet die Generation mit A, denn aus jedem Ende resultiert ein Neuanfang. Und so nennt Coupland sein neues Werk „Generation A“ und drückt damit Hoffnung aus. Schluss mit dem fatalistischen Weltuntergangsgewäsch, es gibt ein Morgen.

    Aus der Sicht von fünf unterschiedlichen Charakteren erzählt er diese Geschichte. Fünf Ich-Erzähler, fünf Gesellschaftsgruppen, fünf Fragmente, die eine schreckliche Welt vor dem Leser entstehen lassen. In ein paar Jahren, oder fast schon jetzt, hier und heute.

    Coupland schreibt sehr durchdacht und bewusst, ohne dabei konstruiert zu wirken. Die Charaktere sind authentisch, auch wenn der Autor nicht mehr ganz 😉 der Generation angehört. Sein Stil wandelt sich im Verlauf des Buches und wächst mit den Protagonisten.

    Der Roman ist sicher nicht ganz große Literatur und auch sicher nicht das beste, was ich im Bereich naher Zukunftsvisionen gelesen habe, aber der Autor schafft es brilliant, wirklich philosophische Gedanken und ein abstrus, schräges Szenario in einen gut lesbaren Kontext zu packen und macht das Buch dadurch zu einem wirklich tollen Buch für alle.

    Trotzdem ist Couplands Roman nicht die befürchtete Weichspüler-Version. Die Welt bleibt dreckig und kaputt, nur ist eben nicht alle Hoffnung verloren. Solange es Menschen gibt, die Gutes bewirken wollen, kann auch Gutes geschehen. Und manchmal muss man solche Dinge eben erst lernen. Das Ende ist sicher angreifbar, aber es ist Teil dessen, was das Buch trotz der bitteren Pillen zu einem gut verdaulichem Buch für Viele macht. Eine hohe Verbreitung solcher Themen ist mir tausend mal lieber, als ein elitäres Werk, das nicht gelesen wird. Denn lesenswert sind alle Gedanken des Buches in jedem Fall.

    Auch im Deutschen. Die Übersetzung ist über weite Strecken wirklich gelungen, wären da nicht ein paar unglaubliche Aussetzer. Man muss sich wohl auch bei Verlagen wie Klett Cotta im Zeitalter des reinen Kapitalismus daran gewöhnen, dass es kein Lektorat mehr gibt.

    Zwei klitzekleine Beispielchen seien mir gegönnt. Ich will das Buch auch wirklich nicht runtermachen. Es ist trotzdem toll!

    Seite 82 Zeile 7 „…das Essen hier saugt.“ (Das saugt wirklich!)

    Seite 280 Zeile 5 „…wie man sie mit etwas Sprudelwasser und Rubbeln wegbekäme.“ (So, da sollte wohl was anderes stehen, Soda? 😉 )

    Generation A

    Douglas Coupland

    Tropen bei Klett Cotta € 19,95

    7. März 2011 und 10 Kommentare

    Okay, ich hatte jetzt ein paar Tage Zeit und hab mich endlich mal an einige Bücher gesetzt, die ich vor mir hergeschoben hatte. Bei manchen wohl zurecht, aber einige echte Schmankerln sind dabei herausgekommen. Das erste Buch, das mir dabei aufgefallen ist, ist eine absolut weiterlesen…

  • Neu im Laden eigetroffen

  • Kino Kino

  • Seiten

  • Archive

  • Do NOT follow this link or you will be banned from the site!