anrufen
finden

Über: Dom

Name:
Dom Hartmann
Homepage:
Details:

Beiträge von Dom:

Insgesamt 138 Beiträge 106 davon in der Kategorie "Neuheiten" .
Bei den folgenden aufgelisteten Beiträgen, sind aus Gründen der besseren Übersicht die "Neuheiten" ausgenommen.

Die Welt von Arran…und Ogon! Teil 6 – Der neue Kontinent

von am 8. April 2024 noch kein Kommentar

Die Länder von Ogon (Splitter)
Autoren: Jean-Luc Istin, Olivier Peru und andere
Zeichner: Kyko Duarte, Bertrand Benoit und andere
64 Seiten, deutsch
Hardcover (18,00 €)

Seit bereits 11 Jahren erscheinen die Comicreihen der Elfen, der Zwerge, der Orks & Goblins und der Magier beim Splitter Verlag. Bisher waren die Handlungen der einzelen Reihen alle auf dem Kontinent Arran angesiedelt. Dies änderte sich in den aktuellen Elfen Comics mit der Erschließung des Kontinets Ogon!

Bisher waren die Fantasy-Erzählungen des französischen Kreativteams um Jean-Luc Istin in einem Herr-der-Ringe-ähnlichen mitteleuropäischem Setting angesetzt. Auf Ogon ist dem nicht so. Der Kontinent mutet an wie eine Mischung aus Afrika und Südamerika, was einen wirklich abgefahrenen Stilmix ergibt. Zentauren auf Giraffenbasis, hochintelligente Affen, indigene Völker…eine wirklich frische und beeindruckende Optik.

Die ersten beiden Bände, welche unabhänging voneinander gelesen werden können, haben mich perfekt unterhalten und später werde ich mir den aktuellen dritten Band der Reihe zu Gemüte führen. Für alle "Arran-Fans" ein absolute Muss!

Tschau, valar morghulis, Euer Dom

Die Länder von Ogon (Splitter)
Autoren: Jean-Luc Istin, Olivier Peru und andere
Zeichner: Kyko Duarte, Bertrand Benoit und andere
64 Seiten, deutsch
Hardcover (18,00 €)
Seit bereits 11 Jahren erscheinen die Comicreihen der Elfen, der Zwerge, der Orks & Goblins und der Magier beim Splitter Verlag. Bisher waren die Handlungen der einzelen Reihen alle auf dem Kontinent Arran angesiedelt. Dies änderte sich in den aktuellen

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Ein Muss für MCU Fans: Der komplette neue MCU Kanon in einem Buch!

von am 7. Februar 2024 noch kein Kommentar

Marvel Timelines: Die visuelle Chronik des Marvel Cinematic Universe (Dorling Kindersley Verlag)
Autoren: Anthony Breznican, Amy Ratcliffe, Rebecca Theodore-Vachon, Kevin Feige (Vorwort)
344 Seiten im Format 25.8 x 3 x 30.8 cm
Hardcover (49,95 €)

Ihr sucht nach einem Geschenk für einen richtigen Marvel Fan oder seid, wie ich selbst, seit langer Zeit dem Marvel Comic Universum und seinen Verfilmungen verfallen? Dann habe ich einen Tipp für Euch. Im Dorling Kindersley Verlag liegt seit November 2023 dieser wunderschöne Bildband im Überformat vor. Das Buch befasst sich, wie der Titel schon sagt, mit dem Marvel Cinematic Universe – kurz MCU – dem Film-Universum der Avengers, der Guardians of the Galaxy, der nordischen Götter, usw…

Was diesen Band von eigentlich allen Begleitbänden zum Film Universum von Marvel unterscheidet ist die Aufmachung. Das ganze Buch ist aufgebaut wie ein riesiger Zeitstrahl der sich vom Anfang bis zum Ende durch den kompletten Band zieht (und sogar abweichende Zeitstrahlen enthält!). Dieser beginnt mit der Erschaffung des Universums und endet einige Jahre in unserer Zukunft. Eingegliedert in diesen Zeitstrahl ist das komplette, offizielle und aktualisierte MCU von Kevin Feige, denn der große Ober-Guru von Disney/Marvels Filmabteilung hat einige Serien wie z.B. die "Agents of S.H.I.E.L.D." und die "Runaways" aus dem offiziellen Kanon herausgenommen. Ich persönlich finde das sehr schade, allerdings macht es das MCU auch um einiges übersichtlicher.

"Marve Timelines" selbst ist großartig recherchiert, übersichtlich aufgebaut und mit reichlich Bildmaterial aus den Filmen und Serien versehen. Meiner Meinung darf dieses Prachtstück in keiner Marvel Sammlung fehlen. Natürlich haben wie den Band im Laden stehen 😉

Tschau, valar morghulis, euer Dom

Marvel Timelines: Die visuelle Chronik des Marvel Cinematic Universe (Dorling Kindersley Verlag)
Autoren: Anthony Breznican, Amy Ratcliffe, Rebecca Theodore-Vachon, Kevin Feige (Vorwort)
344 Seiten im Format 25.8 x 3 x 30.8 cm
Hardcover (49,95 €)
Ihr sucht nach einem Geschenk für einen richtigen Marvel Fan oder seid, wie ich selbst, seit langer Zeit dem Marvel Comic Universum und seinen Verfilmungen verfallen? Dann habe ich

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Endlich! Der komplette offizielle Star Wars Kanon in einem Band!

von am 1. Januar 2024 2 Kommentare

Star Wars Timelines: Die Geschichte von der Zeit vor der Hohen Republik bis zum Ende der Ersten Ordnung
Autoren: Kristin Baver, Jason Fry, Cole Horton, Amy Richau, Clayton Sandell
352 Seiten im Format 25.8 x 3 x 30.8 cm
Hardcover (49,95 €)

Wie ihr alle wisst kaufte Disney vor geraumer Zeit das "Star Wars" Franchise und erklärte damit den früheren Star Wars Kanon für ungültig. Viele Fans hat dies geärgert und der ein oder andere ärgert sich immer noch darüber, aber seien wir mal ehrlich: Der alte Star Wars Kanon war mehr als undurchtsichtig, teilweise verworren und nicht ansatzweise komplett zu erfassen wenn man nicht alle Filme gesehen, Bücher und Comics gelesen und noch dazu die Videospiele gespielt hat – und dies sind, ohne zu übertreiben, tausende gewesen!

Mit der steigenden Anzahl an Disney+ Star Wars Serien, Kinofilmen, neuen Marvel Comics, neuen Buchreihen und ebenfalls wieder Spielen beginnt der neue offizielle Kanon allerdings auch wieder unübersichtlich zu werden. Abhilfe schafft hier allerdings dieses Buch!

Genau aufgebaut wie "Marvel Timelines", welches ich bereits hier auf der Seite rezensiert habe, ersteckt sich ein gewaltiger Zeitstrahl durch den kompletten Bildband und bringt Licht in die dunkle Seite eures Star Wars Wissens. Der Zeitstrahl beginnt 26.000 Jahre vor der Schlacht von Yavin IV (besser bekannt als das Finale des 1977er Kinofilm "Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung" mit dem damals alles begann) und endet einige Jahre nach "Episode IX – Die letzen Jedi". Damit beinhaltet er alles was zum aktellen Star Wars Kanon dazu gehört und dies wäre Folgendes:

– alle Kinofilme
– alle animierten Star Wars Serien (seit und inklusive "Clone Wars"; außer "Star Wars: Lego" und "Star Wars: Visions")
– alle Disney+ Real Star Wars Serien
– die neuen Buchreihen
– die neuen Star Wars Comics von Marvel
– die neuen Videospiele

Daher seit ihr hiermit besten beraten wenn ihr nicht alles von Star Wars lest oder spielt, euch aber trotzdem interessiert was dort passiert ist und wo genau sich diese Ereignisse zeitlich im Star Wars Universum zugetragen haben. Deshalb kann ich diesen reichlich bebilderten Prachtband nur jedem Krieg der Sterne Fan wärmsten empfehlen. Falls ich euch neugierig gemacht habe, schaut einfach mal zu uns in den Laden und rein in den Band 🙂

Mit dem Wissen aus diesem Buch, habt ihr zukünftig in jeder Star Wars Diskussion den "Higher Ground". Die einzige Frage, die bleibt: Warum hat es das "Star Wars Holiday Special" von 1978 schon wieder nicht in den offiziellen Kanon geschafft? ;P

Tschau, valar morghulis, euer Dom

Star Wars Timelines: Die Geschichte von der Zeit vor der Hohen Republik bis zum Ende der Ersten Ordnung
Autoren: Kristin Baver, Jason Fry, Cole Horton, Amy Richau, Clayton Sandell
352 Seiten im Format 25.8 x 3 x 30.8 cm
Hardcover (49,95 €)
Wie ihr alle wisst kaufte Disney vor geraumer Zeit das "Star Wars" Franchise und erklärte damit den früheren Star Wars Kanon für

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Die Welt von Arran! Teil 5 – Zauberndes Menschenvolk

von am 4. Oktober 2023 Kommentare deaktiviert für Die Welt von Arran! Teil 5 – Zauberndes Menschenvolk

Magier (Splitter)
Autoren: Jean-Luc Istin, Nicolas Jarry, Sylvain Cordurié und andere
Zeichner: Kyko Duarte, Laci, Stéphane Créty und andere
4
8 – 72 Seiten, deutsch
Hardcover (16,00-18,00 €)

Nachdem eine Reihe mit dem Titel „Menschen“ wohl eher langweilig gewesen wäre, hat sich das Team um Istin und Jarry wohl dazu entschieden die Geschichte der Menschen in Arran aus der Sicht der Magier zu schildern.

Die magiekundigen Menschen sind, wie schon Elfen und Zwerge zuvor in verschiedene Klassen, wie Runenmagier, Nekromaten oder Elementbändiger unterteilt. Die Magier der "Män" sind wesentlich mächtiger als die der Zwerge und Elfen, was natürlich zu einem gewaltigen Ungleichgewicht an Macht führend würde, wenn man diese nicht beschränkt. Dies hat Istin geschickt umgangen: Durch uralte Verträge ist ein praktizierender Magier an einen menschlichen Herrscher gebunden und darf seine Magie nur gemäß dessen Befehlen einsetzen. Dadurch ergeben sich schon in den ersten Bänden interessante moralische Zwickmühlen die einen ganzen Haufen von Problemen nach sie ziehen…

Die vierte fortlaufende Serie aus dem „Arran-Ogon-Verse“ reiht sich perfekt in ihre Vorgängerreihen ein und lässt sich ebenfalls unabhänging voneiner lesen…noch! 😉

Tschau, valar morghulis, euer Dom

Magier (Splitter)
Autoren: Jean-Luc Istin, Nicolas Jarry, Sylvain Cordurié und andere
Zeichner: Kyko Duarte, Laci, Stéphane Créty und andere
4
8 – 72 Seiten, deutsch
Hardcover (16,00-18,00 €)
Nachdem eine Reihe mit dem Titel „Menschen“ wohl eher langweilig gewesen wäre, hat sich das Team um Istin und Jarry wohl dazu entschieden die Geschichte der Menschen in Arran aus der Sicht der Magier zu schildern.
Die magiekundigen Menschen

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Murderworld – Das Spiel des Todes (Panini)

von am 25. September 2023 Kommentare deaktiviert für Murderworld – Das Spiel des Todes (Panini)

Autoren: Jim Zub, Ray Fawkes
Zeichner: Farid Karami, Jethro Morales
124 Seiten, deutsch
Softcover 15,00 € ISBN: 9783741634048

Den psychopathischen Schurken Arcade und seine tödlichen Vergnügungspark, Murderwords genannt, gibt es in den Marvel Comics bereits seit Jahrzehnten. Zahlreiche von Stans wackeren Helden traten im Laufe der Dekaden bereits gegen den X-Men Gegner an. Eigentlich alle dieser Begegnungen liefen nach dem selben Schema ab: (Hier Namen eines oder mehrerer beliebigen Marvel-Helden einsetzen) wird/werden in eine Falle gelockt und (er/sie) wacht/wachen in einem tödlichen Vergnügungspark auf, welcher vom bereits erwähnten Schurken betrieben wird. Die Murderworld Parks sind tödliche Hindernissläufe mit allerlei martialischem Todesgerät und ausgeklügelten Fallen, deren Ziel offensichtlich ist. Allerdings wollte es Arcade bisher nicht so recht gelingen auch nur einen einzigen der kostümierten Superhelden ums Eck zu bringen, was natürlich auch dem Fakt geschuldet ist, dass man dem Marvel Universum nicht einfach seine ganze Helden bzw deren Köpfe nehmen kann. Genau so eine Story habe ich vom "Murderworld" Band von Panini auf Grund seines Covers erwartet…aber weit gefehlt, denn Superhelden spielen hier nicht mal eine Rolle…

Also was würdet ihr an Arcades Stelle tun, wenn eure Mordvorrichtungen die übermächtigen Helden nicht klein kriegen? Richtig! Sich auf den "kleinen Mann" aus dem normalen Volk konzentrieren. Nach dem Vorbild des koreanischen Streamingerfolgs "Squid Game" hat der gute Arcade sein Konzept entsprechend geändert. Statt sich auf Superhelden zu fokussieren veranstaltet dieser nun mit der neuen Staffel Murderworld ein Turnier mit 200 normalsterblichen Menschen von denen, gelockt durch ein gigantisches Preisgeld, lediglich einer überleben soll. Die Story wird aus der Sicht einzelner Teilnehmer erzählt und wie sie mit eher mäßigem Erfolg versuchen Arcades, im Darkweb per Live Stream ausgestrahltes, Showformat zu überleben…

Ich war tatsächlich etwas überrascht wie schonungslos brutal der Comic ist. Könnt ihr noch noch an das Marvel MAX! Label für erwachsene Leser erinnern? Heut zu Tage existiert dieses zwar nicht mehr, allerdings erinnert mich "Murderworld" sehr stark daran, da es mindestens genauso hart wenn nicht sogar noch härter ist. Das Blut läuft formlich aus dem Comic heraus, was die Murderworld des werten Arcade das erste Mal zu dem macht, mit dem sie seit Jahrzehnten angeprisen wird: Ein tödlicher Hindernisslauf den keiner überlebt!

Der Einzelband von Animationkünstlicher Jim Zub (Hulk – Monsterwahnsinn!) und Team ist ein morbides Vergnügen für alle Fans von Splatterfilmen, Squid Game und Superschurken des "nächsten Levels", allerdings definitv nichts für zart besaitete Leser. Gleichzeitig fungiert das Ganze als netter Spiegel unserer heutigen Gesellschaft, in der ein nackter Körper zu völliger Aufregung führt und halbe Hexenjagden nach sich zieht, wohin gegen aber eine Enthauptung oder ein ausgeweideter Leichnam in unserer verrohten Gesellschaft inzwischen etwas völlig normales ist. Vor 20 Jahren wäre dieser Comic postwendend auf den Index gekommen, heute hat er nicht mal eine Altersbeschränkung… Wie seht ihr das? Sprecht mich gerne darauf an 🙂

Tschau, Valar morghulis, Euer Dom

Autoren: Jim Zub, Ray Fawkes
Zeichner: Farid Karami, Jethro Morales
124 Seiten, deutsch
Softcover 15,00 € ISBN: 9783741634048

Den psychopathischen Schurken Arcade und seine tödlichen Vergnügungspark, Murderwords genannt, gibt es in den Marvel Comics bereits seit Jahrzehnten. Zahlreiche von Stans wackeren Helden traten im Laufe der Dekaden bereits gegen den X-Men Gegner an. Eigentlich alle dieser Begegnungen liefen nach dem selben Schema ab: (Hier

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Batman in Japan!…oder „Der Batman-Tag & Gratis-Manga-Tag“: Ein Rückblick

von am 20. September 2023 Kommentare deaktiviert für Batman in Japan!…oder „Der Batman-Tag & Gratis-Manga-Tag“: Ein Rückblick

Wie ihr sicher alle mitbekommen habt, gab es dieses Jahr leider keinen Gratis-Comic-Tag. Dieser war jedes Jahr eines unserer großen Events. Ein kleiner Ersatz dafür war dann unsere Doppelveranstaltung am vergangenen Samstag. Es kommt mehr als selten vor das gleich zwei „Nerd Events“ auf den gleichen Tag fallen, daher haben wir das als Anlass für eine kleine Veranstaltung genommen. Dies ist auch der Baustelle geschuldet, die nach wie vor zu keinem Ende kam, was die Planung von Veranstaltungen im und um dem Laden leider nach wie vor erschwert. Nichts desto trotz war es ein richtig geiler Samstag!

Gleich früh als der Laden öffnete, ging es bereits los und der Zustrom an Gästen und Kunden war wirklich super. Zwischenzeitlich war der Laden brechend voll, was uns natürlich sehr gefreut hat. Zu den „üblichen Verdächtigen“, den „Samstag Crews“ und bekanntem Klientel zog der Batman-und-Gratis-Manga-Tag auch einen Haufen neue Gesichter zu uns. Wir hoffen natürlich alle „Neuen“ in Zukunft öfter begrüßen zu dürfen!

Zu den beiden Events gab es natürlich wieder einen ganzen Bobbes voll Goodies von den Verlagen. Panini, seines Zeichens der deutsche Markführer für US-Superhelden, lockte die Bat-Fans mit einem Batman Gratis-Heft, einem limitierten „Batman Tag Variant Cover“ der aktuellen Heftserie, Tischaufstellern, Postkosten (inkl. Beach-Batman in Bat-Speedo-Pants!) und Postern.

Die deutschen Manga Verlage (Altraverse, Carlsen MANGA, Egmont MANGA, Hayabusa, Manga Cult, Planet Manga, Tokyopop, Crunchyroll, …)  produzierten dieses Jahr 27 kostenlose Titel, von denen wir 26 ausliegen hatten. Uns verschließt sich nach wie vor der Sinn daran, einen ziemlich expliziten Comic für ein Event zu veröffentlichen, bei dem ein wirklich großer Anteil an Kindern und Jugendlichen unterwegs ist. Daher hatten wir uns dazu entschieden diesen kontrolliert ausschließlich auf Nachfrage an erwachsene Leser auszugeben.

Doch nicht nur die Verlage hatten Goodies für euch parat. Der ein oder andere erinnert sich vielleicht noch daran das der legendäre US-Comickünstler Jim Balent (Catwoman, Batman, Tarot – Witch of the Black Rose) anlässlich unseres 42-jährigen Jubiläums im Januar über Live-Schaltung einen gigantischen Batman für uns gezeichnet hat. Passenderweise kam dieses grandiose Artwork vergangen Woche bei mir zu Hause an und hat am Samstag seine neue Heimat in der Valentin-Becker-Straße 1b bezogen. Wie bei fast allen unserer Events waren auch am BatMangaDay wieder Cosplayer vor Ort. Mir selbst war ein ausgesprochenes Vergnügen im Scarcrow Kostüm an der Kasse zu sitzen. Einige von euch haben sich auch tatsächlich erschrocken als sie den Laden betraten, was für mich zu den kleinen persönlichen Highlights des Ganzen gehörte ;P

Spezieller Dank geht an unserer Bärbel für die gebackenen Leckereien, an meine Frau für Kaffeeversorgung und an meine Mama für den leckeren Bat-Kuchen.

Weitere Bilder findet ihr in unserer Gallerie 🙂

Tschau, valar morghulis, Euer Dom

Wie ihr sicher alle mitbekommen habt, gab es dieses Jahr leider keinen Gratis-Comic-Tag. Dieser war jedes Jahr eines unserer großen Events. Ein kleiner Ersatz dafür war dann unsere Doppelveranstaltung am vergangenen Samstag. Es kommt mehr als selten vor das gleich zwei „Nerd Events“ auf den gleichen Tag fallen, daher haben wir das als Anlass für eine kleine Veranstaltung genommen. Dies

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Die Welt von Arran! Teil 4 – Die Grünhäute

von am 4. September 2023 Kommentare deaktiviert für Die Welt von Arran! Teil 4 – Die Grünhäute

Orks & Goblins (Splitter)
Autoren: Jean-Luc Istin, Nicolas Jarry, Sylvain Cordurié und andere
Zeichner: Diogo Saito, Stéphane Créty, Giovanni Lorusso und andere
48 – 72 Seiten, deutsch
Hardcover (16,00-18,00 €)

Die allseits beliebten Orks und deren kleinere aber noch fiesere Verwandte begegneten uns bereits in zahlreichen Version auf den Bildschirmen oder in den Printmedien. Daher ist es nur logisch das wir diese auch in der Welt von Arran treffen. Bereits in „Elfen“ und „Die Sage der Zwerge“ zumeist als Antagonisten gezeigt, beschäftigt sich „Orks & Goblins“ nun schon seit 2018 mit der Sichtweise der Grünlinge (Bisher liegen 18 Bände vor).

Im Gegensatz zu Elfen und Zwergen sind die „Froschfressen“ natürlich nicht so strukturiert oder größeren Fraktionen zugehörig. Die meisten Orks verdingen sich in Söldnertrupen oder bekriegen sich untereinander in kleinen Klans. Wie fast überall in der Fantasy Literatur wurden auch in den Splitter-Geschichten der Zwerge und Elfen die Orks als recht tumbe Schläger, Zerstörer und Krieger dargestellt…aber sind wirklich alle Orks brutale blutrünstige Bestien ohne Hirn? Ist wirklich jeder Goblin abartig und verschlagen? Oder haben sie am Ende doch eine fast menschliche Seite? Genau das könnt ihr in der dritten On-Going Series aus der Welt von Arran herausfinden.

Mich hat die Reihe echt überrascht, da ich zugegebener Maßen nie der größte Freund der Spezies Orks war. Neben dem für mich inzwischen selbstverständlichen genialen Artwork und den grandiosen Designs (von Charakteren und Kleidungsstilen über Städte und Festungen bis hin zur Flora und Fauna) holten mich dort tatsächlich auch die Charaktere ab. Auf das ein oder andere spezielle Highlight der Reihe komme ich demnächst mal mit einer eigenen Rezi zurück 😉

Auch diese Reihe (die wir natürlich komplett vorrätig haben) kann ich nur jedem Highfantasy Fan ans Herz legen.

Tschau, valar morghulis, euer Dom

Orks & Goblins (Splitter)
Autoren: Jean-Luc Istin, Nicolas Jarry, Sylvain Cordurié und andere
Zeichner: Diogo Saito, Stéphane Créty, Giovanni Lorusso und andere
48 – 72 Seiten, deutsch
Hardcover (16,00-18,00 €)
Die allseits beliebten Orks und deren kleinere aber noch fiesere Verwandte begegneten uns bereits in zahlreichen Version auf den Bildschirmen oder in den Printmedien. Daher ist es nur logisch das wir diese auch in der

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Die Welt von Arran! Teil 3 – Die Völker der Zwerge

von am 28. August 2023 Kommentare deaktiviert für Die Welt von Arran! Teil 3 – Die Völker der Zwerge

Die Saga der Zwerge (Splitter)
Autoren: Nicolas Jarry
Zeichner: Pierre-Denis Goux, Deplano, Jean Paul-Bordier und anderen
48 – 72 Seiten, deutsch
Hardcover (16,00-18,00 €)

Im Jahr 2016 wurde die „Elfen“ Reihe durch eine Spin-Off Serie, welche im selben Universum angesiedelt ist, bereichert und was würde sich in einer High Fantasy Erzählung besser anbieten, als nach den Elfen eine Reihe über die Zwerge zu produzieren? Richtig! Nichts würde sich besser anbieten!

Im französischen Original lautet der Titel lediglich „Nains“. Bei uns wurde daraus der Titel „Die Saga der Zwerge“, denn der kurze und prägnante Titel „Die Zwerge“ ist hierzulande bereits von einem gewissen Herrn Heitz belegt.

Ähnlich wie die Elfenreihe ist auch hier die Erzählstruktur in fünf verschiedene Stämme untergliedert und diese setzen sich bei den „Haudraufs“ wie folgt zusammen:

– Die Schmiede: Die besten Waffenschmiede der Kurzen, sind keine einfachen Schmiede mehr. Vielmehr eine eigenen zwergische Art von Runenmagiern, welche durch ihre magischen Künste mächtige Runen in ihre Werke einbetten und so Waffen von ungekannter Macht erschaffen.

– Die Talion: Der Buchhaltungs- und Finanzapparat der Zwerge, denn auch darum muss sich gekümmert werden…Die Steinbank kümmert sich um den Zaster, die Archivare archivieren natürlich alles zu Archivierende und und außerdem gibt es dort noch die sogenannte schwarze Loge welche, recht zwergenuntypisch, auch nicht vor dem ein oder anderen Meuchelmord im Sinne des „Systems“ oder der "Münze" zurückschreckt.

– Der Tempel: Klarer Fall, hier geht es um den Glauben.

– Die Wanderer: Unter dem Begriff Wanderer fasst man in der Welt der Zwerge all Jene zusammen, welche in Ungnade gefallen sind und verbannt wurden oder aus eigenem Antrieb ihren Stamm verlassen haben.

– Der Schild: Das größte Verteidigungsbollwerk der Zwergenheit.

Die Reihe, die ebenfalls größten Teils aus Einzelgeschichten besteht welche unabhängig voneinander gelesen werden können, besticht durch geniale Rüstungs- und Waffendesigns, packende Handlungen von lustig über dramatisch bis tieftraurig, unfassbare architektonische Leckerbissen von Festungen und in meinen Augen auch durch die Zwerginnen. Für mich persönlich sahen die weiblichen Vertreter dieses Volkes nie besser aus und waren nie interessanter, tatkräftiger und überzeugender als hier.

Ein Muss für jeden Fan von Zwergen – egal ob Tolkien, Warhammer, WoW oder aus Romanen. Diese Zwerge werden euch nicht nur optisch begeistern!

Tschau, valar morghulis, euer Dom

Die Saga der Zwerge (Splitter)
Autoren: Nicolas Jarry
Zeichner: Pierre-Denis Goux, Deplano, Jean Paul-Bordier und anderen
48 – 72 Seiten, deutsch
Hardcover (16,00-18,00 €)
Im Jahr 2016 wurde die „Elfen“ Reihe durch eine Spin-Off Serie, welche im selben Universum angesiedelt ist, bereichert und was würde sich in einer High Fantasy Erzählung besser anbieten, als nach den Elfen eine Reihe über die Zwerge zu produzieren? Richtig!

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Die Welt von Arran! Teil 2 – Die Völker der Elfen

von am 21. August 2023 Kommentare deaktiviert für Die Welt von Arran! Teil 2 – Die Völker der Elfen

Elfen (Splitter)
Autoren: Jean-Luc Istin und andere
Zeichner: Kyko Duarte und andere
48 – 72 Seiten, deutsch
Hardcover (16,00-18,00 €)

Nachdem ich euch in der letzten Rezi die Welt von Arran vorgestellt habe, fokussiere ich mich nun auf die einzelnen Albumreihen, die in diesem Universum angesiedelt sind. Den Anfang machen selbstverständlich die Elfen, mit denen alles angefangen hat. In der nordischen Saga gab es die Lichtelfen und Dunkelelfen, bei Tolkin Hochelfen und Waldelfen. Hier gibt es sogar noch mehr:

– Blauelfen …oder wie Gerd sie gerne auf Grund ihrer bläulichen Haut nennt – „Die Schlumpfelfen“: Hauptsächlich vertreten auf den nördlichen Inseln der Welt Arran sind die Blauelfen ein Volk aus Seefahrern, deren Magie an die Wasserbändiger aus „Avatar – Die Legende von Aang“ erinnert.

– Waldelfen: wie der Name bereit verrät lebt dieser Stamm, tief in Lothlorien-ähnlichen Zauberwäldern, im Einklang mit der Natur. Besonderes Highlight für mich ist deren Architektur, die wesentlich naturverbundener wirkt als z.B. bei den Waldelfen in Verfilmung von „Der Hobbit“. Sehr gut gefällt mir auch das diese Elfen nicht so "prüde" sind wie wir es aus Mittelerde gewohnt sind.

– Weißelfen: Im Prinzip sind diese drachenreitenden hellhaarigen Krieger, deren Frisuren mich stark an Elfquest erinnern, die Hochelfen dieser Welt.

– Halbelfen: Der interessanteste Zweig. Die Halbelfen sind kein wirklicher Stamm, sondern lediglich die Bezeichnung für alle „Bastarde“, durch deren Adern auch Elfenblut fließt. Da sind wirklich einige kreative und lustige Mischungen dabei.

– Schwarzelfen: Dieses Volk von Assassinen und Auftragsmördern besteht aus Elfen aller Stämme, in deren Herz die Dunkelheit wohnt. Man wird nicht als Schwarzelf geboren, sondern durch seine tragische Vorbestimmung und düsteren Handlungen zu einem der ihren.

Ursprünglich war das Projekt so geplant, über jeden der Elfenstämme einen Band zu produzieren, dies ist allerdings dezent eskaliert und wir befinden uns inzwischen bei Band 34. Jeder einzelne davon ein absoluter Hingucker. Die durchgehend starke Qualität der Reihe ist etwas von dem sich die großen Comicverlagsnamen aus Übersee definitiv eine Scheibe abschneiden sollten!

Wir haben so gut wie alle Bände auf Lager. Sollte mal einer nicht direkt bei uns im Laden stehen, können wir den innerhalb eines Tages besorgen, denn erfreulicher Weise sind noch alle Bände beim Splitter Verlag lieferbar.

Tschau, valar morghulis, euer Dom

Elfen (Splitter)
Autoren: Jean-Luc Istin und andere
Zeichner: Kyko Duarte und andere
48 – 72 Seiten, deutsch
Hardcover (16,00-18,00 €)
Nachdem ich euch in der letzten Rezi die Welt von Arran vorgestellt habe, fokussiere ich mich nun auf die einzelnen Albumreihen, die in diesem Universum angesiedelt sind. Den Anfang machen selbstverständlich die Elfen, mit denen alles angefangen hat. In der nordischen Saga gab es die

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Die Welt von Arran!

von am 14. August 2023 Kommentare deaktiviert für Die Welt von Arran!

Elfen / Die Legenden der Zwerge / Orks & Goblins / Magier (Splitter)
Autoren: Jean-Luc Istin und andere
Zeichner: Kyko Duarte und andere
48 – 72 Seiten, deutsch
Hardcover (16,00-18,00 €)

Vor bereits über 10 Jahren begann der Splitter Verlag damit die französische Reihe „Elfes“ in Deutsch, unter dem Namen „Elfen“ zu veröffentlichen. Inzwischen wurde aus dem 5-Alben-Projekt der französischen Autoren Jean-Luc Istin und Nicolas Jarry deutlich mehr. Bereichert durch die ebenfalls fortlaufenden Reihen „Die Saga der Zwerge“, „Orks & Goblins“ und „Magier“ haben die fantastisch versierten Schreiber unter Hilfe zahlreicher Kreativer wie Kyko Duarte, Gianluca Maconi, Ma Yi, Jean-Paul Bordier und vielen mehr inzwischen ein ganzes High-Fantasy Universum erschaffen, dass für mich seine, seit Band eins bestehende Faszination, nicht eingebüßt hat.

Angesiedelt sind die Geschichten, die Großteils einzeln und ohne Vorwissen gelesen werden können, auf dem Kontinent Arran, welcher vergleichbar mit Mittelerde oder einem mittelalterlichen Fantasy-Europa ist. Von den Völker- und Kostümdesigns über Kreaturen und Waffen bis hin zu gezeichneten archetektonischen Meisterwerken von Städten und Festungen ist diese Serie ein wahrer Augenschmaus der das Elfenherz eines jeden Liebhaber des Tolkienesken höher schlagen lässt.

Wie die Titel der oben genannten Reihen bereits verraten, ist diese Welt von den High-Fantasy-typischen Rassen bevölkert, welche durch einige wirklich kreative und unerwartete Beimischungen eine ganz neue Würze erhalten.

Erfreulicher Weise haben wir so gut wie alle Bände der Reihen durchgehend auf Lager. Falls euch diese Rezi Lust auf einen Einstieg in die frankobelgische Comic Fantastik gemacht hat, dann guckt doch einfach mal im Laden vorbei.

Tschau, valar morghulis, euer Dom

Elfen / Die Legenden der Zwerge / Orks & Goblins / Magier (Splitter)
Autoren: Jean-Luc Istin und andere
Zeichner: Kyko Duarte und andere
48 – 72 Seiten, deutsch
Hardcover (16,00-18,00 €)
Vor bereits über 10 Jahren begann der Splitter Verlag damit die französische Reihe „Elfes“ in Deutsch, unter dem Namen „Elfen“ zu veröffentlichen. Inzwischen wurde aus dem 5-Alben-Projekt der französischen Autoren Jean-Luc Istin und Nicolas

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Strange – But not the Doctor!

von am 24. Juli 2023 Kommentare deaktiviert für Strange – But not the Doctor!

Strange #1 – Die oberste Zauberin (Marvel / Panini Comics)
Autor: Jed MacKay
Zeichner: Marcelo Ferreira, Lee Garbett, Marcelo Ferreira, Stefano Landini
116 – 132 Seiten, deutsch
Softcover (14,00 – 16,00 €)
Variant-Softcover von Band 1 (23,00 €, limitiert auf 333 Exemplare mit Cover von Jason Scott Campbell!)

Seit einiger Zeit ist Marvel mit Hochdruck dabei einen Großteil seiner Charaktere und Konzepte neu auszurichten. Angefangen mit den X-Men (Grandios seit Jonathan Hickmans Take-Over!) folgten kurz darauf der Punisher, Venom, Carnage, Daredevil, Hulk und Captain America. Damit war das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht. Nun hat es Doctor Strange getroffen! …Aber das nicht mal schlecht muss ich sagen!

Autor Jed MacKay (den ich bereits als Autor von Moon Knight hochgelobt habe) hat in einer epischen Story im Mai 2022 Doctor Stephen Strange im Band "Der Tod von Doctor Strange" über die Klinge springen lassen und schilderte uns bereits im Folgeband "Eine Welt ohne Doctor Strange" wie sich die magischen Machtverhältnisse im Marvel-Universum durch den Tod des Obersten Zauberers verändert haben und welche Bedrohungen nun vor der Tür stehen. Dies gipfelte natürlich in der Notwendigkeit der Ernennenung eines neuen Sorcerer Supreme für die Erde. Dieser wurde mit Strange’s Ex-Frau, Clea Strange, auch schnell gefunden wurde.

Clea übernahm zursätzlich zum "Amt" natürlich nicht nur den Schwebemantel und das Auge von Agomotto, sondern ebenfalls das Sanctum Sanctorum (in dem Stephen seit Beginn seiner mystischen Karriere seinen Sitz hat), den Geisterhund Bats und Stranges alten Weggefährten und Diener Wong. Böse Zungen würden behaupten man habe den Tod des Magiers nur inszeniert um die Frauenquote in die Höhe zu treiben, was ich allerdings für Schwachsinn halte. Die neue Reihe bringt einen frischen Wind, wenn nicht sogar einen kleinen Sturm, ins altbekannte Muster des Zaubereres aus der Bleecker Street und baut den Charakter von Clea wunderbar aus. Wieder beweist Jed MacKay dass er nicht nur die Charaktere des Marvel-Universums bestens kennt, sondern dass er es erneut bravourös meistert uns eine wirklich fesselnde Story zu liefern. Unterstützt wird er dabei von einem Viergespann aus Zeichnern (siehe oben) die uns ein magisches graphisches Feuerwerk vor den Latz knallen und uns den neuen Charakter Harvestman – den Obersten Zauberer des Todes, vorstellen…und dieser hat es mir wirklich angetan. "Warum" findet ihr am besten beim Lesen der beiden Paperbacks selbst herraus.

Die beiden Bände, welche eine abgeschlossene Geschichte bilden, können ohne jegliches Vorwissen gelesen werden, da im ersten Band alle nötigen Infos zwecks Einleitung und Rückblick geliefert werden. Schaut in die Comics rein. Selten war die magische Seite des Marvel-Universums frischer als im Moment.

Tschau, valar morghulis, Euer Dom

Strange #1 – Die oberste Zauberin (Marvel / Panini Comics)
Autor: Jed MacKay
Zeichner: Marcelo Ferreira, Lee Garbett, Marcelo Ferreira, Stefano Landini
116 – 132 Seiten, deutsch
Softcover (14,00 – 16,00 €)
Variant-Softcover von Band 1 (23,00 €, limitiert auf 333 Exemplare mit Cover von Jason Scott Campbell!)
Seit einiger Zeit ist Marvel mit Hochdruck dabei einen Großteil seiner Charaktere und Konzepte neu auszurichten. Angefangen mit

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Der beste Moon Knight seit Ellis!

von am 19. Juli 2023 Kommentare deaktiviert für Der beste Moon Knight seit Ellis!

Moon Knight – Wächter der Nacht (Marvel Comics / Panini)
Autor: Jed MacKay
Zeichner: Alessandro Cappuccio
Cover-Zeichner: Steve McNiven
148 – 172 Seiten, deutsch
Softcover (18,00-20,00 €)
Hardcover von Band 1 (25,00 €, limitiert auf 333 Exemplare)

Die hartgesottenen Fans von Marvel’s manischem Mondritter sind mit Sicherheit schon seit dem Beginn des Neustarts mit an Bord,  erschienen sind bisher drei Bände, allen anderen Fans der düsteren Superheldenkost und des Anitheldentums kann ich diese Serie nur empfehlen. Der erste Band springt einen quasie durch sein geniales Cover vom "Old Man Logan"-Artist Steve McNiven gerade zu an! Der Autor Jed MacKay, ebenfalls Autor der aktuellen "Strange" und "Black Cat" Reihen bei Marvel/Panini, versteht es den Auftakt der neuen Ära von Moon Knight mit einigen interessanten Ergänzungen (auch retro-perspektiv) mehr als interessant zu machen. Durch seine knackige Erzählweise aktuell einer von Marvels besten und produktivsten Schreiberlingen, finde ich. Zukünftig wird er auch die Avengers übernehmen.

Seit den Ereignissen von "Avengers – Das Zeitalter Konshus" ist die Beziehung zwischen Marc Spector und seinem Gott – der ägyptische Mondgottheit Konshu – mehr als angespannt. Seitdem befindet sich Moon Knight unter "Beobachtung" der Avengers, die hier von Tigra vertreten werden. Tigra bietet einen netten Kontrast zum grimmingen Antiheld in weiß und ist eine ausgezeichnete Wahl für den "supporting character" der neuen Reihe, da beide Charaktere sich bestens aus den West Coast Avengers Tagen kennen, bei den sie Mitglied waren.

Zu Beginn der Story heißt uns "die Faust Konshus" in seiner Mister Knight Idendität in seinem neuen Hauptquartier, der Mitternachtsmission, willkommen. Stylisch im weißen Anzug, elegant in einem Sessel lauernd, vor einer Statue von des ägyptischen Mondgottes. Perfekt in Szene gesetzt von Alessandro Cappuccios Zeichnungen, die schon fast den Eindruck erwecken als würde man einen Film schauen. Die Mitternachtsmission ist in meinen Augen eine vorzügliche Idee. Eine Mischung aus einer klassischen Bahnhofsmission und einem verfluchten Herrenhaus ist sie quasi die perfekte Kulisse für den Beschützer aller nächtlich Reisenden. Ohne zuviel über die Story verraten zu wollen, integriert MacKey altbekannte Charaktere stimmig mit völlig neuen, unbeschriebenen Blättern, welche sich glänzend in die Welt von Moon Knight einfügen. Außerdem brilliert der Autor durch einen glaubwürdigen und sorgsamen Umgang mit Marc Spectors gespaltenen Persönlichkeiten…

Die Reihe fängt mit dem ersten Band schon stark an und steigert sich noch weiter mit Band zwei und drei. Mit gefällt richtig gut was Jed MacKay und Alessandro Cappucio da auf die Beine gestellt haben und daher freue ich mich schon auf die nächste Ausgabe. Hab ich euch neugierig gemacht? Dann kommt vorbei im Laden und holt euch das Ding! (also den Comic…nicht Tante Pentunias Lieblingsneffen mit den babyblauen Augen…wobei wir den natürlich auch da hätten xD )

Tschau, valar morghulis, Euer Dom

Moon Knight – Wächter der Nacht (Marvel Comics / Panini)
Autor: Jed MacKay
Zeichner: Alessandro Cappuccio
Cover-Zeichner: Steve McNiven
148 – 172 Seiten, deutsch
Softcover (18,00-20,00 €)
Hardcover von Band 1 (25,00 €, limitiert auf 333 Exemplare)
Die hartgesottenen Fans von Marvel’s manischem Mondritter sind mit Sicherheit schon seit dem Beginn des Neustarts mit an Bord,  erschienen sind bisher drei Bände, allen anderen Fans der düsteren Superheldenkost

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Nordlicht – Im Tal der Trolle

von am 12. Juli 2023 Kommentare deaktiviert für Nordlicht – Im Tal der Trolle

Nordlicht – Im Tal der Trolle (Egmont BÄNG!)
Autor & Zeichner: Malin Falch
172 Seiten, deutsch
Hardcover (17,99 €)

Heute mal eine Rezi der etwas anderen Art. Wir werden im Laden des Öfteren auch nach Leseempfehlungen für Kids gefragt und genau so eine habe ich heute für die Kinder, deren Eltern oder jeden Fan von Disneys "Frozen".

Bei Egmont unter dem BÄNG! Label für jüngere Leser erschienen, geschrieben und visualisiert von der norwegischen Künstlerin Malin Falch, ist der Comic eine hübsche Reise in eine norwegisch angehauchte Fantasy-Welt mit Einflüssen nordischer Mythologie. Ich persönlich bin beim Einpflegen, von Comics in unser System im Laden, auf den Comic aufmerksam geworden weil mich das Cover an Anna aus Disneys Frozen erinnert hat, (schlagt mich aber ich mag Frozen xD) und daher hab ich mir den Band mal besorgt.

Empfohlen wird das Buch ab 11 Jahren, kann aber meiner Meinung nach, auch von Jüngeren gelesen werden. Dadurch dass es nicht massiv textlastig ist, dürfte das Lesevergnügen daher auch bei Erstlesern nicht gebrochen werden. Die stimmungsvollen Bilder von Malin Falch lassen den Band eher wie einen Animationsfilm, als ein Comic erscheinen, was ich in diesem Fall echt stimmig finde. Die schön gebundene Hardcover Ausgabe macht auch optisch und qualitativ was her und war eine nette Abwechslung zu meinem sonstigen "To-Read"-Stapel.

Die Geschichte handelt von der elfjährigen Sonja, die in einem kleinen norwegischem Dorf lebt, wo nicht viel passiert. Doch eines Nachts steht plötzlich ein Junge namens Espen in ihrem Zimmer und nimmt sie mit nach Jotundalen – einer magischen Dimension in der es gewaltige Trolle, hinterlistige Wikinger und einen ganzen Haufen sprechende Tiere gibt…

Der zweite Band kommt in Kürze heraus und den werde ich mir ebenfalls holen. Die süße Geschichte hat es mit irgendwie angetan und ich bin gespannt wie sich das Projekt von Frau Falch noch entwickeln wird.

Tschau, valar morghulis, Euer Dom

Nordlicht – Im Tal der Trolle (Egmont BÄNG!)
Autor & Zeichner: Malin Falch
172 Seiten, deutsch
Hardcover (17,99 €)
Heute mal eine Rezi der etwas anderen Art. Wir werden im Laden des Öfteren auch nach Leseempfehlungen für Kids gefragt und genau so eine habe ich heute für die Kinder, deren Eltern oder jeden Fan von Disneys "Frozen".
Bei Egmont unter dem BÄNG! Label für jüngere

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

HULK SMASH!!!

von am 3. Juli 2023 Kommentare deaktiviert für HULK SMASH!!!

Hulk – Monsterwahnsinn (Marvel / Panini Comics)
Autor & Zeichner: Jim Rugg

132 Seiten, deutschHardcover (24,00 €)Überformat

Hulk Smash! …ein Band wie kein zweiter, ein Hulk wie man ihn noch nie gesehen hat. Im Gegensatz zur Ongoing-Series des grünen Goliaths kommt hier ein wirklich einzigartiges, überformatiges Hardcover Erlebnis in graphisch grandiosem Gewand auf euch zugerollt. Geschrieben und gezeichnet vom amerikanischen Animationskünstler und Cartoonist Jim Rugg – welcher unter anderem letztes Jahr mit dem ersten Schwarzlicht-Comic der Welt von sich reden machte – hat mich die deutsche Ausgabe von „Hulk: Grand Design – Madness“ und „Hulk: Grand Design – Monster“  von der ersten Seite an abgeholt.

Die Story an sich bietet dem geneigten Leser von Marvels mächtigem Monster nichts Neues. Erzählt wird die Lebensgeschichte von Dr. Robert Bruce Banner a.k.a. The incredible Hulk….und nun fragt Ihr euch „Brauche ich noch eine weitere Erzählung von Hulks Origin?“. Meine kurze Antwort: JA, BRAUCHT IHR! Warum?…Geduld 😉

Ihr seid gar keine langjährigen Hulk-Leser sondern neu in der Gamma-Branche? Dann solltet ihr hier erst recht zuschlagen! Die Geschichte geht weit über die weltbekannte Herkunftsgeschichte des Gamma-Giganten hinaus und Jim Rugg erzählt uns sprunghaft unterhaltsam den kompletten bisherigen Werdegang des smaragdgrünen Rächers in einer graphischen Aufmachung, wie Ihr sie noch nicht gesehen habt. Gekonnt vermischt Mr. Rugg klassische Panel-Führung und Zeichenstile mit …einer schwer zu beschreibenden Mischung aus Collagen, bebildertem Roman, Zeitungsausschnitten, Cover Galerien und einem Sticker-Album? Klingt komisch ist aber a) total geil und b) um Welten unterhaltsamer als sich das Hulk-Wissen über einen Wiki-Artikel anzueignen 😉

Alleine das einzigartige Storytelling und die Optik machen dieses gebundene Monstrum zu einem Glanzstück, welches in keiner Hulk-Sammlung fehlen darf. Ich kann diesen Band nur jedem alten und neuen Fan des „stärksten Avengers“ ans Herz legen!

Tschau, valar morghulis, euer Dom

Hulk – Monsterwahnsinn (Marvel / Panini Comics)
Autor & Zeichner: Jim Rugg

132 Seiten, deutschHardcover (24,00 €)Überformat

Hulk Smash! …ein Band wie kein zweiter, ein Hulk wie man ihn noch nie gesehen hat. Im Gegensatz zur Ongoing-Series des grünen Goliaths kommt hier ein wirklich einzigartiges, überformatiges Hardcover Erlebnis in graphisch grandiosem Gewand auf euch zugerollt. Geschrieben und gezeichnet vom amerikanischen Animationskünstler und Cartoonist Jim Rugg

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Spider-Man: Indien

von am 28. Juni 2023 Kommentare deaktiviert für Spider-Man: Indien

Spider-Man: Indien (Marvel / Panini Comics)
Autor: Sharad Devarajan, Suresh Seetharaman
Zeichner: Jeevan J. Kang
116 Seiten, deutschSoftcover (14,00 €)Hardcover, limitiert auf 150 Exemplare (30,00 €)
Den allgemeinen Spider-Verse Kino-Hype nutzend, gibt es nun endlich erstmals „Spider-Man: India“ auch in Deutsch bei Panini! Das Original erschien in den Staaten und in Indien bereits 2005, als Marvel einen Versuch unternahm seinen beliebtesten Helden in Indien zu etablieren. Hat leider nicht so geklappt wie sich das Stan Lee, die Götter haben ihn selig, gewünscht hätte, allerdings schmälert das den Lesespaß in keinster Weise.

Ich war schon immer ein großer Fan von fiktionaler Geschichte und Neuinterpretationen, egal ob in Form von „What If’s“, „Elseworlds“, „Black Label“, „Max“ oder in Buch und Film. Daher hat mich auch dieser Stoff zu unterhalten gewusst. Das indische Kreativteam aus Jeevan Kang, Sharad Devarajan und Suresh Seetharaman präsentiert uns Pavitr Prabhakar und vermischt die altbekannten Origin-Elemente des Netzschwingers gekonnt mit indischer Mythologie zu einer wirklich sympathischen Variante der freundlichen Spinne aus der Nachbarschaft. Vor allem die Schurken haben mir wirklich gut gefallen…aber da will ich mal lieber nicht vorab drüber spoilern. Lest es euch gefälligst selbst durch! ;P

Graphisch bewegt sich das Ganze zwischen amerikanischer Superheldenkost und Manga. Dadurch hebt sich der Band vom „üblichen“ Superhelden-Comic auf eine durchaus stimmige Weise ab. Hat mir gut gefallen und ich würde gerne mehr über den indischen Spider-Man lesen. Leider gibt es bisher nur diese eine Mini-Serie… aber wer weiß… das Spider-Verse ist unendlich und Pavitr wäre nicht der unwahrscheinlichste Kandidat für eine Fortsetzung 😉

Wenn ihr die Spinne mal ganz anders erleben wollt, dann schaut doch mal im Laden vorbei und in den Band rein.

Tschau, valar morghulis, euer Dom

Spider-Man: Indien (Marvel / Panini Comics)
Autor: Sharad Devarajan, Suresh Seetharaman
Zeichner: Jeevan J. Kang
116 Seiten, deutschSoftcover (14,00 €)Hardcover, limitiert auf 150 Exemplare (30,00 €)
Den allgemeinen Spider-Verse Kino-Hype nutzend, gibt es nun endlich erstmals „Spider-Man: India“ auch in Deutsch bei Panini! Das Original erschien in den Staaten und in Indien bereits 2005, als Marvel einen Versuch unternahm seinen beliebtesten Helden in Indien zu etablieren.

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Back to the ’90ies – Runde 4!

von am 3. Mai 2023 Kommentare deaktiviert für Back to the ’90ies – Runde 4!

X-Men ’92 – House of XCII – Zurück in die Zukunft
Autor: Steve Foxe
Zeichner: Salva Espin
Cover-Zeichner: David Baldeon
132 Seiten, deutsch
Softcover (16,00 €)

Marvels 90er Jahre Party geht in die nächste Runde! Mein Lieblingsjahrzehnt der Comic Geschichte wird auch in diesem Band mehr als gewürdigt. Im Gegensatz zur „X-Men Legends“ Reihe, welche im offiziellen Kanon zwischen einzelnen Ausgaben der Mutanten-Serie angesiedelt ist, bekommen wir diesmal ein „What if…?“ kredenzt. Es gab viele kuriose und unnötige „What If….?“s im Lauf der Jahrzehnte, dieses hier gehört da allerdings nicht dazu. Der Autor Steve Foxe hat in dieser Geschichte die zwei besten und erfolgreichsten Dekaden der X-Gen Träger zu einer Geschichte vereint. Gekonnt verbindet Foxe die frühen 90er Jahre mit dem aktuellen Status quo der sich durch alle X-Titel zieht….Was wäre wenn sich die Mutanten bereits in den frühen 90er Jahren auf Krakoa zusammen gefunden hätten um eine eigene Nation zu gründen? Dadurch läuft natürlich alles anders ab als gewohnt.

Köstliche Unterhaltung, gezeichnet von Salva Espin mit Covern von David Baldeon – welche beide schon zum Signieren bei uns im Laden waren!! Ein wares Fest an Wimmelbilder-Panels mit dutzenden von Charakteren in den Hintergründen (habt ihr alle Charaktere erkannt?) kombiniert mit einer wirklich interessanten Story. Absolutes Highlight des Ganzen war für mich allerdings die Layouts der 90er Jahre welche hier lustig und liebevoll mit eingearbeitet wurden. Ich liebe es! Gerne mehr davon.

Tschau, valar morghulis, euer Dom

X-Men ’92 – House of XCII – Zurück in die Zukunft
Autor: Steve Foxe
Zeichner: Salva Espin
Cover-Zeichner: David Baldeon
132 Seiten, deutsch
Softcover (16,00 €)
Marvels 90er Jahre Party geht in die nächste Runde! Mein Lieblingsjahrzehnt der Comic Geschichte wird auch in diesem Band mehr als gewürdigt. Im Gegensatz zur „X-Men Legends“ Reihe, welche im offiziellen Kanon zwischen einzelnen Ausgaben der Mutanten-Serie angesiedelt ist, bekommen

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Steve oder Sam? Die Captains im Vergleich…

von am 26. April 2023 Kommentare deaktiviert für Steve oder Sam? Die Captains im Vergleich…

Steve Rogers: Captain America #1 (2023) – Wächter der Freiheit (Marvel / Panini Comics)
Autoren: Collin Kelly, Jackson Lanzing
Zeichner: Carmen Carnero
188 Seiten, deutsch
Softcover (24,00 €)
Variant Softcover A, limitiert auf 222 Exemplare (30,00 €)
Variant Softcover B (Leipziger Buchmesse), limitiert auf 333 Examplare (30,00)

Sam Wilson: Captain America #1 (2023) – Die Macht der Wahrheit (Marvel / Panini Comics)
Autor: Tochi Onyebuchi
Zeichner: RB Silva
156 Seiten, deutsch
Softcover (19,00 €)
Variant Softcover Scottie Young, limitiert auf 222 Exemplare (26,00 €)

Im März startete Panini gleich mit zwei unterschiedlichen Serien über Wächter der Freiheit, denn neben zwei aktuellen Spider-Männern und zwei aktuellen Wolverines wurde nun auch der Titel des Captain America doppelt vergeben. Zum einen bleibt uns das altbewährte Original Steve Rogers erhalten, zum anderen ist Falcon erneut im blau-weiß-roten Kostüm unterwegs. Da bietet es sich natürlich an die beiden Reihen mal miteinander zu vergleichen.

Mein favorisierter Cap war immer Steve, also hab ich dessen Band natürlich zuerst gelesen. Die Zeichnungen von Carmen Carnero sind sehr guter amerikanischer Superhelden Standard und wissen durch actiongeladene Szenen und packende Winkel zu begeistern. Das neue Autorenteam aus Kelly und Lanzing serviert uns eine interessante retro-aktive Geschichte die mit den Ursprüngen von Caps Schild zusammenhängt. Ein zusätzliches Schmankerl: Ein Teil der Story spielt tatsächlich in Deutschland. Allerdings gibt es von mir erheblichen Abzug in der B-Note. Die beiden schreiben etwas am Charakter von Steve Rogers vorbei und durch die ein oder andere unpassende Bemerkung (auch über Deutsche) wirkt Cap leider wie das, was er eben nicht ist: eine amerikanische Propaganda Figur. Das hat mir ganz und gar nicht gefallen da Marvel selbst seit den 60ern dabei ist dieses falsche Bild von Cap zu widerlegen.

Den Falcon mochte ich schon immer! Als Cap hat mir Sam damals allerdings nicht so sehr gefallen. Daher ging ich die neue Reihe, wie so typisch für mich, erstmal mit einer gewissen Skepsis an. Dass RB Silva mit genialem Artwork glänzen wird war mir klar und diesbezüglich wurde ich auch nicht enttäuscht. Der Autor Tochi Onyebuchi setzt dem allerdings die Krone auf. Wow! Geile Handlung, glaubwürdige Charaktere, Sam Wilson wie wir ihn kennen und lieben. Es wird in der Geschichte schön wiedergegeben, dass Amerika ein Land voller Krisen ist und dass nicht alles, was aus Wakanda kommt automatisch glänzt wie Gold. Danke Mister Onyebuchi für diesen grandiosen Start von Sams Soloreihe.

Mein Fazit: Der Gewinner des Vergleichs ist in meinen Augen eindeutig die Reihe „Sam Wilson: Captain America“ und ich freue mich wirklich sehr auf Band 2!!

Meine Angst: Macht mir Steve Rogers nicht kaputt, Kelly und Lanzing!

Meine Hoffnung: Ein besser porträtierter Steve Rogers nach Vorbild von Mark Waid, Ed Brubaker oder dem MCU.

Ich bleibe für euch natürlich dran an dem Fall und melde mit nach den 2. Bänden mit einer blau-weiß-roten Rezi zurück.

Tschau, valar morghulis, euer Dom

Steve Rogers: Captain America #1 (2023) – Wächter der Freiheit (Marvel / Panini Comics)
Autoren: Collin Kelly, Jackson Lanzing
Zeichner: Carmen Carnero
188 Seiten, deutsch
Softcover (24,00 €)
Variant Softcover A, limitiert auf 222 Exemplare (30,00 €)
Variant Softcover B (Leipziger Buchmesse), limitiert auf 333 Examplare (30,00)
Sam Wilson: Captain America #1 (2023) – Die Macht der Wahrheit (Marvel / Panini Comics)
Autor: Tochi Onyebuchi
Zeichner: RB Silva
156 Seiten,

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Die Lage spitzt sich zu! …in A.X.E.!

von am 19. April 2023 Kommentare deaktiviert für Die Lage spitzt sich zu! …in A.X.E.!

A.X.E. – Tag der Entscheidung #1 (Marvel / Panini Comics)
Autor: Kieron Gillen
Zeichner: Dustin Weaver, Pasqual Ferry
44 Seiten, deutsch
Abgeschlossen in 5 Ausgaben
Heftformat (5,99 €)
Limitiertes Variant Cover A (8,00 €)
Limitierters Variant Cover B (8,00 €)

In den letzten 2 Jahren hat sich entwicklungstechnisch und weltpolitisch im Marvel Comic Universum einiges getan und es war nur eine Frage der Zeit bis es zu einem gewaltigen Knall kommt. Der steht nun direkt vor der Tür und dürfte einige weitreichende Veränderungen mit sich bringen. Federführender des Spektakels ist der britische Autor Kieron Gillen, der für ein solches Projekt genau der richtige Mann ist. Bekannt durch die Image Comicreihe „The Wicked and the Divine“ oder „Über“ lenkt der Engländer aktuell die Geschicke der „Eternals“ und der „Unsterblichen X-Men“ für das Haus der Ideen. Ich selbst bin seit „The Wicked and the Divine“ ein großer Fan seiner Arbeiten und begeistert von seinem Erzählstil. Doch bevor ich den guten Herrn Gillen noch weiter in den Himmel hebe, kommen wir mal zur eigentlichen Handlung des ersten Marvel-Events für dieses Jahr.

Um das Ganze erklären zu können muss ich leider etwas weiter ausholen, versuche mich aber Euch zu Liebe kurz zu fassen….Wie der Name A.X.E. schon andeutet geht es in Marvels neustem Großereignis um die Avengers, die X-Men und die Eternals. Der Status quo aller drei Gruppierungen hat sich in den letzten Jahren stark verändert und war in meinen Augen bei den X-Men wegweisend! Hier die wichtigsten Eckdaten die zum „Tag der Entscheidung“ führten:

  • – Die Avengers haben sich von sämtlichen Regierungen und Geheimdiensten losgesagt und ihr Hauptquartier in die Arktis des hohen Nordens verlegt. Das ungewöhnlich besetzte Team residiert aktuell im toten Körper eines Celestials (Eine Rasse von gigantischen außerirdischen Göttern, die die Entwicklung des Menschen maßgeblich beeinflusst haben).
  • – Die X-Men oder besser gesagt die Mutanten haben sich auf der lebenden Insel Krakoa zusammengerottet und ziehen das erste Mal seit Marvel-Menschengedenken alle an einem Strang. Das Land Krakoa wurde von der UN als eigenständiger Staat akzeptiert, zu dem haben Mutanten den Mars terraformt und kolonisiert. Die Weltmärkte wurden von neuen Medikamenten und Baustoffen überschwemmt die alle aus Krakoa kommen und den Weltwirtschaftmark umkrempelten. Ebenfalls ist es den X-Men gelungen, durch das Zusammenspiel von 5 Mutanten, den Tod auszutricksen. Mutanten sind somit nun unsterblich
  • – Als die Eternals, welche vor Jahrmillionen von den Celestials erschaffen wurden, herausfanden dass ihre komplette Existenzgrundlage auf einer Lüge der Celestials basiert, beging das ganze Volk kollektiven Selbstmord. Die „Maschine“ (wird kennen sie als den Planeten Erde) holte das Volk der Eternals allerdings zurück ins Leben. Dort erfuhren diese zudem, dass jedes Mal ein Mensch stirbt wenn ein Eternal von den Toten zurückgeholt wird.

Die Welt der Menschen kann natürlich nicht akzeptieren dass die Mutanten sie in allen erdenklichen Bereichen überholt haben – vor Allem politisch und marktwirtschaftlich. Die Eternals können nicht akzeptieren dass die Mutanten nun unsterblich sind, denn dies bedroht ihren Status als „Götter der Erde“. Ebenfalls können die Eternals nicht tolerieren dass die Avengers in einem Celestial leben, was für die Eternals Gotteslästerung gleichkommt…und all dies kocht gerade so richtig schön hoch und bringt das Fass zum Überlaufen. Während die Eternals Krakoa angreifen werden die Avengers zwischen die Fronten gezogen….

Das erste Heft hat mir wirklich gut gefallen und ich kann es kaum erwarten zu lesen wie diese Krise die Marvel-Welt erschüttern und verändern wird

Tschau, valar morghulis, euer Dom

A.X.E. – Tag der Entscheidung #1 (Marvel / Panini Comics)
Autor: Kieron Gillen
Zeichner: Dustin Weaver, Pasqual Ferry
44 Seiten, deutsch
Abgeschlossen in 5 Ausgaben
Heftformat (5,99 €)
Limitiertes Variant Cover A (8,00 €)
Limitierters Variant Cover B (8,00 €)
In den letzten 2 Jahren hat sich entwicklungstechnisch und weltpolitisch im Marvel Comic Universum einiges getan und es war nur eine Frage der Zeit bis es zu einem

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Nocterra – Mit Vollgas in die Dunkelheit (Image Comics / Cross Cult)

von am 12. April 2023 Kommentare deaktiviert für Nocterra – Mit Vollgas in die Dunkelheit (Image Comics / Cross Cult)

Autor: Scott Snyder
Zeichner: Tony S. Daniel
144 Seiten, deutsch
Hardcover (20,00 €)

In den späten 90ern wurde über den kurzlebigen deutschen Verlag „Infinity Comics" die Image Comicreihe „The Tenth“ von Tony Daniel veröffentlicht. Damals, als meine einzige Comic-Quelle die Edeka bei uns im Dorf war, stieß ich dort auf die Nummer 1 und war sprachlos. Unglaublich kreative freshe Ideen, abgefahrerene Charakter-Designs, ausdrucksstarke Zeichnungen und eine packende Story! Damals war ich hin und weg davon…Vor ein paar Wochen fielen mit die Comics beim Umräumen meiner Sammlung zu Hause wieder in die Hände und ich muss sagen sie haben nichts an Faszination eingebüßt…Daraufhin habe ich mich, ganz im Daniel-Hype, mal kundig gemacht was der gute Tony nach „The Tenth“ noch so geschaffen hat. Passenderweise hat Cross Cult jetzt aktuell den ersten Band von „Nocterra“ veröffentlicht, der von meinem geliebten Tony Daniel graphisch umgesetzt wurde. Optisch eine wirklich sehr gute Arbeit die mit allen aktuellen US-Comics locker mithalten kann, allerdings muss ich zugeben dass ich diesen rohen brachialen Zeichenstil seiner 90er Jahre Arbeiten ein wenig vermisse. Über den Autor Scott Snyder brauchen wir denke ich nicht zu sprechen. Wie die Batman Leser unter euch wissen, liefert der Mann immer 1 A Qualität ab. Dies ist auch hier der Fall.

Hauptprotagonist der Story selbst ist die junge Frau Val Riggs die uns erzählt wie sich vor 13 Jahren die Sonne verdunkelte und wie sich dadurch das Leben auf dem Erdball massiv veränderte. Natürlich nicht zum Besseren. Durch den Entzug des Sonnenlichts und Gegebenheiten die sich im Laufe der Story offenbaren, begann nicht nur Flora und Fauna, sondern auch die Menschen selbst zu schattenhaften Monstrositäten zu mutieren. Mit ihrem elektrischen Sattelzug prescht Val Riggs als „Fährmann“ durch die Endzeit und bringt Menschen und Güter jeglicher Art von einem „Outpost“ zu nächsten…Als sie auf ein kleine Mädchen und einen älteren Wissenschaftler trifft ändert sich für Val und ihren Bruder Emory alles…

Der erste Band hat mich begeistert. Ich hab ihn gleich komplett am Stück gelesen und blicke voller freudiger Erwartung in den Mai, denn da erscheint Band zwei! (Unbeabsichtiger Reim. 5 Punkte für Gryffindor!)

Tschau, valar morghulis, euer Dom

Autor: Scott Snyder
Zeichner: Tony S. Daniel
144 Seiten, deutsch
Hardcover (20,00 €)
In den späten 90ern wurde über den kurzlebigen deutschen Verlag „Infinity Comics" die Image Comicreihe „The Tenth“ von Tony Daniel veröffentlicht. Damals, als meine einzige Comic-Quelle die Edeka bei uns im Dorf war, stieß ich dort auf die Nummer 1 und war sprachlos. Unglaublich kreative freshe Ideen, abgefahrerene Charakter-Designs, ausdrucksstarke Zeichnungen

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Was genau ist der Black Panther eigentlich?

von am 3. April 2023 Kommentare deaktiviert für Was genau ist der Black Panther eigentlich?

Black Panther # 1 (2022) – Schattenkrieger (Marvel / Panini Comics)
Autor: John Ridley
Zeichner: Juan Cabal
148 Seiten, deutsch
Softcover (19,00 €)
Variant Softcover, limitiert auf 333 Exemplare (26,00 €)

Passend zum Kinostart des zweiten MCU Black Panther Films hat Panini geradezu eine ganze Flut von Titeln über König von Wakanda auf den Markt gespült. Der interessantesten ist in meinen Augen aber definitiv der erste Paperback der neuen Ongoing-Series.

Eröffnet wird die Geschichte mit einem Blick auf ein Paar, dass in einem Café sitzt und den Tag genießt. Plötzlich wird das Feuer auf beide eröffnet, nur einer überlebt. Die überlebende Dame nimmt Kontakt zu König T’Challa auf und in diesem Zug wird nicht nur bekannt, dass der Black Panther Schläferagenten rund um den Globus stationiert hat, sondern auch weitere Schläfer des Schwarzen Panthers in internationalen Regierungskreisen versteckt agieren. Sein beängstigender Einfluss wird noch davon gestärkt, dass er aktueller Vorsitzender der mächtigsten Helden der Welt ist. Zusätzlich dazu hat T’Challa mit den „Agents of Wakanda“ nun sein eigenes Super-Team an den Start gebracht. Sogar die X-Men hat er unterwandert. Zu dem sei erwähnt, dass in Wakanda die Demokratie Einzug hielt und der amtierende Vorsitzende der Avengers in seinem Heimatland nur noch einen repräsentativen Posten bekleidet…und damit kommt er gar nicht zurecht, denn in seinen Augen sollte die Macht von Wakanda ausschließlich einer Person unterliegen. Ihm Selbst.

Mich bringt das Alles zu der Frage: Was genau ist der Black Panther eigentlich? Ein Superheld? Ein Visionär? Ein Fanatiker? Ein Despot? Die größte Bedrohung für die freie Marvel-Welt? Oder schlicht und einfach all dies zusammen?

Falls euch meine kleine Rezi Lust darauf gemacht hat mal in die Serie reinzulesen, dann kommt bei uns im Laden vorbei und holt euch den Band! Lasst mich nach dem Lesen gerne wissen was ihr davon haltet und wie euch das Ganze gefällt.

Tschau, valar morghulis, euer Dom

Black Panther # 1 (2022) – Schattenkrieger (Marvel / Panini Comics)
Autor: John Ridley
Zeichner: Juan Cabal
148 Seiten, deutsch
Softcover (19,00 €)
Variant Softcover, limitiert auf 333 Exemplare (26,00 €)
Passend zum Kinostart des zweiten MCU Black Panther Films hat Panini geradezu eine ganze Flut von Titeln über König von Wakanda auf den Markt gespült. Der interessantesten ist in meinen Augen aber definitiv der erste

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Frank is back!…aber anders als gewohnt

von am 15. Februar 2023 Kommentare deaktiviert für Frank is back!…aber anders als gewohnt

Punisher #1 – Der König der Killer
Autor: Jason Aaron
Zeichner: Jesus Saiz, Paul Azaceta
Marvel (Panini Comics)
Softcover, 148 Seiten, deutsch 19,00 €
Variant-Softcover, limitiert auf 333 Examplare, 148 Seiten, deutsch 26,00 €

Jeder der Marvels Anti-Helden mit dem Totenschädel Logo kennt, kann bestätigen dass es sich bei Frank Castle wohl um einen der finstersten Zeitgenossen der Superheldencomics handelt. Beliebt durch Comics, Videogames, Film und nicht zuletzt durch die MCU Serie von Netflix erfreut sich der Punisher seit vielen Jahren einer immensen Beliebtheit. Leider auch bei realen Söldnern und politisch extremen Gruppen in den USA, die sich das Logo des Punishers angeeignet haben. Aus diesem Grund sah sich Marvel zu einer Neuausrichtung und einem Re-Design der Figur gezwungen. Der Anfang dieses Neustarts liegt nun bei Panini auch in deutsch vor.

Trotz des überzeugenden Kreativteams, stand ich dem Ganzen wie so oft anfangs etwas skeptisch gegenüber. Inszeniert von Marvels Allround Talent Jason Aaron und den Zeichnern Jesus Saiz und Paul Azaceta, spielt die Gesichte auf zwei verschiedenen Zeitebenen, welche sich durch die beiden völlig unterschiedlich arbeitenden Zeichnern auch wunderbar voneinander abheben. Zum Einen sind wir dabei wie "Die Hand" (Marvel Fans kennen diese Organisation aus Ninja Attentätern seit Frank Millers Run an Daredevil) Frank ein Angebot unterbreitet, welches nicht mal der Punisher ablehnen kann. Dadurch verlassen wir das gewohnte Umfeld des Bestrafers und aus dem Totenschädel-Söldner-Look wird eine Art düsterer Ronin. Ich kann euch ehrlich gesagt nicht sagen, welcher Look des Charakters mir nun besser gefällt, allerdings muss ich zugeben dass das neue Kostüm ziemlich schick ist. Zum Anderen begleiten wir Frank zurück in seine Jugend, aus der allerlei verstörende Ereignisse berichtet werden.

Wann wurde Frank eigentlich zu Punisher? Als seine Familie ermordet wurde? Im grausamen Krieg in Fernost? Oder war es doch schon wesentlich früher als wir dachten? Wirklich interessant gemacht Mister Aaron! Zur Handlung selbst will ich jetzt Nichts weiter verraten, allerdings möchte ich kurz auf die optische Umsetzung und die Herangehensweise der Neuausrichtung zu sprechen kommen. Ausdrucksstark gezeichnet, erinnern mich die schonungslos blutigen und brutalen Panels mehr an die damalige Marvel MAX Reihe für erwachsene Leser, als an ein normales Marvel Comicheft, welches man in den Vereinigten Staaten an jedem Kiosk kaufen kann. Der Comic selbst enthält keinen Hinweis, dass er für ältere Leser gedacht ist, sollte aber definitiv nicht in Kinderhände gelangen. Detaillierte Enthauptungen und explodierende Köpfe sprechen hier für sich. Allerdings muss man mehr als lobend erwähnen, dass die Handlung nicht in eine sinnlose "Tour de force" a’la Deadpool abdriftet, sondern so unfassbar spannend präsentiert wird, dass ich den Band nicht mehr aus der Hand legen konnte und ihn am Stück inhaliert habe. Es bleibt natürlich abzuwarten ob der Punisher im neuen Gewand eine dauerhafte Sache bleiben wird, doch ich für meinen Teil bin schon total heiß auf Band 2 der neuen Paperback Reihe.

Falls ihr, wie ich hoffe, jetzt Lust bekommen habt Frank auf seinem Krieg gegen das Verbrechen zu begleiten dann schaut doch einfach mal wieder im Laden vorbei und nehmt euch den Comic direkt mit 😉

Tschau, valar morghulis, Euer Dom

Punisher #1 – Der König der Killer
Autor: Jason Aaron
Zeichner: Jesus Saiz, Paul Azaceta
Marvel (Panini Comics)
Softcover, 148 Seiten, deutsch 19,00 €
Variant-Softcover, limitiert auf 333 Examplare, 148 Seiten, deutsch 26,00 €
Jeder der Marvels Anti-Helden mit dem Totenschädel Logo kennt, kann bestätigen dass es sich bei Frank Castle wohl um einen der finstersten Zeitgenossen der Superheldencomics handelt. Beliebt durch Comics, Videogames, Film und

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Carnage ist ebenfalls zurück!…ebenfalls anders als gewohnt

von am 8. Februar 2023 Kommentare deaktiviert für Carnage ist ebenfalls zurück!…ebenfalls anders als gewohnt

Carnage #1 – Albtraum in Rot
Autoren: David Michelinie, Phillip Kennedy Johnson, Ram V
Zeichner: Francesco Manna, Ron Lim, Ty Templeton
Marvel (Panini Comics)
Softcover, 164 Seiten, deutsch 19,00 €
Variant-Softcover, limitiert auf 444 Examplare, 164 Seiten, deutsch 26,00 €

Carnage, der sich seit dem zweiten Venom Film "Let there be Carnage" einer größeren Beliebtheit erfreuen dürfte als jemals zuvor, bekommt nun nach den X-Men, Venom und dem Punisher ebenfalls eine Neuausrichtung verpasst. Der erste Band liegt seit letztem Monat bei Panini vor und enhält den One-Shot "Carnage Forever" der direkt in die ersten fünf Ausgaben der aktuellen On-Going Series leitet.

Alle US-Ausgaben, die in diesem Band enthalten sind, wurden im Original mit Covern von Kendrick "Kunkka" Lim veröffentlicht. Die wirklich beeindruckenden Artworks des Künstlers, welcher mit einer Mischung aus klassischen Zeichnungen und digitaler Technik arbeitet, sind wahres Nightmare-Material, das wirklich perfekt zu Carnage passt. Man kann direkt die Blutrünstigkeit in den Augen von Marvels "Albtraum in Rot" erkennen, Carnage hat in meinen Augen nie besser ausgesehen.

Die Handlung an sich beginnt mit einer ziemlich bedrückenden und düsteren Geschichte über ein kleines Mädchen und den Carnage Symbionten, der seit dem Ende des Marvel-Comic-Events "King in Black" einige Veränderungen durchlaufen hat und erstmals ohne seinen Wirt Cletus Kasady unterwegs ist. Der Autor der Hauptstory, welcher unter dem Psydonym "Ram V" schreibt, führt uns in "Carnage Forever" in ein sozial schwaches Viertel einer amerikanischen Großstadt, in der knallharter Realismus und blutiges Gemetzel Hand in Hand gehen und stellt damit die Weichen für die neue, fortlaufende Serie. In dieser legt sich der Carnage Symbiont mit mehreren Superschurken an. Ungewöhnlich für Carnage steckt dahinter tatsächlich ein ausgefeilter Plan, denn ohne den Wahnsinn und die Sprunghaftigkeit von Cletus Kasady scheint der Symbiont zu einer völlig neuen, noch tödlicheren Bedrohung heranzuwachsen. Die Erzählweise der Story ist gesplittet und wird aus zwei unterschiedlichen Blickwinkeln erzählt. Zum Einen natürlich aus der Sicht des Stars dieser Serie und zum anderen aus der Sicht des Polizisten Detective Jonathan Shayde. Dadurch kriegt der Comic einen schaurig schönen Psycho-Thriller Flair bis Carnage die Erde verlässt und damit beginnt sich durch die zehn Welten der nordischen Mythologie zu metzeln. Das mag Anfangs ungewohnt sein, doch auch da steckt ein weiterführender Plan dahinter…

Zusätzlich dazu gibt es zwischen den einzelnen Kapiteln noch ein paar "Funnies" von Ty Templeton und Carnage Erfinder Davide Michelinie höchst selbst. Wenn sich das für Euch interessant angehört hat, schaut Euch den Band bei Eurem nächsten Besuch im Laden doch einfach mal an 😉

Tschau, valar morghulis, Euer Dom

Carnage #1 – Albtraum in Rot
Autoren: David Michelinie, Phillip Kennedy Johnson, Ram V
Zeichner: Francesco Manna, Ron Lim, Ty Templeton
Marvel (Panini Comics)
Softcover, 164 Seiten, deutsch 19,00 €
Variant-Softcover, limitiert auf 444 Examplare, 164 Seiten, deutsch 26,00 €
Carnage, der sich seit dem zweiten Venom Film "Let there be Carnage" einer größeren Beliebtheit erfreuen dürfte als jemals zuvor, bekommt nun nach den X-Men, Venom

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Back to the ’90s! Diesmal mit Venom

von am 1. Februar 2023 Kommentare deaktiviert für Back to the ’90s! Diesmal mit Venom

Venom – Der gnadenlose Retter
Autor: David Michelinie
Zeichner: Ivan Fiorelli
Marvel (Panini Comics)
Softcover, 124 Seiten, deutsch 15,00 €

Aktuell scheint es, zu meiner persönlichen Freunde, im Haus der Ideen einen kleinen Run an neuen Comics, welche inhaltlich in den 1990ern angesiedelt sind,  zu geben. Nach X-Men Legacy, Spider-Man Ben Reilly, Maestro und dem Silver Surfer geht es diesmal zurück durch die Zeit mit Venom. Der Einzelband enthält die vollständige US-Miniserie "Venom: Leathal Protector" und wurde geschrieben vom Venom Mit-Erfinder David Michelinie, der diesen Charakter kennt wie kein Zweiter. Speziell im Bezug auf die Ära in der die Geschichte angesiedelt ist. Zeichnerisch packend in Szene gesetzt von Ivan Fiorelli, der es versteht typischen 90er-Jahre-Look mit modernen Zeichnungen zu verbinden, setzt die Geschichte kurz vor dem Venom-Klassiker "Tödlicher Beschützer / Leathal Guardian" ein als Venom noch in New York City beheimatet war.

Diesen lässt David Michelinie auf einige (zurecht) vergessene und kurios komische Schurken aus dieser Dekade teffen, von denen er die meisten selbst erfunden hat und zeigt uns einen Eddie Brock am Hadern zwischen seinem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und dem innigen Wunsch Spider-Man zu töten. Venom in Reinform zu seiner Hochzeit mit einem Heißhunger auf Gehirn! Für alle Fans der 90er und der Anfänge von Marvel Symbionten-Mythologie absolut empfehlenswert. Auch für Neuleser eignet sich dieser Einzelband, der den Charakter perfekt trifft und ohne jegliches Vorwissen gelesen werden kann. Dieser Paperback hat alles was ein Venom Comic braucht und hat mich nostalgisch unterhalten. Ebenfalls Lust auf eine kleine Zeitreise zu einem grantigen Eddie Brock und seiner "besseren Hälfte"? Dann ab mit Euch in den Laden. Wir haben den Band im Regal!

Tschau, valar morghulis, Euer Dom

Venom – Der gnadenlose Retter
Autor: David Michelinie
Zeichner: Ivan Fiorelli
Marvel (Panini Comics)
Softcover, 124 Seiten, deutsch 15,00 €
Aktuell scheint es, zu meiner persönlichen Freunde, im Haus der Ideen einen kleinen Run an neuen Comics, welche inhaltlich in den 1990ern angesiedelt sind,  zu geben. Nach X-Men Legacy, Spider-Man Ben Reilly, Maestro und dem Silver Surfer geht es diesmal zurück durch die Zeit mit

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Für Konshu!

von am 23. Januar 2023 Kommentare deaktiviert für Für Konshu!

Moon Knight: Schwarz, Weiss & Blut
Autoren: Jonathan Hickman, Murewa Ayodele, Marc Guggenheim, Bejamin Percy, David Pepose, Patch Zircher, Erica Schultz, Jim Zub, Ann Nocenti, Christopher Cantwell, Dadia Shammas, Paul Azaceta
Zeichner: Chris Bachalo, Dotun Akande, Jorge Fornés, Vanesa R. Del Rey, Leonardo Romero, Patch Zicrcher, David López, Djibril Morissette-Phan, Chris Sotomayor, Alex Lins, Dante Bastianoni, Paul Azaceta
Marvel (Panini Comics)
Hardcover, 140 Seiten, deutsch 26,00 €
Überformat 34 x 24 cm

Nach Wolverine, Deadpool und Carnage wurde nun auch eine "Schwarz, Weiss & Blut" Geschichtensammlung über die Faust Konshus veröffentlicht. In meinen Augen bisher der beste Band der Reihe, welche völlig unabhängig voneiner gelesen werden können. Der sprichwörtliche rote Faden der diese vier hochwertig aufgemachten Ausgaben verbindet ist lediglich das visuelle Gewand der überformatigen Hardcover Bände. Wie der Titel schon andeutet wurden zur Colorierung nur die Farben schwarz, weiß und rot verwendet. Dadurch ergibt sich eine bestechende Optik, die sich definitv vom Alltags-Superhelden-Comic abhebt. Wie der Titel schon vermuten lässt, wird mit dort auch mit Blut nicht gerade sparsam umgegangen.

Nach zahlreichen anderen Figuren hat nun auch Marvels Mondritter den Sprung auf die große Leinwand geschafft und klettert, durch die MCU Serie auf Disney+, über die Panelgrenze hinaus, einem völlig neuen Puplikum entgegen. Solltet Ihr zu den neuen Fans von Moon Knight gehören und wollt in die Welt seiner Comics einsteigen, nur Ihr seid Euch unschlüssig wo genau, dann rate ich Euch zu diesem Band. Der Einzelband "Schwarz, Weiss & Blut" ist voll mit Kurzgeschichten von unterschiedlichen Kreativteams und schafft es ein wirklich gutes Verständnis des Charakters zu vermitteln. Alteingesessene Fans sind hier ebenfalls gut beraten, denn der respektvolle Umgang mit dem Charakter und dessen Geschichte dürfte das Marvel-Herz eines jeden Fans des Anti-Helden, der immer wieder fälschlicher Weise mit Batman verglichen wird, höher schlagen lassen und ist eine tolle Ergänzung für jede Comicsammlung.

Tschau, valar morghulis, Euer Dom

Moon Knight: Schwarz, Weiss & Blut
Autoren: Jonathan Hickman, Murewa Ayodele, Marc Guggenheim, Bejamin Percy, David Pepose, Patch Zircher, Erica Schultz, Jim Zub, Ann Nocenti, Christopher Cantwell, Dadia Shammas, Paul Azaceta
Zeichner: Chris Bachalo, Dotun Akande, Jorge Fornés, Vanesa R. Del Rey, Leonardo Romero, Patch Zicrcher, David López, Djibril Morissette-Phan, Chris Sotomayor, Alex Lins, Dante Bastianoni, Paul Azaceta
Marvel (Panini Comics)
Hardcover, 140 Seiten,

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen

Tarot #129 … oder die Geschichte wie wir Jim Balent kennengelernt haben …

von am 4. Januar 2023 Kommentare deaktiviert für Tarot #129 … oder die Geschichte wie wir Jim Balent kennengelernt haben …

Tarot – Witch of the Black Rose #129.
(beide Cosplay Variantcover)
Autor & Zeichner : Jim Balent
Cover-Artist: The Mummery…auch bekannt als der Dom aus Hermkes Romanboutique
Cosplayerin: the_ericat…auch bekannt als Doms Frau
Broadsword Comics
Heft-Serie, 32 Seiten, englisch 4,78 €

Variant Cover "Cosplay Photocover" regulär 24,00 €
bei uns signiert von the_ericat & The Mummery 15,00 €

Adult-Variant Cover "Special Spooky Summer Skyclad Cosplayer Photocover",
limitiert auf 200 Exemplare, regulär 48,00 € /
bei uns signiert von the_ericat & The Mummery 35,00 €

Beide zusammen: 40,00 €

Im Jahr 2000 gründete Batman-Legende Jim Balent, zusammen mit seiner Frau Holly Golightly, seinen eigenen Comicverlag "Broadsword Comics". Dort veröffentlicht er seit dem im zweimonatlichen Rhytmus die On-Going Comicserie "Tarot – Witch of the Black Rose". Jim Balent hat nicht nur dieses komplette, kleine Comic-Universum und all dessen Charaktere erfunden, sondern schreibt, textet, zeichnet und coloriert das Ganze alles von eigener Hand. In meinen Augen eine unglaubliche Leistung und eine unschlagbare Arbeitsmoral! Ich selbst verfolge die Arbeiten von Herrn Balent seit Mitte der 90er Jahre und bin nach wie vor ein riesiger Fan seiner Catwoman und des Amalgam Comics One-Shots "Dark Claw" (eine Mischung aus Wolverine und Batman die aus dem Comic-Event "DC vs Marvel" hervorging). Jahre später wurde ich durch die Paperback Reihe von Panini aufmerksam auf Jim Balents sexy Hexen. Als großer Freund von Magie, Hexerei, 90er Jahre Comic Optik und knappen Outfits hat mich die Reihe ziemlich schnell in ihren Bann gezogen und mauserte sich über die Jahre zu meinem absoluten Lieblingscomic. Leider stellte Panini die Veröffentlichung in deutsch ein was mich dazu brachte auf das amerikanische Original umzusteigen, welches nach wie vor mit der Beständigkeit eines Uhrwerks pünktlich alle zwei Monate erscheint. Wie manche von Euch wissen, sind meine Frau und ich Cosplayer und stellen unsere Sachen auch auf Instagram… soviel zur Vorgeschichte.

Den ganzen Beitrag lesen »

Tarot – Witch of the Black Rose #129.
(beide Cosplay Variantcover)
Autor & Zeichner : Jim Balent
Cover-Artist: The Mummery…auch bekannt als der Dom aus Hermkes Romanboutique
Cosplayerin: the_ericat…auch bekannt als Doms Frau
Broadsword Comics
Heft-Serie, 32 Seiten, englisch 4,78 €
Variant Cover "Cosplay Photocover" regulär 24,00 €
bei uns signiert von the_ericat & The Mummery 15,00 €
Adult-Variant Cover "Special Spooky Summer Skyclad Cosplayer Photocover",
limitiert auf 200

weiterlesen…

warenkorbIhr könnt alle lieferbaren Artikel
im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden anfragen
comicdealer.de