Tipps

…oder auf fränkisch Dibb Dobb Diddel. Wunschzettel, Empfehlungslisten, Gemecker und vieles mehr könnt ihr hier finden. Subjektiv und persönlich zusammengestellt vom Team der Hermkes Romanboutique aus Würzburg. Für Rezensionen einzelner Artikel gibt es die Kategorie "Rezis".

Adventskalender 2023 T-00: Heilig Abend und vierter Advent

von am 24. Dezember 2023 1 Kommentar

Der heutige 4. Advent ist gleichzeitig Heilig Abend und Sonntag. Also kein Tag mehr für Konsum in letzter Minute, kein Tag an dem es noch Sinn macht, irgendetwas in unseren Adventskalender zu schreiben, das Umsatz-relevant wäre. Aber natürlich gehört der 24.Dezember zu jedem Adventskalender. Also auch zum Adventskalender von Hermkes Romanboutique. Auch wenn viele von euch jetzt wahrscheinlich zu Hause oder auf dem Weg zu Verwandten sind, habt ihr bestimmt heute oder an einem der nächsten Tage noch die Gelegenheit, dieses letzte Türchen zu öffnen.

Ich möchte mich heute bei all denen bedanken, die dazu beigetragen haben und weiterhin dazu beitragen, dass wir immer neue und immer wieder interessante Rezensionen, Berichte, Tipps und Podcasts bei uns auf der Comicdealer Seite haben. Wir alle machen diese Arbeit für euch. Ohne, dass ein Konzern mit einem großen A dahintersteht, ohne dass ein Honorar gezahlt werden könnte. Einfach so, gratis und trotzdem mit viel Liebe. Wir machen das alles, um euch Informationen und Unterhaltung zu geben. Und natürlich auch, weil wir hoffen, dass möglichst viele von euch erkennen, wie viel diese individuellen Tipps und Beiträge wirklich bedeuten und wie echt hier alles ist. Eben genauso echt, wie bei uns im Laden.

Und genau da brauchen wir euch heute und auch in Zukunft. Wir alle arbeiten gerne viel und freiwillig. All diese zusätzlichen Dienstleistungen auf unserer Seite sind für euch gratis und von uns ehrenamtlich. Wenn ihr uns und unsere Arbeit toll findet, dann kommt zu uns in den Laden. Oft oder öfter. Erzählt es euren Freunden, schleift sie mit und zeigt ihnen unser Sortiment, unsere Vielfalt, erzählt ihnen von unserer Kompetenz und von der wunderbaren Gemeinschaft, die unseren Laden bevölkert. Nur, wenn wir alle die Dinge schätzen, die wir verlieren, wenn irgendwann alle bei den großen Internetversendern bestellen, bleiben solche Oasen erhalten.

Beim Konzern mit dem großen A schreibt ein ganzes Heer von freiwilligen Rezensenten Bewertungen und Empfehlungen. Freiwillig und unentgeltlich. Bei uns sind es nur ein paar wenige. Aber diese wenigen sind kompetent und unermüdlich. Deswegen ein wirklich herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiter und Autoren unserer Seite, an alle Gesprächspartner und Helferlein bei unserem Podcast. Ohne euch würde uns ein großes Sprachrohr fehlen.

Danke und frohe Weihnachten.

Der heutige 4. Advent ist gleichzeitig Heilig Abend und Sonntag. Also kein Tag mehr für Konsum in letzter Minute, kein Tag an dem es noch Sinn macht, irgendetwas in unseren Adventskalender zu schreiben, das Umsatz-relevant wäre. Aber natürlich gehört der 24.Dezember zu jedem Adventskalender. Also auch zum Adventskalender von Hermkes Romanboutique. Auch wenn viele von euch jetzt wahrscheinlich zu Hause

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Adventskalender 2023 T-01: Letzter Tag und letzte Chance

von am 23. Dezember 2023 Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2023 T-01: Letzter Tag und letzte Chance

So, jetzt ist es dieses Jahr einen Tag eher, als in den meisten Jahren. Im Normalfall bekommt ihr von uns an Heilig Abend keinen Tipp mehr, sondern den ernstgemeinten Rat, einfach vorbeizukommen und die letzten spontanen Einkäufe nicht erst groß zu planen, sondern euch inspirieren und beraten zu lassen. In diesem Jahr fällt Heilig Abend auf einen Sonntag. Entsprechend bekommt ihr diesen Last Minute Tipp in diesem Jahr bereits heute. Ich denke, wir hatten genug wirklich tolle Tipps in unserem Adventskalender und in den Adventspodcasts. Außerdem möchte ich noch einmal auf all die anderen Rezis, außerhalb des Adventskalenders hinweisen. Woche für Woche findet ihr bei uns auf der Seite zwei Beiträge mit Tipps und Empfehlungen. Unsere Autoren wissen, wovon sie sprechen. Vertraut ihnen.

Für heute gilt: was ihr jetzt noch nicht entschieden habt, solltet ihr vor Ort entscheiden. Heute kann uns nicht einmal mehr Amazon schlagen 😉

Wir freuen uns auf euch, an diesem letzten Tag vor dem Fest. Glühwein und Nerdtalk inklusive.

So, jetzt ist es dieses Jahr einen Tag eher, als in den meisten Jahren. Im Normalfall bekommt ihr von uns an Heilig Abend keinen Tipp mehr, sondern den ernstgemeinten Rat, einfach vorbeizukommen und die letzten spontanen Einkäufe nicht erst groß zu planen, sondern euch inspirieren und beraten zu lassen. In diesem Jahr fällt Heilig Abend auf einen Sonntag. Entsprechend bekommt

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen
  • Kategorie: Adventskalender , Tipps
  • Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2023 T-01: Letzter Tag und letzte Chance

Adventskalender 2023 T-03: Bill Finger

von am 21. Dezember 2023 1 Kommentar

Bill Finger
Der wahre Schöpfer des Dunklen Ritters
geschrieben von Julian Voloj und gezeichnet von Erez Zadok
Carlsen Verlag
, 2023 24,00 €
ISBN 9783551711366

Ich bin kein allzu großer Fan von biografischen Graphic Novels. Vielleicht ist es auch der Überfluss, der in den letzten Jahren produziert wurde, der mich abschreckt. Bevor diese Art der Biografie in Mode gekommen ist, gab es selbstverständlich auch einzelne Comic-Biografien, die mir durchaus öfter gefallen haben. Da kommt halt wieder der Anti Mainstream Gerd in mir durch. Und der tut durch die Pauschalisierung manchen Werken unrecht. Aber das kann man ja ausbügeln. Im Endeffekt ist es ja dann umso herausragender, wenn ich mal eines dieser Werke ins Licht ziehe und besonders lobend hervorhebe.

Mir ist das damals bei "Der erste Spielleiter" schon so gegangen. Da ging es um Gary Gygax, der als der Erfinder von Dungeons & Dragons gilt. Besonders interessant waren für mich dort die Aspekte seiner ehemaliger Coautoren und Miterfinder (Jeff Perren "Chainmail" und Dave Arneson "D&D") die mir erst dadurch so richtig geläufig wurden. Sehr ihr eine Parallele? Vielleicht habe ich deswegen ja auch die Geschichte von Bill Finger überhaupt erst gelesen? Weil ich Underdogs mag? Wie auch immer. Ob das Comic unbedingt das richtige Medium für Biografien ist, sei dahingestellt. Dass es aber Comic-Biografien gibt, die wirklich interessant sind, gut recherchiert und dann auch noch grafisch ansprechend ist eben auch so.

Julian Voloj hat Erfahrung in diesem Genre (z.B. Joe Shuster – Der Vater der Superhelden) und ist hauptberuflich Fotograf und Journalist. All das kommt der Geschichte um Bill Finger unglaublich zu Gute. Was da am Ende herausgekommen ist, ist eine echte Perle an Comic und nichts würde genau dieser Geschechte gerechter werden als die vorliegende Erzählform. Die Geschichte ist ihrerseits wie ein Krimi aufgebaut, spiegelt also in sich rekursiv den Charakter von Batman als Detektiv. Soweit man das als Leser beurteilen kann ist all das, was an Fakten in die Geschichte eingeflossen ist, akribisch recherchiert und stimmig. Aber niemals wirkt es wie eine bloße Aneinanderreihung von Fakten, sondern so wie ein Comic wirken sollte, spannend und unterhaltsam. Die spannende Geschichte bekommt noch ein Plus an Authentizität durch die Vorworte von Bill Fingers Enkelin Athena Finger und dem Historiker Marc Tyler Nobleman. Die wahre Geschichte, dass Bill Finger überhaupt erst 2015 posthum zusammen mit Bob Kane als Miterfinder von Batman anerkannt wurde ist eine sensationelle Vorlage für eine tolle Geschichte. Julian Voloj hat sie zu einem Meisterwerk vollendet und Erez Zadok hat ihr einen würdigen grafischen Rahmen verpasst.

Ein absolutes Muss für jeden Comic-Fan. Ich ziehe meinen Hut.

Bill Finger
Der wahre Schöpfer des Dunklen Ritters
geschrieben von Julian Voloj und gezeichnet von Erez Zadok
Carlsen Verlag
, 2023 24,00 €
ISBN 9783551711366

Ich bin kein allzu großer Fan von biografischen Graphic Novels. Vielleicht ist es auch der Überfluss, der in den letzten Jahren produziert wurde, der mich abschreckt. Bevor diese Art der Biografie in Mode gekommen ist, gab es selbstverständlich auch einzelne

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Adventskalender 2023 T-04: Das Science Fiction Jahr

von am 20. Dezember 2023 Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2023 T-04: Das Science Fiction Jahr

Melanie Wylutzki & Hardy Kettlitz
DAS SCIENCE FICTION JAHR 2023.
Berlin, Hirnkost, 2023, 620 S.
ISBN 978-3-98857-033-8, 32,00 Euro
Klappenbroschur

Na also: Immer noch deutlich vor dem Jahresende und in der inzwischen gewohnten massiven Klappenbroschur mit den astronomischen Aufnahmen auf Vorderdeckel und Rücken liegt DAS SCIENCE FICTION JAHR 2023 vor mir. Auch diese inzwischen 38. Ausgabe des nach wie vor unverzichtbaren Almanachs wurde von Melanie Wylutzki und Hardy Kettlitz zusammengestellt und wie immer kann es sich sehen lassen, was die 38 Beitragenden im letzten Jahr so alles gelesen, gesehen, geschrieben, gehört, gespielt und gesammelt haben.

Natürlich gibt es wie immer die großen Abteilungen mit Übersichten und Kritiken über die neu erschienen und produzierten Bücher, Filme, Hörspiele, TV-Serien, Comics und Spiele, dann die Statistik-Ecke mit den Nachrufen, den weltweit verliehenen Preisen und der Bibliografie der in deutscher Sprache veröffentlichten Science-Fiction-Bücher.

Speziell in diesem Jahr ist das „Feature“ mit einem Dutzend Artikeln zu „Alternativer Geschichtsschreibung“ und „Pazifismus“; und aus gegebenem Anlass hat Hans Esselborn einen Schwerpunkt zum Tod von Herbert W. Franke erstellt. Mir ganz besonders gefallen hat diesmal der Essay „Die Schönheit des Unterschieds. Ursula K. Le Guin und die Ethnologie“ von Guido Sprenger, der damit knapp vor den Artikeln über Philip K. Dick bzw. Eric Frank Russell, bzw. H. G. Wells lag.

Und da ich den Rest erst im Lauf der nächsten Monate lesen werde, kann sich da auch noch was verschieben …

Horst Illmer

Melanie Wylutzki & Hardy Kettlitz
DAS SCIENCE FICTION JAHR 2023.
Berlin, Hirnkost, 2023, 620 S.
ISBN 978-3-98857-033-8, 32,00 Euro
Klappenbroschur

Na also: Immer noch deutlich vor dem Jahresende und in der inzwischen gewohnten massiven Klappenbroschur mit den astronomischen Aufnahmen auf Vorderdeckel und Rücken liegt DAS SCIENCE FICTION JAHR 2023 vor mir. Auch diese inzwischen 38. Ausgabe des nach wie vor unverzichtbaren Almanachs wurde von

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Adventskalender 2023 T-05: Tipperary

von am 19. Dezember 2023 Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2023 T-05: Tipperary

Tipperary
Ein Spiel von Günter Burkhardt illustriert von Anna Block und Klemens Franz
Lookout Spiele
, 2023 40,00 €
EAN 4260402319117

Tipperary ist ein Legespielchen mit Landschaftsteilen, die ähnlich einem Puzzle eben nicht immer zusammenpassen, oder nur in bestimmten Positionen und Richtungen. Und dann sind da natürlich auch noch verschiedene Landschaftstypen drauf, die meistens an ganz anderer Stelle Synergien erzeugen würden, als die Form des Puzzlestückchens es uns vorgaukelt.

Und genau das ist der Punkt. Einerseits ist es sinnvoll möglichst lückenlose Flächen zu legen, andererseits macht es Sinn bestimmte Synergien zu nutzen, um Bespielsweise aus einem einzelnen Moorgebiet ein zusammenhängendes Naturschutzgebiet zu machen und als Belohnung ein einzelnes Plättchen zu bekommen, das wiederum lästige Lücken schließen kann.

Wie immer bei solchen Spielen gibt es verschiedene Wege, die zum Ziel oder zum Punktesieg führen können. Und tatsächlich ist das Spiel jetzt nicht sooo anders als Cascadia, Kartograph oder Akropolis. Aber es gibt Distillen und man kann Whisky brennen! Wenn das kein Kaufanreiz ist…

Keine Ahnung warum, aber das putzig illustrierte und unglaublich leicht zu erlernende Spielchen mit den Holzschäfchen und Whiskyfässern hat mein Herz im Sturm erobert. Ein echt schaafer (Böhhh) Tipp für einen ersten Familienspieleabend an den Feiertagen. Vielleicht zu kombinieren mit einem guten Tropfen. Bun aníos!

Tipperary
Ein Spiel von Günter Burkhardt illustriert von Anna Block und Klemens Franz
Lookout Spiele
, 2023 40,00 €
EAN 4260402319117

Tipperary ist ein Legespielchen mit Landschaftsteilen, die ähnlich einem Puzzle eben nicht immer zusammenpassen, oder nur in bestimmten Positionen und Richtungen. Und dann sind da natürlich auch noch verschiedene Landschaftstypen drauf, die meistens an ganz anderer Stelle Synergien erzeugen würden, als die Form

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Adventskalender 2023 T-06: Weißer Schrecken

von am 18. Dezember 2023 Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2023 T-06: Weißer Schrecken

Thomas Finn
Weißer Schrecken. Roman.
Illustriert von Ben Baldwin
Grimma, Buchheim Verlag, 2022, 480 S. + Beilagen
Limitierte Ausgabe, Hardcover im Schuber, Ohne ISBN, 79,99 Euro

Es gibt bereits einen Artikel zu genau dieser Ausgabe von Horst. Und Horst lobt sie in den höchsten Tönen. Ich kann mich dem nur anschließen. Auch wenn ich seine Einschätzung über den "Nutzen" dieser Ausgabe nicht ganz teile. Eigentlich sind wir mit diesem Tipp heute bei der dritten Doppelung von Horsts Rezis und denen meiner Wenigkeit. Diesmal aber mit voller Absicht und aus völlig unterschiedlichen perspektiven.

Die gute Nachricht: Wir konnten noch ein paar Exemplare dieser wunderbaren Ausgabe beschaffen und haben jetzt wieder einen kleinen Vorrat im Laden. Gerade jetzt zur Weihnachtszeit muss ich euch die Ausgabe einfach noch einmal mit meinen Worten schildern. Tom Finn hat in diese Luxusausgabe seines Romanes alles jneingepackt, was das Rollenspielerherz begehrt. Das Buch ist also alles andere als "nur" ein bibliophiles Werk, welches die eigene Bibliothek ziert, sondern auf jeden Fall auch ein Füllhorn wunderbarer Handouts und Materialien, um aus der spannenden Geschichte ein unvergessliches Rollenspiel Abenteuer zu machen. Ganz im Sinne dessen, was ich immer predige. Erst den Spaß beim Lesen, dann den Spaß beim Leiten. Und in diesem Fall hat Tom Finn eben noch alles erdenkliche dazugepackt, um dem Spielleiter die Arbeit komplett abzunehmen. Einkaufszettel, Postkarten, Rezepte, Tagebuchblätter und was weiß ich noch alles. Jeweils wunderbar als Faksimile beigelegt. Eigentlich ist das Ganze fast so etwas wie ein perfekt organisiertes Krimi Diner oder eben ein sensationell und opulent vorbereitetes Abenteuer nur eben ausführlicher, für viele Stunden abenteuerliches Spiel.

Und… und das macht das Ganze gerade jetzt so besonders passend: Die spannende Geschichte als Mischung zwischen Krimi und Sagenwelt siedelt die Hintergründe um den Krampus an. Also genau in die Weihnachtszeit passend. Wenn das kein Tipp zum schenken oder beschenkt werden ist…

Thomas Finn
Weißer Schrecken. Roman.
Illustriert von Ben Baldwin
Grimma, Buchheim Verlag, 2022, 480 S. + Beilagen
Limitierte Ausgabe, Hardcover im Schuber, Ohne ISBN, 79,99 Euro

Es gibt bereits einen Artikel zu genau dieser Ausgabe von Horst. Und Horst lobt sie in den höchsten Tönen. Ich kann mich dem nur anschließen. Auch wenn ich seine Einschätzung über den "Nutzen" dieser Ausgabe nicht ganz

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Adventskalender 2023 T-07: Beste Bilder

von am 17. Dezember 2023 Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2023 T-07: Beste Bilder

Beste Bilder 14
Die Cartoons des Jahres 2023
Der satirische Jahresrückblick mit Karikaturen zu Politik, Gesellschaft und höherem Blödsinn
herausgegeben von Dieter Schwalm, Antje Haubner und Wolfgang Kleinert
LappanVerlag
, 2023 12,00 €
ISBN 9783830336693

Cartoons sind bei uns im Laden ja eher ein Randprodukt. Auch wenn es eine klitzekleine Cartoonecke gibt. Wenn, dann sind es eher Cartoons zu Nerdthemen wie Star Wars oder Game of Thrones, oder es sind außergewöhnliche Künstler wie Tom Gauld mit seiner "Rache der Bücher! oder ähnlichem. Die klassischen Cartoonbände, die anderswo in Stapeln liegen, fallen bei uns fast komplett durchs Raster.

Einmal im Jahr gibt es aber einen Band, der bei uns traditionell seit etlichen Jahren immer wieder doch gefragt und gekauft. Und tatsächlich hat es dieser Band auch jedesmal in sich. Nicht umsonst lautet der Titel "Beste Bilder". Der Superlativ spricht eine deutliche Sprache und der Untertitel "Der satirische Jahresückblick" macht das Büchlein natürlich zum perfekten Geschenk.

Aber abgesehen von allem Trubel um Weihnachten und Wunschlisten muss ich sagen, ich habe mich in diesem Jahr bei etlichen Bildern weggeschmissen und kringelig gelacht. Na gut, es gibt ja derzeit auch ausreichend Angriffsfläche für Satire und Cartoons, aber genau die eben nicht so erwarteten Gags haben mich scheckig lachen lassen. Also echt eine coole Empfehlung meinerseits. Könnt ihr selber lesen und getrost verschenken.

Beste Bilder 14
Die Cartoons des Jahres 2023
Der satirische Jahresrückblick mit Karikaturen zu Politik, Gesellschaft und höherem Blödsinn
herausgegeben von Dieter Schwalm, Antje Haubner und Wolfgang Kleinert
LappanVerlag
, 2023 12,00 €
ISBN 9783830336693

Cartoons sind bei uns im Laden ja eher ein Randprodukt. Auch wenn es eine klitzekleine Cartoonecke gibt. Wenn, dann sind es eher Cartoons zu Nerdthemen wie Star Wars oder Game of

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Adventskalender 2023 T-08: Die dunklen Fälle des Harry Dresden

von am 16. Dezember 2023 Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2023 T-08: Die dunklen Fälle des Harry Dresden

Die dunklen Fälle des Harry Dresden
Sturmnacht
von Jim Butcher
Blanvalet Verlag
, 2022 12,00 €
ISBN 9783734163357

Es gibt schon jede Menge Artikel und Beiträge übder diese Reihe von Jim Butcher. Auch bei uns auf der Seite. Die ältesten reichen viele Jahre zurück. 2006 ist der erste Band auf deutsch erschienen. Damals im Knaur Verlag und wir waren alle begeistert. Dummerweise hat der Knaur Verlag dann relativ schnell aufgesteckt und 2012 ist die Serie dann bei Feder und Schwert gelandet. Und wir waren noch begeisterter (falls es überhaupt einen Komperativ von "begeistert" gibt). Die Aufmachung war toll und die Serie ging ENDLICH weiter! Doch dummerweise ging es mit dem Verlag dann zu Ende, bevor die Serie zu Ende war. Verzweiflung!

ABER… Jetzt endlich, beim dritten Verlag sind die Folgebände in greifbare Nähe gerückt. Bis März 2024 liegen die letzten Bände vor. Es ist also jetzt der perfekte Zeitpunkt einzusteigen. Und ich kann euch nur sagen, die Reihe ist echt der Hammer. Die ersten Bände sind auf jeden Fall auch super einzeln lesbar und jeweils gut in sich abgeschlossen. Ihr könnt also ganz ohne Zwang reinlesen. Erst später verbindet sich die Geschichte zu einem fortführenden Erzählstrang. Und das war wirklich eine Qual, jetzt jahrelang nicht weiterlesen zu können.

Urban Fantasy, wie ein Serie Noir Krimi. Düster, kantig und dreckig. Zur Spannung noch die Gänsehaut…

Die dunklen Fälle des Harry Dresden
Sturmnacht
von Jim Butcher
Blanvalet Verlag
, 2022 12,00 €
ISBN 9783734163357

Es gibt schon jede Menge Artikel und Beiträge übder diese Reihe von Jim Butcher. Auch bei uns auf der Seite. Die ältesten reichen viele Jahre zurück. 2006 ist der erste Band auf deutsch erschienen. Damals im Knaur Verlag und wir waren alle begeistert. Dummerweise hat der Knaur

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Adventskalender 2023 T-10: Robinson Crusoe Deluxe

von am 14. Dezember 2023 Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2023 T-10: Robinson Crusoe Deluxe

Robinson Crusoe
entwickelt von Ignacy Trzewiczek
1-4 Spieler
60-120 Minuten
deutsche Lokalisierung:
Pegasus Spiele, 2023 79,99 Euro

EAN 4250231735783

Warum sollte ich jetzt und hier die deluxe Version eines Spieles empfehlen, das bereits mehr als 10 Jahre auf dem Buckel hat und zu dem es eine detaillierte Rezension von KaZu bei uns auf der Seite gibt? Ganz einfach, weil das Spiel zeitlos gut ist und…

Robinson Crusoe ist mittlerweile fast so etwas wie ein Klassiker. An diesem Spiel und den Mechanismen mussten sich etliche deutlich später entwickelte Spiele messen lassen. Auch ich habe zum Beispiel Paleo immer wieder damit verglichen. Robinson Crusoe ist so etwas wie eine Blaupause für Mangelverwaltung geworden. Unglaublich atmosphärisch und stimmig mit komplex ineinander greifenden Abläufen. Ein Spiel, das wie kein anderes die verzweifelte Situation eines fast aussichtlosen Kampfes gegen Natur und Schicksal widerspiegelt. Das Spiel ist einfach der Hammer und, wenn man die Mechanismen erst einmal durchstiegen hat (!), eigentlich gar nicht so komplex…

Und genau da liegt oder besser lag der Haken. Wenn man die Regeln ersteinmal verinnerlicht hat, sind die Abläufe tatsächlich sehr stringent. Trotzdem ist man zuuerst wirklich erschlagen. Mit der neuen Ausgabe hat Pegasus dieses Problem zeitgemäß gelöst. Die neue Schachtel beinhaltet vier Tutorial Szenarios und auf diese Weise sind die Regeln wirklich spielerisch erlernbar. Dieser Kniff hebt den Wert dieses Spieles unglaublich an und verbreitert vor allem die Range der Zielgruppe. Bisher war ich mit der Einstugung: "Experte" absolut einverstanden, eben wegen der Einstiegshürde. Mit dieser neuen Variante denke ich, dass "nur" die "Kenner" Stufe vollkommen gerechtfertigt wäre. Eben ein komplexeres Familienspiel. Also das gute alte Robinson Crusoe mit deutlich niedrigerer Einstiegshürde. Allein das ist schon mal sensationell. Aber natürlich rechtfertigt das allein noch nicht die 30,00 € Aufpreis. Und natürlich ist da auch noch einiges an Mehrwert mit dabei. Zum Beispiel die 18 wunderschönen Charkter-Miniaturen inklusive Hund.

Also wenn ihr schon immer ein bisschen mit dem Spiel gehadert habt, oder euch diese Zeilen den Mund wässrig gemacht haben, dann ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt. Eine tolle Ausgabe!

Robinson Crusoe
entwickelt von Ignacy Trzewiczek
1-4 Spieler
60-120 Minuten
deutsche Lokalisierung:
Pegasus Spiele, 2023 79,99 Euro

EAN 4250231735783

Warum sollte ich jetzt und hier die deluxe Version eines Spieles empfehlen, das bereits mehr als 10 Jahre auf dem Buckel hat und zu dem es eine detaillierte Rezension von KaZu bei uns auf der Seite gibt? Ganz einfach, weil das Spiel zeitlos gut ist und…
Robinson Crusoe

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Adventskalender 2023 T-11: After US

von am 13. Dezember 2023 Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2023 T-11: After US

After Us
entwickelt von Florian Sirieix und illustriert von Vincent Dutrait
1-6 Spieler
40-60 Minuten
deutsche Lokalisierung:
Pegasus Spiele, 2023 44,99 Euro

EAN 4250231736438

Man könnte das Setting als Prequel zu "Planet der Affen" von Pierre Boulle sehen. Damit wäre dann das französische Trio komplett. In einer Zukunft, in der die Aera der Menschheit zu Ende ist, machen die größten lebenden Primaten, vier Vertreter der Familie Menschenaffen, ihre ersten Schritte zu kollektiver Intelligenz. Das Spiel besticht nicht nur durch die gewohnt perfekten Illustrationen von Vincent Dutrait (Tribes of the Wind)

Als Spieler versuchst du Synergien zwischen den einzelnen Gattungen zu nutzen, Artefakte aus der alten Welt zu nutzen und zu verstehen und deiner Affenbande neue Mitglieder hinzuzufügen.

Dabei ist der Einstieg in diesen Deckbuilder trotz der Einstufung als Kennerspiel denkbar einfach. Wieder einmal eines dieser Spiele, die leicht zu erlernen, aber nicht ganz so einfach zu meistern sind. 

Witzig und innovativ gelöst ist die grafische Umsetzung von Fähigkeiten oder Fragmenten auf den Karten, die in drei Ebenen je nach Nachbarschaft unterschiedlich starke Ergebnisse bildet. Dadurch ist die Anordnung der Karten einer der Kernmechanismen. Die verschiedenen Ebene bestimmen Resourcen und Aktionen.

Alle Phasen des Spieles werden von allen Spielern gleichzeitig durchgeführt, was dem Spiel einen sehr Flotten Ablauf beschert. Ausgenommen natürlich lästiger Wartezeiten, wenn irgendwer seinen Zug als Doktorarbeit betrachtet. Insgesamt gibt es relativ wenig Interaktion, was den Solitärmodus des Spieles sehr einfach gestaltet. Für mich war das kein großes Problem, da die eigenen Möglichkeiten of ziemlich vielfältig sind.

Wenn man ein zügiges, unterhaltsames und vor allem thematisch und optisch stimmiges Spiel sucht, ist After Us eine wirklich gute Entscheidung.  Dass die Range tatsächlich von 1-6 Personen geht, macht das Spiel zu einem Allrounder mit dem Potential, selten im Regal stehen zu müssen, sondern eben da, wo gute Spiele möglichst oft zu finmden sein sollten, nämlich auf dem Spieltisch.

After Us
entwickelt von Florian Sirieix und illustriert von Vincent Dutrait
1-6 Spieler
40-60 Minuten
deutsche Lokalisierung:
Pegasus Spiele, 2023 44,99 Euro

EAN 4250231736438

Man könnte das Setting als Prequel zu "Planet der Affen" von Pierre Boulle sehen. Damit wäre dann das französische Trio komplett. In einer Zukunft, in der die Aera der Menschheit zu Ende ist, machen die größten lebenden Primaten, vier Vertreter der Familie Menschenaffen,

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Adventskalender 2023 T-12: Oracle

von am 12. Dezember 2023 Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2023 T-12: Oracle

Oracle
von Ursula Poznanski
Loewe Jugendbücher 2023 432 Seiten 22,00 €
ISBN 9783743216587

Ich habe von Ursula Poznanski bisher alle Bücher gelesen. Mir geht es bei ihr immer ein bisschen so, wie bei Andreas Eschbach. Es sind eigentlich immer Themen aus der Phantastik, aber eben nicht für Fantasy oder Science Fiction Fans geschrieben, sondern für eine möglichst breite Masse an Lesern. Das sieht man ja schon daran, dass die Romane regelmäßig auf der Spiegel Bestseller Liste auftauchen. Ich bin jetzt natürlich eindeutig einer, den ich gerade aus der Zielgruppe ausgeklammert habe. Entsprechend sind mir die Bücher oft nicht konsequent genug. Trotzdem habe ich sowohl von Herrn Eschbach, als auch von Frau Poznanski alle Romane gelesen. Das ist ja auch schon mal eine Aussage.

Das aktuelle Buch "Oracle" passt wieder genau in die Kategorie. Dabei nutzt die Autorin natürlich von vorneherein den Kniff, das Werk als Jugendbuch zu deklarieren. All Ager (ich hasse es) und natürlich Spiegelbestsellerliste sind ja immer schon zusätzliche Motoren für den verkauf und gleichzeitig entschuldigende Ausreden für Massenkompatibilität. Das Thema des neuen Romanes kam mir entsprechend von Anfang an aus zig Romanen bekannt vor. Und am Ende hatte ich mit meiner Vermutung subjektiv recht, dass mir wieder einmal die letzte Konsequenz gefehlt hat.

Und trotzdem habe ich das Buch verschlungen, trotzdem kann die Frau einfach schreiben und trotzdem werde ich das nächste Buch sicher wieder lesen.

Ich bin einfach nicht die Zielgruppe, aber ich sehe die Zielgruppe sehr deutlich. Denn es sind all diejenigen, die nicht so lange und so viel aus den bereichen der Phantastik gelesen haben. Für die viele Ideen einfach noch neu und frisch sind und die nicht die fatalistische Härte früherer Herangehensweisen kennen. Wenn ich einen Wunsch hätte, wäre es, dass Frau Poznanski irgendwann einmal einen echten fantastischen Roman für eine fantastische Leserschaft schreibt. Ich bin sicher, dass etwas ähnlich brillantes dabei herauskommen würde, wie bei Eschbachs "Eines Menschen Flügel". Und so lange werde ich ihre Romane sowieso weiterhin lesen, denn ich fühle mich ja bestens unterhalten.

Habt ihr was gemerkt? Ich habe NICHTS über die Handlung geschrieben. Das liegt daran, dass ich der Meinung bin, dass bereits der Klappentext zu viel verrät und gleichzeitig eine unnötige Erwartungshaltung erzeugt. Ich glaube, wenn man das Buch einfach nur so liest, ist es viel spannender und interessanter. Denn viele Aspekte entwickeln sich sehr langsam. Herrlich einfühlsam in ein (noch) pubertierendes Gehirn hineingedacht..

Oracle
von Ursula Poznanski
Loewe Jugendbücher 2023 432 Seiten 22,00 €
ISBN 9783743216587
Ich habe von Ursula Poznanski bisher alle Bücher gelesen. Mir geht es bei ihr immer ein bisschen so, wie bei Andreas Eschbach. Es sind eigentlich immer Themen aus der Phantastik, aber eben nicht für Fantasy oder Science Fiction Fans geschrieben, sondern für eine möglichst breite Masse an Lesern. Das sieht

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Adventskalender 2023 T-13: Avatar – Legends RSP

von am 11. Dezember 2023 Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2023 T-13: Avatar – Legends RSP

Avatar Legends – Das Rollenspiel
entwickelt von Magpie Games
deutsche Lokalisierung Pegasus Spiele
Pegasus Spiele 2023 39,95 €
ISBN 9783969280942

Der von Nickelodeon produzierte „Avatar – Der Herr der Elemente“ gehört zu den beliebtesten Zeichentrickserien. Auch die Comic Fortsetzung, die Serie „Die Legende von Korra“ und diverse Romane stehen hoch in der Gunst der Fans. Die Geschichte und die Welt ist mittlerweile recht komplex erklärt worden. Wunderbare Bildbände und unendlich viel Merchandise. Und bis heute ist der Hype nicht abgeflacht.

Und in dieser Welt ist jetzt ein Rollenspiel angesiedelt. Ein einsteigerfreundliches noch dazu. Sehr geschickt beinhaltet das Regelwerk eine grundsätzliche Einführung ins Rollenspiel. Das Regelwerk basiert auf dem beliebten System "Powered by the Apocalypse", das leicht zugänglich und relativ schlank daherkommt. Viele Tipps zum Spielleiten und Spielen ergänzen das Paket und bieten somit eine echt gelungene Einstiegsmöglichkeit in die Welt der Rollenspiele.

Das Regelwerk deckt den gesamten zeitlichen Hintergrund ab. Die Spieler können in der Ära von aang und Korra spielen, aber auch deutlich früher bei Kyoshi oder Roku einsteigen. Es gibt jede Menge Kartenmaterial und Archetypen plus ein vorgefertigtes Abenteuer. Dass für alle Fans natürlich in der Welt der Bändiger sowieso unendliche Ideen und Szenarien für Abenteuer liegen wird im Regelwerk nochmal aufgegriffen. Eine Fülle an Aufhängern für alle Ären werden angerissen und sollten der Fantasie keine Grenzen setzen.

Das schöne an solchen bekannten Welten ist es ja, dass man nicht mehr viel erklären muss. Gleichzeitig lässt diese Welt aber auch genug Raum für eigene Ideen. "Weiße Flecken" in der Geschichte und auf der Landkarte, die genau das befeuern, was Rollenspiel so einzigartig macht. Nämlich das gemeinsame Fortschreiben einer Geschichte. Das gemeinsame Erleben von Abenteuern und das gemeinsame Entdecken von Welten. Ich glaube, Avatar Legends hat das Potential, neue Spielerinnen und Spieler anzulocken. So einfach war der Einstieg selten und die Fangemeinde ist riesig.

Ich finde das Regelwerk so schön, dass es selbst wenn es nicht als Regelwerk dient und nicht zum Rollenspiel verleitet, was natürlich traurig wäre, trotzdem schon als Begleitbuch oder Fanartikel seine Daseinsberechtigung hat.

Avatar Legends – Das Rollenspiel
entwickelt von Magpie Games
deutsche Lokalisierung Pegasus Spiele
Pegasus Spiele 2023 39,95 €
ISBN 9783969280942
Der von Nickelodeon produzierte „Avatar – Der Herr der Elemente“ gehört zu den beliebtesten Zeichentrickserien. Auch die Comic Fortsetzung, die Serie „Die Legende von Korra“ und diverse Romane stehen hoch in der Gunst der Fans. Die Geschichte und die Welt ist mittlerweile recht komplex erklärt

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Adventskalender 2023 T-14: Marsupilami: Die Bestie

von am 10. Dezember 2023 Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2023 T-14: Marsupilami: Die Bestie

Marsupilami: Die Bestie
eine Geschichte von Zidrou, zeichnerisch umgesetzt von Frank Pé
übersetzt von Marcel Le Comte
Carlsen Verlag 2021 164 Seiten 25,00 €
ISBN 9783551785107

Zidrou, alias Benoît Drousie, geboren 1962 in Brüssel, erzählt die Geschichte des Marsupilamis. Die echte Geschichte, des echten Marsupilamis. Und Frank Pé setzt dieses historisch dichte Szenario in wunderbaren Bildern um. Die Zeichnungen erinnern an alte Illustrationen aus Tierbüchern. Realistisch aber nicht fotorealistisch, sondern gediegen und altbacken. Perfekt angepasst an das Belgien der 50er Jahre. Aber eben nicht das Belgien aus Comics, sondern ein realistisches und historisches Belgien.

In dieser Welt landet das Marsupilami. Von Indigenen aus Chahuta eingefangen und an skrupellose Tierhändler verkauft. Im Hafen von Antwerpen gelingt dieser wilden Bestie die Flucht und es gelangt in einen Vorort von Brüssel und wird natürlich von einem kleinen Jungen gefunden und aufgenommen… Die Geschichte ist nicht neu, der Gelbschwarz gepunktete Langschwanz Dickfäuster allseits bekannt. Aber so kannte das Marsupilami bisher noch niemand.

Ich war vom allerersten Moment gebannt und gefesselt. Optisch und erzählerisch ist diese ganz neue Version der Nebenfigur aus Spirou und Fantasio ein herausragender Leckerbissen. Jetzt gerade ist Band zwei erschienen, der dem ersten Teil in keiner Weise nachsteht.

Die handwerklich gut gemachten Hardcover 1 & 2 sind mit 25,00 und 30,00 Euro ein echter Hit unter dem Weihnachtsbaum. Ein grandioses Geschenk für Fans und Kenner von früher (also alte Säcke wie mich), aber genauso passend für Leserinnen und Leser, die einfach ein wirklich besonderes Comic suchen.

Marsupilami: Die Bestie
eine Geschichte von Zidrou, zeichnerisch umgesetzt von Frank Pé
übersetzt von Marcel Le Comte
Carlsen Verlag 2021 164 Seiten 25,00 €
ISBN 9783551785107
Zidrou, alias Benoît Drousie, geboren 1962 in Brüssel, erzählt die Geschichte des Marsupilamis. Die echte Geschichte, des echten Marsupilamis. Und Frank Pé setzt dieses historisch dichte Szenario in wunderbaren Bildern um. Die Zeichnungen erinnern an alte Illustrationen aus Tierbüchern.

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Adventskalender 2023 T-15: Die Abenteuer der Piratin Amina al-Sirafi

von am 9. Dezember 2023 Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2023 T-15: Die Abenteuer der Piratin Amina al-Sirafi

Die Abenteuer der Piratin Amina al-Sirafi
Shannon Chakraborty
Panini, 2023, 569 Seiten
ISBN 9783833243967
Klappenbroschur / 19,00 €

Die Vorschusslorbeeren waren ziemlich gewaltig, durch die Daevabad Serie. Damit aber auch die Erwartungshaltung. Und so etwas kann ja wirklich in die Hose gehen. Noch dazu bin ich in letzter Zeit auch öfter mal reingefallen, wenn mir starke weibliche Hauptcharaktere verkauft worden sind. Ich bin einfach nicht die Zielgruppe für manchen Bestseller.

Was aber Shannon A. Chakraborty angreift hat Hand und Fuß. Die absolut glaubwürdige und überaus sympathische Heldin ist kein von Hormonen getriebenes Gör, sondern eine fest im Leben stehende Piratin in einer Welt aus 1001er Nacht. Fantasy in historischem Gewand, aber eben Fantasy. Ähnlich wie Marie Brennan in ihren Geschichten um Lady Trent, nimmt sich die Autorin dadurch die Freiheit, historische Hintergründe unter modernen Aspekten zu bewerten. Die Rolle einer Piratin, die im 12. Jahrhundert mit ihrer Dau im Arabischen Golf und auf dem Indischen Ozean segelt. Einer Männerwelt, in der die Helden Sindbad der Seefahrer oder Ibn Battuta heißen. Der Roman ist ein wunderbar freches Abenteuer vor dem Hintergrund einer mittelalterlichen islamischen Kulisse.

Amina ist mir beim Lesen richtig ans Herz gewachsen und ich könnte noch Stunden in der märchenhaften arabischen Seewelt verbringen. Ich könnte es mir gut vorstellen auf einer Dau anzuheuern und mit auf die Reise zu gehen. In dieser Welt wäre das bestimmt ein sensationeller Urlaub. Und irgendwie war die Lektüre dieses Buches genau das. Eine abenteuerliche Reise in eine arabische Märchenwelt. Wunderbar exotisch und herrlich fantastisch.

Die Abenteuer der Piratin Amina al-Sirafi
Shannon Chakraborty
Panini, 2023, 569 Seiten
ISBN 9783833243967
Klappenbroschur / 19,00 €

Die Vorschusslorbeeren waren ziemlich gewaltig, durch die Daevabad Serie. Damit aber auch die Erwartungshaltung. Und so etwas kann ja wirklich in die Hose gehen. Noch dazu bin ich in letzter Zeit auch öfter mal reingefallen, wenn mir starke weibliche Hauptcharaktere verkauft worden sind. Ich bin einfach nicht

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Adventskalender 2023 T-16: Blick hinter die Kulissen 40 – Comictipps von Mr Endres

von am 8. Dezember 2023 1 Kommentar

Heute hört ihr das zweite Adventsgespräch. Und ja, es war ebenfalls bereits angekündigt. Mr Endres präsentiert seine Comictipps des Jahres. Wie bereits letzte Woche erwähnt, sollten es ursprünglich Bücher und Comics in einem Beitrag werden, aber wir hatten uns verplappert. Deswegen bekommt ihr die Comics heute nachgereicht. Ausführlich und wie gewohnt besonders…

Silvestri, Marc; Prianto, Arif
Batman & der Joker: Das tödliche Duo
Ü: Rösch, Alexander
Panini, 2023, 68 S.
ISBN 9783741635243 / Hardcover / 18.00 Euro

Lemire, Jeff; Sorrentino, Andrea
Zehntausend schwarze Federn
(Bone Orchard Mythos)
Splitter , 2023, 168 S.
ISBN 9783987211546 / Hardcover / 29,80 Euro

Leyh, Kat
Snapdragon
Ü.: Wieland, Matthias
Reprodukt , 2023, 223 S.
ISBN 9783956403866 / Hardcover / 20,00 Euro

Heute hört ihr das zweite Adventsgespräch. Und ja, es war ebenfalls bereits angekündigt. Mr Endres präsentiert seine Comictipps des Jahres. Wie bereits letzte Woche erwähnt, sollten es ursprünglich Bücher und Comics in einem Beitrag werden, aber wir hatten uns verplappert. Deswegen bekommt ihr die Comics heute nachgereicht. Ausführlich und wie gewohnt besonders…
Silvestri, Marc; Prianto, Arif
Batman & der Joker: Das tödliche

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Adventskalender 2023 T-17: Termination Shock

von am 7. Dezember 2023 Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2023 T-17: Termination Shock

Termination Shock
Neal Stephenson
übersetzt von Tobias Schnettler und Juliane Gräbener-Müller
Goldmann Verlag 2023 1008 Seiten 32,00 €
ISBN 9783442316816

Neal Stephensons Bücher landen immer sofort auf meinem Lesestapel. Manchmal lkese ich erst kurz rein und lasse sie dann für einen Moment der Muße liegen. Stephenson ist selten einfach zu lesen und selten einfach so in kleinen Portionen nach verrichtetem Tagwerk zu genießen. Ich gestehe, dass mich sein Barock Zyklus sogar erschlagen hat und ich ihn nie zu Ende gelesen habe. Was nichts über die Qualität der Bücher aussagt, sondern über mein Unvermögen, mich derart tief einzulassen.

Ganz anders war das jetzt bei Termination Shock. Okay, das Buch ist wieder einmal ein echter Klopfer mit mehr als 1000 Seiten. Aber gerade in diesem Moment war ich irgendwie auf das Thema geeicht. Ich habe in letzter Zeit sehr viele Romane und vor allem Kurzgeschichten gelesen, die in naher Zukunft spielen. Klimawandel, wahnwitzige politische Strukturen und autokratische Persönlichkeiten. Termination Shock liest sich wesentlich schneller und weniger sperrig, als viele seiner Werke. Ich bin wie im Flug durch die Seiten gehuscht und war eigentlich im Action Fieber. Und das obwohl er uns durch unterschiedliche Schauplätze, Charaktere ohne ersichtlichen Zusammenhang und gewohnt vieladrig zu dem Punkt bringt, an dem wir das Ziel erahnen. Stephenson benutzt all die Aspekte einer Zukunft, die wir fürchten als bloßen Hintergrund für seine Charaktere. Eigentlich ist die Handlung fast vollständig vom Szenario entkoppelt, es könnte fast ein moderner Western sein. Trotzdem sind die Aspekte technologischer Ansätze wieder einmal authentisch und perfekt recherchiert, wodurch auch der Hintergrund stimmig und glaubwürdig gezeichnet ist.

Termination Shock hat mich sofort gefesselt. Anders als erwartet, war es diesmal keine wirklich schwere Kost, sondern eher ein Science Fiction Action Western Spektakel, mit multikulturellem Hintergrund. Ich denke genau das war auch die Intension. Der Hintergrund, von drohendem Klimakollaps, Geoengeneering, unfähigen Regierungen und allem, was dazugehört, bleibt lediglich der Schauplatz. Gerade das macht das Buch trotzdem unglaublich plastisch und eindrucksvoll. Bildgewaltig, vielleicht nicht ganz so tief, wie gewohnt, dafür aber Unterhaltung pur.

Termination Shock
Neal Stephenson
übersetzt von Tobias Schnettler und Juliane Gräbener-Müller
Goldmann Verlag 2023 1008 Seiten 32,00 €
ISBN 9783442316816
Neal Stephensons Bücher landen immer sofort auf meinem Lesestapel. Manchmal lkese ich erst kurz rein und lasse sie dann für einen Moment der Muße liegen. Stephenson ist selten einfach zu lesen und selten einfach so in kleinen Portionen nach verrichtetem Tagwerk zu genießen. Ich gestehe,

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Adventskalender 2023 T-18: Asterix 40 – Die Weiße Iris

von am 6. Dezember 2023 Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2023 T-18: Asterix 40 – Die Weiße Iris

Asterix 40
Die weiße Iris
Text: Fabcaro Zeichnungen: Didier Conrad
Egmont Comic Collection 2023 48 Seiten Hardcover 13,50 €
ISBN 9783770424405

Über Asterix muss man eigentlich nicht schreiben, da verkauft sich jeder neue Titel von allein. Über Asterix 40 ist jetzt aber bereits sehr viel geschrieben worden und insgesamt ist der Band über den grünen Klee hinausgelobt worden. Der Spiegel hat den Band sogar als das beste Comic seit 40 Jahren bezeichnet. Da kommt spontan die Frage auf: Wieviele Comics hat der Urheber dieses Artikels wohl in den letzten 40 Jahren gelesen?

Trotzdem ist der neue Asterix ein besonderer Asterix. Der Texter Fabcaro ist für diesen Band neu im Team. Und sicher waren ja alle Bände, die nach dem Ende der Aera Uderzo veröffentlicht wurden, wieder wirklich unterhaltsam zu lesen. Schon lange vor dessen Tod im Jahre 2020 hatte Jean-Yves Ferri der Serie als Texter neues Leben und frischen Wind eingehaucht. Deswegen war ich auch ein wenig überrascht, dass jetzt ein neuer Name im Team aufgetaucht ist. Und der erledigt seine Arbeit hervorragend. Ich habe lange nicht mehr so viel gelacht bei einem neuen Asterix. Gleichzeitig liegt die Geschichte derart nah am Puls der Zeit, dass die herrliche Persiflage von Zeitgeist, Irrungen und Wirrungen, Schein und Sein nicht ausschließlich humoresk ausfällt.

Der neue Asterix ist ein Asterix in der besten Tradition von René Goscinny. Eine humorvolle Geschichte mit unendlich vielen Anspielungen und Details aus dem richtigen Leben. Und natürlich weiterhin brillant in Szene gesetzt von Didier Conrad. Damit ist dieser neue Band eine uneingeschränkte Empfehlung. Auch für Zauderer und eingefleischte Fans der "alten".

Asterix 40
Die weiße Iris
Text: Fabcaro Zeichnungen: Didier Conrad
Egmont Comic Collection 2023 48 Seiten Hardcover 13,50 €
ISBN 9783770424405

Über Asterix muss man eigentlich nicht schreiben, da verkauft sich jeder neue Titel von allein. Über Asterix 40 ist jetzt aber bereits sehr viel geschrieben worden und insgesamt ist der Band über den grünen Klee hinausgelobt worden. Der Spiegel hat den Band sogar

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Adventskalender 2023 T-19: Darwins Incident

von am 5. Dezember 2023 Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2023 T-19: Darwins Incident

Darwin’s Incident 1
Shun Umezawa
Crunchyroll 2023 192 Seiten 10,00 €
ISBN 9782889518609

Bisher ist auf deutsch Teil 2 für diesen Monat und Teil 3 für Februar 24 angekündigt. Shun Umezawas Manga ist mehrfach preisgekrönt und im Original derzeit bei Band 6.

Darwin’s Incident mischt zwei alte Themen auf moderne und ganz eigene Art. Wie auf dem Cover von Band 1 schon unschwer zu erkennen ist, das nicht ungewollt an King Kong erinnert, geht es um das verhasste und missverstandene Monster wie Frankenstein, das Biest oder eben den König der Affen. Gleichzeitig werden Aspekte eines Wölflingskindes wie dem realen Kaspar Hauser oder dem literarischen Mowgli aufgegriffen.

Unsere Welt in naher zukunft. Charlie ist aus illegalen Tierversuchen entstanden, als Hybrid aus Mensch und Schimpanse. Gleich zu Anfang erzeugt er weltweit gewaltiges Interesse und wird – zunächst ohne große Erklärung – ersteinmal komplett aus der Schusslinie genommen und wächst abgeschirmt und behütet auf. Die Erzählung beginnt mit seiner Befreiung aus dem illegalen Genlabor und setzt erst Jahre später wieder ein, als Charlie aus seiner Isolation genommen wird um die örtliche Highschool zu besuchen.

Der eigentliche Handlungsstrang schildert seine sozialen Probleme, seine Fremdartigkeit und gleichzeitig seine "Menschlichkeit". Das ganze beginnt sehr klein und fast als klassisches Schulzimmer-Drama. Aber Charlie ist nicht nur ein Freak, auch wenn er intellektuell und kognitiv sichtbar über seinen Klassenkameraden steht, er ist eben auch kein Mensch.

Tja und die Würde des Menschen ist unantastbar, aber was ist mit Charlie? Es gibt jede Menge Interessensgemeinschaften, die ganz eigene Pläne mit dieser Chimäre haben. Und diese Pläne sind bei weitem nicht nur wissenschaftlicher Natur. Und nicht nur undurchsichtige Mächte haben ihre eigenen Pläne, sondern auch Charlie hat seine ganz eigene Moral und Sicht der Dinge. Und Charlie ist dem Menschen körperlich weit überlegen.

Unglaublich spannend, einfühlsam und vielschichtig erzählt Shun Umezawa die Geschichte, die immer dichter und verwobener wird. Ich bin extrem gespannt, wie es weitergeht. Rasant und unterhaltsam und mit derart vielen offenen möglichen Fäden, dass ich Band zwei geradezu entgegenfiebere. Soll in ein paar Tagen erscheinen…

Darwin’s Incident 1
Shun Umezawa
Crunchyroll 2023 192 Seiten 10,00 €
ISBN 9782889518609
Bisher ist auf deutsch Teil 2 für diesen Monat und Teil 3 für Februar 24 angekündigt. Shun Umezawas Manga ist mehrfach preisgekrönt und im Original derzeit bei Band 6.

Darwin’s Incident mischt zwei alte Themen auf moderne und ganz eigene Art. Wie auf dem Cover von Band 1 schon unschwer zu erkennen

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Adventskalender 2023 T-20: Moorland

von am 4. Dezember 2023 Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2023 T-20: Moorland

Moorland
entwickelt von Steffen Bogen und illustriert von Annika Heller
2-4 Spieler
45-60 Minuten
Deep Print Games / Pegasus Spiele, 2023 29,99 Euro
EAN 4250231736407

Das Spiel kommt mit sehr vielen Versprechen daher. Es möchte die Schönheit und Atmosphäre aber auch den ökologischen Stellenwert von Mooren darstellen. Das habe ich in den letzten Jahren immer wieder erlebt, dass hehre Themen versprochen wurden und dann irgendwie in ein Regelwerk hineininterpretiert worden sind. Wenig stimmig, mit viel Aufwand.

Bei Moorland wird kein großer Aufwand betrieben. Keine ellenlange Erklärung oder Einführung, kein langes Regelstudium und keine Artwork zum Selbstzweck. Dafür ist alles stimmig, rund und verständlich und am Ende auch noch mächtig spannend.

Möglichst viele zusammenhängende Moor-Äste, möglichst hohe Biodiversität und so weiter. All das schlägt sich am Ende in Punkten nieder. Und wir waren bisher immer recht nah beieinander. Ein Bisschen Kartenlegespiel, ein bisschen Worker Placement. Aber alles mit einem gewissen authentischen Kniff. Die Auslage ist gemeinsam, also läuft schon einmal nicht alles an einander vorbei und man kann sich durchaus auch gegenseitig beeinflussen. Die Spielpläne sind individuell. Jeder Spieler versucht "das perfekte Moor" zu etablieren. Um Landschaftsplättchen plazieren zu dürfen, müssen auf den ursprünglich leeren feldern zunächst die passenden Pflanzen etabliert sein. Wenn die Landschaft dann entsteht, gibt es Pflanzen, die absterben müssen, um das Moor zu nähren, es gibt welche, die sich einfach an Ort und Stelle verwurzeln und Teil des lebendigen Moores werden, es gibt aber immer auch Pflanzen, die über die sanfte Strömung der verzweigten Wasser des Moores irgend wo hin geschwämmt werden. Wohin, musst du entscheiden… Tja und vor allem gilt natürlich wie immer: geschicktes Verteilen ist extrem wichtig, denn ohne Resourcen (also Pflanzen) geht es nicht weiter. ABER zuviel des Guten ist auch nichts, denn die übrige, nicht verbrauchte und nicht verwurzelte Biomasse ist am Ende schädlich und kostet Minuspunkte.

Hört sich erstmal nicht ganz einfach an, ist es aber. Und spätestens bei der zweiten Runde kann man gar nicht genug von diesem Moorland haben. Denn das Spiel läuft tatsächlich recht zügig und hat einen enormen Wiederspielwert…

…und noch ein ganz spezieller Hinweis für eure Spiele-Einkäufe von KaZu:
Die Spielbar – Second Life Aktion
Hallo ihr Lieben.
Die Spielbar ist eine Institution, die sich nun fast 10 Jahre hält und die von euch zahlreich und regelmäßig besucht wird.
In dieser langen Zeit habe ich hunderte Spiele für euch gelernt und sie euch zusammen mit Gerd vorgestellt und erklärt.
Und so haben sich einige Titel angesammelt, die ihren Dienst für die Spielbar getan haben und nur darauf warten wieder in die Hand genommen und gespielt zu werden.
Im Sinne des Zeitgeistes der Nachhaltigkeit bieten wir euch nun an diesen Spielen für einen entsprechenden Preis ein zweites Zuhause zu geben.
Dies ist eine dauerhafte Aktion, da die Spielbar euch auch weiterhin aktuelle Spiele zur Verfügung stellen möchte.
Wir haben für euch eine Liste zusammengestellt, die regelmäßig aktualisiert wird und in der wir euch eine Zustandsbeschreibung, sowie den Original- (OVP) und den Preis einstellen.
Aus organisatorischen Gründen und auch um es zu vermeiden, dass externe Aufkäufer euch treuen Hermkes-Kunden die Spiele vor der Nase wegschnappen, werden wir keinen Versand anbieten. Auch auf Preisverhandlungen werden wir über Kommunikationsmedien nicht eingehen können, da das den Zeitaufwand dieser Aktion sprengen würde. Dafür bitten wir euch um Verständnis.
Ich werde die Spiele alle bis auf jeden einzelnen Spielstein auf Vollständigkeit und Zustand prüfen und euch einen fairen Preis anbieten.
Bestellungen werde ich gerne über kazu@comicdealer.de annehmen.
Ich freue mich auf die nächste Spielbar mit euch und bedanke mich bei allen Besuchern, die uns die letzten Jahre so viel Freude bereitet haben. Ohne euch gäbe es keine Spielbar.
Bis zum nächsten Mal
Eure KaZu

Anleitung Bestellvorgang:
1. Liste eifrig durchforsten und Zustandsbezeichnung dechiffrieren
   0 – Neu. Spiel geöffnet aber nie gespielt, Material teilweise noch in Stanzbögen oder Folien
   1 – Wie neu. Spiel geöffnet und ein, zweimal gespielt
   2 – Leichte Gebrauchsspuren. Kleine Stoßungen oder Abriebe
   3 – Sichtbare Gebrauchsspuren. Knicke oder kleine Risse.
   4 – Abgenutzt. Eindeutig viel gespielt.
2. Enthusiastisch riesige Bestellung aufgeben an kazu@comicdealer.de
3. Geduldig aber mit bebender Vorfreude Antwort abwarten.
4. Ware an vereinbartem Übergabeort (Spielbar oder Laden) auslösen und einsacken
5. Tierisch freuen über Erweiterung des eigenen Spielehorts und ganz wichtig… Spielen!

FAQ:
1. Bekomme ich ein bestelltes Spiel auf jeden Fall?
Es handelt sich bei den Spielen ausschließlich um Einzelposten aus dem Fundus der Spielbar. Die Spiele sind nicht im Laden bestellbar. Schreibt eine Mail an kazu@comicdealer.de. Es kann zu Überschneidungen bei Bestellungen kommen. Diese werde ich nach dem Prinzip "Wer zuerst kommt mahlt zuerst" abhandeln. Also welche Mail zuerst eingetroffen ist.
2. Wie oft wird die Liste aktualisiert?
Dazu gibt es keine konkrete Antwort. Die Liste wird zeitnah nach jeder Bestellung aktualisiert und sobald Testspiele das Spielbarrepertoire verlassen.
Die Liste ist keine Datenbank. Bitte habt Verständnis dafür, da ich das neben Job und Ehrenamt in meiner Freizeit abarbeite.
3. Kann ich die Spiele vorher ausprobieren bzw. ansehen?
Natürlich, dass ist die Idee hinter der Spielbar. Da die Spiele aus dem Spielbar Fundus stammen, sind sie nicht im Laden gelagert. Einfach eine Mail an kazu@comicdealer.de schreiben und Spiele sowie Termin ausmachen.
4. Dürft ihr Spiele mit einem Demo-Aufkleber einfach verkaufen?
Ja, wir bekommen diese Spiele vergünstigt und nicht umsonst. In der Preisliste werdet ihr sehen, dass wir das beim Second Life Preis direkt auf euch übertragen.
5. Warum bietet ihr Spiele an bei denen Teile fehlen?
Wir bieten euch nur Spiele an, die trotz dessen, dass ein paar Marker o. Ä. fehlen, noch spielbar sind. Dafür bekommt ihr sie günstiger als vollständige Spiele in der gleichen Zustandskategorie.
6. Sind die Spiele, die nie gespielt wurden nicht automatisch schlecht?
Nein, leider bin ich auch nur ein Mensch und schaffe es manchmal einfach nicht alle Spiele rechtzeitig zu lernen und euch zu präsentieren bis sie wieder von den nächsten abgelöst werden.
Oder eine Partie würde einfach den Zeitrahmen der Spielbar sprengen und die Spiele wurden deshalb nur angesehen, aber nicht gespielt.

Moorland
entwickelt von Steffen Bogen und illustriert von Annika Heller
2-4 Spieler
45-60 Minuten
Deep Print Games / Pegasus Spiele, 2023 29,99 Euro
EAN 4250231736407

Das Spiel kommt mit sehr vielen Versprechen daher. Es möchte die Schönheit und Atmosphäre aber auch den ökologischen Stellenwert von Mooren darstellen. Das habe ich in den letzten Jahren immer wieder erlebt, dass hehre Themen versprochen wurden und dann irgendwie in

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Adventskalender 2023 T-21: Neurobiest von Aiki Mira (by Horst)

von am 3. Dezember 2023 Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2023 T-21: Neurobiest von Aiki Mira (by Horst)

GerdWie schon den gestrigen Beitrag möchte ich euch auch diesen nicht nicht vorenthalten. An dieser Stelle ziehe ich auch gleich vorauseilend meinen Hut vor Horst. Die heutige Doppelung meines Beitrags vom 18. Oktober ist wieder einmal sensationell. Als Titel sowieso, aber auch als Rezension.

Der Roman hat es mehr als verdient auch an dieser Stelle im Adventskalender erneut aufzutauchen. Dass Horsts Rezi dabei eine ganz eigene Qualität in sich birgt, erhöht den Wert noch zusätzlich. Im Grunde ist es einfach auf den Punkt zu bringen. Wir schwärmen beide, wenn auch in unterschiedlichen Worten. Lest heute die Adventsschwärmerei von Horst:

Aiki Mira
NEUROBIEST.
Bremen, Eridanus, 2023, 335 S.
ISBN 9783-3946348-39-9
Kartoniert / 16,00 Euro

Der von Charles Darwin ins Menschheitsbewußtsein eingeprägte Begriff der Evolution erweist sich als immer noch nicht ausgeschöpfte Quelle vielgestaltiger Möglichkeiten der Naturerkenntnis und greift inzwischen über das Materielle hinaus auch ins Imaginäre.

Mit welch anderem Beiwort sonst wäre Aiki Miras scheinbar unerschöpflich fließendes Schreiben zu erklären, in dem die Geschichten so unterschiedlich sind wie nur möglich sind und die Bücher wie Zellbausteine aufeinander aufbauen, dabei einander variiren, und sich stetig weiter entwickeln.

Nachzulesen und zu überprüfen ist diese These jetzt in NEUROBIEST, Miras im Herbst 2023 erschienenen Science-Fiction-Roman. Von Aiki Mira selbst als „Biopunk“ bezeichnet, nimmt die Geschichte Fäden und Anspielungen, Begriffe und Stimmungen aus dem schon sehr überzeugend geschriebenen Vorläuferbuch NEONGRAU auf und springt vom halb versunkenen, verdüsterten Hamburg in ein wild wucherndes und strahlendes Berlin.

Dieses zukünftige Aiki-Mira-Berlin hat sich offenbar zu einer Hauptstadt der Biologieforschung und der Erzeugung biosynthetischen Lebens entwickelt – und das nicht nur auf rechtlich unangreifbare Weise, sondern offensichtlich auch mittels mehr oder weniger illegaler Menschenversuche. Einmal in der Welt, sucht und findet auch dieses Leben seinen Weg.

Die in zwei Erzählstränge aufgeteilte Geschichte von Aruke und Riva, von Prima und Tanun, von Crispin, Kenoah, Olivia, Cem und einem halben Dutzend weiterer bemerkenswert liebenswürdiger und lebendiger Protagonisten spielt abwechselnd im Berlin des Jahres 2100 und in einem Biolabor im Amazonasgebiet zehn Jahre früher. Die Geschehnisse und ihre Folgen beschreibt Mira in einer Stil-Mischung aus absolut gegenwärtiger Sprache und einem tiefen Verständnis für klassische Science-Fiction-Elemente. Denn auch wenn in NEUROBIEST alles topaktuell auf dem Stand derzeitiger Spitzenforschung ist, so klingen als Hintergrundmelodien immer wieder Variationen an, die auf A. E. van Vogts Mutanten-Epos SLAN aus dem Jahr 1940 hinweisen oder an Theodore Sturgeons Gestalt-Zyklus MORE THAN HUMAN von 1953 erinnern (und natürlich wurden auch Michael Crichtons Werke KONGO und JURRASIC PARK nicht vergessen).

Wenn wir dann aber Sätze lesen dürfen wie diese,

Als sie auf dem Dach ankommen, werden sie bereits erwartet. Mehrere Personen stehen vor dem HQ. Crispin lässt einen Schrei los. „Ich wusste es! Da sind sie! Mein Leben ist vorbei! Kill! Over!“
Alle mustern die Fremden. Drei weiblich gelesene Personen im mittleren Alter.
„Wer ist das?“, will Aruke wissen, „Crispin hast du die Stromrechnung nicht bezahlt?“
Crispins Kinn zittert. „Das sind meine Mütter.“
Was they nicht sagt: Sie haben mich gefunden, weil ich vom Familienvermögen deine neue ID gekauft habe.
„Schön sie mal kennenzulernen“, erwidert Aruke und lächelt.
Crispin seufzt. Arukes Lächeln macht alles immer gleich irgendwie besser.
(S. 323)

dann wissen wir, dass so in Deutschland derzeit nur Aiki Mira schreiben kann! Die Wärme und Zuneigung, die hier sichtbar wird, berührt unser aller Herzen.

Es war kein Zufall, dass Aiki Miras Werke in den vergangenen zwei Jahren praktisch alle nur möglichen Genre-Preise abräumten, egal ob für Kurzgeschichten oder Romane, und es ist nach der Lektüre von NEUROBIEST auch klar, dass dies der heißeste Anwärter für die nächste Preis-Saison ist.

Horst Illmer

Wie schon den gestrigen Beitrag möchte ich euch auch diesen nicht nicht vorenthalten. An dieser Stelle ziehe ich auch gleich vorauseilend meinen Hut vor Horst. Die heutige Doppelung meines Beitrags vom 18. Oktober ist wieder einmal sensationell. Als Titel sowieso, aber auch als Rezension.
Der Roman hat es mehr als verdient auch an dieser Stelle im Adventskalender erneut aufzutauchen.

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Adventskalender 2023 T-22: Ein unerwartetes Vergnügen mit Elric von Melnibone (by Gerd)

von am 2. Dezember 2023 1 Kommentar

GerdAls Horst seinen Beitrag geschrieben hat, war meiner gerade abgespeichert. Die ähnliche Herangehensweise und die beiderseitige Begeisterung haben mich bestärkt, beide Rezis online zu stellen. Ähnliches passiert nicht oft, aber gerade in diesem letzten Quartal 2023 zwei mal. Bei beiden Werken sind Horst und ich uns einig und beide Werke sind es wert, doppelt gelobpreist zu werden. Und wie wir in den letzten Wochen lesen, hören und sehen konnten, sind wir bei weitem nicht die einzigen, die den Stellenwert der Romane von Michael Moorcock und speziell dieser Ausgabe extrem hoch bewerten.

Heute im Adventskalender gibt es meine Version:

Elric
illustrierte Prachtausgabe
von Michael Moorcock
übersetzt von Hannes Riffel
TOR Fischer Verlag, Oktober 2023
ISBN 9783596707683
68,00 €

So wie der "Ewige Held" von Michael Moorcock in all seinen Inkarnationen von Elric über Hawkmoon und Corum zu Erokese (und wie sie noch alle heißen) auf ewig im Multiversum existiert, bleibt Michael Moorcock als Held meiner Jugend wohl ewig in meinem Gedächtnis. Michael Moorcocks Geschichten sind zu einem festen Bestandteil der Popkultur geworden. Musikalische Zitate in Liedern von Rock Bands seit den 60er Jahren, Comic-Adaptionen seiner Figuren von Moebius – dem Meister selbst – verschiedene Rollenspielwelten, Regelwerke und so weiter. Die Liste der von Moorcock inspirierten oder Moorcock zitierenden Werke der Popkultur ist lang.

Auch wenn Moorcock selbst irgendwann einmal gesagt hat, dass seine Fantasy Romane immer zum Geld verdienen gut waren und sein ambitioniertes Werk in der Science Fiction zu verorten ist, ist unzweifelhaft bis heute sein bleicher Krieger Elric von Melnibone mit der beseelten Klinge Sturmbringer seine bekannteste Figur.

Und ich habe ihn damals auch geliebt. Der tragische Held, getrieben von seinem Schwert. Als dann bei Splitter die Comicadaption zu Elric von Julien Blondel, Julien Telo (und weiteren Künstlern) erschienen ist, musste ich einfach nochmal zu den Büchern von damals greifen… und leider feststellen, dass die alten Heyne Ausgaben in meinem Regal nicht wirklich gut gealtert waren. Tja, als Kind oder Jugendlicher liest man über so manches hinweg. Da muss sich doch irgendwann einmal wer um eine neue Übersetzung oder zumindest Überarbeitung bemühen. Elric ist wirklich bekannt genug, dass sich so etwas auch lohnt. Und tatsächlich.

Bei TOR Fischer ist jetzt eine Gesamtausgabe erschienen, die alle Wünsche erfüllt. Eine neue und würdige Übersetzung von Hannes Riffel,  zu jedem Band ein eigenes Vorwort von Holly Black, Michael Chabon, Neil Gaiman, Markus Heitz, Kai Meyer, Alan Moore, Walter Mosley und Tad Williams und noch reichlich bebildert mit dem klassischen Sturmbringer Cover von Chris Achilleos. Wahnsinn. Einfach nur perfekt. Ich liebe diese Ausgabe…

Als Horst seinen Beitrag geschrieben hat, war meiner gerade abgespeichert. Die ähnliche Herangehensweise und die beiderseitige Begeisterung haben mich bestärkt, beide Rezis online zu stellen. Ähnliches passiert nicht oft, aber gerade in diesem letzten Quartal 2023 zwei mal. Bei beiden Werken sind Horst und ich uns einig und beide Werke sind es wert, doppelt gelobpreist zu werden. Und wie wir

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Adventskalender 2023 T-23: Blick hinter die Kulissen 39 – Büchertipps von Mr Endres

von am 1. Dezember 2023 Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2023 T-23: Blick hinter die Kulissen 39 – Büchertipps von Mr Endres

Heute hört ihr das erste Adventsgespräch. Es war ja bereits angekündigt. Mr Endres präsentiert seine Buchhighlights des Jahres. Ursprünglich sollten es Bücher und Comics werden, aber wir haben uns verplappert. Dafür gibt es am Ende noch einen ganz besonderen Ausblick auf 2024… und Comics werden selbstverständlich beim nächsten mal nachgereicht.

Baldree, Travis
Magie und Milchschaum
Ü: Thon, Wolfgang
dtv Verlagsgesellschaft, 2023, 320 S.
ISBN 9783423263566 / Klappenbroschur / 16,95 Euro

P. Djèlí, Clark
Meister der Dschinn
Ü.: Sambale, Bernd
Cross Cult, 2023, 566 S.
ISBN 9783986663346 / Paperback / 18,00 Euro

Butler, Octavia E.
Die Parabel vom Sämann
Ü: Falk, Dietlind
Heyne, 2023, 448 S.
ISBN 9783453534926 / Klappenbroschur / 15,00 Euro

Kestrel, James
Fünf Winter
Ü.: Lux, Stefan
Suhrkamp, 2023, 499 S.
ISBN 9783518473177 / Hardcover / 20,00 Euro

Heute hört ihr das erste Adventsgespräch. Es war ja bereits angekündigt. Mr Endres präsentiert seine Buchhighlights des Jahres. Ursprünglich sollten es Bücher und Comics werden, aber wir haben uns verplappert. Dafür gibt es am Ende noch einen ganz besonderen Ausblick auf 2024… und Comics werden selbstverständlich beim nächsten mal nachgereicht.

Baldree, Travis
Magie und Milchschaum
Ü: Thon, Wolfgang
dtv Verlagsgesellschaft, 2023, 320 S.
ISBN 9783423263566

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Adventskalender 2023 T-24: Immer nach Hause

von am 30. November 2023 1 Kommentar

GerdHeute beginnt unser alljährlicher Adventskalender. Zusätzlich zu unseren "normalen" Rezensionen gibt es bis Heilig Abend täglich einen Tipp für eure Wunschzettel oder eine Idee zum verschenken. Ergänzt werden diese Beiträge durcch unsere Podcasts, die in der Adventszeit auch jeweils um diese Themen kreisen. Ideen und Tipps fürs Weihnachtsfest. Der erste Beitrag in diesem Jahr bildet gleichzeitig den Abschluss für Horsts Serie über die erste Welle von Veröffentlichungen aus einem neuen Verlag mit einem neuen Konzept. Horst hat bereits vor dem Adventskalender begonnen, euch die Werke des Carcosa Verlages vorzustellen. Mit dem heutigen Artikel schließt er diese Serie ab und bespricht gleichzeitig sein ganz persönliches Highlight aus diesem Programm. Ein würdiger Einstieg in unsere Adventstipps:

Ursula K. Le Guin
IMMER NACH HAUSE. Roman.
Deutsche Erstausgabe
Übersetzt von Matthias Fersterer, Karen Nölle und Helmut W. Pesch
Mit Illustrationen von Margaret Chodos-Irvine und Landkarten der Autorin
(ALWAYS COMING HOME / 1985/2019)
Wittenberge, Carcosa Verlag, 2023, 859 S.
ISBN 978-3-910914-00-1
Hardcover / 48,00 Euro (Subskriptionspreis bis 1.5.2024, danach 58,00 Euro)

Vor mir liegt ein schon äußerlich gewichtiges Buch. Der freundlich hellbraune Einband trägt in sehr klarer Schrift den Namen der Autorin und den Titel IMMER NACH HAUSE. Dazwischen nimmt eine Illustration aus dem Hause benSwerk prominent ihren Platz ein.

Wer das Hardcover in die Hand nimmt und die 850 Seiten durch die Finger laufen lässt, erblickt ein- und mehrspaltig bedruckte Seiten, Bilder, Karten, Tabellen; wer Stichproben liest, findet Prosa, Gedichte, Stammbäume, sogar ein Wörterbuch.

Wer aber, wie das bei einem Roman ja üblich ist, von vorne beginnt, liest die Geschichte vom Volk der Kesh und wie diese Leute in der Zukunft versucht haben werden, mit der Welt zurecht zu kommen, die wir heute Lebenden ihnen hinterlassen. Die Kesh sind nicht isoliert, um ihr Siedlungsgebiet im Na-Tal (im dann ehemaligen Nordkalifornien gelegen) herum gibt es andere Stämme, Völker, Leute – und als gleichberechtigten Protagonisten die Natur.

Das Leben unserer Nachfahren wird uns hauptsächlich von Erzählstein näher gebracht, einer Kesh-Frau, die aus eigenem Entschluss fortgeht von ihren Leuten, die viel erlebt auf ihrer Reise – und am Ende dann doch für „immer nach Hause“ kommt.

Zusätzlich hat das Buch mit Pandora, der von Fernher gekommenen Sammlerin, eine allwissende Kommentatorin, deren Einlassungen wir das erzählerische Raum-Zeit-Koordinatennetz ebenso verdanken wie die übrigen Geschichten der Kesh, ihre Theaterstücke, ihre Kunstwerke, die Beschreibungen der Riten und Tänze, der Hütten und Plätze, der Tiere und Sträucher, der Jahreszeiten und Umweltgefahren, all der Dinge, die wir wissen wollen, um unser Bild dieser letztlich utopischen Gesellschaft zu vervollständigen.

(Wobei der Begriff »utopisch« im a-historischen Sinn gebraucht wird, da ja gerade die für eine Utopie typische Insel-Situation hier nicht gegeben ist. Es handelt sich vielmehr um Le Guins Vision einer möglichen Lebensweise für Leute, die im Einklang mit ihrer Welt sind.)

Aus all diesen Details ergibt sich ein überaus stimmiges, immer klarer und bunter werdendes Bild einer Gesellschaft, die sich von der unseren in vielen Punkten unterscheidet, von Le Guin aber mit so viel Mitgefühl und Empathie geschildert wird, dass wir diese Unterschiede ganz oft vergessen und hinein tauchen in ein überaus reiches und lebenswertes Dasein. Es gibt nur wenige Hinweise auf die weit zurückliegenden Ereignisse und was seither geschah oder welche „Vergangenheits-Technik“ noch in Gebrauch ist, es empfiehlt sich also ein langsames und aufmerksames Lesen.

Ja, man muss sein Gehirn schon einschalten bei der Lektüre dieses Buches, aber wer bereits andere Werke von Le Guin gelesen hat, weiß, dass das kein Problem darstellt, denn beim Lesen ihrer Texte aktiviert sich das Denken automatisch. Wer jemals in FREIE GEISTER oder DIE LINKE HAND DER DUNKELHEIT versunken ist, weiß zudem, dass dieses „Selbstdenken“ kein Hindernis darstellt, für das herzerwärmende Gefühl, mit einer lieben Freundin im Gespräch zu sein. Am Ende schließen wir das Buch mit einem zufriedenen, dankbaren, vielleicht sogar glücklichen Lächeln im Gesicht.

Dass dies so ist, dass diese Ausgabe von IMMER NACH HAUSE in der vorliegenden Form tatsächlich so gelungen ist, verdankt sich gleich mehreren glücklichen Zufällen. Zum einen konnte Le Guin vor einigen Jahren ihr Opus Magnum nochmals durchsehen und deutlich erweitern. Zum anderen gelang es, mit Karen Nölle als literarische Übersetzerin, Helmut W. Pesch als Linguist und Matthias Fersterer als an Umweltthemen und Mythologie interessierter Verleger und Übersetzer ein Team zusammenzustellen, wie es für dieses Buch nicht optimaler hätte sein können. Mit welchen Herausforderungen die Übersetzerriege konfrontiert war und auf welch stimmig-kreative Lösungen sie dafür kamen, zeigt beispielhaft bereits der erste Satz:

  • »Die Leute in diesem Buch könnten einst lang, lang nach unserer Zeit in Nordkalifornien gelebt haben werden.« (S. 13)

Hier zeigt die Autorin auf, was sie mit „Zukunftsarchäologie“ meint: eine in die Zukunft verlegte Betrachtung bereits Geschichte gewordener Ereignisse; echte, literarisch ausgefeilte Science Fiction. Auch für die Übersetzung des Roman-Titels ALWAYS COMING HOME gab Le Guin den entscheidenden Hinweis, handelt es sich doch um ein englischsprachiges Zitat aus dem Romanfragment HEINRICH VON OFTERDINGEN von Novalis, das im deutschen Originaltext „immer nach Hause“ lautet. Gemeinsam konnten die Übersetzer*innen alle durch das Original aufgeworfenen Fragen klären und so diese nicht genug zu lobende deutsche Fassung erstellen.

Dass wir diese herrlich fließende und dabei gleichzeitig wohldurchdachte und intelligent konstruierte Prosa nun endlich auch in unserer Muttersprache lesen dürfen, macht IMMER NACH HAUSE nicht zum Buch des Jahres, sondern zum Buch des Jahrzehnts!

Horst Illmer

GerdUnd noch eine interessante Ergänzung zu diesem Artikel. Ich habe diesen Artikel von Horst zusammen mit einer weitergeleiteten e-mail bekommen. Aus dem Hause "Memoranda Verlag" (welcher das Imprint Carcosa Verlag mit betreut) von Hardy Kettlitz persönlich (am Vorabend des Sendetermins). Aktuell ist die Sendung in der Mediathek zu finden. Den Inhalt dieser e-mail wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten:

"Hallo ihr Lieben,

nur zur Info, falls ihr am Sonntag gegen 23:35 Uhr noch nichts vorhabt:
Denis Scheck stellt in DRUCKFRISCH (ARD) unser Buch „Immer nach Hause“ von Ursula K. Le Guin vor.
https://www.daserste.de/information/wissen-kultur/druckfrisch/sendung/sendung-vom-19-11-2023-104.html
Unser Lieblingssatz:
»›Immer nach Hause‹ hat das Potenzial, zu einem ›Herrn der Ringe‹ einer ökologisch alarmierten Generation zu werden.«

Herzliche Grüße
Hardy."

 

Heute beginnt unser alljährlicher Adventskalender. Zusätzlich zu unseren "normalen" Rezensionen gibt es bis Heilig Abend täglich einen Tipp für eure Wunschzettel oder eine Idee zum verschenken. Ergänzt werden diese Beiträge durcch unsere Podcasts, die in der Adventszeit auch jeweils um diese Themen kreisen. Ideen und Tipps fürs Weihnachtsfest. Der erste Beitrag in diesem Jahr bildet gleichzeitig den Abschluss für Horsts

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Adventskalender 2022 T-00: "Ja, heute ist es so weit…"

von am 24. Dezember 2022 Kommentare deaktiviert für Adventskalender 2022 T-00: "Ja, heute ist es so weit…"

Heilig Abend ist in diesem Jahr ein Samstag. Eigentlich ein Traum, da dadurch kein Sonntag die Kette der Einkaufstage im Laden unterbricht. Heute ist die wirklich allerletzte Chance die Lücken zu schließen. Und wie jedes Jahr gibt es heute keinen neuen Tipp. Dafür ist es wahrlich zu spät.

Oder doch. Natürlich gibt es einen Tipp.

Wenn euch noch etwas fehlt, kommt einfach zu uns in den Laden. Vor Ort sein und individuell auf eure Wünsche eingehen, ist ja eh unsere große Stärke. Natürlich kann es sein, dass bereits die ein oder andere Lücke in unserem Sortiment entstanden ist. Und Besorgungen funktionieren zwar über Nacht, aber heute geht einfach nichts mehr. Diejenigen von euch, die eh schon klare Vorstellungen hatten, sollten ihre Geschäfte sowieso getätigt haben. Alle unentschlossenen last Minute Käufer können immer noch auf unsere Kompetenz und Beratung bauen. Es findet sich immer etwas Passendes. Wenn ihr eh schon durch seid, könnt ihr natürlich auch nochmal vorbeischneien.

Am letzten Tag vor Weihnachten herrscht bei uns nochmal buntes Treiben. Cosplay, Nerdstimmung und heitere Geselligkeit. Also ein entspannter Ladenbesuch für alle Nerds vor dem Fest. Nochmal den Spirit einatmen, sich austauschen und die Welt der Comics, Spiele und Bücher genießen, bevor wir alle in die stille Zeit gehen können.

Aber keine Angst, ab Dienstag sind wir selbstverständlich wieder für euch da. Bis Silvester-Samstag, wenn das Jahr zu Ende geht…

Heilig Abend ist in diesem Jahr ein Samstag. Eigentlich ein Traum, da dadurch kein Sonntag die Kette der Einkaufstage im Laden unterbricht. Heute ist die wirklich allerletzte Chance die Lücken zu schließen. Und wie jedes Jahr gibt es heute keinen neuen Tipp. Dafür ist es wahrlich zu spät.
Oder doch. Natürlich gibt es einen Tipp.
Wenn euch noch etwas fehlt, kommt einfach

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Adventskalender 2022 T-01 "Hinter den Kulissen 25: Comics neu und alt, vom Western über US Comics zu anthropomorphen Gestalten"

von am 23. Dezember 2022 1 Kommentar

Sprecher: Gerd
Gäste: Bernie

Heute, am letzten Tag vor Heilig Abend gibt es einen letzten Beitrag mit Tipps für Weihnachten. Bernie und ich haben uns bewusst ein Thema ausgesucht, das nicht nur für morgen relevant ist, sondern genauso als Empfehlung für eure Einkäufe zwischen den Tagen fungiert. Bernie schwadroniert über seine Lieblinge und ich kann ihm nur voll zustimmen…

Und auch hier unsere "Liste":

Western: Durango (Yves Swolfs), Blueberry (Jean Giraud und Jean-Michel Charlier), Maccoy (Antonio Hernandez Palacios und Jean Pierre Gourmelen), Cartland ( Michel Blanc-Dumont und Lawrence Harlé)
Bis zum bitteren Ende (Jérôme Félix), Marshall Bass (Darko Macan und Igor Kordey), die Viper (Laurent Astier), Wanted (Simon Rocca und Thierry Girod) usw und neu Ladies with Guns (Olivier Bocquet)

Us Comics neben dem Mainstream: Garth Ennis mit Punisher, Hellblazer & The Boys, (+Y the Last Man (Brian K. Vaughan), Swamp Thing (Alan Moore), 100 Bullets(Brian Azzarello) usw) gegenüber den neuen Titeln aus dem Black Label Batman: Der Dunkle Prinz (Enrico Marini) und Batman: One Dark Knight (Jock)

Anthropomorphe Protagonisten: Blacksad (Juan Diaz Canales), Grandville (Bryan Talbot / derzeit nur englisch), 5 Reiche (Lewelyn), Schloss der Tiere (Xavier Dorison), Herr Hase (Lewis Trondheim)

Sprecher: Gerd
Gäste: Bernie
Heute, am letzten Tag vor Heilig Abend gibt es einen letzten Beitrag mit Tipps für Weihnachten. Bernie und ich haben uns bewusst ein Thema ausgesucht, das nicht nur für morgen relevant ist, sondern genauso als Empfehlung für eure Einkäufe zwischen den Tagen fungiert. Bernie schwadroniert über seine Lieblinge und ich kann ihm nur voll zustimmen…
Und auch

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen