anrufen
finden

Burn muss sich mal wieder aufregen… | comicdealer.de
  • November 2019
    Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag
    24. November 2019 25. November 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    26. November 2019

    19:00: WürfelmeisterStammtisch

    19:00: WürfelmeisterStammtisch
    27. November 2019 28. November 2019 29. November 2019 30. November 2019
    1. Dezember 2019 2. Dezember 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    3. Dezember 2019 4. Dezember 2019 5. Dezember 2019

    18:00: Die Spielbar

    18:00: Die Spielbar

    19:00: Spieletreffen im Kolpinghaus in Güntersleben

    19:00: Spieletreffen im Kolpinghaus in Güntersleben
    6. Dezember 2019 7. Dezember 2019
    8. Dezember 2019 9. Dezember 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    10. Dezember 2019 11. Dezember 2019 12. Dezember 2019

    19:00: Brot-und-Spiele-Treffen

    19:00: Brot-und-Spiele-Treffen
    13. Dezember 2019

    14:00: Star Wars Tag im Vereinsheim des Fantasy Spiele Würzburg e.V.

    14:00: Star Wars Tag im Vereinsheim des Fantasy Spiele Würzburg e.V.
    14. Dezember 2019
    15. Dezember 2019 16. Dezember 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    17. Dezember 2019 18. Dezember 2019 19. Dezember 2019 20. Dezember 2019 21. Dezember 2019
    22. Dezember 2019 23. Dezember 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    24. Dezember 2019

    19:00: WürfelmeisterStammtisch

    19:00: WürfelmeisterStammtisch
    25. Dezember 2019 26. Dezember 2019 27. Dezember 2019 28. Dezember 2019
    29. Dezember 2019 30. Dezember 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    31. Dezember 2019 1. Januar 2020 2. Januar 2020 3. Januar 2020 4. Januar 2020
  • Die letzten 4 Beiträge aus allen Bereichen…

  • Burn muss sich mal wieder aufregen…

    von am 6. Oktober 2010

    Im Forum gibt es einen neuen Thread über den ich mich sehr gefreut habe. Denn anscheinend gibt es den Wunsch auf ein wenig mehr „Polemik im Blog“. Danke, Camille.

    Längst wollte ich schon wieder mal ein paar bissige Worte über kleine Ärgernisse schreiben, aber ich war von dem letzten Desaster ein wenig abgeschreckt. Es ist aber richtig, dass das Besondere bei „Hermke“ eben auch immer war, dass man nicht nur zum Einkaufen sondern auch zum Treffen, Schwätzen und Gedankenaustausch kam. Nicht zuletzt war ja Hermke selbst auch ein Meinungsmacher und hat sich erfreulicherweise mit Kritik am System selten zurückgehalten. Wenn wir Hermkes Romanboutique also ins „Netz“ übertragen wollen, dann gehört das wohl richtigerweise auch dazu. Das Forum ist dafür ja auch wunderbar geeignet, aber der Blog sollte doch auch mal als „Kanzel“ dienen dürfen, ohne dass das gleich den Charakter entfremdet. Denn eben das ist ja der Charakter von diesem Laden. Also deshalb nun doch meine letzten zwei Aufreger.

    Und man möge mir meinen doch eher "frei-Schnauze Stil" verzeihen. Die feinen, literarisch ausgefeilteren Töne überlasse ich dann so begnadeten Schreibern wie Camille Desmoulin, der ja vielleicht auch irgendwann mal die Maske lüftet.

    Aufreger 1:

    Dieter Bohlen f**** eine Tussi in der Teppichabteilung, schreibt es stümperhaft auf, was folgt, jeder kauft sein Buch.

    Eva Herrmann erzählt was vom Pferd über Hausfrauen am Herd und Gottes Gerechtigkeit bei der Love Parade, Konsequenz…Millionen verkaufte Bücher.

    Sarrazin verfasst ein Buch mit umstrittenen, ja auch sogar ausländerfeindlichen Thesen. Ein Aufruhr in der Bundesbank, der Nation und der Partei. Wow, haben wir keine anderen Probleme, als sich damit zu beschäftigen, was ein Einzelner da von sich gibt. Das Buch von dem Typ ist vergriffen und die kommen mit dem Nachdrucken nicht nach. Was glauben denn alle, was da für Weisheiten drin stehen sollen? Die Weisheit, die außen drauf stehen sollte ist: Werde bekannt und schreib ein Buch, egal worüber, mach noch ein wenig Medienrummel (über die Macht der Medien werden wir natürlich auch noch zu reden haben) mit deinem Prominentenbonus, du verdienst Millionen und dann kann dir eh keiner mehr was…

    Wie wäre es mal mit selber nachdenken.

    Kennt ihr noch den Spruch „Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin“ von der Friedensbewegung in den 70ern aufgebracht, glaube ich, bekannt auch als Aufkleber auf alten Käfer oder VW Bussen. Stell Dir vor, die Schwätzer schreiben Bücher und Thesen und Plappern blödes Zeug daher und keiner liest es. Hurra, das wäre die Lösung.

    Wenn einfach nur irgendjemand so eine Art von Gehirn-Diarrhoe von sich gegeben hätte, z. B. der Otto Normalverbraucher aus der Kneipe, keine Sau hätte es interessiert. „Was will’n der Tschabo mit seinem Stammtischgeschwätz?“ Das Schlimme in unserer informationsüberfluteten Welt, in der man ganz schwer wichtige Infos von unwichtigem Mist unterscheiden kann, ist, dass die Masse glaubt, dass Prominenz wichtiger und klüger spricht. Ich sage, das ist ein ganz fataler Irrtum.

    Eva Herrman hat jahrelang die Nachrichten VORGELESEN, das kann meine 8 jährige Tochter auch. Dieter Bohlen spielt Lieder, die aus nicht mehr als 3 AKKORDEN bestehen, das kann meine 8 jährige Tochter auch, aber, das wisst ihr ja schon.

    Warum ist das so? Ich kann das nicht verstehen. Wenn du bekannt oder berühmt bist, hören die Leute zu, egal was du sagst, es wird gekauft, geglaubt und du kannst unglaublich viel bewegen. Man könnte auch viel Gutes mit dieser Art von „Macht“ tun. Ein paar gute Beispiele, wo Prominente diese Power nutzen um Spenden zu sammeln oder aufzurütteln (siehe Protest Singer, Benefiz.-Konzerte o. ä. ), gibt es zum Glück ja auch. Ich habe eine wunderbare Erinnerung an ein Konzert in London für die Befreiung von Nelson Mandela und gegen Apartheid irgendwann Anfang der 90er. Verzeiht, dass ich den genauen Termin nicht parat habe. Alle Künstler traten ohne Gage in dem vom Bob Geldorf organisiertem Riesenkonzert auf, um etwas zu bewegen. Das war wirklich beeindruckend…

    Aufreger 2

    Das Bohrloch im Golf von Mexico! Ja, ihr hattet es schon fast vergessen, gell? Ist es wirklich verschlossen? Wieviel läuft noch raus jeden Tag?  Was sind die Folgen? Gebt es zu, ihr wisst es nicht. Warum? Weil anderes Geschwätz unseren Informationsspeicher schon wieder überflutet hat!

    So, warum fördern die bösen gemeinen BP-ler, diese unmoralischen Bastarde, denn da auf so riskante Weise so wahnsinnig viel Öl, dass uns die ganze Scheiße irgendwann um die Ohren fliegt?

    Weil alle das wollen und brauchen, weil Leute wegen einer Blase am Fuß es nicht schaffen die 500 Meter von Arbeit bis nach Hause zu laufen, weil wir für 50 Cent mit Ryanair nach Sri Lanka fliegen wollen, weil wir im Winter 21,5 Grad sowohl im Auto als auch in der Wohnung haben wollen, weil wir dicke Karren fahren wollen, die was hermachen.

    Jeder hat gegen BP gewettert, aber nicht einer will mal über seinen Anteil an solchen oder ähnlichen Katastrophen nachdenken.

    Ausrede 1, die großen SUV sind mittlerweile schon viel schadstoffärmer als dein alter Golf 2. JA!! Aber der kostet auch 80.000,— <=> Energiebilanz zum Herstellen eines modernen Mittelklassewagen!!!

    Ausrede 2, jeder wird sagen: „Was macht denn bitte mein kleiner Anteil aus?“ Leute, das ist die billigste Aussage. Du kannst nicht Bio Food kaufen und dann mit einem 10 Liter Auto die Tochter dreimal die Woche zum Ballett fahren. Du kannst nicht Aldi und Tchibo Ware kaufen und gegen die Ausbeutung minderjähriger Kinder in 3. Weltländer wettern. Da kannste Dir auch die SOS Kinderdorf Patenschaft sparen. Du kannst nicht Geiz ist geil fordern und hoffen, dass die Löhne und Sozialleistungen in Deutschland steigen, denn die Geiz ist Geil Produkte werden in Indien oder China oder Korea von Arbeitern mit Hungerlöhnen produziert.

    Die Dinge hängen immer alle zusammen und noch was zum Einschlafen, nur so am Rande, wir haben als Menschen nicht unbegrenzt Zeit…

    …aber das wusstet ihr ja auch schon.

    Das war jetzt Polemik und Stammtisch, ein wenig aufgestaut, deshalb nicht mehr so zeitnah. Aber Nachdenken über die wirklich wichtigen Themen ist niemals unaktuell.

    Freu mich auf Diskussion…

    In diesem Sinne

    Carpe Diem

    Burn, der weiß, dass er auch nicht immer alles so gut schafft…

    von am 6. Oktober 2010

    Im Forum gibt es einen neuen Thread über den ich mich sehr gefreut habe. Denn anscheinend gibt es den Wunsch auf ein wenig mehr „Polemik im Blog“. Danke, Camille.

    Längst wollte ich schon wieder mal ein paar bissige Worte über kleine Ärgernisse schreiben, aber ich war von dem letzten Desaster ein wenig abgeschreckt. Es ist aber richtig, dass das Besondere bei „Hermke“ eben auch immer war, dass man nicht nur zum Einkaufen sondern auch zum Treffen, Schwätzen und Gedankenaustausch kam. Nicht zuletzt war ja Hermke selbst auch ein Meinungsmacher und hat sich erfreulicherweise mit Kritik am System selten zurückgehalten. Wenn wir Hermkes Romanboutique also ins „Netz“ übertragen wollen, dann gehört das wohl richtigerweise auch dazu. Das Forum ist dafür ja auch wunderbar geeignet, aber der Blog sollte doch auch mal als „Kanzel“ dienen dürfen, ohne dass das gleich den Charakter entfremdet. Denn eben das ist ja der Charakter von diesem Laden. Also deshalb nun doch meine letzten zwei Aufreger.

    Und man möge mir meinen doch eher "frei-Schnauze Stil" verzeihen. Die feinen, literarisch ausgefeilteren Töne überlasse ich dann so begnadeten Schreibern wie Camille Desmoulin, der ja vielleicht auch irgendwann mal die Maske lüftet.

    Aufreger 1:

    Dieter Bohlen f**** eine Tussi in der Teppichabteilung, schreibt es stümperhaft auf, was folgt, jeder kauft sein Buch.

    Eva Herrmann erzählt was vom Pferd über Hausfrauen am Herd und Gottes Gerechtigkeit bei der Love Parade, Konsequenz…Millionen verkaufte Bücher.

    Sarrazin verfasst ein Buch mit umstrittenen, ja auch sogar ausländerfeindlichen Thesen. Ein Aufruhr in der Bundesbank, der Nation und der Partei. Wow, haben wir keine anderen Probleme, als sich damit zu beschäftigen, was ein Einzelner da von sich gibt. Das Buch von dem Typ ist vergriffen und die kommen mit dem Nachdrucken nicht nach. Was glauben denn alle, was da für Weisheiten drin stehen sollen? Die Weisheit, die außen drauf stehen sollte ist: Werde bekannt und schreib ein Buch, egal worüber, mach noch ein wenig Medienrummel (über die Macht der Medien werden wir natürlich auch noch zu reden haben) mit deinem Prominentenbonus, du verdienst Millionen und dann kann dir eh keiner mehr was…

    Wie wäre es mal mit selber nachdenken.

    Kennt ihr noch den Spruch „Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin“ von der Friedensbewegung in den 70ern aufgebracht, glaube ich, bekannt auch als Aufkleber auf alten Käfer oder VW Bussen. Stell Dir vor, die Schwätzer schreiben Bücher und Thesen und Plappern blödes Zeug daher und keiner liest es. Hurra, das wäre die Lösung.

    Wenn einfach nur irgendjemand so eine Art von Gehirn-Diarrhoe von sich gegeben hätte, z. B. der Otto Normalverbraucher aus der Kneipe, keine Sau hätte es interessiert. „Was will’n der Tschabo mit seinem Stammtischgeschwätz?“ Das Schlimme in unserer informationsüberfluteten Welt, in der man ganz schwer wichtige Infos von unwichtigem Mist unterscheiden kann, ist, dass die Masse glaubt, dass Prominenz wichtiger und klüger spricht. Ich sage, das ist ein ganz fataler Irrtum.

    Eva Herrman hat jahrelang die Nachrichten VORGELESEN, das kann meine 8 jährige Tochter auch. Dieter Bohlen spielt Lieder, die aus nicht mehr als 3 AKKORDEN bestehen, das kann meine 8 jährige Tochter auch, aber, das wisst ihr ja schon.

    Warum ist das so? Ich kann das nicht verstehen. Wenn du bekannt oder berühmt bist, hören die Leute zu, egal was du sagst, es wird gekauft, geglaubt und du kannst unglaublich viel bewegen. Man könnte auch viel Gutes mit dieser Art von „Macht“ tun. Ein paar gute Beispiele, wo Prominente diese Power nutzen um Spenden zu sammeln oder aufzurütteln (siehe Protest Singer, Benefiz.-Konzerte o. ä. ), gibt es zum Glück ja auch. Ich habe eine wunderbare Erinnerung an ein Konzert in London für die Befreiung von Nelson Mandela und gegen Apartheid irgendwann Anfang der 90er. Verzeiht, dass ich den genauen Termin nicht parat habe. Alle Künstler traten ohne Gage in dem vom Bob Geldorf organisiertem Riesenkonzert auf, um etwas zu bewegen. Das war wirklich beeindruckend…

    Aufreger 2

    Das Bohrloch im Golf von Mexico! Ja, ihr hattet es schon fast vergessen, gell? Ist es wirklich verschlossen? Wieviel läuft noch raus jeden Tag?  Was sind die Folgen? Gebt es zu, ihr wisst es nicht. Warum? Weil anderes Geschwätz unseren Informationsspeicher schon wieder überflutet hat!

    So, warum fördern die bösen gemeinen BP-ler, diese unmoralischen Bastarde, denn da auf so riskante Weise so wahnsinnig viel Öl, dass uns die ganze Scheiße irgendwann um die Ohren fliegt?

    Weil alle das wollen und brauchen, weil Leute wegen einer Blase am Fuß es nicht schaffen die 500 Meter von Arbeit bis nach Hause zu laufen, weil wir für 50 Cent mit Ryanair nach Sri Lanka fliegen wollen, weil wir im Winter 21,5 Grad sowohl im Auto als auch in der Wohnung haben wollen, weil wir dicke Karren fahren wollen, die was hermachen.

    Jeder hat gegen BP gewettert, aber nicht einer will mal über seinen Anteil an solchen oder ähnlichen Katastrophen nachdenken.

    Ausrede 1, die großen SUV sind mittlerweile schon viel schadstoffärmer als dein alter Golf 2. JA!! Aber der kostet auch 80.000,— <=> Energiebilanz zum Herstellen eines modernen Mittelklassewagen!!!

    Ausrede 2, jeder wird sagen: „Was macht denn bitte mein kleiner Anteil aus?“ Leute, das ist die billigste Aussage. Du kannst nicht Bio Food kaufen und dann mit einem 10 Liter Auto die Tochter dreimal die Woche zum Ballett fahren. Du kannst nicht Aldi und Tchibo Ware kaufen und gegen die Ausbeutung minderjähriger Kinder in 3. Weltländer wettern. Da kannste Dir auch die SOS Kinderdorf Patenschaft sparen. Du kannst nicht Geiz ist geil fordern und hoffen, dass die Löhne und Sozialleistungen in Deutschland steigen, denn die Geiz ist Geil Produkte werden in Indien oder China oder Korea von Arbeitern mit Hungerlöhnen produziert.

    Die Dinge hängen immer alle zusammen und noch was zum Einschlafen, nur so am Rande, wir haben als Menschen nicht unbegrenzt Zeit…

    …aber das wusstet ihr ja auch schon.

    Das war jetzt Polemik und Stammtisch, ein wenig aufgestaut, deshalb nicht mehr so zeitnah. Aber Nachdenken über die wirklich wichtigen Themen ist niemals unaktuell.

    Freu mich auf Diskussion…

    In diesem Sinne

    Carpe Diem

    Burn, der weiß, dass er auch nicht immer alles so gut schafft…

    9 Kommentare zu “Burn muss sich mal wieder aufregen…”

    1. Glokta sagt:

      Grüße Zusammen,

      das Wochenende war ziemlich ereignisreich, weshalb ich erst jetzt die Zeit finde um zu kommentieren. Auch deshalb, weil ich mich als Sarrazin-Buch Käufer natürlich angesprochen fühle. Also warum das Ganze.
      Ich für meine Teil finde, dass der "mündige" Bürger – sollte er überhaupt existieren – fast verpflichtete ist das Buch zu lesen. Denn nur derjenige der es gelesen hat, was sich Herr S. dort ausgedacht hat, kann und darf sich diesbezüglich auch äußern.
      Ich für meine Teil ärgere mich schwarz über das Geld, dass ich ihm damit in den Rachen geworfen habe. Ich sehe es aber mehr oder weniger als Investition um in kommenden Diskussionen diesbezüglich, wenigstens genau zu wissen worüber man eigentlich spricht. Und vorallem, welchem Bockmist, nach Umfragen, fast 20% der Deutschen, aufgesessen sind.
      Ich zähle die Medienlandschaft zu einem Bestandteil unserer Gesellschaft, der immer allgegenwärtig sein wird, und der schwierig zu kontrollieren ist.
      Aber er ist Teil der Gesellschaft und manipuliert eine große Anzahl Menschen. Oft leider in eine Richtung – wie im Falle Sarazin – die ich nicht als gut heiße. Dementsprechend empfinde ich es als Pflicht, wenn ich diejenigen, besonders solche im meinem engeren Umfeld, "beeinflussen" will, das zu lesen, was zu dieser Meinung geführt hat.

      Insgesamt teile ich die Meinung all derer, die im Vorfeld von Veränderungen im Kleinen sprachen. Nur weil man das Monstrum Medienlandschaft, oder Politik oder, oder, nicht auf einen Schlag kontrollieren kann, bedeutet es nicht, dass man auch hausen kann wie man möchte.

      Vor einigen Jahren gab es die "Du bist Deutschland" Kampagne". Insgesamt ein ziemlicher Schuss in den Ofen. Ein Satz ist mir aus diesen Einspielern aber hängen geblieben. Er wurde zwar mit Oliver Pocher nicht unbedingt von jemand gesagt, den ich dafür als angebracht empfand, aber der Inhalt zählt: " Du glaubst eine einzelne Stimme bewirkt nichts? Und warum stehst dann im Stadion und schreist mit den Anderen?"

      Der Gedanke, dass man "allein" nichts bewirkt, sollte einfach aus unserer aller Köpfe entfernt werden. Egal ob es um Wahlen im Land oder Mülltrennung geht. Auch wenn man manchmal das Gefühl hat, dass beides fast das Gleiche ist. (Muhahahahaha)

      In dieses Sinne

      Grüße vom Superior

      Euer Glokta

    2. Oliver L. sagt:

      @ schmidt: Günter Eich.

    3. schmidt sagt:

      Es gibt einen schönen Spruch (leider ist mir der Autor entfallen): "Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt".
      Was besagen will: Nicht immer alles hinnehmen, auch mal unbequeme Fragen stellen und sich vor allem von dem allgegenwärtigen Medien-Geseiere nicht einlullen lassen: Kritisch hinterfragen, was einem da so täglich vorgesetzt wird.
      Kleines Beispiel: "Seehofer knapp dem Tode entronnen". Eigentlich fast unmöglich, denn wenn, hätte der unglückselige Geisterfahrer erst einmal das Spitzenfahrzeug des Ministerpräsidenten-Konvois erwischt und nicht gleich unseren allseits verehrten MP. Aber es geht ja um Sensationen und nicht um seriöse Berichterstattung.
      Womit wir wieder beim Bohrloch im Golf wären: Da dieses nun geschlossen ist: Sensation vorbei, schon wird wieder eine andere Sau durchs Dorf getrieben. (in unserem Fall: Das Buch eines wohlsituierten, der Engländer würde sagen: spleenigen, Herrn, der wahrscheinlich seine Brötchen leichter verdient als die meisten der Kommentatoren zu diesem Artikel).
      Um es kurz zu machen: Seid wachsam, hinterfragt und bleibt kritisch. Lasst Euch nicht alles vorsetzen (kann und soll auch auf die Nahrung bezogen werden) und "fresst" nicht alles gedankenlos in Euch hinein.
      Behaltet und kultiviert Euren eigenen Geschmack und lasst ihn Euch nicht ausreden oder verderben.
      Denn jeder Mensch ist wichtig und unersetzlich: Jeder einzelne von Euch ist das !
      Und deswegen kann man ein derartiges "Wachrütteln" nur befürworten und unterstützen. Weiter so !

    4. burn sagt:

      Schön, eure rege Teilnahme freut mich sehr.
      Ich habe genau das gemeint, dass jeder Einzelne bei sich anfangen muss, denn (siehe Jesus) an Taten oder Reformen oder Veränderungen die das System mal erschüttern würden, traut sich die verlogene Bande von Politiker ja nicht ran.
      Da passiert nichts außer ein wenig Schönheitskorrektur, siehe Bankenkrise, und der kleine Mann bekommt von den Milliarden für die Banken nichts ab. Ich zahle auf meinen Giro Dispo 11% Zins, das ist eine zum Himmel schreiende Sauerei, was sich das Bankenpack, dass durch Gier und Unfähigkeit die Krise verursacht hat, immer noch erlauben darf ohne dass bereits öffentliche Hinrichtungen stattfinden.
      Das gleiche gilt für die Ölgeschichte. Da wird sich nichts, aber auch gar nichts ändern.
      Deswegen schreibe ich ja darüber. Um mich selbst immer wieder wachzurütteln und mein Umfeld zum Nachdenken anzuregen.
      Entscheiden, was man tut, verändert, oder lässt wie es ist, muss eh jeder selbst für sich. Aber dass die Menschen nicht zur trägen Herde Kühe zu werden, das ist mir halt ein Anliegen.
      Die Leute, die hier schreiben, sind die, die es ja eh tun, das Nachdenken. Sonst wären sie nicht sofort in der Lage hier mitzudiskutieren. Und die uninteressierte Jugend, ja da wäre halt auch die Politik gefordert. Bildung, Bildung, Bildung wäre so wichtig. Aber da wird ja am meisten gekürzt…aber bestimmt werden bald mal wieder die Diäten erhöht.

    5. Psycho Dad sagt:

      Also ich seh' die Sache so, wie Kiddy (Hey, du liest ja auch gute Comics!) und hans_olo.
      He, das reimt sich ja.(würg)

      Was die halbe Platte betrifft, kann ich nur sagen, dass DER (oder auch DIE) Deutsche ja nur als fleißig gilt, wenn er (oder sie) mindestens 5 Platten auf einmal putzt. Ansonsten wäre er ja so faul, wie die dummen Ausländer, oder die dummen Tiere, die lieber in der Sonne liegen, als sich für ihre Chefs den Arsch aufzureißen.

      Die eigentliche Frage ist doch:

      "Kann man man einem Doofmann (oder auch -Frau) vorwerfen, dass er doof ist?"

      Wenn Leute den I.Q. von ’ner Stolle Brot haben, sich aber für intelligent halten, hat das wohl auch damit zu tun, dass ihnen immer erzählt wird, sie wären etwas alle (!) besonderes.

      Filmtipp an Kiddy: Man from Earth

      euer Katana (oder wer auch immer)

    6. Jesus sagt:

      Wie, ein Stammtisch und Polemik-Artikel? Da bin ich dabei!

      Ich sehe Aufreger 1 viel unaufgeregter.
      Dieter Bohlen macht aus Sch**** Geld. Na und? So ein Talent hätte ich auch gerne. Aber von seinem Buch/seinen Büchern erwartet man doch nicht irgendwelche Erkenntnisse, die einem im Leben weiterbringen oder die die Welt verbessern.
      Eva Herrmann wünschte sich (erfolgreich) an den Herd zurück, brachte dabei Adolf ins Spiel, wurde deshalb von einem selbsternannten Wächter der political correctness aus dem TV-Studio komplimentiert, weil sie doch tatsächlich das Wort Autobahn ausgesprochen hatte – natürlich mit anschließender Ankündigung des Ausstrahlungstermins der aufgezeichneten Sendung in Deutschlands größtem Hetzblatt, der Einschaltquote wegen – und schwadroniert jetzt über das Loveparade-Unglück in einer Art und Weise dass man vermuten muss der Papst selbst habe ihr den Text formuliert. Meine Lesart: Sie will von den Medien wieder wahrgenommen werden, koste es, was es wolle. Also schaltet sie ihr Hirn aus und dann sieht sie mal weiter. Aber soll sie doch, ich muss es doch nicht lesen.
      Und Sarrazin? Hat den Finger in die Wunde gelegt, dabei zugespitzt und polemisiert wie immer, auch Unsinn und Falsches geschrieben. Wieder großes Geschrei, Rausschmiss aus der SPD ist schon beschlossen etc. etc. Doch halt, was ist das? Das Wahlvieh will das nicht? Also schnell Kehrtwendung, bevor die Umfragewerte für die Partei deshalb schlechter werden….
      Solches Pharisäertum regt mich mehr auf als die Behauptung, die durch den Pharisäer gegeißelt wird. Denn es wird durch ihn ja keine inhaltliche Auseinandersetzung angestrebt; er will nur aufzeigen, dass er die besseren weil anspruchsvolleren Bücher schreibt oder die politisch korrekte Meinung hat und der Gegeißelte die falsche.

      Ich habe ein wunderbares Beispiel für den von Dir angeprangerten Irrglauben, dass Prominenz wichtiger und klüger spricht/schreibt: Der ehemalige stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU, Friedrich Merz, hat ein Buch mit dem Titel „Mehr Kapitalismus wagen“ geschrieben; es erschien ein paar Tage bevor die Bankenkrise publik wurde und die Weltwirtschaft den Bach runterging….
      Inzwischen hat unsere Regierung ja wieder alles im Griff, sie hat anscheinend aber dummerweise die von ihm in seinem Buch propagierten Rezepte übernommen, denn die Banken dürfen ja fast ohne Einschränkung so weitermachen. Und das regt mich auch viel mehr auf als der Stuss den Merz in seinem Buch verzapft hat, dass nämlich alle Entscheidungsträger und solche die es werden wollen erst großfressig Konsequenzen ankündigen und dann von den Ankündigungen so gut wie nichts übrigbleibt, sodass die für Krisen- bzw. Umweltkatastrophen-Verantwortlichen weitermachen können wie bisher, anstatt zur Abschreckung an Laternenmasten aufgehängt zu werden, was die richtige Reaktion im Umgang mit diesen Verbrechern wäre. Aber man muss natürlich auch sehen, dass die Regierung nicht soooo viel Zeit auf diese Problematik verwenden konnte. Es warteten ja schon wieder so viele Är****, in die gekrochen werden musste. Der Ar*** der Atomindustrie, der Ar*** der Pharmaindustrie…
      So, leider keine Zeit mehr für Aufreger 2.

    7. Kiddy sagt:

      Da möchte ich mich doch in gewissen Teilen hans_olo anschließen. Natürlich ist es kaum einem Menschen ohne Macht und viel Geld möglich eine große Masse an "Lemmingen" zur Selbstverantwortung und eigenständigem Denken zu motivieren. Aber eine Welle ist nunmal nicht von Anfang an ein gigantischer Brecher. Wie bereits erwähnt fängt man im Kleinen an (Erst kehre ich die erste Hälfte der Platte…). Da gehören aber auch nicht nur Eltern-Kind-Geschichten rein mit einer vernünftigen Erziehung, sondern viele andere alltägliche Dinge, wie zum Beispiel dieser Blog, den so mancher liest. Oder seinen besten Kumpel. Wenn man jemanden vernünftig und nachvollziehbar von einer Sache überzeugen kann und dann noch ein gewisses Eigeninteresse schüren kann, dann ist das schon mal eine kleine Schwingung im großen Wasser. (Ich bin eine davon)
      Aber meiner Meinung nach ist es nicht nur die Eigenbrötlerei, die Unfähigkeit vieler Menschen einfach sinnvoll miteinander zu kommunizieren, sondern auch die antrainierten Ängste und Sorgen. Viele reden von großen Dingen – nicht nur Politiker – und träumen sich in eine Welt in der doch alles funktioniert und sie selbst alles richtig machen. Aber den Mut zu haben aufzustehen und zu sagen: "Ich werde etwas verändern. Ich fange bei mir an. Und zwar nicht mit Kinkerlitzchen, sondern radikal!" bringt kaum einer auf. Wieso? Wegen einem Gefühl, dass so alt wie die Menschheit selbst ist – die Angst. Wer bekommt nicht ein mulmiges Gefühl, wenn er daran denkt auf einmal ohne Auto auskommen zu müssen oder, banaler gesehen, den Status einzubüßen, Ansehen zu verlieren, da man sich nicht mehr mit unnötigem Firlefanz ausstattet um zu beweisen, dass man etwas ist. Dann kriecht einem der Verdacht über die Schulter, auf einmal der einzige dumme Trottel zu sein. Wie konnte ich nur? Alle reden über mich! Ich bin ausgegrenzt! Und das ist eine Sache vor der man schon als Kind Angst hatte. Alleine dazustehen – Einsamkeit. Sicherheit und die damit verbundene Geborgenheit zu verlieren ist für die meisten einfach nicht verkraftbar. Solange es gehen kann, muss es gehen. Nich Schritt für Schritt. Lieber solange es geht im warmen Bett bleiben, aber die Tatsache, dass das Wasser dann umso kälter sein wird, ist in den Träumen bereits wieder vergessen. Vielleicht ist das für uns der Weg der alle zu einer Reaktion bringt/zwingt. Wenn uns der Stuhl unter dem Hintern weggezogen wird müssen wir von alleine wieder aufstehen, nur ist es eben dann anstrengender als wenn man es vom Stuhl aus getan hätte.

    8. hans_olo sagt:

      Hm, hm. @Fleischi: Die Null-Interpunktion ist sicherlich als Stilmittel gedacht 😉 ? Na gut 🙂

      Zu den Aufregern und Ausreden vom Burn möchte ich sagen, daß sehr wohl der Einzelne selbst in Teilbereichen etwas zur Verbesserung beitragen kann. Ich glaube, daß jeder Einzelne, der sich dem Diktat der Medien, der Lebensmittelindustrie und der Konsumgüterproduzenten widersetzt, wiederum für andere als Vorbild dienen kann, eben vielleicht jene ein Stück wachrüttelt, die sich ansonsten keine Gedanken über die Folgen ihres Tuns machen. Ich darf eben nicht sagen, "alle anderen tun es ja auch nicht, warum also sollte gerade mein Beitrag etwas bewirken?". Klar geht das nicht in allen Bereichen, aber deswegen die Dinge auslassen, bei denen es ginge?

      Ich persönlich versuche also möglichst wenig Lebensmittel beim Discounter zu kaufen, achte auf regionale und saisonale Produkte und versuche nach Möglichkeit unser Essen aus generischen Zutaten selbst herzustellen. Ich kaufe lieber im Fach- und Einzelhandel. Ich versuche, möglichst alle Bücher beim Gerd zu kaufen, geht tatsächlich auch per Email, wenn auch nicht so bequem. Klappt nicht immer, aber immer öfter. Und es gibt keinen Grund, warum nicht auch jeder andere sein Konsum- bzw. Kaufverhalten überdenken kann. Manchmal muss es den Leuten nur gesagt werden, manchmal muss es den Leuten auch ganz drastisch vor Augen geführt werden.

      Jeder Einzelne ist also gefragt. Und jeder der ein wenig nachdenkt und sein Handeln (auch für andere) sichtbar ändert, erfüllt eine Vorbildfunktion, so klein sie auch sein mag. Und das bewirkt dann tatsächlich etwas, ein sehr gutes Bespiel sind die Kinder. Kinder kopieren immer das Verhalten ihrer Eltern, ihrer Freunde und Spielkameraden. Bringen wir Ihnen also von vorneherein eine gewisse Geisteshaltung bei, indem wir sie vorleben, werden die Kinder sie weitertragen. Erschreckend allerdings, wenn man jetzt darüber nachdenkt, woher bei so vielen Jugendlichen diese extreme Scheissegal-Haltung kommt… Da wurden wohl mehrere Generationen Opfer der Medienmanipulation und zu ferngesteuerten Drohnen des Konsums…

      So long, hans_olo

    9. Fleischi sagt:

      Ich muss dir ja mal recht geben mit deinen Aussagen ABER und ja hier melde ich mich auch mal zu Wort.

      Ich zum Beispiel habe das Buch von Sarazin auch gekauft und zwar direkt wie es mir möglich war. Warum? Weil mich es interessiert hat wie es sein kann das ein Mensch es schafft das die KOMPLETTE Bundesrepublik Deutschland sich aufbäumt gegen einen Menschen in einer Position die hoch angesehen ist. Er wurde auch schon des Öfteren versucht zu köpfen da er des Öfteren auch solche derben Sachen losgelassen hat. Ich habe es mir gekauft um mitreden zu können. Um sagen zu können ja da hat er recht darüber SOLLTEN wir wirklich mal nachdenken und auch sagen zu können müh des ist schon stark krass sowas zu sagen einfach eben um mitreden zu können. Warum kauft man so etwas was auch eine 8 jährige hätte machen können aber wenn dann würde man es nicht kaufen? Ich weiß es nicht ist es ein Massenproblem (Phänomen)? Ja ich denke schon alles was von den Medien breit getreten wird wird konsumiert und gekauft. Warum kann dann nicht einer aus der Kneipe ein Buch schreiben (wobei ja er kann aber keiner wird es kaufen)?? Weil die Medien es nicht verbreiten. Der Mensch legt mittlerweile einfach viel zu viel Wert in sein Fernsehen und sein Internet er bezieht nur noch die für ihn vermeintlich WICHTIGEN Informationen aus solch gesteuerten Medien.
      Da ich von mir noch sagen ja ich beziehe meine Informationen auch daraus ABER ich sortiere und beziehe die gleichen bis ähnlichen Infos aus verschiedensten von sich unabhängigen Medien kann ich doch denk ich gut distanzieren und filtern wie weit etwas beschönigt wird. Ja auch ich falle des Öfteren noch in fallen der Unwissenheit der Verschleierung der absichtlichen Verschönung. Aber was kann man tun? Richtig sich mit Leuten UNTERHALTEN aber wo beziehen die ihre Informationen her? Siehst der Kreis schließt sich.
      ABER will mir einer vorwerfen ich denke nicht selber nach? Ich denke mehr nach als manch andere will ich einfach mal in den Raum stellen und auch wenn das hochnäsig oder Arrogant sich anhören mag ich bin einer der wenigen Leute meiner Generation die Nachdenken die sich für das was geschieht interessiert und selbst über Politik kann ich bis zu gewissen maßen mitreden ja ich bin kein Politiker oder habe das Wissen mit Löffeln gefressen aber ich weiß Gottverdammt was vor sich geht und was ich wählen muss um die Interessen zu bekommen die ich will.
      Desweiteren ja ich informiere mich noch über die Ölkrise und spöttel selber über BP und ja auch ich fahre manch unnütze Strecke mit dem Taxi aus Bequemlichkeit oder Faulheit oder nenne es wie du willst aber ich lass es mir nicht vorwerfen da ich dazu stehe und nicht an BP rumkritisiere ja sie haben Mist gebaut ja sie sollen den scheiß ausbaden ja ist scheiße für die Umwelt ok Sanktionen müssen auch sein ABER was sollen wir im Nachhinein tun ja alle vorhanden Stationen und die welche neu gebaut werden sicherere Machen ja der Umwelt helfen und sie retten aber angewiesen aufs Öl sind wir trotzdem da ändert sich nichts daran. Zumindest in meinen Augen.
      Das nächste Problem was du ja ansprichst ist doch das die Leute reden und reden und meckern was nur geht OHNE dann etwas zu ändern. Hey ja auch da bin ich schuldig überhaupt keine Frage aber solange es zu wenig Menschen gibt die mit in den Tenor einstimmen und sagen ja wir wollen etwas ändern und tun es auch wird sich nichts bewegen. Ich versuche auch etwas zu ändern nur schreie ich es nicht in die Welt hinaus ja ich bin vielleicht auch ein Mitläufer aber ich habe keinerlei schlechtes Gewissen dabei. Verurteile mich wer will. Ich kann mit Kritik im vernünftigen Sinne umgehen ^^.
      Falls ich etwas vergessen habe wird es an der Uhrzeit liegen und ja werde mich gerne ergänzen wenn mir noch etwas auffällt^^
      Ahh hab mich ja nur gerechtfertigt^^
      Brauch auch eine Anklage ^^

      Ähhh meine Generation hat nix drauf….

      Soo des wars mal von mir Gruß Fleischi

  • Neu im Laden eigetroffen

  • Kino Kino

  • Seiten

  • Archive

  • Do NOT follow this link or you will be banned from the site!