anrufen
finden

  • Die letzten 4 Beiträge aus allen Bereichen…

  • Neu im Laden eingetroffen

  • RSS für einzelne Kategorien

  • Seiten

  • Archive

  • Tag 3: Der faktisch geschlossene Laden

    von am 16. April 2021

    Wie befürchtet ist der dritte Lockdown schon jetzt der "schlimmste". Ich brauch nicht nochmal über den Tiefpunkt der allgemeinen Stimmung zu lamentieren. Uns allen ist eigentlich alles klar. Die Stimmung im Laden ist von einer Art Schockstarre oder Grabesruhe geprägt – bei vollen Regalen, schließlich hatten wir ja ursprünglich "das Versprechen" geöffnet zu bleiben. Nicht einmal mehr das Telefon läutet noch oft. War klar und wir müssen da jetzt durch. Die Hoffnung, dass vielleicht doch nochmal alle die A…backen zusammenkneifen und wir von den hohen Inzidenzwerten wieder runter kommen ist der Silberstreif am Horizont.

    Dummerweise verheißt der allmorgentliche Blick auf die aktuellen Werte kaum Grund zur Hoffnung. Würzburg schlittert ungebremst auf und sicher bald über die nächste kritische Marke von 200. Wir versuchen euch wie gehabt ein wenig auf dem Laufenden zu halten. Melden uns täglich mit Neuzugängen und sporadisch mit Zustandsbeschreibungen aus dem geschlossenen Laden.

    Für heute gibt es noch eine Kleinigkeit festzulegen: analog zum letzten Lockdown verkürzen wir die Präsenzzeiten ein wenig. Abholungen können Montag bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr stattfinden und Samstag von 10:00 bis 14:00 Uhr. Bar und Kartenzahlungen vor der Tür sind möglich (Not macht erfinderisch und wir haben die Anschlüsse von unserem EC Gerät verlängert. Es reicht jetzt bis zur Türe 😉 )

    Bleibt gesund und uns gewogen, wir zählen auf euch…

    von am 16. April 2021

    Wie befürchtet ist der dritte Lockdown schon jetzt der "schlimmste". Ich brauch nicht nochmal über den Tiefpunkt der allgemeinen Stimmung zu lamentieren. Uns allen ist eigentlich alles klar. Die Stimmung im Laden ist von einer Art Schockstarre oder Grabesruhe geprägt – bei vollen Regalen, schließlich hatten wir ja ursprünglich "das Versprechen" geöffnet zu bleiben. Nicht einmal mehr das Telefon läutet noch oft. War klar und wir müssen da jetzt durch. Die Hoffnung, dass vielleicht doch nochmal alle die A…backen zusammenkneifen und wir von den hohen Inzidenzwerten wieder runter kommen ist der Silberstreif am Horizont.

    Dummerweise verheißt der allmorgentliche Blick auf die aktuellen Werte kaum Grund zur Hoffnung. Würzburg schlittert ungebremst auf und sicher bald über die nächste kritische Marke von 200. Wir versuchen euch wie gehabt ein wenig auf dem Laufenden zu halten. Melden uns täglich mit Neuzugängen und sporadisch mit Zustandsbeschreibungen aus dem geschlossenen Laden.

    Für heute gibt es noch eine Kleinigkeit festzulegen: analog zum letzten Lockdown verkürzen wir die Präsenzzeiten ein wenig. Abholungen können Montag bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr stattfinden und Samstag von 10:00 bis 14:00 Uhr. Bar und Kartenzahlungen vor der Tür sind möglich (Not macht erfinderisch und wir haben die Anschlüsse von unserem EC Gerät verlängert. Es reicht jetzt bis zur Türe 😉 )

    Bleibt gesund und uns gewogen, wir zählen auf euch…

    11 Kommentare zu “Tag 3: Der faktisch geschlossene Laden”

    1. Sarah sagt:

      Also von einer Grabesruhe im Laden würde ich nicht sprechen. Oft horche ich auf und denke mir: "Da lacht doch einer!" und manchmal sogar: "Da schimpft/weint/verzweifelt doch einer!". Sehr durchwachsene Stimmung also… 😀

    2. Michael B sagt:

      Dont give up hope, guys!
      Diese fuck pandemie macht uns allen zu schaffen.

      Ich hoffe ihr schafft das. Ich kann mir ein Würzburg ohne euren Laden nicht vorstellen.

      Hab meine Bestellung via E-Mail bereits aufgegeben.

      1. Gerd sagt:

        Wir schaffen das!
        Ich hoffe aber auch, dass es möglichst viele "Kleine" schaffen. Ich mag kein Würzburg, kein Bayern und keine Welt, in der alles gleich und unpersönlich ist.
        Es kommt auf die Vielfalt und die kleinen Unterschiede an.

        1. Michael B sagt:

          Und Ihr seid eben der kleine aber feine Unterschied, welcher diesem Kaff die nötige Würze verleiht.

    3. burn sagt:

      man beachte, dass selbst auf super-kluge und witzige Kommentare keiner reagiert…warum eigentlich?

      1. Markus sagt:

        Vielleicht weil er zu gut gepasst hat…

        Und jetzt noch eine Erwiderung zu schreiben. Ich weiß nicht?

        1. burn sagt:

          da hst Du Recht 🙂

      2. POWAQQATSI sagt:

        Oder halt geringfügig verzögert reagierend… Für mich durchaus ein guter Schnitt. Ich habe auch schon mit einer Latenz von mehreren Wochen noch fleißig schöne Blogbeiträge und Audiofiles kommentiert und ich warne Euch vor – ich werde es weiter und wieder tun 🙂

    4. burn sagt:

      man beachte die geschickt gewählte Metapher…der gefesselte und stumm gemachte Künstler und/aber die Flagge der Rebellen im Hintergrund…
      Wolltest Du nicht unpolitisch bleiben? 😉

      1. Gerd sagt:

        Ja, du hast mich durchschaut und ja, ich wollte (eigentlich). Aber das Bild ist ja "nur" ein Bild aus dem Laden 😉
        …und dass bei uns seit Jahren der gefesselte Troubadix hängt und immer wieder die Frage gestellt wird, wer denn da hängen würde?
        Dass ich gerade was zu den Schbessarträubern gemacht hatte, hat auch seinen Teil beigetragen.
        Und dann hat das Bild vielleicht auch einfach zu meiner Stimmung gepasst.

      2. POWAQQATSI sagt:

        Ui, das mit der Rebellenflagge ist mir entgangen – schöne und treffende visuelle Komposition! 😉

    Schreibe einen eigenen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    comicdealer.de