anrufen
finden

Geschichten aus dem Hermkeverse #5: Hinter den Regalen

von am 28. Mai 2021

 

Eine kleine Zusatzgeschichte aus dem "Hermkeverse". Ohne Bernie und ohne Hermke. Trotzdem passt sie an dieser Stelle als Ergänzung. Und ja, ich war wirklich wieder dort hinter dem Regal. Ganz unten. Nur für das Bild hab ich drüber schauen dürfen :).

 

Kleiner Tipp: In der mobilen Vorschau ist der Link nur klickbar, ohne eingebundenen "player". Wenn ihr auf den Artikel direkt springt, dann schon…

 

von am 28. Mai 2021

 

Eine kleine Zusatzgeschichte aus dem "Hermkeverse". Ohne Bernie und ohne Hermke. Trotzdem passt sie an dieser Stelle als Ergänzung. Und ja, ich war wirklich wieder dort hinter dem Regal. Ganz unten. Nur für das Bild hab ich drüber schauen dürfen :).

 

Kleiner Tipp: In der mobilen Vorschau ist der Link nur klickbar, ohne eingebundenen "player". Wenn ihr auf den Artikel direkt springt, dann schon…

 

5 Kommentare zu “Geschichten aus dem Hermkeverse #5: Hinter den Regalen”

  1. Sarah sagt:

    Dich hinterm Regal fotografier ich gerne wieder xD
    Immer ein Erlebnis! 😀

  2. Gerd sagt:

    Geht mir auch so. Bernies Geschichten über raschen mich jedes mal. Hat oft so schöne andere Erinnerungen, die bei mir schon wieder in Vergessenheit geraten sind… Ich frei mich schon immer beim schneiden 🙂

  3. Sven sagt:

    Ein wenig off topic aber weil ich es gestern erst gesehen habe und es auch um das thema sammeln geht: ZDF hat eine doku über marvel. Die scheinen die sammler mal ordentlich ausgenutzt haben und sind an dieser geschäftspolitik fast pleite gegangen. https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/firmen-am-abgrund-marvel-imperium-der-superhelden-100.html

  4. Oliver sagt:

    Ich hatte einen in der Klasse der "Magic" gespielt hat. War der Sohn eines Inhabers einen örtlichen Autohauses. Keine Ahnung ob es das noch gibt. Ein ganz "scharfer" wenn das u. U. bei der Einordnung hilft. Der kam auch zu euch, wie oft weiß ich nicht. Das war mein einziger Berührungspunkt mit solchen Spielen.

  5. Mitch sagt:

    Lieber Gerd, ja die neunziger Jahre waren schon eine bewegende und besondere Zeit, insbesondere im Laden. Das hatte teilweise dann fast schon Club-Atmosphäre. Da wurde gezockt, gewettet, gedealt und gelacht. Und seine Schattenseiten hatte das dann ja auch, was deine Geschichte lebhaft erzählt. Durch Die Stories von Burn und dir werden immer so herrliche Erinnerungen wach. Lieben Dank dafür!

comicdealer.de