anrufen
finden

  • Die letzten 4 Beiträge aus allen Bereichen…

  • Neu im Laden eingetroffen

  • RSS für einzelne Kategorien

  • Seiten

  • Archive

  • Paul- ein Alien auf der Flucht

    von am 1. April 2011

    Simon Pegg und Nick Frost sind das Traumduo der modernen Filmgeschichte. In ihrem neuen Film treffen sie ein kleines graues Männchen aus dem All.

    Simon Pegg, Nick Frost & Paul © UPI

    "Warum müssen Aliens eigentlich immer exotische Namen haben, wie E.T., Yoda oder Chewbacca? Warum nicht einfach mal was bodenständiges, wie zum Beispiel… Paul – Ein Alien auf der Flucht?
    So heißt der Titelheld der neuen Komödie, die mit allen Alien-Klischees aufräumt! Und Paul – Ein Alien auf der Flucht ist zwar optisch ein klassisches Alien, klein, grau und großäugig, aber ansonsten ein Typ wie du und ich. Nur vielleicht ein bisschen ordinärer.

    Paul – Ein Alien auf der Flucht wird in der Nähe von Area 51 von zwei britischen Comic-Fans aufgegabelt und die werden verkörpert von den Nerd-Königen schlechthin: Mit Spaced, Shaun of the Dead und Hot Fuzz – Zwei abgewichste Profis etablierten sich Simon Pegg und Nick Frost als die neuen Könige der Buddy-Comedy.

    Eins ist sicher: Mit diesen zwei ist Riesenspass garantiert! Und wenn dann auch noch ein Alien, das am liebsten seinen nackten Arsch in der Gegend herumzeigt, dabei ist, kann eigentlich gar nichts mehr schiefgehen!"

    So der offizielle Text von moviepilot.

    Ich durfte den Film letzte Woche schon sehen und war so begeistert, dass ich ihn hier allen Comic- und SF-Fans ans Herz legen möchte. Ich war deswegen so begeistert, weil die zwei Hauptcharaktere direkt aus Hermkes Romanboutique kommen könnten. Zwei Nerds, die sich endlich den Traum vom Comic-Con in den USA erfüllt haben und, welch Überraschung, auf das typische Alien treffen. So und jetzt fängt der Spaß erst so richtig an, denn der Film nimmt den roten Faden willig auf und pingpongt durch bekannte SF-Stoffe und Filme und Kenner der Szene werden sich die Freudentränchen aus den Augenwinkeln drücken müssen. Einziges Manko- es wird keine Vorpremiere davon geben. Start ist der 14.4. im Cineworld. Im Foyer steht fürs Fotoshooting natürlich die Alien Drop Box aus den USA… und dann werde ich den Film ein zweites Mal ansehen- muß sein. Für die Vorfreude, hier die Internetseite mit allen Infos zu Paul: Kinotrailer

    Eure Ulli aus dem Cineworld

    • Kategorie: Kino
    • Kommentare deaktiviert für Paul- ein Alien auf der Flucht

    von am 1. April 2011

    Simon Pegg und Nick Frost sind das Traumduo der modernen Filmgeschichte. In ihrem neuen Film treffen sie ein kleines graues Männchen aus dem All.

    Simon Pegg, Nick Frost & Paul © UPI

    "Warum müssen Aliens eigentlich immer exotische Namen haben, wie E.T., Yoda oder Chewbacca? Warum nicht einfach mal was bodenständiges, wie zum Beispiel… Paul – Ein Alien auf der Flucht?
    So heißt der Titelheld der neuen Komödie, die mit allen Alien-Klischees aufräumt! Und Paul – Ein Alien auf der Flucht ist zwar optisch ein klassisches Alien, klein, grau und großäugig, aber ansonsten ein Typ wie du und ich. Nur vielleicht ein bisschen ordinärer.

    Paul – Ein Alien auf der Flucht wird in der Nähe von Area 51 von zwei britischen Comic-Fans aufgegabelt und die werden verkörpert von den Nerd-Königen schlechthin: Mit Spaced, Shaun of the Dead und Hot Fuzz – Zwei abgewichste Profis etablierten sich Simon Pegg und Nick Frost als die neuen Könige der Buddy-Comedy.

    Eins ist sicher: Mit diesen zwei ist Riesenspass garantiert! Und wenn dann auch noch ein Alien, das am liebsten seinen nackten Arsch in der Gegend herumzeigt, dabei ist, kann eigentlich gar nichts mehr schiefgehen!"

    So der offizielle Text von moviepilot.

    Ich durfte den Film letzte Woche schon sehen und war so begeistert, dass ich ihn hier allen Comic- und SF-Fans ans Herz legen möchte. Ich war deswegen so begeistert, weil die zwei Hauptcharaktere direkt aus Hermkes Romanboutique kommen könnten. Zwei Nerds, die sich endlich den Traum vom Comic-Con in den USA erfüllt haben und, welch Überraschung, auf das typische Alien treffen. So und jetzt fängt der Spaß erst so richtig an, denn der Film nimmt den roten Faden willig auf und pingpongt durch bekannte SF-Stoffe und Filme und Kenner der Szene werden sich die Freudentränchen aus den Augenwinkeln drücken müssen. Einziges Manko- es wird keine Vorpremiere davon geben. Start ist der 14.4. im Cineworld. Im Foyer steht fürs Fotoshooting natürlich die Alien Drop Box aus den USA… und dann werde ich den Film ein zweites Mal ansehen- muß sein. Für die Vorfreude, hier die Internetseite mit allen Infos zu Paul: Kinotrailer

    Eure Ulli aus dem Cineworld

    • Kategorie: Kino
    • Kommentare deaktiviert für Paul- ein Alien auf der Flucht

    Kommentarfunktion ist deaktiviert.

    Do NOT follow this link or you will be banned from the site!