anrufen
finden

  • Die letzten 4 Beiträge aus allen Bereichen…

      Vermisst
      am 21. Oktober von Christian
      Jede Bestellung zählt in diesen Zeiten, und deshalb kann man es gar nicht oft genug sagen: Ihr könnt in Hermkes weiterlesen...
      Harry Harrison
      am 19. Oktober von Horst Illmer
      Hardy Kettlitz & Christian Hoffmann HARRY HARRISON – WELTENBUMMLER UND WITZBOLD. Originalausgabe Berlin, Memoranda, 2020, 301 S. ISBN 978-3-948616-40-3 / 18,90 Euro SF Personality Band weiterlesen...
      Hermkes Historie #2 Michi
      am 16. Oktober von Gerd
      Hermkes Historie als kleine Serie auf dem Weg zum vierzigsten Jubiläum. Teil zwei trägt den Titel: Der Weg zum Laden weiterlesen...
      Infinitum
      am 14. Oktober von Horst Illmer
      Christopher Paolini INFINITUM – DIE EWIGKEIT DER STERNE. Roman. Aus dem amerikanischen Englisch von Barbara Häusler, Anke Kreutzer, Eberhard Kreutzer und Katharina weiterlesen...
  • Neu im Laden eigetroffen

  • Kino Kino

  • Seiten

  • Archive

  • Spoileralarm!

    von am 23. Oktober 2009

    Jeder, der "Gewitter über Pluto" noch lesen möchte, ist dringend angehalten hier nicht weiterzulesen, sondern erst den nächsten Blogeintrag "Gewitter über Pluto"!

    Dies ist keine Besprechung oder Rezension, sondern nur ein Diskussionsangebot!

    Alle, die das Buch gelesen haben und mir ein paar Details zum Ende bzw Epilog erläutern können und wollen, mögen sich bitte dazu aufgefordert fühlen hier ein paar Zeilen zu hinterlassen.
    Trotz aufgefrischten Wissens über Erwin Schrödinger fällt mir die Interpretation des Epiloges immer noch schwer.

    von am 23. Oktober 2009

    Jeder, der "Gewitter über Pluto" noch lesen möchte, ist dringend angehalten hier nicht weiterzulesen, sondern erst den nächsten Blogeintrag "Gewitter über Pluto"!

    Dies ist keine Besprechung oder Rezension, sondern nur ein Diskussionsangebot!

    Alle, die das Buch gelesen haben und mir ein paar Details zum Ende bzw Epilog erläutern können und wollen, mögen sich bitte dazu aufgefordert fühlen hier ein paar Zeilen zu hinterlassen.
    Trotz aufgefrischten Wissens über Erwin Schrödinger fällt mir die Interpretation des Epiloges immer noch schwer.

    1 Kommentar zu “Spoileralarm!”

    1. Gerd sagt:

      Um einmal den Anfang zu machen und ein wenig zu erläutern, um was es mir im besonderen geht, schreibe ich ein paar Gedanken zum Epilog zusammen.
      Ich denke, das Ende soll nicht nur einfach die subjektiv verschobene Wahrnehmung des Helden und dessen Abschied von der Realität zeigen, sondern durch das Aufgreifen des Gedankenexperimentes von Erwin Schrödinger überhaupt die Realität der ganzen Geschichte hinterfragen.
      Das Gedankenexperiment behandelt zwei Realitäten, die parallel zueinander existieren. Auch in verschiedenen Interpretationen über den theoretischen Ausgang ist die Situation während des Versuchsaufbaues bis zum Öffnen der Tür in jedem Fall stets identisch. Die Katze ist sowohl tot, als auch lebendig. Nach Schrödinger auch noch nach öffnen der Tür. Egal, was der derzeitige Blickwinkel der theoretischen Physik auch immer zu diesem Gedankenexperiment sagt, geht es dem Autor, so denke ich, um die parallelen Realitäten.
      Und an diesem Punkt stelle ich meine Frage. Kann mir jemand, ohne durch meine eigene Interpretation beeinflusst zu sein noch den ein oder anderen Denkanstoß über die Bedeutung dieses Epiloges auf den ganzen Roman nennen?
      Es würde mich wie gesagt sehr freuen, Meinungen und Hilfen zu bekommen.

    Do NOT follow this link or you will be banned from the site!