anrufen
finden

  • Die letzten 4 Beiträge aus allen Bereichen…

  • Neu im Laden eingetroffen

  • RSS für einzelne Kategorien

  • Seiten

  • Archive

  • Tom Finn liest in Hermkes Romanboutique

    von am 1. März 2016

    Tom bei Brot & Spiele 2004

    Einen relativ kurzentschlossenen Termin habe ich noch für euch. Besonders wichtig, besonders erfreulich und eben echt kurzfristig – deswegen jetzt auch dieser exponierte Beitrag 😉 – trotz der sonstigen Flut an Veranstaltungen…

    Viele von euch können sich noch an unsere Brot & Spiele Veranstaltungen erinnern. Damals hatten wir im Rahmenprogramm einige Lesungen eben dieses Thomas "Tom" Finn. Alle, die ihn damals erlebt haben, werden meine Begeisterung teilen. Toller "Stargast", wahnsinnig sympathischer Mensch, und begnadeter Vorleser (Seine Lesung aus "Funke des Chronos" werde ich nie vergessen) und Referent. Unterhaltsame und gehaltvolle Workshops und tolle Lesestunden, die im Gedächtnis bleiben.
    AquariusMittlerweile hat Tom sein Repertoire an Romanen um einiges erweitert. Fantasy, Science Fiction, Jugendbücher, Urban Fantasy und jetzt auch Krimis. Tom muss sich keinesfalls hinter anderen deutschen Größen der Phantastik verstecken und – und das vor allem – er ist einfach ein begnadeter Vorleser.

    Ihr könnt euch also auf einen unterhaltsamen Abend mit Tom freuen. Die Lesung findet am Mittwoch, 16. März ab 18:00 Uhr hier bei uns statt. Wir arbeiten gerade noch an einer Ausweichlocation in der AMV. Das wäre dann ja genau gegenüber, also auch kurzfristig kein Problem – nur für den Fall, dass es sonst hier zu voll wird…

    Wie auch immer, kommt und lasst euch überraschen. Tom wird euch in den Bann ziehen!

    Vita
    Thomas Finn wurde 1967 in Chicago, Michigan geboren, lebt aber in Deutschland – heute in Hamburg. Schon während seiner Ausbildung und seines Studiums als Werbekaufmann und Diplom Volkswirt arbeitete er als Redakteur und freier Mitarbeiter für verschiedene Phantastik-Magazine. Heute arbeitet er hauptberuflich als Autor. Zu seinen Publikationen zählen etliche Rollenspielabenteuer, zahlreiche Romane und Kurzgeschichten sowohl Theaterstücke und Drehbücher. Er erhielt für seine Werke bereits mehrere rennomierte Preise. Unter anderem 2007 die Segeberger Feder.

    Bibliografie:

    Romane
    Das Greifenopfer (Fanpro 2002)
    Der Funke des Chronos (Piper 2006)
    Weißer Schrecken (Piper 2010)
    Justifiers Mind Control (Heyne 2011)
    Schwarze Tränen (Knaur 2014)
    Aquarius (Piper 2014)
    Mordstrand (Egmont LYX August 2016)
    Dark Wood (Knaur August 2016)

    Zyklen
    Gezeitenwelt
    Das Weltennetz (Piper 2003)
    Die Purpurinseln (Piper 2004)
    Das Geheimnis der Gezeitenwelt (Piper 2004)

    Nebelkriege
    Das unendliche Licht (Ravensburger 2006)
    Der eisige Schatten (Ravensburger 2007)
    Die letzte Flamme (Ravensburger 2007)
    Der silberne Traum (Ravensburger 2013)

    Astaria
    Der letzte Paladin (Ravensburger 2008)
    Die flüsternde Stadt (Ravensburger 2009)
    Der brennende Berg (Ravensburger 2009)

    Kurzgeschichten
    Greifax Vermächtnis in Gassengeschichten (DSA) (Heyne 2000)
    Bittere Wahrheit in Nächtliche Begegnung (Heyne 2003)
    Das Schwarze Auge in Magische Zeiten (DSA) (Fanpro 2005)
    Meister Calamitas erstaunliche Kuriositäten in Fest der Vampire (Piper 2008)
    Held wider Willen in Große Geschichten vom Kleinen Volk (Bastei 2012)
    Herzlos in Netz der Intrige: Die Gassen von Daranel (Myranor) (Uhrwerk 2013)
    Bittere Wahrheit in Aus dunklen Federn (Briefgestöber 2014)

    Rollenspiele: Abenteuer & Quellenmaterial
    Über den Greifenpass (DSA) (Fanpro 1998)
    Rausch der Ewigkeit (DSA) (Fanpro 1999)
    Borbarads Erben (DSA) (Fanpro 1999)
    Reise zum Horizont (DSA) (Fanpro 2000)
    Namenlose Dämmerung (DSA) (Fanpro 2000)
    Der Basiliskenkönig (DSA) (Fanpro 2001)
    Deutschland, Blutige Kriege – Goldene Jahre (Cthulhu) (Pegasus 2005)

    von am 1. März 2016

    Tom bei Brot & Spiele 2004

    Einen relativ kurzentschlossenen Termin habe ich noch für euch. Besonders wichtig, besonders erfreulich und eben echt kurzfristig – deswegen jetzt auch dieser exponierte Beitrag 😉 – trotz der sonstigen Flut an Veranstaltungen…

    Viele von euch können sich noch an unsere Brot & Spiele Veranstaltungen erinnern. Damals hatten wir im Rahmenprogramm einige Lesungen eben dieses Thomas "Tom" Finn. Alle, die ihn damals erlebt haben, werden meine Begeisterung teilen. Toller "Stargast", wahnsinnig sympathischer Mensch, und begnadeter Vorleser (Seine Lesung aus "Funke des Chronos" werde ich nie vergessen) und Referent. Unterhaltsame und gehaltvolle Workshops und tolle Lesestunden, die im Gedächtnis bleiben.
    AquariusMittlerweile hat Tom sein Repertoire an Romanen um einiges erweitert. Fantasy, Science Fiction, Jugendbücher, Urban Fantasy und jetzt auch Krimis. Tom muss sich keinesfalls hinter anderen deutschen Größen der Phantastik verstecken und – und das vor allem – er ist einfach ein begnadeter Vorleser.

    Ihr könnt euch also auf einen unterhaltsamen Abend mit Tom freuen. Die Lesung findet am Mittwoch, 16. März ab 18:00 Uhr hier bei uns statt. Wir arbeiten gerade noch an einer Ausweichlocation in der AMV. Das wäre dann ja genau gegenüber, also auch kurzfristig kein Problem – nur für den Fall, dass es sonst hier zu voll wird…

    Wie auch immer, kommt und lasst euch überraschen. Tom wird euch in den Bann ziehen!

    Vita
    Thomas Finn wurde 1967 in Chicago, Michigan geboren, lebt aber in Deutschland – heute in Hamburg. Schon während seiner Ausbildung und seines Studiums als Werbekaufmann und Diplom Volkswirt arbeitete er als Redakteur und freier Mitarbeiter für verschiedene Phantastik-Magazine. Heute arbeitet er hauptberuflich als Autor. Zu seinen Publikationen zählen etliche Rollenspielabenteuer, zahlreiche Romane und Kurzgeschichten sowohl Theaterstücke und Drehbücher. Er erhielt für seine Werke bereits mehrere rennomierte Preise. Unter anderem 2007 die Segeberger Feder.

    Bibliografie:

    Romane
    Das Greifenopfer (Fanpro 2002)
    Der Funke des Chronos (Piper 2006)
    Weißer Schrecken (Piper 2010)
    Justifiers Mind Control (Heyne 2011)
    Schwarze Tränen (Knaur 2014)
    Aquarius (Piper 2014)
    Mordstrand (Egmont LYX August 2016)
    Dark Wood (Knaur August 2016)

    Zyklen
    Gezeitenwelt
    Das Weltennetz (Piper 2003)
    Die Purpurinseln (Piper 2004)
    Das Geheimnis der Gezeitenwelt (Piper 2004)

    Nebelkriege
    Das unendliche Licht (Ravensburger 2006)
    Der eisige Schatten (Ravensburger 2007)
    Die letzte Flamme (Ravensburger 2007)
    Der silberne Traum (Ravensburger 2013)

    Astaria
    Der letzte Paladin (Ravensburger 2008)
    Die flüsternde Stadt (Ravensburger 2009)
    Der brennende Berg (Ravensburger 2009)

    Kurzgeschichten
    Greifax Vermächtnis in Gassengeschichten (DSA) (Heyne 2000)
    Bittere Wahrheit in Nächtliche Begegnung (Heyne 2003)
    Das Schwarze Auge in Magische Zeiten (DSA) (Fanpro 2005)
    Meister Calamitas erstaunliche Kuriositäten in Fest der Vampire (Piper 2008)
    Held wider Willen in Große Geschichten vom Kleinen Volk (Bastei 2012)
    Herzlos in Netz der Intrige: Die Gassen von Daranel (Myranor) (Uhrwerk 2013)
    Bittere Wahrheit in Aus dunklen Federn (Briefgestöber 2014)

    Rollenspiele: Abenteuer & Quellenmaterial
    Über den Greifenpass (DSA) (Fanpro 1998)
    Rausch der Ewigkeit (DSA) (Fanpro 1999)
    Borbarads Erben (DSA) (Fanpro 1999)
    Reise zum Horizont (DSA) (Fanpro 2000)
    Namenlose Dämmerung (DSA) (Fanpro 2000)
    Der Basiliskenkönig (DSA) (Fanpro 2001)
    Deutschland, Blutige Kriege – Goldene Jahre (Cthulhu) (Pegasus 2005)

    1 Kommentar zu “Tom Finn liest in Hermkes Romanboutique”

    1. War echt gut! Tom ist unglaublich vielseitig – ich hatte ihn immer nur in die Fantasy-Ecke gesteckt gehabt. Dass er (zB) auch Krimis schreibt, wusste ich nicht. Und er kann ja so wunderbar lesen! Danke für den schönen Abend, (auch wenns arschkalt war in dem Raum …)

    comicdealer.de