anrufen
finden

  • Die letzten 4 Beiträge aus allen Bereichen…

  • Neu im Laden eingetroffen

  • RSS für einzelne Kategorien

  • Seiten

  • Archive

  • Gratis Rollenspieltag in Würzburg – ein voller Erfolg

    von am 10. April 2017

    Am letzten Samstag, dem 8. April, veranstaltete die Romanboutique mit Unterstützung der Würfelmeister und der AMV wieder den Gratisrollenspieltag in Würzburg. Als ich um 10.15 Uhr mit einer Viertelstunde Verspätung in den Laden kam, waren bereits mehrere Rollenspielinteressierte da, die auf die beiden Workshops warteten. Also sagte ich schnell Hallo zu den anwesenden Freunden und Bekannten, begrüßte kurz die neuen Leute und dann ging es auch schon um 10.30 Uhr mit dem ersten Workshop los.

    Der Moderator des Eskapodcasts gab Einblicke in die Produktionshintergründe des erfolgreichsten deutschen Rollenspielpodcasts, der zwar einerseits ein reines Hobbyprojekt ist, andererseits aber von allen Beteiligten eine gewisse Professionalität erfordert, um 75 Wochen nacheinander regelmäßig eine neue Folge zu senden. So wurden anschaulich Konzeptpapiere und Skripten präsentiert, die technischen Erfordernisse mit einigen überraschend fachkundigen Zuhörern diskutiert und die Frage gestellt, welche Voraussetzungen die regelmäßigen Mitglieder des Casts, wie zum Beispiel der ebenfalls anwesende Holger, wohl mitbringen sollten. Hier kam man schnell darauf, dass eine gewisse Gesprächsbereitschaft und Rollenspielexpertise genauso gefragt sind wie Zuverlässigkeit und räumliche Verfügbarkeit.

    Eine Dreiviertelstunde später folgte der zweite Workshop, in dem ich Möglichkeiten vorstellte, Abenteuer mit vorgefertigten Charakteren zu konzipieren. Hierzu hatte ich über 20 Karten mit Stichpunkten zu Zeit, Setting und Charaktergruppen aus exemplarischen Abenteuern – wie z.B. „1920er: Schafzüchter auf einer Nordseeinsel“, „Jetzt: Filmnerds in einem Kino in den USA“ oder „Astronauten im All in der Zukunft (alle aus Cthulhu-Szenarien) vorbereitet, die ich in die Mitte auf den Boden legte. Jeder durfte sich eine Karte aussuchen und dann sprachen wir darüber, welche Plotmöglichkeiten sich aus den Vorgaben ergeben. Interessanterweise kamen die Teilnehmer hierbei sowohl auf Ideen, die den tatsächlichen Abenteuerplots ähnelten, wie auch auf kreative Einfälle, die in ganz andere spannende Richtungen gingen. Auch die Vorteile von Abenteuern mit vorgefertigten Spielercharakteren wie die damit verbundene Zeitersparnis, ein unmittelbar funktionierendes Gruppenkonzept oder eine bessere Verzahnung der Charaktere und ihrer Fertigkeiten mit der Abenteuerhandlung wurden anhand der Karten deutlich.

    Um 12 Uhr endete der zweite Workshop und nach ein paar kurzen Unterhaltungen gingen wir in die Gemeinschaftsräumlichkeiten der AMV zu den Spielrunden. Angeboten wurden unter anderem Systeme wie Kobolde, Pathfinder, D&D (Vergessene Reiche), Plüsch, Power & Plunder, Seelenfänger und Cthulhu Now. KaZu hatte noch einen Tisch mit Brett- und Kartenspielen für Demos und zum Ausleihen aufgebaut, freute sich aber ganz im Sinne des Events darüber, dass die Spiele kaum nachgefragt wurden, da alle Besucher in der einen oder anderen Rollenspielrunde unterkamen oder einfach nur die Gelegenheit zum gemeinsamen Austausch nutzen. Insgesamt hatten wir sicherlich über 40 Teilnehmer. Erfreulicherweise waren mindestens acht absolute Rollenspielanfänger darunter, sowie auch einige Anfänger mit sehr wenig Rollenspielerfahrung, die durch Freunde, Arbeitskollegen oder Werbung im Laden auf den Event aufmerksam wurden. Das kostenlose Rollenspielmaterial, vom dem Gerd und die Würfelmeister jeweils ein Paket bestellt hatten, lag sowohl am Vormittag in der Romanboutique als auch am Nachmittag bei den Spielrunden aus und wurde gut angenommen. Als wir gegen 18 Uhr aufbrachen, liefen noch immer zwei Spielrunden, wobei eine gerade erst angefangen hatte.

    Der Gratisrollenspieltag ist inzwischen für mich zu einem festen und wichtigen jährlichen Event in Würzburg geworden und es war toll, an dem Tag sowohl gute alte Rollenspielfreunde zu treffen als auch viele sehr nette und begeisterte neue Leute kennenzulernen. Vielen Dank an die überregionalen und lokalen Veranstalter, sowie insbesondere an FaKo, der mit seiner Verbindung für den räumlichen Rahmen unseres Nachmittagsprogrammes gesorgt hat. Ich freue mich bereits auf die Main Würfel Con am 29. April – das jährliche Rollenspielgroßereignis in Würzburg.

    Carsten

    von am 10. April 2017

    Am letzten Samstag, dem 8. April, veranstaltete die Romanboutique mit Unterstützung der Würfelmeister und der AMV wieder den Gratisrollenspieltag in Würzburg. Als ich um 10.15 Uhr mit einer Viertelstunde Verspätung in den Laden kam, waren bereits mehrere Rollenspielinteressierte da, die auf die beiden Workshops warteten. Also sagte ich schnell Hallo zu den anwesenden Freunden und Bekannten, begrüßte kurz die neuen Leute und dann ging es auch schon um 10.30 Uhr mit dem ersten Workshop los.

    Der Moderator des Eskapodcasts gab Einblicke in die Produktionshintergründe des erfolgreichsten deutschen Rollenspielpodcasts, der zwar einerseits ein reines Hobbyprojekt ist, andererseits aber von allen Beteiligten eine gewisse Professionalität erfordert, um 75 Wochen nacheinander regelmäßig eine neue Folge zu senden. So wurden anschaulich Konzeptpapiere und Skripten präsentiert, die technischen Erfordernisse mit einigen überraschend fachkundigen Zuhörern diskutiert und die Frage gestellt, welche Voraussetzungen die regelmäßigen Mitglieder des Casts, wie zum Beispiel der ebenfalls anwesende Holger, wohl mitbringen sollten. Hier kam man schnell darauf, dass eine gewisse Gesprächsbereitschaft und Rollenspielexpertise genauso gefragt sind wie Zuverlässigkeit und räumliche Verfügbarkeit.

    Eine Dreiviertelstunde später folgte der zweite Workshop, in dem ich Möglichkeiten vorstellte, Abenteuer mit vorgefertigten Charakteren zu konzipieren. Hierzu hatte ich über 20 Karten mit Stichpunkten zu Zeit, Setting und Charaktergruppen aus exemplarischen Abenteuern – wie z.B. „1920er: Schafzüchter auf einer Nordseeinsel“, „Jetzt: Filmnerds in einem Kino in den USA“ oder „Astronauten im All in der Zukunft (alle aus Cthulhu-Szenarien) vorbereitet, die ich in die Mitte auf den Boden legte. Jeder durfte sich eine Karte aussuchen und dann sprachen wir darüber, welche Plotmöglichkeiten sich aus den Vorgaben ergeben. Interessanterweise kamen die Teilnehmer hierbei sowohl auf Ideen, die den tatsächlichen Abenteuerplots ähnelten, wie auch auf kreative Einfälle, die in ganz andere spannende Richtungen gingen. Auch die Vorteile von Abenteuern mit vorgefertigten Spielercharakteren wie die damit verbundene Zeitersparnis, ein unmittelbar funktionierendes Gruppenkonzept oder eine bessere Verzahnung der Charaktere und ihrer Fertigkeiten mit der Abenteuerhandlung wurden anhand der Karten deutlich.

    Um 12 Uhr endete der zweite Workshop und nach ein paar kurzen Unterhaltungen gingen wir in die Gemeinschaftsräumlichkeiten der AMV zu den Spielrunden. Angeboten wurden unter anderem Systeme wie Kobolde, Pathfinder, D&D (Vergessene Reiche), Plüsch, Power & Plunder, Seelenfänger und Cthulhu Now. KaZu hatte noch einen Tisch mit Brett- und Kartenspielen für Demos und zum Ausleihen aufgebaut, freute sich aber ganz im Sinne des Events darüber, dass die Spiele kaum nachgefragt wurden, da alle Besucher in der einen oder anderen Rollenspielrunde unterkamen oder einfach nur die Gelegenheit zum gemeinsamen Austausch nutzen. Insgesamt hatten wir sicherlich über 40 Teilnehmer. Erfreulicherweise waren mindestens acht absolute Rollenspielanfänger darunter, sowie auch einige Anfänger mit sehr wenig Rollenspielerfahrung, die durch Freunde, Arbeitskollegen oder Werbung im Laden auf den Event aufmerksam wurden. Das kostenlose Rollenspielmaterial, vom dem Gerd und die Würfelmeister jeweils ein Paket bestellt hatten, lag sowohl am Vormittag in der Romanboutique als auch am Nachmittag bei den Spielrunden aus und wurde gut angenommen. Als wir gegen 18 Uhr aufbrachen, liefen noch immer zwei Spielrunden, wobei eine gerade erst angefangen hatte.

    Der Gratisrollenspieltag ist inzwischen für mich zu einem festen und wichtigen jährlichen Event in Würzburg geworden und es war toll, an dem Tag sowohl gute alte Rollenspielfreunde zu treffen als auch viele sehr nette und begeisterte neue Leute kennenzulernen. Vielen Dank an die überregionalen und lokalen Veranstalter, sowie insbesondere an FaKo, der mit seiner Verbindung für den räumlichen Rahmen unseres Nachmittagsprogrammes gesorgt hat. Ich freue mich bereits auf die Main Würfel Con am 29. April – das jährliche Rollenspielgroßereignis in Würzburg.

    Carsten

    1 Kommentar zu “Gratis Rollenspieltag in Würzburg – ein voller Erfolg”

    1. Medea sagt:

      Vielen Dank an alle Mitwirkenden – es war mal wieder eine rundum gelungene Veranstaltung 🙂

    Do NOT follow this link or you will be banned from the site!