anrufen
finden

Papiergeflüster – Aus dem Leben einer Buchhändlerin | comicdealer.de
  • Oktober 2019
    Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
    30. September 2019 1. Oktober 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    2. Oktober 2019 3. Oktober 2019 4. Oktober 2019 5. Oktober 2019 6. Oktober 2019
    7. Oktober 2019 8. Oktober 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    9. Oktober 2019 10. Oktober 2019 11. Oktober 2019

    19:00: Brot-und-Spiele-Treffen

    19:00: Brot-und-Spiele-Treffen
    12. Oktober 2019 13. Oktober 2019
    14. Oktober 2019 15. Oktober 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    16. Oktober 2019 17. Oktober 2019 18. Oktober 2019 19. Oktober 2019 20. Oktober 2019
    21. Oktober 2019 22. Oktober 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    23. Oktober 2019 24. Oktober 2019 25. Oktober 2019

    18:00: Die Spielbar

    18:00: Die Spielbar
    26. Oktober 2019

    09:00: Halloween Comic Fest

    09:00: Halloween Comic Fest
    27. Oktober 2019
    28. Oktober 2019 29. Oktober 2019

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    30. Oktober 2019

    19:00: WürfelmeisterStammtisch

    19:00: WürfelmeisterStammtisch
    31. Oktober 2019 1. November 2019 2. November 2019 3. November 2019
  • Die letzten 4 Beiträge aus allen Bereichen…

  • Papiergeflüster – Aus dem Leben einer Buchhändlerin

    von am 30. Juli 2013

    PapiergeflüsterSimone Dalbert, Autorin eben jenes Buches, ist nicht nur einfach eine "Local Heroine". Simone ist viel mehr. Sie ist Buchhandels-Kollegin, fleißige Bloggerin, rasante Vielleserin, pointierte Rezensentin, Phantastik-Aktive und motivierte Mitstreiterin für gesunden Localismus. Ich bewundere ihren Fleiß, ihre geschmackliche Treffsicherheit und ihre Produktivität. Immer mit viel persönlichem Einsatz, aus Freude an Büchern und am gemeinsamen Beruf. Ich kenne keinen anderen privaten Blog, der eine derartige Bandbreite, Vielfalt und Veröffentlichungsgeschwindigkeit im Einmannbetrieb durchzieht.

    "Papiergeflüster der Blog" liegt mir persönlich schon immer am Herzen und wir verlinken seit langer Zeit zu Simones Seite mit dem Hinweis: (Fast) alles, was man über Bücher wissen muss. Wahnsinns Lesetempo, gute Auswahl und saubere Artikel… 

    Seit fast einem Jahr gibt es auf der Seite eine Rubrik, die mit "Szenen eines Buchhändlerlebens" annähernd ein Pendant zu unserem "Vom Låden und vom Leben" bildet. Nicht analog, sondern völlig eigenständig – mit anderem Erfahrungen, anderen Kunden in einer ganz anderen Buchhandlung. Diese Sammlung von Annekdoten und Gedanken gibt es jetzt auch in Buchform, um Etliches erweitert. Obwohl ich viele der Beiträge bereits auf dem Blog gelesen habe, ist "Papiergeflüster das Buch" ein absolutes must-have für mich. Glückwünsche von meiner Seite. Es ist etwas ganz besonderes, wenn man das eigene Werk in Buchform veröffentlicht hat. Nicht nur Ideen und Phantasie, sondern auch konsequentes Arbeiten ist von Nöten.

    Deswegen hier und heute (Schande über mich, dass es so spät geworden ist…) der Erscheinungshinweis einer ganz besonderen Neuheit: "Papiergeflüster" ein Buch nicht nur für Buchhändler.

    warenkorb "Papiergeflüster – Aus dem Leben einer Buchhändlerin" im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden…

     

    von am 30. Juli 2013

    PapiergeflüsterSimone Dalbert, Autorin eben jenes Buches, ist nicht nur einfach eine "Local Heroine". Simone ist viel mehr. Sie ist Buchhandels-Kollegin, fleißige Bloggerin, rasante Vielleserin, pointierte Rezensentin, Phantastik-Aktive und motivierte Mitstreiterin für gesunden Localismus. Ich bewundere ihren Fleiß, ihre geschmackliche Treffsicherheit und ihre Produktivität. Immer mit viel persönlichem Einsatz, aus Freude an Büchern und am gemeinsamen Beruf. Ich kenne keinen anderen privaten Blog, der eine derartige Bandbreite, Vielfalt und Veröffentlichungsgeschwindigkeit im Einmannbetrieb durchzieht.

    "Papiergeflüster der Blog" liegt mir persönlich schon immer am Herzen und wir verlinken seit langer Zeit zu Simones Seite mit dem Hinweis: (Fast) alles, was man über Bücher wissen muss. Wahnsinns Lesetempo, gute Auswahl und saubere Artikel… 

    Seit fast einem Jahr gibt es auf der Seite eine Rubrik, die mit "Szenen eines Buchhändlerlebens" annähernd ein Pendant zu unserem "Vom Låden und vom Leben" bildet. Nicht analog, sondern völlig eigenständig – mit anderem Erfahrungen, anderen Kunden in einer ganz anderen Buchhandlung. Diese Sammlung von Annekdoten und Gedanken gibt es jetzt auch in Buchform, um Etliches erweitert. Obwohl ich viele der Beiträge bereits auf dem Blog gelesen habe, ist "Papiergeflüster das Buch" ein absolutes must-have für mich. Glückwünsche von meiner Seite. Es ist etwas ganz besonderes, wenn man das eigene Werk in Buchform veröffentlicht hat. Nicht nur Ideen und Phantasie, sondern auch konsequentes Arbeiten ist von Nöten.

    Deswegen hier und heute (Schande über mich, dass es so spät geworden ist…) der Erscheinungshinweis einer ganz besonderen Neuheit: "Papiergeflüster" ein Buch nicht nur für Buchhändler.

    warenkorb "Papiergeflüster – Aus dem Leben einer Buchhändlerin" im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden…

     

    2 Kommentare zu “Papiergeflüster – Aus dem Leben einer Buchhändlerin”

    1. Gerd sagt:

      3 Gründe, warum man Papiergeflüster lesen sollte (wenn man meine Art der Ironie mag)
      1. Das neue Werk von Tad Williams (von mir als herausragend befunden, dazu aber später) auch wenn ich dem Autor ja eher skeptisch gegenüberstehe… wird von Simone jetzt schon eindringlich rezensiert: kuckst du Dabei hat Simone aber im Besonderen einen wunderbaren Satz konstruiert: "Wer bei Engel aufgehorcht hat und auf der verkitschten Liebesgeschichten hofft, die in letzter Zeit gerne mal zwischen zwei Buchdeckel gequetscht werden, hier seid ihr an der falschen Stelle."
      2. Simones Link zum Kauf der von ihr besprochenen Bücher hat immer folgenden Text: "Online kaufen bei einer zufällig ausgewählten Würzburger Buchhandlung". Damit spreizt sie sich zu einem trefflichen Spagat zwischen modernen Medien und Lokalismus. Glückwunsch zu deinem Mut, wo du doch eigentlich auch ohne Hintergedanken parteiisch sein könntest. Schließlich arbeitest du bei einem dieser Locals… und wie ich meine recht zufrieden…
      3. Männer aufgepasst, wer mein Macho-Gehabe als unzureichend empfindet sollte mal eine Antwort auf diese Frage geben: "Welche “harten Kerle zwischen den Seiten” kennt ihr? Mir fallen auf Anhieb gerade mal drei männliche Buchblogger ein, zwei davon bloggen im Fantasybereich. Es muss doch wesentlich mehr von ihnen geben? Wo haben Sie sich versteckt?" Auch wenn ich eine sehr differenzierte Meinung zu diesem Thema habe, die vielleicht wieder als Machisme gedeutet werden könnte, finde ich den Artikel ähnlich nett, wie die Rubrik, die den Weg ins Buch gefunden hat.
      ps vielleicht haben Männer manchmal realistischere Pläne und Ziele – oder einfach nicht den richtigen "Biss" 😉

    2. burn sagt:

      Habe gerade die Autorin selbst bei ihrer Arbeit in Höchberg im Schöningh getroffen und selbst gratulieren dürfen.
      Sie erzählte mir, dass die erste Auflage bereits vergriffen ist, aber es wird nachgedruckt…also ranhalten, Leute!

  • Neu im Laden eigetroffen

  • Kino Kino

  • Seiten

  • Archive

  • Do NOT follow this link or you will be banned from the site!