anrufen
finden

  • Die letzten 4 Beiträge aus allen Bereichen…

      Vermisst
      am 21. Oktober von Christian
      Jede Bestellung zählt in diesen Zeiten, und deshalb kann man es gar nicht oft genug sagen: Ihr könnt in Hermkes weiterlesen...
      Harry Harrison
      am 19. Oktober von Horst Illmer
      Hardy Kettlitz & Christian Hoffmann HARRY HARRISON – WELTENBUMMLER UND WITZBOLD. Originalausgabe Berlin, Memoranda, 2020, 301 S. ISBN 978-3-948616-40-3 / 18,90 Euro SF Personality Band weiterlesen...
      Hermkes Historie #2 Michi
      am 16. Oktober von Gerd
      Hermkes Historie als kleine Serie auf dem Weg zum vierzigsten Jubiläum. Teil zwei trägt den Titel: Der Weg zum Laden weiterlesen...
      Infinitum
      am 14. Oktober von Horst Illmer
      Christopher Paolini INFINITUM – DIE EWIGKEIT DER STERNE. Roman. Aus dem amerikanischen Englisch von Barbara Häusler, Anke Kreutzer, Eberhard Kreutzer und Katharina weiterlesen...
  • Neu im Laden eigetroffen

  • Kino Kino

  • Seiten

  • Archive

  • Unendlicher Spass

    von am 10. November 2019

    David Foster Wallace
    UNENDLICHER SPASS. Roman.
    Übersetzt von Ulrich Blumenbach
    (Infinite Jest / 1996)
    Reinbek, Rowohlt, 2012, 1552 Seiten
    ISBN-13: 978-3-499-24957-0 / 18,00 Euro

    UNENDLICHER SPASS – UNENDLICHES SPIEL.
    Ungekürzte Lesung von Ulrich Blumenbach u.v.a.
    Regie: Andreas Ammer, Andreas Gerth und Acid Pauli
    Hörverlag, 2018, 10 mp3-CDs, 80 Stunden
    ISBN 978-3-8445-2707-0 / 49,90 Euro

    David Foster Wallace hat mit INFINITE JEST / UNENDLICHER SPASS eines jener Jahrhundertbücher abgeliefert, das wie James Joyce‘ ULYSSES, Marcel Prousts AUF DER SUCHE NACH DER VERLORENEN ZEIT oder Arno Schmidts ZETTEL’S TRAUM zuallererst einmal den Kritiker, den Literatur-Kenner, den Rätsel-Liebhaber, den Zitatensammler, den Literaturwissenschaftler anspricht.
    Solche Bücher werden immer reich an Ruhm und arm an Lesern sein und bleiben. Wer sich aber einmal in den Sog der labyrinthischen Handlung, in die Tiefen der Sprachbehandlung und stilistischen Kapriolen gestürzt hat, wird darin – trotz aller Gefahren und Unbequemlichkeiten, die ein solch Poe’scher „Mahlstrom“ mit sich bringt – gerne und immer wieder seine Zeit verbringen wollen.

    Als 2009 endlich die deutsche Ausgabe von Wallace’ Jahrhundertbuch, übersetzt von Ulrich Blumenbach, unter dem Titel UNENDLICHER SPASS in die Buchhandlungen kam, war vor allem das Feuilleton begeistert – und die Leser ob der mehr als 1500 Seiten erst einmal geschockt.
    Wer sich bisher nicht an diesen als äußerst schwierig zu lesenden und verwirrend konstruierten Roman herantraute, kann ihn sich jetzt vorlesen lassen. In einer Co-Produktion von WDR, BR2 und DLF inszenierten Andreas Ammer, Andreas Gerth und Acid Pauli das „größte Radiokunstprojekt aller Zeiten“: UNENDLICHER SPASS – UNENDLICHES SPIEL, die vollständige Lesung mit über 1400 Sprechern (jeder genau eine Seite, nur Ulrich Blumenbach liest alle 388 Anmerkungen selbst) und einer Gesamtlaufzeit von etwa 80 Stunden. Untermalt wird dieses ebenso spannende wie spektakuläre Experiment von der autonom generierten Musik eines analogen Synthesizers, der sogenannten „Goldenen Maschine“. Ausführliche Erklärungen zum Projekt lassen sich im 60 Seiten starken Booklet nachlesen.

    Ob selbst lesen oder sich vorlesen lassen: auf jeden Fall ganz sicher ein einzigartiges Erlebnis!

    Horst Illmer
    warenkorb

    Unendlicher Spass
    im Webshop als Buch bestellen oder als Hörbuch oder via e-mail im Laden…

    von am 10. November 2019

    David Foster Wallace
    UNENDLICHER SPASS. Roman.
    Übersetzt von Ulrich Blumenbach
    (Infinite Jest / 1996)
    Reinbek, Rowohlt, 2012, 1552 Seiten
    ISBN-13: 978-3-499-24957-0 / 18,00 Euro

    UNENDLICHER SPASS – UNENDLICHES SPIEL.
    Ungekürzte Lesung von Ulrich Blumenbach u.v.a.
    Regie: Andreas Ammer, Andreas Gerth und Acid Pauli
    Hörverlag, 2018, 10 mp3-CDs, 80 Stunden
    ISBN 978-3-8445-2707-0 / 49,90 Euro

    David Foster Wallace hat mit INFINITE JEST / UNENDLICHER SPASS eines jener Jahrhundertbücher abgeliefert, das wie James Joyce‘ ULYSSES, Marcel Prousts AUF DER SUCHE NACH DER VERLORENEN ZEIT oder Arno Schmidts ZETTEL’S TRAUM zuallererst einmal den Kritiker, den Literatur-Kenner, den Rätsel-Liebhaber, den Zitatensammler, den Literaturwissenschaftler anspricht.
    Solche Bücher werden immer reich an Ruhm und arm an Lesern sein und bleiben. Wer sich aber einmal in den Sog der labyrinthischen Handlung, in die Tiefen der Sprachbehandlung und stilistischen Kapriolen gestürzt hat, wird darin – trotz aller Gefahren und Unbequemlichkeiten, die ein solch Poe’scher „Mahlstrom“ mit sich bringt – gerne und immer wieder seine Zeit verbringen wollen.

    Als 2009 endlich die deutsche Ausgabe von Wallace’ Jahrhundertbuch, übersetzt von Ulrich Blumenbach, unter dem Titel UNENDLICHER SPASS in die Buchhandlungen kam, war vor allem das Feuilleton begeistert – und die Leser ob der mehr als 1500 Seiten erst einmal geschockt.
    Wer sich bisher nicht an diesen als äußerst schwierig zu lesenden und verwirrend konstruierten Roman herantraute, kann ihn sich jetzt vorlesen lassen. In einer Co-Produktion von WDR, BR2 und DLF inszenierten Andreas Ammer, Andreas Gerth und Acid Pauli das „größte Radiokunstprojekt aller Zeiten“: UNENDLICHER SPASS – UNENDLICHES SPIEL, die vollständige Lesung mit über 1400 Sprechern (jeder genau eine Seite, nur Ulrich Blumenbach liest alle 388 Anmerkungen selbst) und einer Gesamtlaufzeit von etwa 80 Stunden. Untermalt wird dieses ebenso spannende wie spektakuläre Experiment von der autonom generierten Musik eines analogen Synthesizers, der sogenannten „Goldenen Maschine“. Ausführliche Erklärungen zum Projekt lassen sich im 60 Seiten starken Booklet nachlesen.

    Ob selbst lesen oder sich vorlesen lassen: auf jeden Fall ganz sicher ein einzigartiges Erlebnis!

    Horst Illmer
    warenkorb

    Unendlicher Spass
    im Webshop als Buch bestellen oder als Hörbuch oder via e-mail im Laden…

    Kommentarfunktion ist deaktiviert.

    Do NOT follow this link or you will be banned from the site!