anrufen
finden

Adventskalender 2021 T-01 "Einer geht noch"

von am 23. Dezember 2021

Kurz vor knapp. Nur noch heute und morgen. Trotzdem gibt es auch heute noch einen Tipp. Oder sogar zwei, nämlich auch den, dass ihr zwar morgen, an Heilig Abend keinen Tipp mehr bekommt. Es ist ja Freitag und Freitags haben wir auch im Dezember die Audiofiles online gestellt. Trotzdem könnt ihr natürlich auch morgen noch bei uns einkaufen und eure last Second Einkäufe tätigen. Inklusive Ladentalk und Nerdberatung 😉 Wenn das kein Tipp ist…

Trotzdem kommt hier natürlich noch ein allerletzter "echter" Weihnachtstipp:

Hall, Steven
Maxwells Dämon
Übersetzt von Kleiner, Stephan
Berlin Verlag, Berlin Oktober 2021
ISBN: 9783827014221

Seit ich damals "Gedankenhaie" gefeiert habe, habe ich mich immer gefragt, wann das nächste Buch von Steven Hall erscheinen würde und ob es mich in ähnlicher Form faszinieren könnte. Es hat lange gedauert.

Das Warten auf "Maxwells Dämon" hat sich gelohnt. Auch diesmal sprengt Steven hall die Grenzen aller Genres und reißt den Leser in einen Strudel von Gefühlen und Verwirrungen. Ganz nach dem Vorbild des schottischen Physiker James Clerk Maxwell, dessen Gedankenexperiment Grundzüge der Physik in Frage stellt. Steven Hall schafft es aber auch in diesem Roman wieder nicht nur Genregrenzen, sondern auch die Grenzen der Wirklichkeit verschwimmen zu lassen. Das Buch entwickelt während des Lesens fast so einen Einfluss auf mich, wie ihn im Buch der Autor Andrew Black auf den Hauptcharakter Tom hat. Steven Hall durchbricht die dritte Wand quasi passiv, auf Gefühlsebene. Das Buch ist eine Bildgewaltige Kollage aus Physik, Philosophie und Theologie. Manchmal hat man das Gefühl, dass ähnlich wie bei Philip Kindred Dicks Werken eine Prise bewusstseinserweiternder Stoffe dem Verständnis auf die Sprünge helfen könnte. Ich denke aber, dass man das Buch einfach nur auf sich wirken lassen muss. Ein bisschen Kopfarbeit ist sicher nötig, denn das Buch ist intelligent konstruiert, aber vor allem muss man es fühlen.

Ich lege euch Maxwells Dämon genauso inbrünstig nahe, wie damals Gedankenhaie. Aber "nur", wenn ihr meint, euch auf das Experiment einlassen zu können. Wieder ein ganz besonderes Buch. Nicht "gute Unterhaltung", sondern viel mehr. Nämlich ein einziges großes Gedankenexperiment.

warenkorbNeuheiten
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden

von am 23. Dezember 2021

Kurz vor knapp. Nur noch heute und morgen. Trotzdem gibt es auch heute noch einen Tipp. Oder sogar zwei, nämlich auch den, dass ihr zwar morgen, an Heilig Abend keinen Tipp mehr bekommt. Es ist ja Freitag und Freitags haben wir auch im Dezember die Audiofiles online gestellt. Trotzdem könnt ihr natürlich auch morgen noch bei uns einkaufen und eure last Second Einkäufe tätigen. Inklusive Ladentalk und Nerdberatung 😉 Wenn das kein Tipp ist…

Trotzdem kommt hier natürlich noch ein allerletzter "echter" Weihnachtstipp:

Hall, Steven
Maxwells Dämon
Übersetzt von Kleiner, Stephan
Berlin Verlag, Berlin Oktober 2021
ISBN: 9783827014221

Seit ich damals "Gedankenhaie" gefeiert habe, habe ich mich immer gefragt, wann das nächste Buch von Steven Hall erscheinen würde und ob es mich in ähnlicher Form faszinieren könnte. Es hat lange gedauert.

Das Warten auf "Maxwells Dämon" hat sich gelohnt. Auch diesmal sprengt Steven hall die Grenzen aller Genres und reißt den Leser in einen Strudel von Gefühlen und Verwirrungen. Ganz nach dem Vorbild des schottischen Physiker James Clerk Maxwell, dessen Gedankenexperiment Grundzüge der Physik in Frage stellt. Steven Hall schafft es aber auch in diesem Roman wieder nicht nur Genregrenzen, sondern auch die Grenzen der Wirklichkeit verschwimmen zu lassen. Das Buch entwickelt während des Lesens fast so einen Einfluss auf mich, wie ihn im Buch der Autor Andrew Black auf den Hauptcharakter Tom hat. Steven Hall durchbricht die dritte Wand quasi passiv, auf Gefühlsebene. Das Buch ist eine Bildgewaltige Kollage aus Physik, Philosophie und Theologie. Manchmal hat man das Gefühl, dass ähnlich wie bei Philip Kindred Dicks Werken eine Prise bewusstseinserweiternder Stoffe dem Verständnis auf die Sprünge helfen könnte. Ich denke aber, dass man das Buch einfach nur auf sich wirken lassen muss. Ein bisschen Kopfarbeit ist sicher nötig, denn das Buch ist intelligent konstruiert, aber vor allem muss man es fühlen.

Ich lege euch Maxwells Dämon genauso inbrünstig nahe, wie damals Gedankenhaie. Aber "nur", wenn ihr meint, euch auf das Experiment einlassen zu können. Wieder ein ganz besonderes Buch. Nicht "gute Unterhaltung", sondern viel mehr. Nämlich ein einziges großes Gedankenexperiment.

warenkorbNeuheiten
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden

2 Kommentare zu “Adventskalender 2021 T-01 "Einer geht noch"”

  1. MITCH sagt:

    Die beiden von Dir empfohlenen Bücher von Hall hätten sicherlich auch auf die Goldenen 150 gekonnt … jedenfalls stehen beide in meinem Regal und freuen sich schon aufs Gelesenwerden. 😉

    1. Gerd sagt:

      Ganz sicher gehören sie zu MEINEN goldenen 150. Aber davon hatten wir es ja bereits, dass eine solch subjektive Auswahl genau durch die Subjektivität inspirierend sein kann.
      Aber wie ich es bereits geschrieben habe, ist die Chance einer deutlichen Polarisierung besonders hoch, bei extrem ungewöhnlichen Titeln, die man ganz besonders liebt.
      Es gibt Bücher, die kann man (fast) durchgängig empfehlen und hat eine nahe 100% Chance für positives Feedback. Das ist aber keineswegs zwingend ein Qualitätskriterium. Genausowenig ist es eines, wenn mir ein besonderes Buch auch besonders am Herzen liegt. Da muss ich aber immer darauf gefasst sein, auch auf Ablehnung zu stoßen.
      Als BuchHÄNDLER muss ich nicht unbedingt alles mögen, was ich gut verkaufe.
      Ich darf mich aber auch nicht ärgern, wenn ein Titel, der mir besonders am Herzen liegt, dann eben nicht gut ankommt.
      Auch wenn ich den ganzen Kladderadatsch echt liebe, zählt am Ende des Monats der Bestseller mehr, als mein umwerfender Lieblingsroman.
      Hermke hat das echt besser gekonnt. Auch wenn wir gerade in den letzten Jahren immer öfter gemeinsame Lieblinge hatten, zuletzt "Eines Menschen Flügel", hat er den breiten Geschmack deutlich besser getroffen. Nicht, dass er einen besseren oder schlechteren hätte. Sondern einfach einen, der mit dem der Schwarmintelligenz unserer Kunden besser kompatibel ist.
      Langer Rede kurzer Sinn:
      Ich bin tatsächlich nicht sicher, ob Mister Hall tatsächlich auf deiner Liste landen wird 😉
      sGerdle

Schreibe einen eigenen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

comicdealer.de