• Neu im Laden eigetroffen

  • RSS für einzelne Kategorien

  • Seiten

  • Adventskalender

    Jeden Tag ein Türchen zu öffnen. Vom 01. bis zum 24. findet ihr jeden Tag einen kleinen Tipp von uns.
    Think global, buy local! Kauft, was euch gefällt… Hauptsache bei uns ;-)

    Adventskalender 2020 T-21 "Corto Maltese"

    von am 3. Dezember 2020 noch kein Kommentar

    Hugo Pratt
    Corto Maltese Bd. 12: Mu
    Aus dem Französischen von Reinhold Reitberger
    und aus dem Italienischen von Resel Rebiersch
    Schreiber & Leser, 2020, 260 Seiten
    ISBN: 978-3-96582-042-5

    Zwischen 1967 und 1991 schickte der italienische Comicmeister und Weltenbummler Hugo Pratt seinen lässigen, ebenso träumerischen wie ironischen Seemann Corto Maltese auf Abenteuer- und Schatzsuche – und beeinflusste damit selbst Frank „The Dark Knight Returns“ Miller, der sogar eine Insel im Batman-Kosmos nach Corto benannte. Der Verlag Schreiber & Leser hat die Neuausgabe der klassischen „Corto Maltese“-Alben – wahlweise in Farbe oder Schwarz-Weiß – Ende 2020 nun mit dem zwölften Hardcover-Band „Mu“ abgeschlossen.

    Corto und einige seiner Freunde wollen darin das Geheimnis im Meer verschwundener Inseln und Kontinente lüften, am Ende meditiert Pratt in einem Comic, der mehr Drogentraum als traditionelle Abenteuergeschichte ist, jedoch primär über Sehnsuchtsorte im Allgemeinen und ignoriert narrative Erwartungen und Tugenden dabei weitgehend. Sein herrlich grober, gekonnt abstrahierender Strich trägt das natürlich trotzdem mühelos. Zudem stehen der surrealistischen Bildergeschichte fast 100 Seiten Einleitung voran, Sachtexte zu den versunkenen Reichen genauso wie eine Prosa-Vignette von Pratt. Es gibt eben viel zu erzählen über die faszinierenden Meta-Mythen von Atlantis, Mu, Eden und Co. – und kaum jemand verstand ihren wahren Kern und ihren Sirenenruf besser als Hugo Pratt. Wer Corto bis zu diesem letzten Abenteuer unter seinem Schöpfer folgte, kriegt Quintessenz und Message von „Mu“ deshalb durchaus zu fassen. Wer dagegen noch nie mit Corto und Pratt segelte, fängt besser am Anfang mit „Die Südseeballade“ oder mit einem der Highlights wie „Die Kelten“ oder „Die Äthiopier“ an.

    Übrigens kommen bei Schreiber & Leser auch die neuen Corto-Prequels und -Sequels von Autor Juan Diaz Canales („Blacksad“) und Zeichner Rubén Pellejero („Dieter Lumpen“) heraus, die diese seit 2015 umsetzen. Denn auch das gehört zur Suche nach Abenteuern und Sehnsuchtsorten, wie wir dank Corto und Pratt wissen: Sie ist niemals wirklich zu Ende.

    Christian Endres

    @MisterEndres auf Twitter folgen

    Hugo Pratt
    Corto Maltese Bd. 12: Mu
    Aus dem Französischen von Reinhold Reitberger
    und aus dem Italienischen von Resel Rebiersch
    Schreiber & Leser, 2020, 260 Seiten
    ISBN: 978-3-96582-042-5

    Zwischen 1967 und 1991 schickte der italienische Comicmeister und Weltenbummler Hugo Pratt seinen lässigen, ebenso träumerischen wie ironischen Seemann Corto Maltese auf Abenteuer- und Schatzsuche – und beeinflusste damit selbst Frank „The Dark Knight weiterlesen…

    Adventskalender 2020 T-22 "Micro Macro"

    von am 2. Dezember 2020 2 Kommentare

    MicroMacro: Crime City
    Verlag: Edition Spielwiese / Pegasus Spiele
    Autor: Johannes Sich
    Entwicklung: Daniel Goll, Tobias Jochinke, Johannes Sich
    Spieler: 1 bis 4
    Alter: ab 8 Jahren
    Spieldauer: 15-45 Min
    EAN: 4250231728075

    Ein Krimi-Spiel für ALLE*. Keine Regeln lesen, keine Vorkenntnisse nötig. Sofort losspielen, ob allein oder mit X Mitspielern. Die Grenze von 4 Spielern auf der Packung bezieht sich wohl auf freie Sicht auf den Stadtplan…

    …denn darum geht es. Ein riesiger Stadtplan als Wimmelbild birgt ALLE nötigen Informationen. Den Fall, den Tathergang, den Täter… Auf beiliegenden Kärtchen findet ihr die jeweiligen Fragen zu den unterschiedlichen Fällen inklusive umseitiger Verifizierung. Neben diesen offiziellen Fällen ist es ein leichtes, auch eigene Fälle zu konstruieren oder einfach nur zu schauen und zu staunen.

    Wir haben mittlerweile nicht nur die Fälle, sondern alle möglichen Zusatzaufgaben gelöst und selbst variiert und erweitert. Der Spielplan hängt im Wohnzimmer an der Wand und wir sind es noch nicht überdrüssig geworden immer wieder daraufzusehen…

    Das Spiel hat sicher nicht unbegrenzten Wiederspielwert, aber für 25 Euronen jede Menge Spaß, der mehr als nur ein bisschen Lust auf neue Stadtpläne und neue Abenteuer macht.

     

    *Lupe liegt bei und im Gegensatz zu vielen anderen Spielen hatte ich hier nichtmal meine Lesebrille nötig.

    MicroMacro: Crime City
    Verlag: Edition Spielwiese / Pegasus Spiele
    Autor: Johannes Sich
    Entwicklung: Daniel Goll, Tobias Jochinke, Johannes Sich
    Spieler: 1 bis 4
    Alter: ab 8 Jahren
    Spieldauer: 15-45 Min
    EAN: 4250231728075

    Ein Krimi-Spiel für ALLE*. Keine Regeln lesen, keine Vorkenntnisse nötig. Sofort losspielen, ob allein oder mit X Mitspielern. Die Grenze von 4 Spielern auf der Packung bezieht sich wohl auf freie Sicht weiterlesen…

    Adventskalender 2020 T-23 "Lieblingsbuch"

    von am 1. Dezember 2020 noch kein Kommentar

    "Jede Bestellung zählt in diesen Zeiten, und deshalb kann man es gar nicht oft genug sagen: Ihr könnt in Hermkes Romanboutique nicht nur Comics oder Bücher aus den Genres Science-Fiction, Fantasy und Horror bestellen, sondern auch alle anderen Arten von Literatur. Daher gibt es nun immer mal einen Buchtipp von außerhalb des Genres zur Inspiration."
    Das war der Slogan, mit dem viele tolle Tipps von Mister Endres in diesem Jahr auf unserer Seite zu finden waren. Dieser ganz besondere findet sogar den Weg zum Adventskalender. Ich kann mich Mister Endres nur anschließen… (Gerd)

    Benjamin Myers
    Offene See
    DuMont, Köln 2020, 268 Seiten
    ISBN 978-3-8321-8119-2

    Bereits im April erschienen, wurde Benjamin Myers Roman „Offene See“ kürzlich zum Lieblingsbuch des unabhängigen deutschen Buchhandels 2020 erklärt. Myers erzählt in seinem Roman die Geschichte des 16-jährigen Robert Appleyard, der kurz nach dem Zweiten Weltkrieg seine Heimat im Norden Englands verlässt und in den Süden wandert. Damit versucht Robert, noch etwas Abstand zwischen sich und sein vorgezeichnetes Schicksal im Kohlebergbau zu bekommen.

    Er landet an der Küste und trifft die exzentrische Dulcie Piper, die mit ihrem Schäferhund Butler alleine in einem Cottage wohnt. Sie kennt sich mit Gedichten und Gelüsten aus, hat zu allem eine unangepasste Meinung und nimmt kein Blatt vor den Mund. Für Robert wird sie zur reinsten Offenbarung, zeigt Dulcie ihm doch einen völlig anderen Lebensansatz und öffnet sie für ihn die Welt der feinen Dichtkunst und des freien Denkens. Aber auch Robert verändert Dulcies Leben und ihr Verhältnis zur Vergangenheit – und das nicht bloß wegen seiner Hilfe mit der Wildwiese oder beim Renovieren einer Hütte neben dem Cottage …

    „Offene See“, im englischsprachigen Original „The Offing“, ist ein ganz bemerkenswertes, wunderschönes Buch, das man Satz für Satz genießt und liebt. Der 1976 geborene Myers, der obendrein Lyrik und Sachbücher veröffentlicht, vereint das Können eines preisgekrönten Romanciers, eines Dichters und eines Natur Writers, also eines Naturschriftstellers. Seine präzisen Beschreibungen der englischen Natur sind ebenso gelungen wie seine Charaktere und ihre Dialoge. Selbst wenn es einmal schwer und traurig wird, kommen „Offene See“ die Leichtigkeit, die Poesie und die Schönheit nie abhanden.

    Wer dieses Jahr noch einen Schatz von einem Roman im unabhängigen Buchhandel bestellen will, der ihm wegen den Kapriolen von 2020 bisher entgangen ist, sollte sich unbedingt für Benjamin Myers „Offene See“ in der gewohnt guten Übersetzung von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann entscheiden.

    Christian Endres

    @MisterEndres auf Twitter folgen

    "Jede Bestellung zählt in diesen Zeiten, und deshalb kann man es gar nicht oft genug sagen: Ihr könnt in Hermkes Romanboutique nicht nur Comics oder Bücher aus den Genres Science-Fiction, Fantasy und Horror bestellen, sondern auch alle anderen Arten von Literatur. Daher gibt es nun immer mal einen Buchtipp von außerhalb des Genres zur Inspiration."
    Das war der Slogan, weiterlesen…

    Adventskalender 2020 T-24 "Tales from the Loop"

    von am 30. November 2020 noch kein Kommentar

    Tales from the Loop – Das Rollenspiel
    von Free League
    nach Ideen von
    Simon Stålenhag

    Ulisses Verlag (deutsch 2020) 44,95€
    192 Seiten Hardcover
    ISBN 9783963315022

    Auch im letzten Jahr habe ich mit einem etwas ausführlicherem Artikel zu einem Rollenspiel den Anfang gemacht. Diesmal ist es "eigentlich" gar kein reiner Rollenspieltipp, sondern eher ein "aufmerksam machen" auf die gesamte Welt des Simon Stålenhag*.

    Angefangen hat die ganze Geschichte mit seinen Bildern im Netz und dem auch bereits im letzten Jahr erwähnten Werk "The Electric State". Mittlerweile gibt es neben einer (Amazon) Serie "Tales from the Loop" auch die passenden Rollenspiele.

    Und da haben wir jetzt natürlich wieder einmal die perfekte Voraussetzung für die Art von Rollenspiel, die ich so gerne propagiere. Eine Welt, die der unseren in den 80ern ähnelt, also jede Menge Grundwissen, das eh verfügbar ist oder sogar eigene Erlebnisse. Die Zielgruppe ist nämlich in meinen Augen durchaus weit gefasst und beinhaltet eindeutig nicht nur die Kids, in deren Rolle der Spieler schlüpft, sondern auch alte Säcke wie mich, die die 80er in und auswendig kennen und eben gerne nochmal in einen jungen Avatar schlüpfen und diese alternative Welt betreten wollen.

    Es ist nämlich eine Alternativwelt. Nach dem zweiten Weltkrieg ist eine unerschöpfliche und scheinbar "saubere" Energiequelle entdeckt worden, die nicht nur die Energieversorgung revolutioniert hat, sondern entsprechend auch der Wissenschaft und Forschung in Hinsicht Robotik einen Quantensprung ermöglicht hat. Fast ein wenig wie bei Scythe, nur eben nicht Steampunk, sondern 80th Style.

    Allein wenn man die Bilder von Stålenhag anschaut, ein wenig in den Hintergründen schnuppert, finden sich unendliche Abenteuerideen. Und spätestens, wenn man in das im nächsten alternativen Jahrzehnt, den 90ern spielende zweite Regelwerk "Things from the Flood" anschaut, ist auch klar, dass alles nicht so clean und bunt ist, wie auf den ersten Blick vermutet.

    Regeltechnisch bedient sich das Team von Free League bei sich selbst. Mutant Jahr Null mit preisgekrönter und eingängiger Engine klärt auch alle Regelfragen bei Tales from the Loop und Things from the Flood. Also auch hier Einsteigerfreundlich und pragmatisch.

    Meine Empfehlung geht an alle Rollenspieler, (noch) Nichtrollenspieler, Neueinsteiger ob jung oder alte Säcke wie mich… Einfach in diese Welten reinschnuppern. Vielleicht erst die illustrierten Romane lesen oder in die Serie reinspitzen (auch wenn es die ausschließlich auf Prime gibt – arghh). Das ist Retro SF pur und packt jeden sofort am Wickel. Wer da nicht Lust bekommt, diese Welten selbst zu durchstromern….

     

    * …auch wenn es ganz offensichtlich nicht "nur" die Welt dieses einen Mannes ist. Wenn man das Team von "Free League" oder "Fria Ligan" wie es im Original heißt betrachtet, stößt man in Zusammenhang mit diesem Rollenspiel auf Tomas Härenstam (Game Director), Nils Hintze (Lead Writer), Nils Karlén (Co-writer) und Christian Granath (Graphic Designer). Dabei ist Tomas Härenstam auch derjenige, der die Engine (Mutant Jahr Null) entwickelt hat.

    Tales from the Loop – Das Rollenspiel
    von Free League
    nach Ideen von
    Simon Stålenhag
    Ulisses Verlag (deutsch 2020) 44,95€
    192 Seiten Hardcover
    ISBN 9783963315022

    Auch im letzten Jahr habe ich mit einem etwas ausführlicherem Artikel zu einem Rollenspiel den Anfang gemacht. Diesmal ist es "eigentlich" gar kein reiner Rollenspieltipp, sondern eher ein "aufmerksam machen" auf die gesamte Welt des Simon Stålenhag*.

    weiterlesen…

    Es weihnachtet nicht wirklich, aber…

    von am 29. November 2020 noch kein Kommentar

    …auch im Jahr der Pandemie wird der ein oder andere ein paar Geschenktipps vom Lieblings-Nerdshop um die Ecke brauchen…

    Irgendwie muss es wenigstens ein paar Konstanten geben und deshalb sollt ihr auch in diesem chaotischen Jahr nicht auf unseren Adventskalender verzichten.  Auch diesmal gibt es jede Menge Empfehlungen und Tipps zu unseren Sortimenten.Bücher, Comics und Spiele von uns für euch ausgesucht.

    Anders als in vorherigen Jahren integrieren wir diesmal auch Tipps von unseren regelmäßigen Autoren. Immer wieder entdecken unsere freien Autoren Pralinen, die uns selbst durchs Raster gerutscht sind. Nicht selten erzeugen sie damit auch bei uns Begeisterung. So auch Mister Endres mit seiner Rezi für den 1.Dezember. Ihr könnt gespannt sein. Mich hat er schon überzeugt und ich bin begeistert…

    In diesem Zusammenhang möchte ich nocheinmal zusätzlich auf unser neues Menü hinweisen. Wenn ihr ein bisschen stöbert, findet ihr jede Menge weitere Tipps von unseren Stammautoren. Überhaupt ist es eigentlich immer sinnvoll auch mal in den Archiven vergangener Monate und sogar Jahre zu stöbern – falls man nicht die Zeit und Muße hat, persönlich hier im Laden vorbeizuschauen – was natürlich die Königsdisziplin ist. In Farbe und 3D! Alles selbst in die Hand nehmen und uns Löcher in den Bauch fragen…

    Bis bald in Hermkes Romanboutique.

    …auch im Jahr der Pandemie wird der ein oder andere ein paar Geschenktipps vom Lieblings-Nerdshop um die Ecke brauchen…

    Irgendwie muss es wenigstens ein paar Konstanten geben und deshalb sollt ihr auch in diesem chaotischen Jahr nicht auf unseren Adventskalender verzichten.  Auch diesmal gibt es jede Menge Empfehlungen und Tipps zu unseren Sortimenten.Bücher, Comics und Spiele weiterlesen…

    Adventskalender 2019 T-00 "Auf den allerletzten Drücker"

    von am 24. Dezember 2019 Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2019 T-00 "Auf den allerletzten Drücker"

    So, heute ist Schluss. Wer immer noch etwas braucht und sich nicht entschieden hat, dem kann ich auf diesem Weg jetzt auch nicht mehr helfen. Da gibt es nur eine Chance: Schuhe an, raus auf die Straße und in die Pedale getreten. Ab zu Hermkes Romanboutique. Bei einem gemütlichen Glühwein und ein paar kleinen Überraschungen findet ihr vor Ort bestimmt noch das passende – oder im Notfall den beliebten Gutschein für Unentschlossene…

    Und dann darf es ruhig und weihnachtlich werden. Wir wünschen euch ein Frohes Fest und sehen uns wieder zwischen den Jahren. Lasst euch schön Beschenken und kommt ein wenig zur Ruhe. Zeit zu lesen und Zeit zu spielen.

    So, heute ist Schluss. Wer immer noch etwas braucht und sich nicht entschieden hat, dem kann ich auf diesem Weg jetzt auch nicht mehr helfen. Da gibt es nur eine Chance: Schuhe an, raus auf die Straße und in die Pedale getreten. Ab zu Hermkes Romanboutique. Bei einem gemütlichen Glühwein und ein paar kleinen Überraschungen findet ihr vor weiterlesen…

    • Kategorie: Adventskalender , Tipps
    • Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2019 T-00 "Auf den allerletzten Drücker"

    Adventskalender 2019 T-01 "Blake & Mortimer"

    von am 23. Dezember 2019 Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2019 T-01 "Blake & Mortimer"

    Der letzte Pharao
    Blake und Mortimer Spezial 1
    Szenario: Jaco van Dormael, Thomas Gunzig und François Schuiten 
    Zeichnungen: François Schuiten
    Kolorierung Laurent Duriex

    Carlsen (deutsch 2019) 19,99€ 92 Seiten
    Übersetzung: Harald Sachse

    Auf dem Cover prangt zualleroberst "Die Abenteuer von Blake und Mortimer nach Edgar P. Jacobs". Es handelt sich also NICHT um einen "normalen Band der Reihe, sondern eben um einen Blake und Mortimer Spezial-Band. Damit und mit dem Zeichner François Schuiten sollte klar sein, dass es sich eben nicht eine beliebige Fortsetzung des ligne claire Werkes von Edgar P. Jacobs handelt. Allen Unkenrufern, die sich im Netzt bemüßigt gefühlt haben, eine schlechte Rezension abzugeben, gilt mein absolutes Unverständnis…

    Der Band ist eine Art "Rückkehr des Dunklen Ritters" der ligne claire Bände. Obwohl der Band direkt an die Geschehnisse der ersten Bände der Serie "Das Geheimnis der großen Pyramide" (Der Papyrus des Manetho & Die Kammer des Horus) anknüpft, spielt sie zeitlich wesentlich später. Blake und Mortimer sind sichtlich gealtert und wir sind auch technisch einige Schritte weiter…

    Die brillanten architektonischen Bilder von François Schuiten schließen den Kreis zu den Anfängen des Edgar P. Jacobs, der im Studio Hergé bereits für technische und architektonische Details zuständig war. Der ganze Band ist durch und durch eine Hommage, die jedoch in eben jenem Stil der klassischen Abenteuergeschichte eine eigenständige "what if" Story erzählt. Liebevoll angelehnt und eben doch ganz eigen…

    Ganz ehrlich, es hilft schon, wenn man seine klassischen Blake und Mortimer Bände gelesen hat. Trotzdem kann dieser Band auch selbstständig und für sich bestehen. Die Geschichte gibt allemal genug her und kommt mit aller Liebe zum Detail auch spannend und frisch daher mit einem Ende, das… ihr selbst lesen müsst.

    In meinen Augen ein wunderbares Geschenk für Fans klassischer Comics genauso wie für neue Leser. Auch wenn ich es nicht beurteilen kann, ist es bestimmt auch spannend, den Weg in umgekehrter Reihenfolge zu beschreiten und erst im Nachhinein die klassische Reihe zu lesen. Eben diese Vorgeschichte ist dieses Jahr in einem Band als "Das Geheimnis der großen Pyramide" erschienen. Ebenfalls als wertiges Hardcover als zweiter Band der Blake und Mortimer Bibliothek.

    Der letzte Pharao
    Blake und Mortimer Spezial 1
    Szenario: Jaco van Dormael, Thomas Gunzig und François Schuiten 
    Zeichnungen: François Schuiten
    Kolorierung Laurent Duriex
    Carlsen (deutsch 2019) 19,99€ 92 Seiten
    Übersetzung: Harald Sachse

    Auf dem Cover prangt zualleroberst "Die Abenteuer von Blake und Mortimer nach Edgar P. Jacobs". Es handelt sich also NICHT um einen "normalen Band der Reihe, sondern eben um einen Blake und Mortimer Spezial-Band. weiterlesen…

    Adventskalender 2019 T-02 "Azul"

    von am 22. Dezember 2019 Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2019 T-02 "Azul"

    Azul – Der Sommerpavillon
    Brettspiel von Michael Kiesling
    Pegasus (Next Move Games) 39,95 €
    2 bis 4 Spieler
    Familienspiel
    ab 8 Jahren
    ca 45 Minuten

    Das Spiel des Jahres von 2018 geht in die dritte Runde. Nach "Azul", "Azul – Die Buntglasfenster von Sintra" jetzt "Azul – Der Sommerpavillon".

    Ich finde alle drei wirklich gut. Bisher immer mit leichtem Vorsprung für das zweite, weil der Spieler nicht so einfach in ärgerliche, da manchmal unvermeidbare, Minuspunkte rutscht, wie beim Original. Nachdem ich den Sommerpavillon gespielt habe, denke ich, der könnte sogar noch mehr dauerhaften Spaß bereiten.

    Für die dritte Generation sind jetzt einige der Mechanismen, die bisher erst in der Endwertung relevant waren, in den eigentlichen Spielverlauf gewandert. Was mir von anderer Seite als "die wohl verkopfteste Version" kolportiert wurde, ist für mich eher direkter und berechenbarer als bei den Vorgängern. Was du hast, hast du. Ohne fummelige Antizipation der Endabrechnung. Bereits während des Spiels ein paar mehr Gedanken gemacht, dafür aber auch eindeutig wissen, wo man steht, ist für mich eher ein Vorteil durch Transparenz und damit mehr Spielspaß bei gewohnt hübscher und wertiger Ausstattung.

    Welche Version ihr auch immer bevorzugt, (mit dem aktuellen Restock) haben wir sie alle vorrätig. Also hereinspaziert ins Spiele-Wunderland.

    Azul – Der Sommerpavillon
    Brettspiel von Michael Kiesling
    Pegasus (Next Move Games) 39,95 €
    2 bis 4 Spieler
    Familienspiel
    ab 8 Jahren
    ca 45 Minuten

    Das Spiel des Jahres von 2018 geht in die dritte Runde. Nach "Azul", "Azul – Die Buntglasfenster von Sintra" jetzt "Azul – Der Sommerpavillon".

    Ich finde alle drei wirklich gut. Bisher immer mit leichtem Vorsprung für das weiterlesen…

    Adventskalender 2019 T-03 "Sophie im Schloss des Zauberers"

    von am 21. Dezember 2019 Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2019 T-03 "Sophie im Schloss des Zauberers"

    Das wandelnde Schloss
    Die Saga von Howl dem Zauberer 1
    Von: Diana Wynne Jones
    Knaur
    (aktuelle Ausgabe 2019) 12,99€ 299 Seiten
    Übersetzung: Gabriele Haefs

    Nach "Fauler Zauber" erschien jetzt gerade bei Knaur mit "Das wandelnde Schloss" der zweite Klassiker von Diana Wynne Jones. Im Original 1986 veröffentlicht bildet dieser wunderschöne Band die Vorlage für einen der schönsten Filme aus dem Studio Ghibli. 2004 vom Meister Hayao Miyazaki selbst in Szene gesetzt…

    Als ich in der letzten Novemberwoche (einmal wieder) den Ghibli Film angeschaut habe, hatte ich völlig verdrängt, dass ja Anfang Dezember die Romanvorlage bei Knaur erscheint. Die offen klaffende Bildungslücke hatte ich dann erst kurzfristig geschlossen und mir antiquarisch die "alte" Carlsen Ausgabe (von 2005!) besorgt. Asche auf mein Haupt… dass mir überhaupt nicht bewusst war, dass die Vorlage zu dem Film, den ich sensationell finde von einer Autorin stammt, die ich immer unglaublich gerne gelesen habe… Wie auch immer. Lücke geschlossen.

    Und wie nicht anders zu erwarten, lohnt sich die Lektüre des Buches, auch wenn oder gerade wenn man den Film von Hayao Miyazaki kennt und liebt.

    Deswegen ist das hier jetzt auch eigentlich kein einzelner Tipp, sondern faktisch sogar drei. "Fauler Zauber" ist ein wirklich zeitlos witziger Fantasyroman, den man gelesen haben sollte, wenn man sich für Fantasy interessiert. "Das Wandelnde Schloss" sollte man unbedingt gesehen haben, wenn man die gewaltigen Animationsfilme des Studio Ghibli mag (auch diese Lücke unbedingt schließen!) und das Buch "Das wandelnde Schloss" sollte man natürlich auch unbedingt lesen – egal ob vorher oder nachher… Mir hat es auf keinen Fall geschadet, dass ich den Film schon lange gekannt habe.

    Alles genau das Richtige für die Weihnachtszeit…

    Das wandelnde Schloss
    Die Saga von Howl dem Zauberer 1
    Von: Diana Wynne Jones
    Knaur (aktuelle Ausgabe 2019) 12,99€ 299 Seiten
    Übersetzung: Gabriele Haefs

    Nach "Fauler Zauber" erschien jetzt gerade bei Knaur mit "Das wandelnde Schloss" der zweite Klassiker von Diana Wynne Jones. Im Original 1986 veröffentlicht bildet dieser wunderschöne Band die Vorlage für einen der schönsten Filme aus dem weiterlesen…

    Adventskalender 2019 T-04 "Flügelschlag"

    von am 20. Dezember 2019 Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2019 T-04 "Flügelschlag"

    Flügelschlag (Kennerspiel des Jahres 2019)
    Brettspiel von Elizabeth Hargrave
    Feuerland (deutsch 2019) 49,90€
    1 bis 5 Spieler
    Kennerspiel
    ab 10 Jahren
    ca 90 Minuten

    Die wunderschöne Ausstattung mit Vogelhäuschen als Würfelturm und jeder Menge bunter Eier zusammen mit den unglaublich gelungenen Illustrationen wie aus dem Ornithologie Lehrbuch machen das Spiel zu einem optischen Leckerbissen. Die Jury hat entschieden: Kennerspiel des Jahres 2019. Ist es für mich zwar nicht ganz, aber sehr gut ist es allemal.

    Ein bisschen schade, dass sich bei dem doch etwas edukativen Thema nahezu die gesamte Vogelwelt auf den amerikanischen Kontinent beschränkt (und vermutlich der Hauptgrund, dass ich es etwas befremdlich finde, dass das Spiel bei uns Spiel des Jahres geworden ist.) Dafür sorgt aber jetzt die Europa Erweiterung. Damit wird das Spiel für mich deutlich runder und wertvoller. Die eingängigen Regeln und die Taktischen Finessen werden durch die heimische Tierwelt inhaltlich ergänzt und dadurch zu einer echten Empfehlung. Auch als Familienspiel, auch wenn die Einstufung Kennerspiel da manche abschreckt. Wer es ausprobieren oder von uns erklärt bekommen will, im Januar gibt es die nächste Version von KaZus Spielbar…

    Flügelschlag (Kennerspiel des Jahres 2019)
    Brettspiel von Elizabeth Hargrave
    Feuerland (deutsch 2019) 49,90€
    1 bis 5 Spieler
    Kennerspiel
    ab 10 Jahren
    ca 90 Minuten

    Die wunderschöne Ausstattung mit Vogelhäuschen als Würfelturm und jeder Menge bunter Eier zusammen mit den unglaublich gelungenen Illustrationen wie aus dem Ornithologie Lehrbuch machen das Spiel zu einem optischen Leckerbissen. Die Jury hat entschieden: Kennerspiel des Jahres 2019. Ist weiterlesen…