anrufen
finden

Wahrheit-Lüge-Revolution-Anarchie | comicdealer.de
  • November 2019
    Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag
    24. November 2019 25. November 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    26. November 2019

    19:00: WürfelmeisterStammtisch

    19:00: WürfelmeisterStammtisch
    27. November 2019 28. November 2019 29. November 2019 30. November 2019
    1. Dezember 2019 2. Dezember 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    3. Dezember 2019 4. Dezember 2019 5. Dezember 2019

    18:00: Die Spielbar

    18:00: Die Spielbar

    19:00: Spieletreffen im Kolpinghaus in Güntersleben

    19:00: Spieletreffen im Kolpinghaus in Güntersleben
    6. Dezember 2019 7. Dezember 2019
    8. Dezember 2019 9. Dezember 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    10. Dezember 2019 11. Dezember 2019 12. Dezember 2019

    19:00: Brot-und-Spiele-Treffen

    19:00: Brot-und-Spiele-Treffen
    13. Dezember 2019

    14:00: Star Wars Tag im Vereinsheim des Fantasy Spiele Würzburg e.V.

    14:00: Star Wars Tag im Vereinsheim des Fantasy Spiele Würzburg e.V.
    14. Dezember 2019
    15. Dezember 2019 16. Dezember 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    17. Dezember 2019 18. Dezember 2019 19. Dezember 2019 20. Dezember 2019 21. Dezember 2019
    22. Dezember 2019 23. Dezember 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    24. Dezember 2019

    19:00: WürfelmeisterStammtisch

    19:00: WürfelmeisterStammtisch
    25. Dezember 2019 26. Dezember 2019 27. Dezember 2019 28. Dezember 2019
    29. Dezember 2019 30. Dezember 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    31. Dezember 2019 1. Januar 2020 2. Januar 2020 3. Januar 2020 4. Januar 2020
  • Die letzten 4 Beiträge aus allen Bereichen…

  • Wahrheit-Lüge-Revolution-Anarchie

    von am 14. Februar 2009

    Eine Wahrheit könnte mal sein, "ich bin dem Job als Wirtschaftsminister nicht gewachsen", oder "ist echt hart und ich versteh ja eigentlich auch nix davon, denn ich bin nur ein blödes Landei aus Wiesentheid". Aber stattdessen zu sagen, er wäre zu alt, sich dann aber im Parlament weiter auf seinem fetten Arsch auszuruhen auf Kosten des Steuerzahlers, das ist dreist, pervers, zum Kotzen eigentlich. Um wen geht es, den Michael Glos natürlich. Ach ja Es-Angela, hätte auch gesagt. er wäre zu "dumm". Hmm, ich mag sie ja nicht, aber sie ist leider klug, berechnend, intrigant, aber hat auch öfter recht. Und bestimmt sitzt er bald auch noch in einem Aufsichtsrat. Ein Emporkömmling wie er, der auf keinen Rücksicht genommen hat und sich im stoiberschen Fahrwasser dahinschwimmend, hochgeboxt hat auf Teufel komm raus, jammert rum, er wäre "gemobbt" worden, ich lach mich gleich tot. Das ist diese Form der Politarroganz, die kein Land braucht.

    Hey, E-Baer, wie war das mit der Revolution, ich bin dabei.

    Hey, Incrdibleherc, du kannst so was doch auch gar nicht vertragen…

    Donna Mobile, sag uns was zu tun ist…

    Creech, i’m listening

    I say , blow them all away…

    von am 14. Februar 2009

    Eine Wahrheit könnte mal sein, "ich bin dem Job als Wirtschaftsminister nicht gewachsen", oder "ist echt hart und ich versteh ja eigentlich auch nix davon, denn ich bin nur ein blödes Landei aus Wiesentheid". Aber stattdessen zu sagen, er wäre zu alt, sich dann aber im Parlament weiter auf seinem fetten Arsch auszuruhen auf Kosten des Steuerzahlers, das ist dreist, pervers, zum Kotzen eigentlich. Um wen geht es, den Michael Glos natürlich. Ach ja Es-Angela, hätte auch gesagt. er wäre zu "dumm". Hmm, ich mag sie ja nicht, aber sie ist leider klug, berechnend, intrigant, aber hat auch öfter recht. Und bestimmt sitzt er bald auch noch in einem Aufsichtsrat. Ein Emporkömmling wie er, der auf keinen Rücksicht genommen hat und sich im stoiberschen Fahrwasser dahinschwimmend, hochgeboxt hat auf Teufel komm raus, jammert rum, er wäre "gemobbt" worden, ich lach mich gleich tot. Das ist diese Form der Politarroganz, die kein Land braucht.

    Hey, E-Baer, wie war das mit der Revolution, ich bin dabei.

    Hey, Incrdibleherc, du kannst so was doch auch gar nicht vertragen…

    Donna Mobile, sag uns was zu tun ist…

    Creech, i’m listening

    I say , blow them all away…

    6 Kommentare zu “Wahrheit-Lüge-Revolution-Anarchie”

    1. Jesus sagt:

      Um mal eine Lanze für Politiker zu brechen:
      Es gibt auch "gute" Politiker; ja es gibt sogar eine "gute" Partei, und wie ich die Blogger hier einschätze, könnte der eine oder andere bei ihr sogar Mitglied werden wollen.
      Wer mehr wissen will, kauft sich "Das PARTEI Buch" von Martin Sonneborn, gut angelegte 8,95 Euronen, um mal wieder die indignierten Blicke der Mitreisenden im Zug auf sich zu lenken, wenn man bei der Lektüre nicht mehr an sich halten kann und losprusten muss.
      Einziger Nachteil: Ist kein Comic.

    2. incredibleherc sagt:

      Wahrheit-Lüge-Revolution-Anarchie

      Was ist Wahrheit?
      Das was ist?
      Das was ich gerne hätte?
      Oder dass, was sein könnte, wenn die Welt ein perfekter Ort wäre?
      Wenn ich das hier alles so verfolge, dann habe ich manchmal das Gefühl, das einige von euch in einer Phantasiewelt leben, und immer noch darauf hoffen, dass eines schönen Tages Superman auftaucht und alles für uns richtet!
      Das wird so aber nicht geschehen, und wir müssen uns mit der Welt in der wir leben arrangieren, oder wir gehen unter, sang und klanglos, und ohne wenn und aber!

      Jeder Mensch hat seine eigene Wahrheit, aber was ist dann eine Lüge, und vor allen Dingen, wann ist es eine Lüge und wann nicht?
      In einer der letzten Diskussionen habe ich den schönen Satz gelesen: „ Ich versuche meist irgendeine andere Perspektive auf das Geschehen zu finden und wenn das von meinem momentanen Standort nicht funktioniert, dann wechsele ich den Standort!“
      Was bitte soll das bringen?
      Wir alle sind nur Menschen, und am Ende bestehen wir zu einem Großteil aus der Summe der Erfahrungen die wir gemacht, und den Entscheidungen die wir getroffen haben. Fehlentscheidungen mit eingeschlossen!
      Was ich also von rechts nicht sehen kann, wird auch nicht klarer von links, von oben oder unten, weil mir einfach die Erfahrungen und das Wissen dazu fehlt, etwas zu erkennen, womit ich mich nicht auskenne, oder worüber ich nichts weiß!
      Das sind wunderschön zu lesende Sprüche, und Lebensweisheiten, wie man sein Leben besser leben sollte, aber keiner von uns hat es jemals getan, weil es nichts bringt, unsinnig ist, und sich dadurch absolut nichts ändert, nicht im geringsten!

      Also, was ist eine Lüge?
      Gute Frage, nächste Frage!
      Ich habe einen kleinen Betrieb, mit 17 Beschäftigten, und die letzten drei Wochen waren ziemlich turbulent gewesen, was Auftragsverhandlungen, Kreditverhandlungen und die Zukunft eben dieses Betriebs anging!
      Und habe ich dabei gelogen, naja, nicht wirklich, aber ich hab zuweilen auch nicht ganz die Wahrheit gesagt, einiges gar nicht gesagt, und anderes etwas besser geschildert als es Augenblicklich ist!
      Warum habe ich das getan?
      Weil da 17 Menschen sind, für die ich die Verantwortung trage, die ich eingestellt habe, mit der Perspektive, dass ich ihnen langfristig einen Job garantieren kann!
      Das ist meine Verantwortung und Verpflichtung, als Arbeitgeber für meine Leute zu sorgen!
      Würde ich, oder werde ich wieder lügen, wenn die Umstände es zwingend erfordern?
      Natürlich, ohne Frage, ich habe keine andere Wahl, wenn die Bank keine Kredite mehr zur Verfügung stellt, mit denen ich den Auftrag vorfinanzieren kann, einfach nur deswegen, da sie völlig Überflüssigerweise ihre Gelder durch Dummheit und Ignoranz verzockt haben, weil sie den Kragen einfach nicht voll genug bekommen haben!
      Wie geht es weiter?
      Ganz einfach, ich nehme mir, an Geldern, nur noch aus dem Betrieb was ich absolut zum Leben brauche!
      Das sind diesen Monat 600 € und letzten Monat waren es auch nur 750 € gewesen, aber es geht eben nicht anders, und gleichzeitig findet bei uns, anders als in den letzten 5 Jahren, dieses Jahr auch keine Gewinnausschüttung statt, das Geld bleibt, mit dem Einverständnis aller Beschäftigten, im Betrieb, falls es noch härter kommt, als es eh schon ist!

      Revolution! Ist ohne nötiges Kapital ziemlich schwierig, und im Augenblick bin ich leider anderweitig beschäftigt, und wo sollte man da überhaupt anfangen, und wie weit geht man dabei?

      Anarchie! Wäre das wirklich besser, ich glaube nicht?

      Aber kommen wir doch mal zu unseren Politikern. Wer von euch reifen, entwickelten, erwachsenen Menschen ist in einer Partei?
      Hab ich mir fast gedacht, das jetzt niemand die Hand hebt, weil reife, entwickelte und erwachsene Menschen leider keine Politiker werden!
      Politiker sind Kinder, die niemals gelernt haben in der wirklichen, realen Welt zu existieren, darum sind sie auch Politiker geworden, weil wenn ich mit der Welt so wie sie ist nicht zurecht komme, dann ändere ich sie ganz einfach dahingehend wie ich sie gerne hätte!
      Und bei all dem geht es nur um zwei Dinge, und das war schon immer so, Macht und Geld!
      Und wer einmal Macht kennengelernt hat, der versteht sehr gut, dass man dann mehr davon haben will, und mit Geld verhält es sich auf eine seltsame und unlogische Art und Weise haargenau so!
      Und Macht korrumpiert jeden Menschen, ausnahmslos, beim einen mag es schneller gehen, als bei manchen anderen, aber alle die etwas anderes behaupten belügen sich nur selbst!
      Und das oberste Ziel, vor allen anderen Belangen, eines jeden Politikers ist es, soweit nach oben zu kommen wie möglich, seine Position dort so lange wie möglich zu halten, und soviel Geld, Vergünstigungen und Gefallen von dort mitzunehmen wie nur irgend möglich!
      Dazu gäbe es noch so viel zu sagen, dass es den Rahmen dieser Seite sprengen würde, aber nur ganz kurz angerissen:

      Wenn ein Politiker sagt: „Ich/Wir tun unser Bestes!“
      Wenn das in einem Zeugnis oder in einem Arbeitszeugnis steht, dann bedeutet es schlicht und einfach, der Typ ist ein Penner, der zwar stets bemüht gewesen ist, aber es hat leider niemals ganz gereicht! Also, anstatt wirklich etwas zu tun, tun sie ihr Bestes, und ihr Bestes ist im Moment leider nicht gut genug!

      Die meisten Menschen sind bereit zu lernen, aber nur die wenigsten, sich belehren zu lassen. Auch ein Problem unserer Zeit, wir haben ja Internet und Wikipedia, da weiß jeder alles, und das immer besser als der andere! Aber das eigentliche Problem ist, dass dort draußen immer mehr Menschen mit einem gefährlichen Halbwissen herumlaufen, die glauben etwas zu wissen, was aber nicht immer bestätigt werden kann, und Politiker gehören da sehr oft auch dazu!

      Die Freiheit der Rede hat den Nachteil, dass immer wieder Dummes, Hässliches und Bösartiges gesagt wird. Wenn wir aber alles in allem nehmen, sind wir doch eher bereit, uns damit abzufinden, als sie abzuschaffen. Auch so eine Sache unserer Zeit, da wird schon Panik in Radio und Fernsehen geschürt, bevor es überhaupt so weit ist! Und immer wieder wird die Unwahrheit erzählt, oder die Wahrheit aufgebauscht, ohne dass sich jemals jemand dafür entschuldigt, wenn es dann doch nicht so gewesen ist, auch da gehören Politiker sehr oft dazu, indem sie eine Nichtigkeit ins unermessliche aufbauschen, um Stimmungsmache zu betreiben und auf Stimmenfang zu gehen!

      Es gibt Leute, die glauben der Unternehmer sei eine Kuh, die man ununterbrochen melken kann. Irgendwer muss ja schließlich für alles aufkommen und unseren feinen Politikern ihren Lebenswandel bezahlen, und gibt es da überhaupt noch einen der nicht irgendwie fettgefressen aussieht, wenn er einen mit seinen kleinen Schweinsäuglein vom Wahlplakat her ansieht?
      Nur ganz wenige sehen in Unternehmen das Pferd, das den Karren zieht. Ich bin mir nicht sicher wer den Karren im Moment zieht, oder ob wir ihn noch jemals wieder aus dem ganzen, ihn umgebenden Morast freibekommen können, zumindest nicht mit Menschen, die ihr Bestes geben!

      Ein Ausspruch Churchill´s war, die Demokratie ist eine schlechte Regierungsform, aber ich kenne keine bessere!
      Warum gehen dann immer weniger Leute zur Wahl?
      Vielleicht deshalb, weil sie glauben dass es keine Rolle mehr spielt, und so ganz verdenken kann man es ihnen ja schließlich auch nicht, oder?
      Im Moment werden alle wichtigen Entscheidungen schon wieder auf „nach der Bundestagswahl“ vertagt!
      Da machen wir jetzt mal gar nix, weil vielleicht mag der Wähler nicht, was wir vorhaben, und wählt uns dann nicht!
      Aber wäre dass nicht genau die Aufgabe die wir ihnen übertragen haben, als wir sie gewählt haben?
      Zum Wohle des Volkes kann auch bedeuten, dass ich unangenehme Entscheidungen fällen muss, und der Preis dafür ist, dass ich nicht mehr an die Spitze gewählt werde!
      Aber die Spitze ist doch alles was zählt, da wollte ich doch schon immer hin, da ist die Luft so gut, man hat einen unglaublichen Ausblick, und vor allen Dingen hat man ziemlich viele Menschen unter sich, und das ist noch viel, viel besser als alles Geld der Welt, M A C H T!!!

      Ich habe keine Antworten, sondern genauso viele Fragen wie ihr, und ich habe im Moment so unglaublich viel zu bedenken, zu beobachten, im Auge und im Hinterkopf zu behalten, dass ich keine Zeit habe Revolution zu machen!
      Aber ich tue etwas anderes, ich gebe nicht auf, ich werfe die Flinte nicht ins Korn, oder stecke den Kopf in den Sand!
      Ich arbeite mehr den je, für weniger Geld als ich jemals verdient habe, und ich habe vor langer Zeit damit aufgehört mein Bestes zu geben, weil es niemals genug war, und seitdem gebe ich alles was ich habe, und bisher hat es noch immer gereicht, und das wird auch diesmal so sein, wie all die anderen Male zuvor!

      Und am Ende sind auch Politiker nur Menschen, mit all ihren Fehlern, Eitelkeiten, Schwächen, Unzulänglichkeiten und ihrem Stolz und ihrer Arroganz !

      Und wenn ihr mal wieder schimpft, dann fragt euch doch mal, was ihr tun würdet, wie ihr handeln würdet, wie weit ihr gehen, welche Halbwahrheiten und Lügen ihr verbreiten würdet, und welchen Preis ihr habt, dafür dass ihr mal wegseht, überseht, übergeht oder untergehen lasst????

      Am Ende sind wir alle nur Menschen, und manchmal ist das Beste eben einfach nicht gut genug!

      Aber wie hat Haindling mal gesungen: „Es geht wieder runter, und es geht wieder rauf!“

      Auch diese Krise wird vorübergehen, und wir werden alle nicht ungeschoren davon kommen, aber vielleicht lernt ja der eine oder andere aus seinen Fehlern, mehr kann man nicht hoffen oder erwarten, und zuweilen ist das ja schon genug!

    3. Creech sagt:

      Ich denke immer wieder, wenn ich doch keine Ahnung von einem Bereich habe, dann werde ich da doch nicht oberster Vorsteher. Soll ich mich als halbwegs erkennbarer Kerl nun zum Frauenbeauftragten ernennen lassen? Nur weil ich schon mal die Zoo-Endungen in den öffentlich rechtlichen gesehen habe bin ich nun Fachbiologe für sibirische Langohrhasen? Weil ich schon mal ein Bier getrunken habe bin ich nun fit für den Job als Fremdenführer in Pilsen? Man muss die Karriereleiter immer nach oben klettern, auch wenn die Füße nicht auf die Sprossen passen. Was hat unsere Bundes-Physikerin-Angela denn anderes zur Familienministerin gemacht, als ihre vorhandenen Brüste? Wobei eben diese ja erst viel später dank eines tief ausgeschnittenen Kleides bemerkt wurden.
      Um dem ganzen die Krone aufzusetzen bekam unsere neuer Wirtschaftsminister diesen Platz nicht aufgrund seines Wissens oder Könnens, sondern aufgrund seiner Herkunft! Nicht nur, dass der neue Wirtschaftsminister aus Bayern kommen musste, es war ja schon fast das genaue Dorf definiert. Ich wusste ja, dass sich manchmal die Jobchancen erhöhen, wenn man umzieht, aber das ist echt heftig.
      Unterm Strich sehe ich in den Politikern eine Gruppe von Menschen, die den Realitätsbezug in vielerlei Hinsicht bereits verloren haben. Sie haben finanziell ausgesorgt, verstehen oftmals die Realität vieler Leute nicht, über die sie bestimmen, und sie sind oftmals nur noch in ihrer eigenen Parallelgesellschaft unterwegs….. bin ich der einzige, der da gewisse Ähnlichkeiten zu dem Rambazamba in der Finanzwelt sieht? Irgendwann rappelt es auch bei der Politik im Karton, vielleicht nicht global, aber zumindest hierzulande.
      Solange beruhige ich mich mit den Worten "Et hat noch immer jud jejange"

    4. xena sagt:

      Ich wünsche mir reife, entwicklte Menschen in politischen Funktionen. Das ist gerade absolutes Kindergarten-Niveau. Es geht um Eitelkeiten, persönliche Animositäten….wenn ich nicht im Mittelpunkt stehe, dann gehe ich ganz nach Hause.
      Ich will ja keine Superhelden, aber wenigstens Erwachsene.

    5. Jesus sagt:

      Ach ja, das "Schlimmste" habe ich vergessen zu erwähnen: Die CSU wurde in Würzburg gegründet. Da hilft alle Verdrängung nichts…

    6. Jesus sagt:

      Jo mei, mir san halt mir, gell…. Unser Michl Glos kann halt besser austeilen (Bündnis90/Die Grünen sind "Zecken") als einstecken, er ist doch so ein Schöngeist.
      Ist halt beste bayerische Tradition, sich alles erlauben zu können, solange Mann bei der CSU fest im Sattel sitzt und nicht am Stuhl des großen Vorsitzenden sägt wie das die Pauli versuchte (Frau allein reichte wohl nicht, musste sich auch noch als Königmörderin versuchen….).
      Bei der CSU wundert mich gar nix; da kann sich die Hohlmeier kraft ihrer Geburtsrechts als Königstochter alles erlauben bis hin zum Stimmenkauf und wird mit Listenplatz 1 für die nächste Europawahl belohnt; der Herr Verkehrsminister besäuft sich und fährt dann einen tot und verletzt einen anderen schwer, kriegt aber nur 1 Jahr mit Bewährung und darf jetzt als Vorstandsmitglied der DB AG Herrn Mehdorn wohin kriechen; "Old Schwurhand" Friedrich Zimmermann – immerhin Innenminister gewesen – war auch bei der CSU (der hatte einen Meineid geleistet, war aber dabei angeblich schuldunfähig weil "unterzuckert" als er seine Aussage machte, was seiner Karriere bei der CSU aber nicht schadete, hatte er doch für die richtige Seite den Meineid geleistet….); noch einer, der es als CSUler bis zum Innenminister gebracht hat, war ja Hermann Höcherl, da haben selbst 12 Jahre NSDAP-Mitgleidschaft nicht geschadet; und dann natürlich der Gottvater des Bayernlandes, FJS, aber über den jetzt ausführlich zu schreiben fehlt mir einfach ein Monat Zeit und dem Server wahrscheinlich die Kapazität und außerdem müsste ich dann wirklich kotzen und da les' ich lieber Comics….

  • Neu im Laden eigetroffen

  • Kino Kino

  • Seiten

  • Archive

  • Do NOT follow this link or you will be banned from the site!