anrufen
finden

comicdealer.de | Comics Spiele Bücher
  • September 2018
    Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
    27. August 2018 28. August 2018

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    29. August 2018

    19:00: WürfelmeisterStammtisch

    19:00: WürfelmeisterStammtisch
    30. August 2018 31. August 2018 1. September 2018 2. September 2018
    3. September 2018 4. September 2018

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    5. September 2018 6. September 2018 7. September 2018 8. September 2018 9. September 2018
    10. September 2018 11. September 2018

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    12. September 2018 13. September 2018 14. September 2018

    19:00: Brot-und-Spiele-Treffen

    19:00: Brot-und-Spiele-Treffen
    15. September 2018 16. September 2018
    17. September 2018 18. September 2018

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    19. September 2018 20. September 2018 21. September 2018 22. September 2018 23. September 2018
    24. September 2018 25. September 2018

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    26. September 2018

    19:00: WürfelmeisterStammtisch

    19:00: WürfelmeisterStammtisch
    27. September 2018 28. September 2018 29. September 2018 30. September 2018
  • Die letzten 4 Beiträge aus allen Bereichen…

  • Chinas Geschichte als äußerst unterhaltsame Signierstunde mit Jing Liu

    von am 17. September 2018 noch kein Kommentar

    Wir haben es echt unfassbar gut…Beruf Comicdealer!

    Gerd hat es als „mehr als nur eine Signierstunde“ angekündigt…und ich kann ihm im Nachhinein „mehr als Recht geben“. Diese kurzweilige Präsentation war wieder mal ein wunderbares Highlight meiner Comicdealer Karierre. Nach einigen technischen Problemen, die Marcus jedoch meisterlich in den Griff bekam, erzählte uns Jing Liu unterhaltsam über sich und sein Werk. Er begleitete uns lehrreich und amüsant durch die ersten zwanzig Seiten des ersten Bandes, immer simultan übersetzt, von seiner Verlegerin Elisabeth von Chinabooks.ch, die mit uns zusammen bereits das dritte Mal (die ersten beiden Male waren in der Sinologie in der Würzburger Universität ) so eine wunderbare Veranstaltung möglich gemacht hat. Schließlich ist es nicht alltäglich, dass man mal so hurtig einen Zeichner aus dem Reich der Mitte einfliegen lässt. Danke noch mal für deine unermüdliche Arbeit, Elisabeth, dies den Lesern zu ermöglichen. Über die geographischen Bedingungen, die einen wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung und das Leben in China haben, erzählte Jing Liu, über die „Einwanderungsproblematik“, damals eher Invasoren aus dem Norden 😉 und über die immer wiederkehrenden Zyklen der verschiedenen Dynastien. Zu guter Letzt, gab es noch eine Kurzstory auf Chinesisch, mit der Jing uns die Entwicklung der chinesischen Schriftzeichen anschaulich und witzig erklärte. Vielen Dank für die ebenso unterhaltsamen wie lehrreichen 2 Stunden, Jing Liu.

    Es ist aber oft auch so frustrierend…Beruf Comicdealer!

    Jing Liu, ein chinesischer Zeichner, stellt sein Werk über die Geschichte Chinas vor. Ein Werk in 5 Bänden. Ein Comic, ein Lehrbuch? Das kann für den einen oder anderen schon mal als trockene Thematik rüberkommen. Anscheinend haben das wohl viele gedacht, die unsere Ankündigung und Einladung nicht wahrgenommen haben. Sehr sehr schade, dass für solche tollen Events nur noch eine Handvoll! Interessierte zu gewinnen sind. Es heißt der Einzelhandel muss sich mehr bemühen, Einkaufen zum Erlebnis zu machen. Hmm, chinesicher Comic-Zeichner, spannende Präsentation, amüsanter Vortrag, kostenlose Zeichnungen von einem Künstler, der wahrscheinlich nie mehr in Europa sein wird. Die Zielgruppe hätten wir doch unter unseren Kunden…

    So dachten wir jedenfalls…

    17. September 2018 und noch kein Kommentar

    Wir haben es echt unfassbar gut…Beruf Comicdealer! Gerd hat es als „mehr als nur eine Signierstunde“ angekündigt…und ich kann ihm im Nachhinein „mehr als Recht geben“. Diese kurzweilige Präsentation war wieder mal ein wunderbares Highlight meiner Comicdealer Karierre. Nach einigen technischen Problemen, die Marcus jedoch weiterlesen…

    Countdown zu Jing Liu 刘京 – Die Comics stehen jetzt im Laden

    von am 8. September 2018 noch kein Kommentar

    Jetzt haben wir sie vorrätig. Rechtzeitig zur Signierstunde, Freitag 14.September, sind die ersten beiden Bände der Tetralogie „Chinas Geschichte im Comic“ lieferbar und bei uns im Laden eingetroffen. Also genügend Material für alle Interessierten. Jing Liu wird am Freitag etwa ab 16:00 Uhr vor Ort sein und euch mit einer kleinen Präsentation in sein Werk einführen. Das Ganze wird also mehr als „nur“ eine einfache Signierstunde. Vielleicht ein Grund mehr, sich die Zeit zu nehmen und einem Künstler vor Ort über die Schulter zu sehen. Nach unseren tollen Erlebnissen mit Ruan Guangmin, Jidi und Ageng freuen wir uns jetzt auf kommenden Freitag.

    Übrigens, mal am Rande: Die Werke der oben erwähnten Comickünstler, die im Frühjahr zu Gast waren, liegen nach wie vor bei uns aus. Ich finde sie toll.

    Die stark an sein großes Vorbild Taniguchi erinnernde Graphic Novel „Friseursalonvon Ruan Guangmin, liest sich wirklich vorttrefflich. Besonders interessant ist für mich seine Auseinandersetzung mit kleinen, durch den Wandel der Zeit aussterbenden, Läden. Vergessene Traditionen und verlorene Lebensqualität aus der Sicht einer fremden, fernöstlichen Kultur.

    Die berührende, autobiographische Erzählung „Der freie Vogel fliegt“, ist spürbar ein großes Stück Vergangenheitsbewältigung der Autorin Jidi. Einfühlsam, manchmal melancholisch, manchmal humorig setzt die brilliante Künstlerin Ageng ihre Geschichte um. Die Geschichte einer Jugend im modernen China, mit sehr viel persönlicher Tiefe und intensiven Einblicken in eine fremde Kultur. Wunderschöne Bilder zu einer Geschichte, die uns authentisch bewegt.

    8. September 2018 und noch kein Kommentar

    Jetzt haben wir sie vorrätig. Rechtzeitig zur Signierstunde, Freitag 14.September, sind die ersten beiden Bände der Tetralogie „Chinas Geschichte im Comic“ lieferbar und bei uns im Laden eingetroffen. Also genügend Material für alle Interessierten. Jing Liu wird am Freitag etwa ab 16:00 Uhr vor Ort weiterlesen…

    Black Eyes – Indonesier-Bands in Germany

    von am 7. September 2018 noch kein Kommentar

    Wenske/Hyde
    BLACK EYES – INDONESIER-BANDS IN GERMANY.
    Storys & Bilder
    Berlin, Hirnkost, 2018, 300 Seiten
    ISBN 978-3-945398-66-1

    „Die Bars und Rockschuppen in den Garnisonsstädten waren ein heißes Pflaster, beherrscht von angesoffenen GIs, die auf ein Fräulein warteten, das sie abschleppen konnten, abgebrühte Amateurnutten mit Filzläusen und Tripperbefall, Zuhältern und Kriminellen an den Tischen, die den Whisky in sich reinschütteten, Kellner, die nur darauf lauerten, dass ein Paar die Tanzfläche vor der Bühne stürmte, um beim Rock’n’Roll die Knochen zu verrenken, damit sie die halbvollen Gläser und Flaschen zusammenschütten und dem nächsten Ami am geräumten Platz servieren konnten.“
    Wenske/Hyde in: BLACK EYES (S. 16)

    Um die „Storys & Bilder“ in BLACK EYES – INDONESIER-BANDS IN GERMANY zu genießen, muss man nicht unbedingt auf toll illustrierte Bildbände stehen, Geschichten aus der Anfangszeit der Bundesrepublik spannend finden, Musik mögen, Fan von Helmut Wenske sein oder gar wissen, was „Indonesier-Bands“ sind – es hilft halt einfach. Falls man jedoch neugierig und wagemutig genug ist, sich auf dieses hervorragend gestylte, auf bestem Papier und in bester Qualität gedruckte, fast 300 quadratische Seiten starke Hardcover einzulassen, könnte es durchaus sein, dass man hinterher die oben aufgezählten Kriterien allesamt erfüllt. Unter seinem etablierten „Doppel-Pseudonym“ Wenske/Hyde hat der erzählfreudige und anekdotenreiche Hanauer Künstler nach SACKRATTEN BLUES (2011) und RED ROOSTER (2016) erneut tief in seinen Erinnerungen (und Bilderschätzen) gekramt und in BLACK EYES einem wenig erforschten und selbst Musikhistorikern fast unbekannten, nur wenige Jahre währenden Phänomen des Rock’n’Roll die ihm zustehende Würdigung zuteil­werden lassen. Was Wenske/Hyde über die zumeist aus Holland stammenden Indo-Bands The Black Dynamites, The Black Magic, The Crazy Rockers, The Javalins und natürlich vor allem über The Tielman Brothers zu erzählen weiß, lässt die damalige Musikszene in den ameri­kanischen GI-Clubs von Hanau und Umgebung wieder lebendig werden – und erzeugt im Leser und Betrachter den Wunsch, dabei gewesen zu sein. Wer angeregt von BLACK EYES im Internet nach dieser Musik sucht, wird Songs und Bandauftritte finden, bei denen selbst den Beatles und den Rolling Stones vermutlich die Münder offen geblieben wären.

    Horst Illmer
    warenkorb

    Black Eyes – Indonesier-Bands in Germany
    im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden…

    7. September 2018 und noch kein Kommentar

    Wenske/Hyde BLACK EYES – INDONESIER-BANDS IN GERMANY. Storys & Bilder Berlin, Hirnkost, 2018, 300 Seiten ISBN 978-3-945398-66-1 „Die Bars und Rockschuppen in den Garnisonsstädten waren ein heißes Pflaster, beherrscht von angesoffenen GIs, die auf ein Fräulein warteten, das sie abschleppen konnten, abgebrühte Amateurnutten mit Filzläusen weiterlesen…

    Signiertermin mit Liu Jing 刘京

    von am 1. September 2018 noch kein Kommentar

    Wie schon im April angekündigt, findet am 14. September ab ca 16:00 Uhr der dritte Signiertermin aus unserer China-Reihe statt. In Zusammenarbeit mit chinabooks.ch präsentieren wir euch einen Ausnahmekünstler aus Bejing. Jing Liu ist Künstler und Unternehmer. Hauptberuflich ist er im Werbedesign tätig. 2008 begann er damit, mittels des Mediums Comic von der Geschichte Chinas zu erzählen. Bezeichnenderweise sind Ausgaben seiner Werke in Hongkong, den USA, Frankreich und Südkorea erschienen… Die Reihe gewann 2013 in den USA den renommierten Independent Publishers Book Award (IPPY) in der Kategorie Bronze Medal for Graphic Novel (Drama/ Documentary).

    Die Comic-Tetralogie überspannt 5000 Jahre chinesischer Geschichte. Von den Anfängen der halblegendären Shang-Dynastie (circa 3000 v. Chr.) bis zum Ende der Qing-Dynastie mit der Abdankung des letzten Kaisers (1912). Jing Liu erzählt individuelle Geschichten vor realen Hintergründen. Geographische Gegebenheiten, wirtschaftliche Entwicklungen, und historische Darstellungen treffen sich mit philosophischen Fragen, auf die chinesische Gelehrte über Jahrhunderte hinweg nach Antworten suchten. Jing Liu würzt trockene Fakten und philosophische Theoreme mit mythologischen Figuren, legendären Schlachten und politischen Intrigen.

    Spannend und durch und durch interessant – fremdartig und faszinierend für den europäischen Leser.

    Die Rechte der vier Bände in deutscher Sprache liegen bei chinabooks.ch und erscheinen wieder einmal in der bewährten zweisprachigen Ausgabe. Band 1 ist bereits lieferbar und wird zum Signiertermin natürlich in ausreichender Menge vorhanden sein. Die Folgebände erscheinen noch im laufenden Jahr.

    1. September 2018 und noch kein Kommentar

    Wie schon im April angekündigt, findet am 14. September ab ca 16:00 Uhr der dritte Signiertermin aus unserer China-Reihe statt. In Zusammenarbeit mit chinabooks.ch präsentieren wir euch einen Ausnahmekünstler aus Bejing. Jing Liu ist Künstler und Unternehmer. Hauptberuflich ist er im Werbedesign tätig. 2008 begann er damit, weiterlesen…

    Die Hugo Awards 2001-2017

    von am 30. August 2018 noch kein Kommentar

    Hardy Kettlitz
    DIE HUGO AWARDS 2001–2017.
    München, Memoranda, 2018, 352 Seiten
    Klappenbroschur
    ISBN 978-3-944720-75-3

    Als Hardy Kettlitz 2015 den ersten Band seiner HUGO AWARDS-Reihe (betreffend die Jahre von 1953 bis 1984) vorlegte, überzeugte das Konzept auf den ersten Blick.
    Alle Gewinner dieses wichtigsten Science-Fiction-Preises der Welt wurden ausführlich in Text und Bild vorgestellt, die weiteren Nominierungen waren gelistet, es gab Informationen zu den jeweiligen zugehörigen WorldCons auf denen die Preise verliehen wurden. Nur in der Anzahl der benötigten Bücher (zwei) hatte sich Kettlitz verschätzt. Die stetige Erweiterung der Kategorien, in denen der HUGO verliehen wird, machte eine Aufteilung auf insgesamt drei Bände notwendig.

    Mit dem soeben veröffentlichten Band DIE HUGO AWARDS 2001–2017 hat dieses weltweit einzigartige Projekt nun seinen krönenden Abschluss gefunden. Neben den Preisen für die angeführten Jahre, werden auch die Retro-HUGOs für 1939, 1941, 1951 und 1954 vorgestellt und auch die im Berichtszeitraum Aufsehen erregende „Sad Puppies“-Kampagne wird, soweit nötig, begutachtet.
    So macht Sekundärliteratur Spaß!

    Horst Illmer
    warenkorb

    Die Hugo Awards 2001-2017
    im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden…

    30. August 2018 und noch kein Kommentar

    Hardy Kettlitz DIE HUGO AWARDS 2001–2017. München, Memoranda, 2018, 352 Seiten Klappenbroschur ISBN 978-3-944720-75-3 Als Hardy Kettlitz 2015 den ersten Band seiner HUGO AWARDS-Reihe (betreffend die Jahre von 1953 bis 1984) vorlegte, überzeugte das Konzept auf den ersten Blick. Alle Gewinner dieses wichtigsten Science-Fiction-Preises der weiterlesen…

    Nach dem Sommer-Regen-Fest – ein Gastbeitrag von Nil Orange

    von am 27. August 2018 2 Kommentare

    Nach dem verregneten Sommerfest erreichte uns ein feiner, kleiner Gastbeitrag von Nil Orange, den ich euch – inklusive einleitender Worte – nicht vorenthalten möchte:

    Gastbeitrag von Nil Orange

    von Nil Orange am am 26. August 2018

    Lieber Gerd, lieber Bernie,

    es war schön am Samstag bei Euch sein zu dürfen. Trotz Regen war es sehr inspirierend für mich zu zeichnen und viele interessante Menschen zu sehen. Etwas hat mich beschäftigt und ich habe versucht es in Worte zu fassen. Deshalb sende ich Euch hier einen kleinen Aufsatz, vielleicht gefällt er Euch und Ihr postet ihn auf comicdealer.de
    Als Illustration eine kleine Zeichnung mit dazu.
     
    Liebe Grüße, Euer Nil

    Die zehnte Kunst. Ein kleiner Versuch über das Cosplay (26.8.2018)

    Das letzte Dezennium des nun hinter uns liegenden Millenniums war das Podium des Take-Offs der so apostrophierten Supermodels. Jeder rekapituliert dies, gesetzt er ist glücklich vor 1980 geboren; erst Phänomena wie Paulina Porizkova, bekannt aus Anna… Exil New York, oder die ikonisch-singuläre Grace Jones, dann die Trouvaille des antizipierend-visionären deutschen Peter Brodbeck und sein fünfblättriges Gynäzeum Christy Turlington, Naomi Campbell, Linda Evangelista, Tatjana Patitz und Cindy Crawford. Diese Ultra-Mannequins ließen die kleine Münze hinter sich und erreichten eine nie gekannte Schöpfungshöhe … … …

    Man soll einen Aufsatz wie diesen nicht an seinen ersten vier Sätzen (ver-)urteilen. Auch TexterInnen lieben manchmal die Maskerade, und sei es nur die der blutleeren und hochgestochenen Art mancher unserer so jämmerlichen FeuilletonistInnen ∑:) Den ganzen Beitrag lesen »

    27. August 2018 und 2 Kommentare

    Nach dem verregneten Sommerfest erreichte uns ein feiner, kleiner Gastbeitrag von Nil Orange, den ich euch – inklusive einleitender Worte – nicht vorenthalten möchte: Gastbeitrag von Nil Orange von Nil Orange am am 26. August 2018 Lieber Gerd, lieber Bernie, es war schön am Samstag weiterlesen…

    Über den Anstand in schwierigen Zeiten…

    von am 25. August 2018 noch kein Kommentar

    Axel Hacke
    ÜBER DEN ANSTAND IN SCHWIERIGEN ZEITEN UND DIE FRAGE, WIE WIR MITEINANDER UMGEHEN.
    München, Kunstmann, 2017, 190 Seiten
    ISBN 978-3-95614-200-0 /18,00 Euro

    Es gibt sie noch – diese Bücher, bei deren Lektüre schon, und dann im Besonderen kurz nach dem Fertiglesen, ich diesen Drang verspüre, es jedem Menschen den ich kenne, ach was, jedem Menschen auf der Welt, zu schenken, mit dem Ausruf: „Lest doch! Lest doch dieses Buch!“.

    Gerade eben habe ich wieder dieses wunderschöne, wenn auch leider unerfüllbare, Bedürfnis verspürt, und zwar nachdem ich die letzten Seiten von Axel Hackes Groß-Essay über das Zusammenleben mit anderen Menschen ÜBER DEN ANSTAND IN SCHWIERIGEN ZEITEN UND DIE FRAGE, WIE WIR MITEINANDER UMGEHEN hinter mich gebracht habe. Und ja, dieses Büchlein habe ich nicht selbst entdeckt. Ich habe es mir gekauft, nachdem mein lieber Kollege Denis Scheck es über Monate hinweg in seiner Sendung DRUCKFRISCH immer wieder lobend erwähnt hat.

    Eigentlich wollte ich es dann an einem „Stillen Ort“ deponieren und alle Tage eine Seite lesen, da ich es fälschlich für eine Art Aphorismensammlung oder eine Zusammenstellung von Einzelkolumnen gehalten habe. Alles Quatsch. Sobald man das Buch einmal aufgeschlagen hat, lässt es einen nicht mehr los.

    ÜBER DEN ANSTAND IN SCHWIERIGEN ZEITEN UND DIE FRAGE, WIE WIR MITEINANDER UMGEHEN ist ein durchgehend konzipierter Text, ein sehr langer Essay, in dem es Hacke um nichts weniger geht als darum, mit sich selbst ins Reine zu kommen über die Frage, wie viel Anstand notwendig ist, damit man sich nicht selbst wie ein Arsch aufführt – kurz gesagt: Was kann ich tun, um als Mensch mit meinen Mitmenschen so umzugehen, dass sich dabei alle zumindest nicht schlechter fühlen als es ohne diesen zwischenmenschlichen Kontakt der Fall wäre.

    Hört sich einfach an, ist aber sauschwer. Axel Hackes Buch hilft dabei.
    Also: Lest doch!

    Horst Illmer
    warenkorb

    Über den Anstand in schwierigen Zeiten
    im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden…

    25. August 2018 und noch kein Kommentar

    Axel Hacke ÜBER DEN ANSTAND IN SCHWIERIGEN ZEITEN UND DIE FRAGE, WIE WIR MITEINANDER UMGEHEN. München, Kunstmann, 2017, 190 Seiten ISBN 978-3-95614-200-0 /18,00 Euro Es gibt sie noch – diese Bücher, bei deren Lektüre schon, und dann im Besonderen kurz nach dem Fertiglesen, ich diesen weiterlesen…

    Midgard im Eskapodcast

    von am 20. August 2018 1 Kommentar

    Moin ihr Lieben, ganz kurz als Einschub vor dem anstehenden Fest am Samstag ein kleiner Hinweis – ein bisschen auch in eigener Sache. Rollenspiele sind ja eines meiner vielen Steckenpferde und beim klassischen Fantasy Rollenspiel ist Midgard nach wie vor mein Favorit. Deswegen mein persönlicher Tipp. Hört euch die beiden aktuellen Folgen des  an. Folge 100 ist ein Interview mit dem Schöpfer von Midgard Jürgen E. Franke und in der aktuellen Folge plauschen Tanja, Carsten und meine Wenigkeit über mein Lieblingsrollenspiel.

    20. August 2018 und 1 Kommentar

    Moin ihr Lieben, ganz kurz als Einschub vor dem anstehenden Fest am Samstag ein kleiner Hinweis – ein bisschen auch in eigener Sache. Rollenspiele sind ja eines meiner vielen Steckenpferde und beim klassischen Fantasy Rollenspiel ist Midgard nach wie vor mein Favorit. Deswegen mein persönlicher weiterlesen…

    Secret Unveiled: wer zeichnet am Sommerfest?

    von am 17. August 2018 1 Kommentar

    Die Spannung steigt, das Sommerfest rückt näher. Bei meiner ersten Ankündigung habe ich euch mit der Frage ein wenig auf die Folter gespannt: wer wird der diesjährige Zeichner? Um nicht gleich mit der Tür ins Haus zu fallen, kommt jetzt noch ein wenig vorgeplänkel.

    Wir hatten in diesem Jahr ja schon einige illustre Künstler für euch. Neben den wunderbaren Gästen aus dem fernen China, Ruan Guangmin 阮光民, Jidi 寂地 und Ageng 阿梗 war natürlich auch der Star Wars Zeichner Emilio Laiso ein echter Leckerbissen für die Fans. Für Entenbegeisterte war schon im März Disney Zeichner Arild Midthun der Knaller. Zum Sommerfest haben wir jetzt, wie im letzten Jahr mit Sabrina Schmatz, wieder einen deutschen Künstler für euch am Start. Mit Timo Grubing haben wir einen echten Allrounder für euch gewinnen können. Sein Portfolio reicht weit über Comics hinaus. Mit Illustrationen für Bücher und Spiele bedient er mehrere große Verlagshäuser – unter anderem arbeitet er auch für den würzburger Arena-Verlag. Wir freuen uns sehr, Timo am Samstag, dem 25.08. ab ca 11:00 Uhr begrüßen zu dürfen. Um euch ein wenig einzustimmen, hier ein paar persönliche Daten:

    Timo Grubing lebt und arbeitet im Herzen des Ruhrgebietes, in Bochum. Dort wurde er auch 1981 geboren. Nach seiner Gymnasialzeit studierte er an der FH Münster Design mit Schwerpunkt Illustration und Mediendesign. Mit Abschluss der Diplomarbeit kehrte er 2007 in die Heimatstadt zurück. Timo arbeitet vor allem in den Bereichen Kinder- und Jugendbuch, Schulbuch, Familien- und Rollenspiel. Im Bereich Bücher zählen zu seinen Kunden Verlage wie Carlsen, Random House, Fischer, Egmont und viele andere. Bei Spielen illustriert er für bekannte Verlage wie Schmidt Spiele oder Ravensburger. Also jede Menge Stuff of Interest für weniger Comic-Interessierte.

    Wer sich für seine Arbeit im Comicbereich interessiert, kennt ihn aus der genialen deutschen Zombie Reihe „Die Toten„, die ursprünglich bei Zwerchfell und aktuell bei Panini erscheint. Außerdem hat er 2014, -16 und -17 die Kids friendly Graphic Novels „Ich schenk dir eine Geschichte“ illustriert.

    Als echtes Schmankerl für Comicfans bringt Timo eine Ashcan Version seines erst im November bei Zwerchfell erscheinenden neuen Werkes mit! Also die Hufe geschwungen und am Sommerfest angetrabt. Ashcan abgegriffen und einen exclusiven Sketch gratis dazu!

    ps die Liste der Publikationen erspare ich mir diesmal, aufgrund der vielen Cover für Bücher und Spiele… Wer sich ein genaueres Bild machen möchte, kann seine eigene Homepage besuchen. Da gibt es jede Menge Material. Oder mal auf seiner Facebook-Seite vorbeischauen.

    17. August 2018 und 1 Kommentar

    Die Spannung steigt, das Sommerfest rückt näher. Bei meiner ersten Ankündigung habe ich euch mit der Frage ein wenig auf die Folter gespannt: wer wird der diesjährige Zeichner? Um nicht gleich mit der Tür ins Haus zu fallen, kommt jetzt noch ein wenig vorgeplänkel. Wir weiterlesen…

    Sommerfest 2018 am 25. August

    von am 10. August 2018 noch kein Kommentar

    Laura Kinney Cosplay von Eva (Young Avengers Europe) und ein Cover aus dem Antiquriat

    Erste Vorankündigung zum Sommerfest!

    Am Samstag, 25.08. ist es wieder soweit. Wir feiern für euch unser Sommerfest, mit jeder Menge Schnäppchen, Kaffee, Kuchen, Grillware… und natürlich, wie immer einem Zeichner, der für euch anreist und sketcht. Wen wir in diesem Jahr für euch organisiert haben, verrate ich demnächst… [pssst] der Knabe kommt aus dem Ruhrpott und macht neben Comics auch Illustrationen für Bücher, Spiele und Rollenspiele, nur dass es nicht heißt, es gibt wieder nur was für Comicfans 😉 [/pssst]

    Bis dahin bleibt mir erstmal nur, euch zu sagen, dass ihr euch diese Samstag freihalten solltet. Piece of cake!

    Ab 9:00 Uhr gibt es Kaffee und Süßteilchen. Kilopreise und Schnäppchen gibt es den ganzen Tag und der Zeichner wird auch ab 11:00 Uhr eintrudeln. Cosplayer sind natürlich immer willkommen. Wir freuen uns auf möglichst viele bunte Kostüme…

    Ab 11:00 Uhr werfen wir den Grill an.

    Bis 16:00 Uhr sollten wir dann so gemütlich zum Ende kommen…

    Wenn dann die Tische und die Ware nach innen verräumt werden, sind die Jungs bestimmt ganz froh, wenn der ein oder andere noch zuupackt. Diesmal bin ich nämlich verhindert und wir sind entsprechend ein bisschen unterbesetzt 😉

    10. August 2018 und noch kein Kommentar

    Erste Vorankündigung zum Sommerfest! Am Samstag, 25.08. ist es wieder soweit. Wir feiern für euch unser Sommerfest, mit jeder Menge Schnäppchen, Kaffee, Kuchen, Grillware… und natürlich, wie immer einem Zeichner, der für euch anreist und sketcht. Wen wir in diesem Jahr für euch organisiert haben, weiterlesen…

  • Neu im Laden eigetroffen

  • Kino Kino

  • Seiten

  • Archive

  • Do NOT follow this link or you will be banned from the site!