anrufen
finden

  • Neu im Laden eingetroffen

  • Kategorien

    Comics US Comics dt. Comics Bücher Comics News und Infos Spiele Diskussionen Science Fiction Fantasy Thriller Rollenspiele Kartenspiele Brettspiele Manga Horror Local Heroes Veranstaltungen Novis Kultur deutschsprachige Autoren Kino Steampunk Vom Låden und vom Leben Nachruf Think Local Hörbücher Tipps Heftromane Spotlight on! Hermke Lesetips eines alten Buchhändlers Hall of Fame in eigener Sache Audio off topic Hiltjas Spieletipps Oliver L's Comic Guide Oliver L's Bücherecke Bauarbeiten Horsts Bibliothek Tabletop europäische Schule Superhelden KaZus Spieletipps Würfelspiele Adventskalender Tagebuch der Viruskrise Parallelen Mini Podcast Krimi Hochspannung von Mister Endres MarkusTs Auslese die Tage danach der geschlossene Laden Mister Endres' Neunte Kunst aus Horsts Comicsammlung Gerds Lesestapel Staffel 1 Aus dem geschlossenen Laden Staffel 3 Ein neuer Anfang Staffel 4 Hermkes Historie Rezis KaZus Spielbar Lockdown2 Staffel 5 Laden und Leute Staffel 6 Ein Blick dahinter Hermkeverse MITCHs Lieblingsbücher

  • Gratis Rollenspiel Tag Update 01 13.01.13

    von am 13. Januar 2013

    Spiele Vorstellung eines Prototypen bei der Jubi-Feier 2011

    Wie erwartet, hat sich in kurzer Zeit sehr viel getan. Der Rahmen für die Veranstaltung am 2.2. ist im Großen und Ganzen geklärt. Am Vormittag wird sich das Ganze im Laden abspielen. Es gibt, wie gesagt jede Menge Giveaways. Außerdem werden jede Menge Insider, wie Autoren, Spieleerfinder, Verleger und Redakteure aus dem Bereich Rollenspiel vorort sein.

    Carsten Pohl, den viele von euch bereits von früheren Veranstaltungen kennen dürften, hat einige Kaninchen aus dem Hut gezaubert und viele unerwartete Anstöße gegeben. Er hat das scheinbar unlösbare Problem gelöst, ein neues Publikum für Rollenspiele zu interessieren und zu begeistern.

    Carsten beim 30 jährigen Jubiläum 2011

    Während der Vormittag mit Gesprächen und Erklärungen eher theoretisch verlaufen wird, gibt es am Nachmittag die Möglichkeit Rollenspiele selbst auszuprobieren. Von ca 13:00 Uhr bis ca 18:00 stehen uns die Räume des benachbarten "Chambinsky" zur Verfügung. Dort werden mehrere Kurzabenteuer für Einsteiger geleitet, mit vorgefertigten Charakteren, und einer Dauer von 30 – 60 Minuten. Hört sich unglaublich an, ist aber wahr. Wir haben es ausprobiert und es funktioniert. Damit ist, dank Carstens Initiative, die Möglichkeit gegeben, Rollenspiel schnell und plastisch zu vermitteln.

    Bisher sind Spielleiter für Call of Cthulhu, John Sinclair und DSA mit von der Partie. Also mindestens drei parallele Gruppen für jeweils drei bis fünf neue Helden. Mitspielen kann jeder, ob Newbe oder alter Hase, der sich mal für so etwas ausgefallenes, wie ein Ultra-kurz-Abenteuer oder ein neues Spielsystem interessiert.

    Nach meinem ersten Schrecken, auch wegen meiner eigenen Vergesslichkeit, bin ich jetzt froh, dass sich alles so schnell aufgelöst hat. Ich bin jetzt sicher, dass es jede Menge Spaß geben wird und freue mich, dass das schier unlösbare Problem, Rollenspiele einem neuen Publikum nahe zu bringen gelöst ist. Dank der Kooperation mit dem Chambinsky sind die Räumlichkeiten absolut ausreichend und auch für das leibliche Wohl ist mit dem ein oder anderen Weißbier (oder Cola) gesorgt.

    Morgen geht die Mail an meinen Presseverteiler raus und dann werden wir sehen, ob wir nicht ein paar Neulinge gewinnen können, für die schönste Art zu spielen! Wenn alles gutgeht, wird das Ganze ein Riesenspaß und in ein paar Jahren vielleicht ebenso etabliert sein, wie der Gratis Comic Tag. Mögen die Spiele beginnen!

    von am 13. Januar 2013

    Spiele Vorstellung eines Prototypen bei der Jubi-Feier 2011

    Wie erwartet, hat sich in kurzer Zeit sehr viel getan. Der Rahmen für die Veranstaltung am 2.2. ist im Großen und Ganzen geklärt. Am Vormittag wird sich das Ganze im Laden abspielen. Es gibt, wie gesagt jede Menge Giveaways. Außerdem werden jede Menge Insider, wie Autoren, Spieleerfinder, Verleger und Redakteure aus dem Bereich Rollenspiel vorort sein.

    Carsten Pohl, den viele von euch bereits von früheren Veranstaltungen kennen dürften, hat einige Kaninchen aus dem Hut gezaubert und viele unerwartete Anstöße gegeben. Er hat das scheinbar unlösbare Problem gelöst, ein neues Publikum für Rollenspiele zu interessieren und zu begeistern.

    Carsten beim 30 jährigen Jubiläum 2011

    Während der Vormittag mit Gesprächen und Erklärungen eher theoretisch verlaufen wird, gibt es am Nachmittag die Möglichkeit Rollenspiele selbst auszuprobieren. Von ca 13:00 Uhr bis ca 18:00 stehen uns die Räume des benachbarten "Chambinsky" zur Verfügung. Dort werden mehrere Kurzabenteuer für Einsteiger geleitet, mit vorgefertigten Charakteren, und einer Dauer von 30 – 60 Minuten. Hört sich unglaublich an, ist aber wahr. Wir haben es ausprobiert und es funktioniert. Damit ist, dank Carstens Initiative, die Möglichkeit gegeben, Rollenspiel schnell und plastisch zu vermitteln.

    Bisher sind Spielleiter für Call of Cthulhu, John Sinclair und DSA mit von der Partie. Also mindestens drei parallele Gruppen für jeweils drei bis fünf neue Helden. Mitspielen kann jeder, ob Newbe oder alter Hase, der sich mal für so etwas ausgefallenes, wie ein Ultra-kurz-Abenteuer oder ein neues Spielsystem interessiert.

    Nach meinem ersten Schrecken, auch wegen meiner eigenen Vergesslichkeit, bin ich jetzt froh, dass sich alles so schnell aufgelöst hat. Ich bin jetzt sicher, dass es jede Menge Spaß geben wird und freue mich, dass das schier unlösbare Problem, Rollenspiele einem neuen Publikum nahe zu bringen gelöst ist. Dank der Kooperation mit dem Chambinsky sind die Räumlichkeiten absolut ausreichend und auch für das leibliche Wohl ist mit dem ein oder anderen Weißbier (oder Cola) gesorgt.

    Morgen geht die Mail an meinen Presseverteiler raus und dann werden wir sehen, ob wir nicht ein paar Neulinge gewinnen können, für die schönste Art zu spielen! Wenn alles gutgeht, wird das Ganze ein Riesenspaß und in ein paar Jahren vielleicht ebenso etabliert sein, wie der Gratis Comic Tag. Mögen die Spiele beginnen!

    7 Kommentare zu “Gratis Rollenspiel Tag Update 01 13.01.13”

    1. gerd sagt:

      Carsten hat mich noch einmal darauf hingewiesen, dass natürlich nicht für ALLE Spielrunden die Begrenzung von 30-60 min gelten MUSS. Wir haben nur für einige der Runden ein sehr interessantes Konzept entwickelt, dass analog mit diversen Systemen funktioniert und einem übergreifenden Thema folgt.
      Ansonsten gilt nur der bereits erwähnte Zeitrahmen von ca 13:00 bis ca 18:00 Uhr einzuhalten.
      Da es nur sehr schwer möglich ist irgendwelche Prognosen in Bezug auf Nachfrage nach Spielrunden zu machen, werden die endgültigen Entscheidungen wohl erst am 2.2. fallen 😉

      1. Hiltja sagt:

        Menno, und ich bin nicht da…

        Ich geb das mal so weiter. D.h. also die Spielleiter sind einfach da und schauen, ob a) freie Tische und b) interessierte Spieler da sind. Wenn sie den UltraKurz-Plot für ihr System übernehmen wollen, sollen sie sich vorher mit euch in Verbindung setzen. So korrekt?

        1. Gerd sagt:

          Tische wird es genug geben, die Frage ist, wie viele Interessierte da sind.
          Wir haben alle keine wirkliche Vorstellung davon. Im "schlimmsten Fall" müssen halt SL zu Spielern werden 🙂
          Die Kurzplots basieren alle auf der gleichen Idee und sind anpassbar. Bietet sich an, um Neulingen in kurzer Zeit die Funktion von RSP zu vermitteln und dabei trotzdem ein "ganzes Abenteuer" zu spielen. Das war ja auch die ursprüngliche Intension des GRSPT. Eben keine Minicon, sondern etwas ganz Neues.
          Die Idee möchte ich nächste Woche via Mailverteiler austauschen, vielleicht kommen noch gute Ergänzungen dazu. (aus nachvollziehbaren Gründen nicht hier 😉 )
          Insofern hast du recht, wer interessiert ist, soll sich am besten mit mir persönlich über gerd(at)comicdealer in Verbindung setzen (wobei ich die meisten adressen schon haben dürfte).

    2. Hiltja sagt:

      Jetzt nochmal für die Doofen (sprich: mich). Ihr habt einige UltraKurzAbenteuer-Plots, die in 30-60 Minuten runtergespielt sein sollen und zwar auf unterschiedlichen Systemen?

      @Chakka: Falls Du nicht fündig wirst, check out Würfelmeister (http://www.wuerfelmeister.de/www/showforum.php?id=10) 😉

    3. Gerd sagt:

      Nicht, dass ich dir da etwas ausreden möchte und natürlich wird es da jede Menge Interessantes geben, die Rollenspielrunden sind aber sicher nicht mit einem gemütlichen DSA Abend zu vergleichen. Ansage ist, jede Runde dauert zwischen 30 und 60 Minuten. Die Szenarien sind genau darauf abgestimmt und sollen neben dem Spielspaß auch die prinzipielle Funktion von Rollenspielen erklären. Wenn du richtig Lust hast, mal wieder zu spielen, solltest du einfach mal eine Gruppe suchen. Wir machen zum Beispiel auch immer wieder mal kurze Abenteuer (So ein bis fünf Abende) mit wechselnden Leitern und Systemen. Für DSA sollte es in Wü wirklich nicht schwer sein, Spieler und/oder Spielleiter zu finden. Vielleicht ist der GRSPT genau für so etwas auch gut…

    4. Chakka_cor sagt:

      Man ich freu mich auch den Tag wie ein Honigkuchenpferd.
      Ich würde gerne mal als Spieler bei DSA mitmachen. Seit dem letzten Abenteuer sind bestimmt 13 bis 15 Jahre ins Land gegangen und soviel ich mitbekommen habe gibts neue Regeln 😉

    5. Gerd sagt:

      14.01.13

      10:00 erste Pressemitteilung verfasst und über Verteiler versendet.
      12:30 Flyer im Druck

      Wir suchen immer noch potentielle Spielleiter für andere Systeme. Die Anpassung der Ultra Kurz Abenteuer sollte für erfahrene Spielleiter kein Problem sein… Entsprechende Charaktere sind vorzubereiten, möglicherweise vereinfacht…

    comicdealer.de