anrufen
finden

  • Die letzten 4 Beiträge aus allen Bereichen…

  • Neu im Laden eingetroffen

  • RSS für einzelne Kategorien

  • Seiten

  • Archive

  • Tag 147 – Entropie

    von am 3. Juni 2014

    FotoVier Firmen arbeiten jetzt an dem Projekt "Fertigstellung der Bauarbeiten" in der Valentin Becker Straße. Entropie ist laut Wiktionary das "Maß für die Unordnung" (im chemischen Sinne) und laut Wikipedia "ein Maß für die Anzahl der Mikrozustände, durch die der beobachtete Makrozustand des Systems realisiert werden kann" (in der Statistischen Physik und Physikalischen Chemie). Passt beides. Die Mikrozustände, der einzelnen Arbeiten – der jeweiligen Firmen, bieten ein Bild, das einen zur Verzweiflung bringen kann. Es wird an Stellen aufgerissen, die schon längst zu waren. Die Einmündung in die Valentin-Becker-Str sieht aus, wie ein Bombenkrater und man realisiert kaum, dass man in die Benedikt Straße einbiegen kann. Die Fortschritte an der Eisenbahnbrücke wirken wie die unsichere Herangehensweise eines Heimwerkers an die neue Garagenauffahrt. Ein neues Schild prangt unheilsschwanger, dass demnächst die Zufahrt zur Tröltschstraße auch wieder gesperrt ist. Es lärmt, plärrt und wuselt überall. Aber alles wirkt völlig Chaotisch und ist im Einzelnen wenig nachvollziehbar. Wenn wir diese Mikrozustände auf das Gesamte übertragen, wird mir Angst und Bange, in Bezug auf die konkrete Aussage der netten Dame von der Stadt Würzburg. Die Busse fahren spätestens Ende Juli…

    von am 3. Juni 2014

    FotoVier Firmen arbeiten jetzt an dem Projekt "Fertigstellung der Bauarbeiten" in der Valentin Becker Straße. Entropie ist laut Wiktionary das "Maß für die Unordnung" (im chemischen Sinne) und laut Wikipedia "ein Maß für die Anzahl der Mikrozustände, durch die der beobachtete Makrozustand des Systems realisiert werden kann" (in der Statistischen Physik und Physikalischen Chemie). Passt beides. Die Mikrozustände, der einzelnen Arbeiten – der jeweiligen Firmen, bieten ein Bild, das einen zur Verzweiflung bringen kann. Es wird an Stellen aufgerissen, die schon längst zu waren. Die Einmündung in die Valentin-Becker-Str sieht aus, wie ein Bombenkrater und man realisiert kaum, dass man in die Benedikt Straße einbiegen kann. Die Fortschritte an der Eisenbahnbrücke wirken wie die unsichere Herangehensweise eines Heimwerkers an die neue Garagenauffahrt. Ein neues Schild prangt unheilsschwanger, dass demnächst die Zufahrt zur Tröltschstraße auch wieder gesperrt ist. Es lärmt, plärrt und wuselt überall. Aber alles wirkt völlig Chaotisch und ist im Einzelnen wenig nachvollziehbar. Wenn wir diese Mikrozustände auf das Gesamte übertragen, wird mir Angst und Bange, in Bezug auf die konkrete Aussage der netten Dame von der Stadt Würzburg. Die Busse fahren spätestens Ende Juli…

    1 Kommentar zu “Tag 147 – Entropie”

    1. Julian sagt:

      Ich möchte hier nur kurz erwähnen, dass die Wiktionary Definition bei einigen Chemieprofs sehr sauer aufstossen würde. Die Entropie als Maß der Unordnung ist extrem umgangssprachlich. 🙂

      Ansonsten viel Erfolg beim aussitzen. Vielleicht kannst du die Bauarbeiter (wenn sie auftauchen) mal zur Fantasylektüre bekeheren. Aber nur solange sie nicht lesen während sie arbeiten sollten.

    comicdealer.de