anrufen
finden

  • Die letzten 4 Beiträge aus allen Bereichen…

  • Neu im Laden eingetroffen

  • RSS für einzelne Kategorien

  • Seiten

  • Archive

  • Die große Stille & Geteilt durch Null

    von am 15. Februar 2021 noch kein Kommentar

    Ted Chiang
    DIE GROSSE STILLE.
    Erzählungen 1990 bis 2020. Band 1.
    Übersetzt von molosovsky, Jacob Schmidt & Karen Will
    (EXHALATION / 2019)
    München, Golkonda, 2020, 390 S.
    ISBN 978-3-96509-035-4 / 24,00 Euro

    GETEILT DURCH NULL.
    Erzählungen 1990 bis 2020. Band 2.
    Übersetzt von molosovsky & Karen Will
    (STORY OF YOUR LIFE & OTHERS / 2016)
    München, Golkonda, 2020, 360 S.
    ISBN 978-3-96509-037-8 / 24,00 Euro

    Der 1967 geborene amerikanische Autor Ted Chiang gilt als einer der wichtigsten Erzähler der Gegenwart, was sich unter anderem auch an der Prominenz seiner Bewunderer ablesen lässt. Wer sonst kann schon mit einem Lob von Barack Obama auf dem Buchrücken Werbung machen. In den letzten zwanzig Jahren veröffentlichte Chiang zwar nur 17 Geschichten, für die er allerdings dutzende von Preisen abräumte und unter anderem je vier Mal den HUGO Award und den Nebula Award verliehen bekam.
    Weltberühmt wurde er 2016 durch die Verfilmung seiner Kurzgeschichte „The Story of Your Life“ durch Denis Villeneuve, die unter dem Titel ARRIVAL in die Kinos kam.

    Der glücklicherweise reanimierte Golkonda Verlag lieferte mit DIE GROSSE STILLE und GETEILT DURCH NULL Ende 2020 endlich die lange angekündigte und dringend erwartete Gesamtausgabe aller dieser „Erzählungen 1990 bis 2020“ in zwei Hardcoverbänden mit zusammen 750 Seiten aus.
    Gegenüber der seit Jahren vergriffenen (ebenfalls zweibändigen) Taschenbuchausgabe wurde die Reihenfolge der Erzählungen verändert, es kamen als deutsche Erstveröffentlichung vier neue Geschichten hinzu und im Anhang findet man jetzt kurze Anmerkungen des Autors zu seinen Texten.

    Inhaltlich und stilistisch sind Ted Chiangs Stories literarische Meisterwerke, in denen sich die gesamte Weite des menschlichen Lebens wiederfinden lässt – und glücklicherweise hat der Autor überhaupt keine Berührungsängste gegenüber der phantastischen Erzählweise (heutzutage besser als Science Fiction bekannt).

    Diese zwei Bücher sollten ab sofort zum unverzichtbaren Grundbestand einer jeden – und sei sie noch so kleinen – Science-Fiction-Sammlung gehören.

    Horst Illmer
    warenkorb

    Die große Stille & Geteilt durch Null
    via e-mail im Laden oder im Libri-Shop bestellen

    15. Februar 2021 und noch kein Kommentar

    Ted Chiang
    DIE GROSSE STILLE.
    Erzählungen 1990 bis 2020. Band 1.
    Übersetzt von molosovsky, Jacob Schmidt & Karen Will
    (EXHALATION / 2019)
    München, Golkonda, 2020, 390 S.
    ISBN 978-3-96509-035-4 / 24,00 Euro

    GETEILT DURCH NULL.
    Erzählungen 1990 bis 2020. Band 2.
    Übersetzt von molosovsky & Karen Will
    (STORY OF YOUR LIFE & OTHERS / 2016)
    München, Golkonda, 2020, 360 S.
    ISBN 978-3-96509-037-8 / 24,00 Euro

    Der 1967 geborene amerikanische weiterlesen…

    Wie der Laden, so die Leute #4: CarPo der Tausendsassa

    von am 12. Februar 2021 1 Kommentar

    Wie der Laden, so die Leute 4: Carpo der Hansdampf in allen Ecken

    In der heutigen Folge spreche ich mit Carpo, dem großen Initiator… Der Beitrag ist diesmal naturgemäß etwas rollenspiellastiger geworden. Ich hoffe, dass ihr trotzdem ALLE Spaß damit habt. Wir sind doch alle eine große Ladenfamilie und wie immer bleiben die Themen allgemeinverständlich. Wir hatten jedenfalls ein unterhaltsames und kurzweiliges Gespräch. Ich denke, dass es ansteckend ist. Also der Spaß 😉

    Kleiner Tipp: In der mobilen Vorschau ist der Link nur klickbar, ohne eingebundenen "player". Wenn ihr auf den Artikel direkt springt, dann schon…

    12. Februar 2021 und 1 Kommentar

    Wie der Laden, so die Leute 4: Carpo der Hansdampf in allen Ecken…

    In der heutigen Folge spreche ich mit Carpo, dem großen Initiator… Der Beitrag ist diesmal naturgemäß etwas rollenspiellastiger geworden. Ich hoffe, dass ihr trotzdem ALLE Spaß damit habt. Wir sind doch alle eine große Ladenfamilie und wie immer bleiben die Themen allgemeinverständlich. Wir hatten weiterlesen…

    Aldobrando

    von am 11. Februar 2021 noch kein Kommentar

     Gipi & Luigi Critone
    Aldobrando
    Carlsen, 2020, 208 Seiten
    ISBN: 978-3-551-75106-5

    Autor Gipi („Die Welt der Söhne“, „Mein schlecht gezeichnetes Leben“) und Zeichner Luigi Critone („Der Skorpion“) präsentieren mit ihrer italienischen Co-Produktion „Aldobrando“ einen gefälligen Comic-Roman im über 200 Seiten starken Album: Der junge, weltfremde Aldobrando wächst bei einem Zauberer im Wald auf und muss nun erstmals hinaus in die Welt – und wird prompt in die Irrungen und Intrigen des Lebens und des Königreichs verwickelt. Sein Holzschwert bring ihm gar nichts, und so landet er mit schlechten Aussichten sogar im Kerker …

    Alleskönner Gipi und sein Kollege Critone knüpfen ein feines schicksalhaftes Gespinst zwischen dem naiven, jedoch herzensguten Aldobrando, einer traurigen Prinzessin, einem armseligen König, einem brutalen Mörder, einer freundlichen Sklavin, einem gierigen Inquisitor und einem verlogenen Knappen. Dieses Geflecht trägt zugleich das subtile Worldbuilding ihres Szenarios. Das Ergebnis ist eine klassische, aber gelungene Heldenreise von mittelalterlicher Atmosphäre und geradezu märchenhafter Anmutung, inszeniert in schönen Bildern und Farben.

    Christian Endres

    @MisterEndres auf Twitter folgen

    11. Februar 2021 und noch kein Kommentar

     Gipi & Luigi Critone
    Aldobrando
    Carlsen, 2020, 208 Seiten
    ISBN: 978-3-551-75106-5

    Autor Gipi („Die Welt der Söhne“, „Mein schlecht gezeichnetes Leben“) und Zeichner Luigi Critone („Der Skorpion“) präsentieren mit ihrer italienischen Co-Produktion „Aldobrando“ einen gefälligen Comic-Roman im über 200 Seiten starken Album: Der junge, weltfremde Aldobrando wächst bei einem Zauberer im Wald auf und muss nun erstmals hinaus in die Welt – und weiterlesen…

    Adou

    von am 8. Februar 2021 noch kein Kommentar

    Amano Jaku
    Adou 01
    Übersetzung: Yohana Araki
    Altraverse GmbH Dezember 2020 – 256 Seiten
    ISBN 9783963586965 / 10,00 Euro

    Da „Akira“ mein erster, bewusster Kontakt mit Anime und Manga war, wurde ich hellhörig als Altraverse die Reihe „Adou“ von Amano Jaku ankündigte. Denn inhaltlich dreht es sich um eine japanische Metropole in der Zukunft, in der plötzlich ein Junge mit übernatürlichen Kräften auftaucht und eine geheime staatliche Organisation, die ihn jagt. Klingt wie „Akira“? Sieht auch wie Katsuhiro Otomos Meisterwerk aus…also zumindest ein bißchen. Denn ganz so detailverliebt sind die Szenerien aus dem Manga nicht immer, aber dafür könnte man einige der Figuren und Handlungsorte sicherlich so auch in Otomos Werk finden.

    Aber beginnen wir mal ganz von vorne. Wie gesagt, in einer nicht näher genannten, japanischen Mega-City in der fernen Zukunft, stolpert ein Junge durch die Menschenmassen und wird anschließend fast von einem LKW überfahren. Glücklicherweise kann ihn die quirlige Riko noch rechtzeitig retten, bekommt aber nicht den erhofften Dank für ihre Aktion. Denn der Junge schweigt und verrät ihr nichts zu seiner Herkunft oder gar seinen Namen. Etwas ratlos bringt sie ihn auf die nächstgelegene Polizeiwache, wo sich etwas Seltsames ereignet. Denn als die Polizisten über eine Heimunterbringung des Jungen reden, wachsen plötzlich Ranken aus einer Pflanze, klauen einem der Cops die Pistole und eröffnen das Feuer auf sie.

    So viel zum Einstieg in „Adou“, den Rest sollte man unbedingt selber lesen, vor allem wenn man ein Faible für „Akira“ und Geschichten mit übersinnlichen Kräften hat. Getragen wird der Band aber eben nicht nur von der guten Story, auch die Zeichnungen wissen zu gefallen. Amano Jaku versteht sein Handwerk und begeistert mit verschiedenen Perspektiven, vielen Details und einem schönen Charakterdesign.
    Der Manga ist zum Ende des Jahres 2020 bei Altraverse erschienen und neben einer Standardfassung auch als Collector’s Edition mit ein bißchen Beiwerk – unter anderem Aufnäher, Poster und Pin – zu haben.
    Da die Reihe auch in Japan noch recht frisch ist und der zweite Band dort erst im Oktober 2020 erschien, ist noch nicht abzusehen wohin sich „Adou“ entwickelt. Es ist aber definitiv ein gelungener und spannender Einstieg geglückt.

    Christian Süßmeier

    8. Februar 2021 und noch kein Kommentar

    Amano Jaku
    Adou 01
    Übersetzung: Yohana Araki
    Altraverse GmbH Dezember 2020 – 256 Seiten
    ISBN 9783963586965 / 10,00 Euro

    Da „Akira“ mein erster, bewusster Kontakt mit Anime und Manga war, wurde ich hellhörig als Altraverse die Reihe „Adou“ von Amano Jaku ankündigte. Denn inhaltlich dreht es sich um eine japanische Metropole in der Zukunft, in der plötzlich ein Junge mit übernatürlichen Kräften auftaucht weiterlesen…

    Wie der Laden, so die Leute #3: Dr. Rumpel und Mr. Stilz

    von am 5. Februar 2021 2 Kommentare

     

    Wie der Laden, so die Leute 3: Radulf Rumpel – Der Ex-Azubi

    Heute ist Ralf dran. Ihr kennt ihn noch? Ralf war unser zweiter Auszubildender. Von 2002-2005. Damals haben wir uns ab und zu gefetzt. Heute sind wir echte Freunde. Wieder ein entspanntes Gespräch, bei dem wir viel Spaß hatten. Ihr erfahrt etwas über Dr Rumpel & Mr Stilz und das "Berg-O-Meter"…

    Danke an euch zwei für das kurzweilige Gespräch…

    Kleiner Tipp: In der mobilen Vorschau ist der Link nur klickbar, ohne eingebundenen "player". Wenn ihr auf den Artikel direkt springt, dann schon…

    5. Februar 2021 und 2 Kommentare

     

    Wie der Laden, so die Leute 3: Radulf Rumpel – Der Ex-Azubi…

    Heute ist Ralf dran. Ihr kennt ihn noch? Ralf war unser zweiter Auszubildender. Von 2002-2005. Damals haben wir uns ab und zu gefetzt. Heute sind wir echte Freunde. Wieder ein entspanntes Gespräch, bei dem wir viel Spaß hatten. Ihr erfahrt etwas über Dr Rumpel & weiterlesen…

    Die Mitternachtsbibliothek

    von am 4. Februar 2021 noch kein Kommentar

    Matt Haig
    DIE MITTERNACHTSBIBLIOTHEK. Roman.
    Übersetzt von Sabine Hübner
    (The Midnight Library / 2020)
    München, Droemer Knaur, 2021, 318 S.
    ISBN 978-3-426-28256-4 /20,00 Euro
    Hardcover

    Eigentlich kann man sich beim Thema Selbstmord ja nur in die Nesseln setzen. Trotzdem (oder gerade deswegen) hat sich der Engländer Matt Haig in seinem neuesten Roman DIE MITTERNACHTSBIBLIOTHEK damit auseinander gesetzt. Und es gelingt Haig, der seit seinem Bestseller ICH UND DIE MENSCHEN von 2014 bei vielen Lesern als „Wohlfühl“-Schriftsteller gilt, einfühlsam und unprätentiös dieses schwierige Feld anzugehen.
    Nachdem sich seine Protagonistin Nora Seed aus lauter Verzweiflung entschlossen hat, ihrem Leben ein Ende zu machen, entdeckt sie auf ihrem Weg ins Jenseits eine riesige Bibliothek, in der es immerfort Mitternacht ist. Die Unmenge an Büchern dort haben nur ein Thema: All die Leben, die Nora nicht gelebt hat! Also beginnt sie zu lesen – und immer häufiger taucht die Frage auf, ob es wirklich ein besseres Leben gibt, als jenes, welches wir tatsächlich leben?
    In Haigs „Mitternachtsbibliothek“ herrscht eine traumhaft schöne Stimmung und am Ende ist nur eines sicher: „Man weiß nie, wie es ausgeht“ (S. 318).
    Ein Buch zum Wohlfühlen.

    Horst Illmer
    warenkorb

    Die Mitternachtsbibliothek
    via e-mail im Laden oder im Libri-Shop bestellen

    4. Februar 2021 und noch kein Kommentar

    Matt Haig
    DIE MITTERNACHTSBIBLIOTHEK. Roman.
    Übersetzt von Sabine Hübner
    (The Midnight Library / 2020)
    München, Droemer Knaur, 2021, 318 S.
    ISBN 978-3-426-28256-4 /20,00 Euro
    Hardcover

    Eigentlich kann man sich beim Thema Selbstmord ja nur in die Nesseln setzen. Trotzdem (oder gerade deswegen) hat sich der Engländer Matt Haig in seinem neuesten Roman DIE MITTERNACHTSBIBLIOTHEK damit auseinander gesetzt. Und es gelingt Haig, der seit seinem Bestseller weiterlesen…

    Grünes Öl

    von am 1. Februar 2021 noch kein Kommentar

    Ben Riffko
    Grünes Öl
    München, Wilhelm Heyne Verlag, 2020, 556 Seiten
    ISBN 978-3-453-44004-3

    Öl und Waffen

    Grünes Öl, wie es die Protagonisten des Thrillers von Ben Riffko, vor haben zu produzieren, würde die herrschende soziale Ordnung auf den Kopf stellen.

    Das scheint allen klar zu sein, nur nicht den beiden Gründern der Firma Algamondo, die dieses Produkt aus genetisch veränderten Algen herstellen.

    Auf dieser Basis entwirft der Autor einen rasanten Plot, der den Leser kurzweilig auf einen Trip rund um die halbe Welt befördert. Dabei verknüpfen sich der Treibstoff der Welt, Flüchtlingsdrama, Terrorismus, dubioser Waffenhandel und die Arbeit der Geheimdienste zu einer Mischung, die der Autor zu einem gelungenen Amalgam mischt, es gegen Ende des Romans leider etwas zu abrupt enden lässt.

    Die Handlung wird blitzlichtartig durch kurze Kapitel im Stile von Marc Elsberg vorangetrieben. Trotz allem gelingt, sind die Figuren gelungen gezeichnet, insbesondere vielen Nebenfiguren, die deutlich plastischer ausgearbeitet sind als die beiden Hauptakteure. Deren Naivität ist phasenweise mit einem zu kräftigen Pinselstrich ausgeführt.

    Bei aller Kritik, ein spannender und unterhaltsamer „Öko-Thriller“, mit einer gehörigen Portion blutiger Geheimdienstarbeit und einigen drastischen Bildern, die zartbesaiteten Seelen etwas zu rustikal erscheinen mögen.

    warenkorb

    Grünes Öl
    im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden

    1. Februar 2021 und noch kein Kommentar

    Ben Riffko
    Grünes Öl
    München, Wilhelm Heyne Verlag, 2020, 556 Seiten
    ISBN 978-3-453-44004-3

    Öl und Waffen

    Grünes Öl, wie es die Protagonisten des Thrillers von Ben Riffko, vor haben zu produzieren, würde die herrschende soziale Ordnung auf den Kopf stellen.

    Das scheint allen klar zu sein, nur nicht den beiden Gründern der Firma Algamondo, die dieses Produkt aus genetisch veränderten weiterlesen…

    Jubiwünsche und Hommage an Krikra

    von am 30. Januar 2021 noch kein Kommentar

    Krikra HommageWir haben ja alle möglichen Glückwünsche und Fanpost zu unserem Jubiläum bekommen. Danke dafür an alle, das muntert uns in dieser verrückten Zeit ein wenig auf. GANZ BESONDEREN DANK aber an die Zusendung einer Hommage an "unser" Maskottchen. Passend zum aktuellen Minipodcast – von Krikra entworfen und uns zur Verfügung gestellt.

    Wenn ein Künstler zitiert wird und eine Hommage zu seiner Artwork bekommt, ist das etwas ganz besonderes. Entsprechend gefreut hat er sich. Und wir uns auch. Denn es ist nicht nur eine nette Geste, sondern auch noch ein sensationelles Ergebnis…

    Großer Dank an Chrissy, deren Artwork ihr auf Instagram
    (instagram.com/violucana) findet.

    Krikras Originalfigur, frech, rotzig, böse und trotzdem eine Augenweide. Mehr vom "Meister" findet ihr natürlich auch auf Instagram
    (www.instagram.com/deadearthling)
    und wenn ihr die Suche bemüht, auch bei uns auf der Seite
    (comicdealer.de)
    zum Beispiel Burns ersten Beitrag zu Krikras Blogbildern aus dem Februar 2009 inklusive des im Interview erwähnten Myspace Links 😉
    (comicdealer.de/zu-den-logos-und-bildern)
    oder sein Profil als "Local Hero"
    (comicdealer.de/local-heroes-christian-krank)

    30. Januar 2021 und noch kein Kommentar

    Wir haben ja alle möglichen Glückwünsche und Fanpost zu unserem Jubiläum bekommen. Danke dafür an alle, das muntert uns in dieser verrückten Zeit ein wenig auf. GANZ BESONDEREN DANK aber an die Zusendung einer Hommage an "unser" Maskottchen. Passend zum aktuellen Minipodcast – von Krikra entworfen und uns zur Verfügung gestellt.

    Wenn ein Künstler zitiert weiterlesen…

    Wie der Laden, so die Leute #2: Krikra und die Kunst…

    von am 29. Januar 2021 5 Kommentare

    Wie der Laden, so die Leute 2: Krikra – Schöpfer unseres Maskottchens kommt endlich zu Wort

    Auch heute hatten wir wieder Spaß. Wie deutlich das wird, müsst ihr selbst entscheiden. Im Fokus steht heute das Multitalent Krikra. Seines Zeichens Comiczeichner, Buchillustrator, Werbeillustrator (unter anderem für Pax Bräu ) und Sänger der Band Phantom Winter.

    Danke für das völlig entspannte Gespräch…

    Kleiner Tipp: Nicht abschalten…

    29. Januar 2021 und 5 Kommentare

    Wie der Laden, so die Leute 2: Krikra – Schöpfer unseres Maskottchens kommt endlich zu Wort…

    Auch heute hatten wir wieder Spaß. Wie deutlich das wird, müsst ihr selbst entscheiden. Im Fokus steht heute das Multitalent Krikra. Seines Zeichens Comiczeichner, Buchillustrator, Werbeillustrator (unter anderem für Pax Bräu ) und Sänger der weiterlesen…

    Das System

    von am 28. Januar 2021 noch kein Kommentar

    Jede Bestellung zählt in diesen Zeiten, und deshalb kann man es gar nicht oft genug sagen: Ihr könnt in Hermkes Romanboutique nicht nur Comics oder Bücher aus den Genres Science-Fiction, Fantasy und Horror bestellen, sondern auch alle anderen Arten von Literatur. Daher gibt es nun immer mal einen Buchtipp von außerhalb des Genres zur Inspiration.

    Ryan Gattis
    Das System
    Rowohlt Hundert Augen, Hamburg 2020, 542 Seiten
    ISBN 978-3-498-02538-0

    Seit seinem Romandebüt „In den Straßen die Wut“ gehört der 1987 geborene Amerikaner Ryan Gattis zu den nachrückenden Krimi-Autoren, die man unbedingt im Blick haben muss. Nach der Gangster-Geschichte „Safe“ liegt mit „Das System“ nun sein neuester Roman auf Deutsch vor, und der unterstreicht nur noch einmal, wie gut und lesenswert Gattis wirklich ist.

    Auf über 500 Seiten geht es ihm um die Menschen des Systems aus kriminellen Gangs und der staatlichen Strafverfolgung, das in den USA viele Leben bestimmt und beherrscht. Im Roman sind da etwa die jungen Gangster Dreamer und Wizard, die 1993 im Gefängnis landen, weil ein Bewährungshelfer einen Junkie zu einer Falschaussage zwingt. Um seinen unschuldigen Freund Dreamer zu helfen, steigt der smarte Little bei seinen Ermittlungen tiefer in die Welt der Banden, als er es je wollte. Doch auch Dreamers schöne Schwester Angela oder eine ehrgeizige Staatsanwältin spielen eine Rolle und sind Teil Des Großen Systems, das aus vielen kleinen Systemen und Geschichten und Schicksalen und Menschen besteht, die wiederum alle ihre Makel und Begierden haben – und dafür zu lügen und tricksen bereit sind.

    Dieser dritte Krimi von Ryan Gattis, weit mehr als nur ein Police Procedural mit Hand und Fuß, tut sich besonders durch seine glaubhaften Charakterisierungen und seine imposante Vielstimmigkeit hervor: Gattis lässt seine Protagonisten auf beiden Seiten des Gesetzes, des Gefängniszauns und des Prozesses reihum als Ich-Erzähler auftreten und gibt jedem eine eigene Stimme, einen eigenen Sound. Gigantisch gemacht und großartig zu lesen.

    Christian Endres

    @MisterEndres auf Twitter folgen

    28. Januar 2021 und noch kein Kommentar

    Jede Bestellung zählt in diesen Zeiten, und deshalb kann man es gar nicht oft genug sagen: Ihr könnt in Hermkes Romanboutique nicht nur Comics oder Bücher aus den Genres Science-Fiction, Fantasy und Horror bestellen, sondern auch alle anderen Arten von Literatur. Daher gibt es nun immer mal einen Buchtipp von außerhalb des Genres zur Inspiration.

    Ryan Gattis
    Das System
    Rowohlt Hundert weiterlesen…

    comicdealer.de