comicdealer.de – Comics Spiele Bücher
  • April 2018
    Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
    26. März 2018 27. März 2018

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    28. März 2018

    19:00: WürfelmeisterStammtisch

    19:00: WürfelmeisterStammtisch
    29. März 2018 30. März 2018 31. März 2018 1. April 2018
    2. April 2018 3. April 2018

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    4. April 2018 5. April 2018 6. April 2018 7. April 2018

    10:00: OrkCon 2018

    10:00: OrkCon 2018
    8. April 2018

    10:00: OrkCon 2018

    10:00: OrkCon 2018
    9. April 2018 10. April 2018

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    11. April 2018 12. April 2018 13. April 2018

    19:00: Brot-und-Spiele-Treffen

    19:00: Brot-und-Spiele-Treffen
    14. April 2018 15. April 2018
    16. April 2018 17. April 2018

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    18. April 2018 19. April 2018 20. April 2018

    18:00: Die Spielbar

    18:00: Die Spielbar
    21. April 2018

    10:00: MWC Main Würfel Con

    10:00: MWC Main Würfel Con
    22. April 2018
    23. April 2018 24. April 2018

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    25. April 2018

    19:00: WürfelmeisterStammtisch

    19:00: WürfelmeisterStammtisch
    26. April 2018 27. April 2018 28. April 2018 29. April 2018
    30. April 2018 1. Mai 2018

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: Spieleabend in der KHG

    19:00: TabletopClub Würzburg

    19:00: TabletopClub Würzburg
    2. Mai 2018 3. Mai 2018 4. Mai 2018 5. Mai 2018 6. Mai 2018
  • Die letzten 4 Beiträge aus allen Bereichen… und wie ihr zu weiteren kommt…

  • Spielbar und MWC trotz Superwetter gut besucht

    22. April 2018 1 Stimme und Kein Kommentar

    Sowohl Kazus Spielbar, diesmal gleichzeitig ein offizieller Pegasus Spiele Tag, war trotz des Sommerwetters super besucht, als auch die Main Würfel Con am Samstag. Wieder einmal ist alles sensationell gelaufen. Mein Dank gilt KaZu (doppelt 🙂 ) für ihren unermüdlichen Einsatz, Richard und Rena für die Hammer Orga und dem ganzen Team für die tolle Arbeit.

    Ein paar Fotos von der MWC gibts in der Galerie. Wieder supercoole Szenarios vom Aschaffenburger Asgard e.V. eine Spinne zum Gruseln von John und Co (wiedermal vertreten von Lena 🙂 ) vom Games Workshop Würzburg und vieles mehr.

    Jetzt geht es mit riesen Schritten auf das nächste Event und damit Comics hin. Am 12. Mai ist Gratis Comic Tag!

    22. April 2018 1 Stimme und Kein Kommentar

    Sowohl Kazus Spielbar, diesmal gleichzeitig ein offizieller Pegasus Spiele Tag, war trotz des Sommerwetters super besucht, als auch die Main Würfel Con am Samstag. Wieder einmal ist alles sensationell gelaufen. Mein Dank gilt KaZu (doppelt 🙂 ) für ihren unermüdlichen Einsatz, Richard und Rena für die Hammer Orga und dem ganzen Team für die tolle weiterlesen…

    KaZus Spielbar – Pegasus Spiele Tag – Main Würfel Con

    13. April 2018 4 Stimmen und Kein Kommentar

    Bevor es mit Riesenschritten auf den Gratis Comic Tag zugeht, rappelt es noch einmal in der Spielekiste. Direkt vor der Main Würfel Con am 21. April, findet noch einmal KaZus Spielbar statt. Diesmal zugleich als offizieller Pegasus Spiele Tag. Also die Hufe geschwungen und abends in der AMV vorbeigeschaut und gleich am nächsten Tag im Cafe Dom@in die MWC besucht.

    Am Freitag 20. April könnt ihr in der Spielbar wieder ab 18:00 Uhr nach Herzenslust Brettspiele austesten. Wir haben jede Menge Neues und Bewährtes im Gepäck. Wünsche habe ich diesmal auch schon einige angenommen…

    Und wenn ihr die Königsklasse der analogen Spiele kennen lernen möchtet, seid ihr am Samstag auf der Main Würfel Con bestens aufgehoben. Rollenspiele zum Kennenlernen für Jung und Alt. Einen ganzen Tag lang Rollenspiele ausprobieren, zocken und vieles mehr…

    13. April 2018 4 Stimmen und Kein Kommentar

    Bevor es mit Riesenschritten auf den Gratis Comic Tag zugeht, rappelt es noch einmal in der Spielekiste. Direkt vor der Main Würfel Con am 21. April, findet noch einmal KaZus Spielbar statt. Diesmal zugleich als offizieller Pegasus Spiele Tag. Also die Hufe geschwungen und abends in der AMV vorbeigeschaut und gleich am nächsten Tag im weiterlesen…

    Science Fiction Hall of Fame 2

    13. April 2018 4 Stimmen und Kein Kommentar

    Robert Silverberg (Hrsg.)
    SCIENCE FICTION HALL OF FAME – DIE BESTEN STORYS 1948–1963.
    Ü: Zhomas Ziegler u. a., Vorwort: Hannes Riffel
    (The Science Fiction Hall of Fame, Volume One, 1929–1964 / 1970)
    München Berlin, Golkonda, 2018, 395 S.
    ISBN 978-3-944720-56-2

    Empfehlen möchte ich diesmal einen Titel, auf den wir ganz schön lange (eineinhalb Jahre) warten mussten. Aber es hat sich gelohnt.
    Der zweite Teil der besten und wichtigsten Genre-Anthologie ist endlich erschienen: die von Robert Silverberg herausgegebene SCIENCE FICTION HALL OF FAME, diesmal mit den vierzehn besten Stories der Jahre 1948 bis 1963. Das Inhaltsverzeichnis liest sich erneut wie das Who-Is-Who der Science Fiction: Von Ray Bradbury bis Roger Zelazny sind über ein Dutzend hochrangige Meister der kurzen Form vertreten. Unter den Stories sind so bekannte Titel wie Arthur C. Clarkes „Die neun Milliarden Namen Gottes“, Daniel Keyes’ „Blumen für Algernon“ oder „Geliebtes Fahrenheit“ von Alfred Bester, aber auch einige selten nachgedruckte Geschichten wie Anthony Bouchers „Die Suche nach dem heiligen Aquin“ oder „Schöner Leben“ von Jerome Bixby. Und mit „Das Land der Sanftmütigen“ von Damon Knight liegt sogar eine deutsche Erstveröffentlichung vor.
    Der Band ist, wie immer bei Golkonda, hervorragend ausgestattet und mit viel Liebe und Sorgfalt bearbeitet. Einige Geschichten wurden neu übersetzt, bei anderen wurden die vorhandenen Übertragungen mit den Originalausgaben abgeglichen und, wo nötig, überarbeitet.
    Ex-Golkonda-Chef Hannes Riffel blickt in seiner „Vorbemerkung“ noch einmal voller Stolz auf dieses Projekt zurück, mit dem nun endlich erstmals die großartige Anthologie SCIENCE FICTION HALL OF FAME vollständig auf Deutsch vorliegt: in zwei Büchern mit zusammen achthundert Seiten, darin sechsundzwanzig Kurzgeschichten – und jede ein absolutes Meisterwerk! Mehr geht nun wirklich nicht.

    Horst Illmer
    warenkorb

    Science Fiction Hall of Fame 2 – Die besten Stories 1948-1963
    im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden…

    13. April 2018 4 Stimmen und Kein Kommentar

    Robert Silverberg (Hrsg.) SCIENCE FICTION HALL OF FAME – DIE BESTEN STORYS 1948–1963. Ü: Zhomas Ziegler u. a., Vorwort: Hannes Riffel (The Science Fiction Hall of Fame, Volume One, 1929–1964 / 1970) München Berlin, Golkonda, 2018, 395 S. ISBN 978-3-944720-56-2 Empfehlen möchte ich diesmal einen Titel, auf den wir ganz schön lange (eineinhalb Jahre) warten weiterlesen…

    Die Chinesen kommen

    10. April 2018 4 Stimmen und Kein Kommentar

    Nachdem Cixin Liu mit seiner Science Fiction Trilogie auf dem Buchmarkt für Furore gesorgt hat, wollen wir euch jetzt auch im Bereich Comics mit Künstlern aus dem reich der Mitte konfrontieren.

    Zu den Zeichnern und Autoren, die wir euch in unseren Lesungen und Signierstunden vorgestellt haben, gesellen sich im Laufe des Jahres auch an drei Eventtagen Künstler aus dem – für uns in Bezug auf Comics – noch sehr fremden und unbekannten China. Am 12. Mai, dem diesjährigen Gratis Comic Tag, könnt ihr euch vorab einen Eindruck verschaffen, ob die Qualität der chinesischen Comics an legendäre Kunstwerke des einstigen Kaiserreiches anknüpfen kann. Was wir vorab auf den Seiten des Verlages (Chinabooks) entdecken können, deckt eine unglaubliche Bandbreite ab. Wir finden alte Bekannte, wie den bei Tokyopop auf deutsch verlegten Benjamin (leider vergriffen), aber auch viele völlig unterschiedliche, neue Comic-Künstler.

    Der Zufall will es so, dass offensichtlich in der Sinologie der Uni Würzburg ein paar aufgeschlossene und Comic-affine Leute sitzen, die wiederum auf uns zugekommen sind, wegen entsprechenden Veranstaltungen. Nach dem ersten, sehr freundlichen Kontakt mit dem Verlag, war dann klar, wir wollen da einige Veranstaltungen gemeinsam machen. Langer Rede kurzer Sinn, es sind jetzt drei Signierstunden mit Künstlern geplant. Die ersten beiden bereits im Mai/Juni in der Sinologie der Uni Würzburg – in Zusammenarbeit mit uns – und die dritte im September bei uns im Laden.

    Am 30.05.2018 ab 18:00 Uhr findet das Künstlergespräch mit Ruan Guangmin 阮光民 statt (Sinologie Uni Würzburg, Am Hubland, Philosophiegeb. 8, 97074 Würzburg). Das vorliegende Werk Friseursalon ist eine Graphic Novel, die auf mich einen ähnlich europäisch verträglichen Eindruck wie die Werke des Mangaka Jirō Taniguchi. Auf dem Flyer, den wir im Laden verteilen könnt ihr euch selbst einen ersten Eindruck machen, das Comic ist für April angekündigt.

    Den ganzen Beitrag lesen »

    10. April 2018 4 Stimmen und Kein Kommentar

    Nachdem Cixin Liu mit seiner Science Fiction Trilogie auf dem Buchmarkt für Furore gesorgt hat, wollen wir euch jetzt auch im Bereich Comics mit Künstlern aus dem reich der Mitte konfrontieren. Zu den Zeichnern und Autoren, die wir euch in unseren Lesungen und Signierstunden vorgestellt haben, gesellen sich im Laufe des Jahres auch an drei weiterlesen…

    Robert Silverberg

    7. April 2018 6 Stimmen und Kein Kommentar

    Uwe Anton
    ROBERT SILVERBERG – ZEITEN DER WANDLUNG.
    Mit einer Rede von Robert Silverberg sowie einer Bibliografie von Joachim Körber.
    München Berlin, Memoranda/Golkonda, 2018, 510 Seiten
    SF Personality, Band 26
    ISBN 978-3-946503-30-9

    Sind wir nicht alle Fans? Selbst etablierte Autoren und/oder Kritiker kommen ja nicht aus dem Nichts, sondern haben mal „klein angefangen“. Diese Binsenwahrheit gilt gleichermaßen für das neue Buch von PERRY RHODAN-Autor Uwe Anton wie auch für den Gegenstand seiner Betrachtung, den amerikanischen Schriftsteller und Herausgeber (siehe weiter oben) Robert Silverberg.
    Galt bisher der gute Isaac Asimov mit etwa 500 Büchern als „fleißigster“ Autor aus dem Bereich der Science Fiction, so ermittelt Anton für Silverberg lockere 600 Buchveröffentlichungen, von den mehr als 1.600 Kurzgeschichten ganz zu schweigen. Mehr als genug Material also, um einen 500-Seiten-Band zu füllen.
    Unter dem Titel ROBERT SILVERBERG – ZEITEN DER WANDLUNG beschäftigt sich Anton im Band 26 der Reihe „SF Personality“ so ausführlich wie es derzeit nur möglich ist, mit dem Leben und vor allem dem Werk eines der ganz Großen der Science Fiction. Vorgestellt und besprochen werden fast alle Romane, die wichtigsten Sammelbände und herausragende Einzelgeschichten, die der 1935 in New York geborene Silverberg seit 1954 veröffentlicht hat. Aufgelockert wird diese Textflut durch mehrere hundert Abbildungen von deutschen und amerikanischen Buch-, Taschenbuch- und Magazin-Einbänden, und als hilfreiche Ergänzung hat Joachim Körber eine sechzig Seiten umfassende Bibliografie der deutschen Veröffentlichungen Silverbergs beigesteuert. Als i-Tüpfelchen gibt es dann noch die Ehrengastrede, die Robert Silverberg auf dem 1970 in Heidelberg abgehaltenen 28. Worldcon vortrug. Ein Buch (nicht nur) für Fans.

    Horst Illmer
    warenkorb

    Robert Silverberg – Zeiten der Wandlung
    im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden…

    7. April 2018 6 Stimmen und Kein Kommentar

    Uwe Anton ROBERT SILVERBERG – ZEITEN DER WANDLUNG. Mit einer Rede von Robert Silverberg sowie einer Bibliografie von Joachim Körber. München Berlin, Memoranda/Golkonda, 2018, 510 Seiten SF Personality, Band 26 ISBN 978-3-946503-30-9 Sind wir nicht alle Fans? Selbst etablierte Autoren und/oder Kritiker kommen ja nicht aus dem Nichts, sondern haben mal „klein angefangen“. Diese Binsenwahrheit weiterlesen…

    Fortschritt und Fiasko

    4. April 2018 8 Stimmen und Kein Kommentar

    Hans Frey
    FORTSCHRITT UND FIASKO.
    Die ersten 100 Jahre der deutschen Science Fiction. Vom Vormärz bis zum Ende des Kaiserreichs 1810–1918.
    München Berlin, Golkonda/Memoranda, 2018, 316 S.
    ISBN 978-3-946503-32-3

    Wir hier in Deutschland haben in Punkto Sekundärliteratur zur Science Fiction einen echt großen Nachholbedarf. Nicht nur, dass es hierzulande immer noch keinen vernünftigen Gesamtüberblick über das Genre gibt, auch die immerhin reichlich sprudelnden Einzeldarstellungen leiden meist an einer, den akademischen Gepflogenheiten geschuldeten, Nahezu-Unlesbarkeit.
    Aber alle paar Jahre gibt es sie dann doch, die berühmte „Ausnahme von der Regel“. Dann schreibt ein deutscher Autor ein Buch, welches nicht nur von großer Sachkenntnis zeugt, sondern auch noch in einem so flüssigen, leserfreundlichen Stil daherkommt, dass es eine wahre Freude ist.
    Im Frühjahr 2018 ist wieder ein solches Prachtstück erschienen. Es handelt sich dabei um FORTSCHRITT UND FIASKO, das neue Buch von Hans Frey, in dem der Germanist, Lehrer und Ex-Politiker die „ersten 100 Jahre der deutschen Science Fiction“ kritisch unter die Lupe nimmt.
    Der untersuchte Zeitrahmen reicht „vom Vormärz bis zum Ende des Kaiserreichs“, umfasst also die Jahre zwischen 1810 und 1918. Besonders die erstgenannte Zahl lässt aufhorchen, startet die SF-Historie doch laut Brian W. Aldiss (siehe dessen MILLIARDEN-JAHRE-TRAUM) im Jahr 1818 mit dem Erscheinen von Mary W. Shelleys FRANKENSTEIN.
    Frey beginnt sein Buch also gleich mit einer steilen These: Für ihn fängt die Science Fiction mit dem 1810 veröffentlichten Werk INI an, einem „Roman aus dem 21. Jahrhundert“, geschrieben von dem preußischen Landadeligen und Offizier Julius von Voß (1768–1832), der damit der „erste SF-Autor Deutschlands (und damit sogar der Welt)“ (S.21) ist.
    In den folgenden Kapiteln stellt Frey anhand zahlreicher Belege dar, dass es in Deutschland auch schon vor Kurd Laßwitz eine breitgefächerte Beschäftigung mit genretypischen Themen wie Zeitreisen, Utopien, Androiden und Weltraumfahrten gab. Natürlich waren es auch bei uns die Verkaufserfolge der Bücher von Jules Verne, die ab etwa 1870 dazu führten, dass Schriftsteller (und nur ganz wenige Schriftstellerinnen) jeder politischen Färbung und literarischen Klasse sich in dem plötzlich boomenden Genre Science Fiction versuchten.
    Über dreihundert gut geschriebene, kenntnisreiche Seiten hinweg entführt uns Frey in die Vergangenheit unserer Zukunft, die um so vieles reicher und (vor allen Dingen) politischer war, als wir bisher vermuteten. Literaturverzeichnis und Index erschließen den Band und erleichtern die Suche nach bestimmten Titeln.
    Hans Frey hat mit diesem Buch gezeigt, dass es nicht nur möglich, sondern auch mehr als ergiebig ist, sich mit der Geschichte eines von der akademischen Philologie noch viel zu wenig beachteten Bereichs der Unterhaltungsliteratur zu beschäftigen. FORTSCHRITT UND FIASKO ist bereits mit dem Erscheinen zum unverzichtbaren Standardwerk geworden.
    Holt es euch!

    Horst Illmer
    warenkorb

    Fortschritt und Fiasko
    im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden…

    4. April 2018 8 Stimmen und Kein Kommentar

    Hans Frey FORTSCHRITT UND FIASKO. Die ersten 100 Jahre der deutschen Science Fiction. Vom Vormärz bis zum Ende des Kaiserreichs 1810–1918. München Berlin, Golkonda/Memoranda, 2018, 316 S. ISBN 978-3-946503-32-3 Wir hier in Deutschland haben in Punkto Sekundärliteratur zur Science Fiction einen echt großen Nachholbedarf. Nicht nur, dass es hierzulande immer noch keinen vernünftigen Gesamtüberblick über weiterlesen…

    Kommende Veranstaltungen im April

    27. März 2018 8 Stimmen und Kein Kommentar

    Der April ist noch einmal ganz im Zeichen der Spiele, während es dann die Events im Mai vornehmlich um Comics drehen.

    Los geht es mit der Ork Con in Schweinfurt. Von Samstag, dem 7. April 10:00 Uhr bis Sonntag, dem 8. April 18:00 Uhr könnt ihr 32 Stunden nonstop Zocken. Auf dem Programm stehen Tabletop Spiele, jede Menge Rollenspiele, Tradin Card Turniere und Brettspiele. Der Klassiker aus Schweinfurt jetzt zum dritten Mal in der Neuauflage. Und wir sind natürlich mit einem Stand am Start.

    Das zweite große Ereignis findet zwei Wochen später in Würzburg statt. Natürlich haben wir auch auf der Main Würfel Con einen Stand. Am 21. April ab 10:00 Uhr wird im Cafe Dom@in gespielt. Rollenspiele für jeden. Kiddies und Neulinge sind genauso willkommen, wie alte Hasen. Wer also einmal Lust hat, die Welt der Fantasyspiele kennenzulernen, kommt hier voll auf seine Kosten. Rollenspiele und vieles mehr. Die Convention steht in diesem Jahr unter drei Themen: Zukunft, Helden & Horror. Neben jeder Menge Rollenspiel gibt es auch Brettspiele und ähnliches zum Kennenlernen. Wir freuen uns auf euer kommen.

    Außerdem gibt es auch im April wieder eine Auflage von KaZus Spielbar. Am Vorabend der Main Würfel Con findet zum dritten mal in diesem Jahr die Spielbar statt. Am 20. April ab 18:00 Uhr stehen euch wieder in der AMV zur Verfügung. Erklären, coachen und zeigen, damit ihr euch auf das Wichtigste konzentrieren könnt, nämlich Spielen und Spass haben…

    27. März 2018 8 Stimmen und Kein Kommentar

    Der April ist noch einmal ganz im Zeichen der Spiele, während es dann die Events im Mai vornehmlich um Comics drehen. Los geht es mit der Ork Con in Schweinfurt. Von Samstag, dem 7. April 10:00 Uhr bis Sonntag, dem 8. April 18:00 Uhr könnt ihr 32 Stunden nonstop Zocken. Auf dem Programm stehen Tabletop weiterlesen…

    In Kalabrien

    24. März 2018 8 Stimmen und Kein Kommentar

    Peter S. Beagle
    IN KALABRIEN.
    Ü: Oliver Plaschka
    (In Calabria / 2017)
    Stuttgart, Klett-Cotta (Hobbit Presse), 2018, 164 S.
    ISBN 978-3-608-96217-8

    Von Peter S. Beagle, einem der profiliertesten und beliebtesten Fantasy-Autoren der USA, erscheint bei uns in Deutschland leider nur alle „heilige Zeiten“ einmal ein Buch. Dafür kann man jedes dieser Bücher, beginnend mit HE! REBECK!, dem Erstling aus dem Jahr 1960, bis hin zum gerade in der Hobbit Presse veröffentlichten IN KALABRIEN unbesehen kaufen – es erwartet den Leser ein einzigartiger Genuss.
    Beagle gehört zu den ganz großen Stilisten des Genres. Auch wenn er vielen nur durch den (verfilmten) Mega-Bestseller DAS LETZTE EINHORN (1968) bekannt ist, lohnt es sich doch immer, seinen zumeist eher leisen und auf genauesten Beobachtungen der menschlichen Eigenschaften beruhenden Geschichten zu folgen. So entwickelt IN KALABRIEN seinen Sog durch die liebenswerten und empfindsamen Beschreibungen der Protagonisten (und ihrer Haustiere), nimmt Fahrt auf durch die unerwartete Begegnung mit einem mystischen Wesen und steigert sich fulminant, bis hin zum brutalen Einbruch der modernen Welt in ein idyllisches Bauernkaff im Süden Italiens.
    Die von Oliver Plaschka angenehm flüssig übersetzte Novelle zeigt den 1939 geborenen Beagle auf der Höhe seiner Erzählkunst und hinterlässt am Ende einen (kleinen) Kloß im Hals und ein Tränchen im Augenwinkel.

    Horst Illmer
    warenkorb

    In Kalabrien
    im Webshop bestellen oder via e-mail im Laden…

    24. März 2018 8 Stimmen und Kein Kommentar

    Peter S. Beagle IN KALABRIEN. Ü: Oliver Plaschka (In Calabria / 2017) Stuttgart, Klett-Cotta (Hobbit Presse), 2018, 164 S. ISBN 978-3-608-96217-8 Von Peter S. Beagle, einem der profiliertesten und beliebtesten Fantasy-Autoren der USA, erscheint bei uns in Deutschland leider nur alle „heilige Zeiten“ einmal ein Buch. Dafür kann man jedes dieser Bücher, beginnend mit HE! weiterlesen…

    Pegasus Spiele Osteraktion und die Spielbar III

    21. März 2018 5 Stimmen und Kein Kommentar

    Pegasus Osteraktion: Coole Preise bis 7.April!

    Pünktlich zu KaZus Spielbar gibt es eine Pegasus Osteraktion mit attraktiven Preisen für viele aktuelle Spiele. Neben Istanbul und Imperial Settlers, die zu meinen absoluten Favoriten im Bereich Mehrspieler zählen, steht zum Beispiel auch Raptor als Zweipersonenspiel auf der Liste. Klassiker wie Munchkin dürfen natürlich auch nicht fehlen!

    Das Angebot gilt bis zur Ork Con (7.April) in Schweinfurt, am Ende der Osterferien.
    (Die Sonderpreise sind speziell für den stationären Handel, daher gelten sie im Laden und nicht im Webshop)

    Expertenspiele:

    • Great Western Trail, € 34,-
    • Junta, € 24,-
    • Mombasa, € 34,-
    • Robinson Crusoe, € 34,-

    Funspiele:

    • Bam!, € 17,-
    • Munchkin 1+2, € 17,-
    • Munchkin Freibeuter 1+2, € 17,-
    • Munchkin Fu 1+2 € 17,-

    Kennerspiele:

    • Die Zwerge, € 34,-
    • Imperial Settlers, € 29,-
    • Istanbul *Kennerspiel des Jahres 2014*, € 29,-
    • Raptor, € 19,-
    • Reworld, € 34,-

    21. März 2018 5 Stimmen und Kein Kommentar

    Pünktlich zu KaZus Spielbar gibt es eine Pegasus Osteraktion mit attraktiven Preisen für viele aktuelle Spiele. Neben Istanbul und Imperial Settlers, die zu meinen absoluten Favoriten im Bereich Mehrspieler zählen, steht zum Beispiel auch Raptor als Zweipersonenspiel auf der Liste. Klassiker wie Munchkin dürfen natürlich auch nicht fehlen! Das Angebot gilt bis zur Ork Con weiterlesen…

    Star Wars Legion und die Spielbar II

    21. März 2018 9 Stimmen und Kein Kommentar

    Am Freitag, dem 23. März ist ja wieder KaZus Spielbar und der Gerd hat groß angekündigt, dass er Star Wars Legion mitbringen wird…

    Da wir mit Tabletop ja nicht mehr so viel machen und ich nicht wirklich Kontakt zur Würzburger Szene habe, hat mein Hilferuf natürlich auch nicht so wirklich Adressaten gefunden ;-(. Deswegen hab ich mich jetzt halt selbst hingesetzt, damit wir am Freitag nicht mit rohem Plastik spielen müssen. Ist schon ne Weile her, dass ich mich mit Bemalung von Miniaturen beschäftigt habe. Ich bin definitiv ein wenig aus der Übung und meine Augen sind auch nicht mehr das, was sie mal waren ;-). Trotzdem hab ich an zwei Abenden jetzt im Schnellverfahren die Minis zumindest spielbar gemacht. Gar nicht mal so katastrophal – zum Zocken reichts.

    Morgen, am 22.März ist weltweiter Erstverkaufstag und ich hab das Spiel jetzt schon ein paar mal ausprobieren können. Für KaZus Spielbar passt das mit dem Einsteigerszenario und den etwas reduzierten Einsteigerregeln trotz Tabletop sehr gut in den Rahmen, auch zeitlich… Also wird Star Wars Legion auf jeden Fall dabei sein. Wie immer natürlich auch viele andere Spiele zum Testen und Kennenlernen. Ich freu mich!

    (Da ich ein wenig im Star Wars Fieber bin, habe ich gleich ein paar Bilder in der Galerie untergebracht. Meine Künste sind sicher nicht die Besten, aber für High Speed ist das Ergebnis, denke ich, ganz passabel…)

     

    21. März 2018 9 Stimmen und Kein Kommentar

    Am Freitag, dem 23. März ist ja wieder KaZus Spielbar und der Gerd hat groß angekündigt, dass er Star Wars Legion mitbringen wird… Da wir mit Tabletop ja nicht mehr so viel machen und ich nicht wirklich Kontakt zur Würzburger Szene habe, hat mein Hilferuf natürlich auch nicht so wirklich Adressaten gefunden ;-(. Deswegen hab ich weiterlesen…

  • Neu im Laden eigetroffen

  • Kino Kino

  • Seiten

  • Archive

  • Do NOT follow this link or you will be banned from the site!