anrufen
finden

Miese Stimmung | comicdealer.de
  • November 2019
    Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag
    24. November 2019 25. November 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    26. November 2019

    19:00: WürfelmeisterStammtisch

    19:00: WürfelmeisterStammtisch
    27. November 2019 28. November 2019 29. November 2019 30. November 2019
    1. Dezember 2019 2. Dezember 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    3. Dezember 2019 4. Dezember 2019 5. Dezember 2019

    18:00: Die Spielbar

    18:00: Die Spielbar

    19:00: Spieletreffen im Kolpinghaus in Güntersleben

    19:00: Spieletreffen im Kolpinghaus in Güntersleben
    6. Dezember 2019 7. Dezember 2019
    8. Dezember 2019 9. Dezember 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    10. Dezember 2019 11. Dezember 2019 12. Dezember 2019

    19:00: Brot-und-Spiele-Treffen

    19:00: Brot-und-Spiele-Treffen
    13. Dezember 2019

    14:00: Star Wars Tag im Vereinsheim des Fantasy Spiele Würzburg e.V.

    14:00: Star Wars Tag im Vereinsheim des Fantasy Spiele Würzburg e.V.
    14. Dezember 2019
    15. Dezember 2019 16. Dezember 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    17. Dezember 2019 18. Dezember 2019 19. Dezember 2019 20. Dezember 2019 21. Dezember 2019
    22. Dezember 2019 23. Dezember 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    24. Dezember 2019

    19:00: WürfelmeisterStammtisch

    19:00: WürfelmeisterStammtisch
    25. Dezember 2019 26. Dezember 2019 27. Dezember 2019 28. Dezember 2019
    29. Dezember 2019 30. Dezember 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    31. Dezember 2019 1. Januar 2020 2. Januar 2020 3. Januar 2020 4. Januar 2020
  • Die letzten 4 Beiträge aus allen Bereichen…

  • Miese Stimmung

    von am 6. Februar 2009

    Also mir scheint die Obama Euphorie schon wieder ein wenig verflogen zu sein. Wo man hinschaut, ist die Stimmung irgendwie sauschlecht. Bankenkrise, Mord und Totschlag, alle kacken sich irgendwie an (siehe Pabst und Merkel), alle sind genervt, die Rezession macht Angst, das trübe Wetter trägt auch nicht gerade zur Stimmungsaufhellung bei. Krank sind auch noch viele um einen herum, bei meiner Tochter in der Klasse haben neulich mal 2/3 der Schüler gefehlt. Auch von Beziehungskrisen höre ich viel. Zumindest ist das im Moment so meine Wahrnehmung. Gestern in meiner Billardkneipe, macht einer die Bedienung und mich, der ich am Tresen sass total an, was das hier für ein mieser Laden wäre, weil er um 1.30 Uhr wegen Ladenschluss "schon" gehen müsse, nach "nur" 5 Weizen. Es gab fast eine Schlägerei. Manchmal zieht man solche Dinge auch an, wenn man selbst schlecht drauf, obwohl ich echt total friedlich war. Am Abend vorher müssen auch schon zwei zum Schlägern rausgegangen sein. Was hilft denn jetzt in so einer Zeit? Schön wäre schon mal, wenn es Frühling wird. Ein paar schöne Tage und wärmende Sonnenstrahlen. Ein paar gute Nachrichten, vielleicht, z.B. mal ein Unternehmen, dass noch schwarze Zahlen schreibt und einen ehrlichen Manager hat, der sein Gehalt wohltätigen Zwecken spendet, oder so. Aber vielleicht, liebe Leser dieses Artikels, ist es bei Euch ja ganz anders. Vielleicht habt ihr ja total Nettes, Erfreuliches und Schönes erlebt und könnt davon berichten. Das würde mich echt freuen und aufbauen.

    Und just als ich diese Zeilen schreibe, schafft es die Sonne die Wolken zu vertreiben…  🙂

    von am 6. Februar 2009

    Also mir scheint die Obama Euphorie schon wieder ein wenig verflogen zu sein. Wo man hinschaut, ist die Stimmung irgendwie sauschlecht. Bankenkrise, Mord und Totschlag, alle kacken sich irgendwie an (siehe Pabst und Merkel), alle sind genervt, die Rezession macht Angst, das trübe Wetter trägt auch nicht gerade zur Stimmungsaufhellung bei. Krank sind auch noch viele um einen herum, bei meiner Tochter in der Klasse haben neulich mal 2/3 der Schüler gefehlt. Auch von Beziehungskrisen höre ich viel. Zumindest ist das im Moment so meine Wahrnehmung. Gestern in meiner Billardkneipe, macht einer die Bedienung und mich, der ich am Tresen sass total an, was das hier für ein mieser Laden wäre, weil er um 1.30 Uhr wegen Ladenschluss "schon" gehen müsse, nach "nur" 5 Weizen. Es gab fast eine Schlägerei. Manchmal zieht man solche Dinge auch an, wenn man selbst schlecht drauf, obwohl ich echt total friedlich war. Am Abend vorher müssen auch schon zwei zum Schlägern rausgegangen sein. Was hilft denn jetzt in so einer Zeit? Schön wäre schon mal, wenn es Frühling wird. Ein paar schöne Tage und wärmende Sonnenstrahlen. Ein paar gute Nachrichten, vielleicht, z.B. mal ein Unternehmen, dass noch schwarze Zahlen schreibt und einen ehrlichen Manager hat, der sein Gehalt wohltätigen Zwecken spendet, oder so. Aber vielleicht, liebe Leser dieses Artikels, ist es bei Euch ja ganz anders. Vielleicht habt ihr ja total Nettes, Erfreuliches und Schönes erlebt und könnt davon berichten. Das würde mich echt freuen und aufbauen.

    Und just als ich diese Zeilen schreibe, schafft es die Sonne die Wolken zu vertreiben…  🙂

    12 Kommentare zu “Miese Stimmung”

    1. The Kingpin of Comics sagt:

      Das mit der Revolution klingt ja echt gut, aber was dann?
      Überlegt mal, was z.B. in Frankreich damals passierte.

      Ich glaube das Problem liegt im Menschsein selbst.
      Verlangt nicht jeder von Anderen Dinge, die er selbst nicht tun würde?
      Die ganze Vetternwirtschaft in der Politik oder im Geschäftsleben machen wir Kleinen doch genauso, oder erwartet Ihr nicht, dass Euer Kumpel mit der Autowerkstatt Euren PKW etwas billiger repariert? Auf jeden Fall würdet Ihr zuerst zu ihm geh’n, oder?
      Ich kauf meine Comics auch lieber in der Romanboutique als bei Amazon, obwohl die da manchmal billiger sind.
      Bevor mann jemand verurteilt, sollte man versuchen seinen Standpunkt zu sehen/verstehen.
      Mir wird heute zu leicht jemand verdammt. (Wer ohne Schuld ist werfe den ersten Stein.)
      Ein Problem sind mit Sicherheit die seltsamen Werte der Menschen, aber war das jemals anders?
      Heute wird viel über EHRE geredet, aber STOLZ gemeint. Der ist aber keineswegs ehrenvoll, sondern eine Todsünde und das zu recht.

      DEMUT ist etwas, das sehr wichtig ist und leider immer wieder als Schwäche ausgelegt wird.
      Leider lernen die Menschen (Ich nehm mich da nicht aus!) mehr aus einem Arschtritt, als aus einem Lob.

      Wahrscheinlich muss passieren, was passiert, damit man lernt, dass es so nicht laufen sollte.
      Die Frage ist, kann jeder Volldepp sich ändern?
      Anscheinend nicht, sonst wäre er kein Volldepp.
      Ein Feigling ist bestimmt nicht aus Spass ein Feigling, sondern weil er es nicht schafft mutig zu sein.
      Glaubt nicht, dass jeder das kann, was Ihr könnt, sondern freut Euch dass Ihr dazu in der Lage seit!
      Schaut auf niemanden runter, vielleicht gehts Euch selbst mal so.
      Als ich vor ca. 30 Jahren eine super Figur hatte, habe ich auch gross rumgeschmarrt, dass dies doch jeder erreichen könnte und habe mich über Dicke lustig gemacht.
      Heute wiege ich 200kg und ich rede nicht von Muskeln.
      Ich habe meine Demut gelernt und teuer dafür bezahlt.
      Macht nicht denselben Fehler wie ich damals.

      Versucht aus jeder Situation das beste zu machen.
      Rennt nicht gleich los, denkt aber nicht zu lange über etwas nach. Ich glaube Extreme sind immer schlecht.

      Was Ihr gebt, werdet Ihr auch bekommen, mehrfach!
      (Lest mal "Das Lola-Prinzip")

      Ich denke, wir sind hier um zu lernen.

      Wir dürfen den Krieg nicht hassen, sondern wir müssen den Frieden lieben, sonst ändert sich nichts!

      Gute Wünsche an alle Suchenden!

      The Kingpin of Comics aka Katana

    2. donna mobile sagt:

      E-Bear, geil!

    3. burn sagt:

      Jaaa, lasst es raus…

      That ' the spirit!

      Revolution klingt gut, E-Baer

      Bewegung, Standort wechseln kann auch mal gut sein, Donna

      und auch richtig, Jammern bringt nix…

    4. E-Baer sagt:

      Also wisst ihr was Kinder, all das Gejammere hab ich satt. Ob Zähne zusammengebissen oder gebleckt freundlicher aussehen oder nicht, ist mir egal.
      Wenn ich zwei Dinge ganz sicher weiss, dann sind es folgende:
      Erstens: Es macht keinen Sinn, sich über Details zu echauffieren und dabei den Blick auf das Ganze zu vergessen. Scheuklappen sind der Feind allen globalen Denkens und auch der Globalisierungsgegner. Denn die müssen globaler denken, als die Fans.
      Zweitens: Jeder ist seines Glückes Schmied. Also Schluss mit dem Geheule, auch nicht mit den Wölfen. Das eigene Schicksal in die Hände genommen und auf gehts. Freunde sind wichtiger als Gesinnungsgenossen. Freunde helfen, Gesinnungsgenossen erwarten lediglich Rückhalt. Scheiss auf Obama und alle Politiker dieser Welt. Wenn nicht einer mich von seiner Ehrlichkeit überzeugen kann, von seiner menschlichen Grösse und Weitsicht, wenn nicht einer in der Lage ist mehr zu sehen, als politische Lager oder religiöse Doktrinen, dann mögen sie alle weggeschwemmt werden von den Gezeiten der Revolution, die da kommen wird.
      Viva La Revolution!

    5. Radulf Rumpel sagt:

      Es gibt auch Liebe und Nettigkeit!

      Guckst du hier:

      http://radulf-rumpel.de/?p=450

    6. incredibleherc sagt:

      Yesterday is history!
      Tomorrow is a mystery!
      But today is a gift!

      So don´t fear, what you don´t know and what you can´t change yet, it only will destroy your here and now!

    7. donna mobile sagt:

      Ich freue mich immer wieder, wenn andere dieses Huhngefühl auch kennen, dann fühle ich mich nicht alleine. Ich versuche meist irgendeine andere Perspektive auf das Geschehen zu finden und wenn das von meinem momentanen Standort nicht funktioniert, dann wechsele ich den Standort.
      Und wenn ich dann immer noch nichts verstehe und nicht weiter weiss, dann setze ich mich in Bewegung und tue irgendwas. In der Hoffnung, das auch ein vermeintlich falscher Schritt, mir etwas neues zeigen kann. Und ob es in diesem Zusammenhang falsch und richtig überhaupt gibt, wage ich zu bezweifeln. Aber wenn ich im Abwarten bleibe, wirds es in mir zu ungemütlich.

      Aber ich sehe und spüre ebenfalls um mich herum, dass Menschen direkt betroffen sind. Dass es jetzt erst recht keinen Job mehr gibt, dass die Akquise in allen Bereichen, auch in den gutlaufenden IT-Firmen immer schwieriger wird, weil die bisherigen Kunden weniger kaufen, Projekte erstmal zurückstellen. Die Angst geht um.

    8. Creech sagt:

      Bisher hat mich die Wirtschaftskrise nur in den Nachrichten getroffen, naja, und nun bekomme ich auch immer mehr davon im näheren Umkreis zu sehen. Ein Kumpel hat gerade sein Diplom fertig und sucht gerade nach nem Job. Vor einem halben Jahr fehlten angeblich noch 40.000 Bewerber, jetzt fehlen eher die Stellen. Selbst der betreuende Prof hat schon angemerkt, dass er sich doch lieber einen Plan B überlegen sollte. Natürlich ist das nicht annähernd so schlimm, wie die teils verschuldeten Familienernährer, die nun auf der Straße stehen, aber wie gesagt, es geht um mein Umfeld, und das ist zumeist noch vorm Eltern-werden. Jedoch stimmt es schon, allen geht es schlecht, und alle zeigen es auch. Man hört immer nur schlechtes über unsere aktuelle Lage, und sollte man gerade nichts schlechtes über die aktuelle Lage hören, dann hört man was über die noch schlechtere Zukunft.

      Ich habe in den paar Jahren auf dieser Erde bislang eins herausgefunden: Ich habe zwei Möglichkeiten. Entweder werde ich verrückt, oder aber ich flüchte mich in Sarkasmus. Auf diesem schmalen Grad wandel ich nun kontinuierlich….. ich versuche meinen Humor nicht zu schwarz werden zu lassen, andererseits bemühe ich mich auch, die Zeit, die ich nackt auf dem Küchentisch sitzend "ich bin ein Huhn, ich bin ein Huhn" rufe, möglichst gering zu halten. Bisher hat es geklappt….. zumindest sagen das 9 von 10 Stimmen in meinem Kopf.

    9. incredibleherc sagt:

      Wenn man beim Lachen die Zähne zusammenbeißt, sieht das doch ein bisschen blöde aus, oder?

      Everything that has a beginning, has an end!

      Und das mit dem Burn Out, lässt sich heutzutage auch behandeln, glaube ich mal gelesen zu haben!

    10. burn sagt:

      Also Lachen und weitermachen… guter Plan eigentlich, danke für den fun, herc.

      Arsch hoch verstehe ich ja noch, aber "Zähne auseinander"? Heisst das nicht "Zähne zusammenbeissen"?

      Ich kenne:

      No guts, no glory!

      oder auch

      Pain is temporary, glory is forever!

      und mein besonderer Liebling:

      It is better to burn out, than to fade away

    11. incredibleherc sagt:

      Ich glaube nicht, dass es etwas bringt, sich jetzt schon wegen all dem verrückt zu machen, weil es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch weitaus schlimmer kommen wird, bevor es erst auch nur Ansatzweise besser wird!

      Also, Arsch hoch, Zähne auseinander, und lachen hilft immer! ;o)

      3 Minuten, 43 Sekunden, und danach sieht die Welt wieder ganz anders aus!

      http://www.youtube.com/watch?v=ygtBxhFc24A

    12. donna mobile sagt:

      Ich vernehme im Moment vermehrt, dass die Menschen auch die Krisen-Stimme (oder war es Stimmung) nicht mehr hören können. So wie der Februar zu Ende gehen wird und der Frühling kommt, ändert das Gerede nicht viel. Manche Dinge ändern sich, man stellt sich darauf ein und macht weiter, was sonst. Im besten Falle was anderes als zuvor… "denn reden allein – und das weiß jedes Kind – hilft weder bei Feuer noch bei starkem Wind".

  • Neu im Laden eigetroffen

  • Kino Kino

  • Seiten

  • Archive

  • Do NOT follow this link or you will be banned from the site!